Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

420 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Beziehung, Ehe, Treue ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:03
Ich bin oft Situationen begegnet, wo Mann/Frau seinen/ihren Partner betrogen hat und Freunde und Familie u. Ä sofort den Betrogenen in Schutz genommen haben ohne die Hintergründe wirklich zu wissen.

Ich möchte von vorneherein klar stellen, dass ich jetzt nicht Personen in Schutz nehme, die aus Spaß gerne Menschen wehtun, sondern ich bin persönlich der Meinung, dass oft Menschen Gründe haben ihren Partner zu betrügen. Ich weiß, das es sich hart anhört, allerdings habe ich oft in meiner Umgebung die Situation gehabt, dass oft derjenige der sein Partner letzendlich betrogen hat, oft andere Wege versucht hat.
Ein guter Freund von mir z.b hat geheiratet und er war wirklich einer, der sich von seiner Mutter und Schwester immer schon sehr beeinflussen lassen hat und er hat auch Sprüche in ihrer Gegenwart rausgehauen wie z.b : " Meine Schwester oder Mutter werde immer für mich da sein, aber bei dir weiß man es nicht". Er hat sie auch gezwungen, zu irgendwelchen Familienveranstaltungen zu gehen, da seine Eltern sonst keinen guten Eindruck von ihr hätten.
Sie hat am Ende auch versucht sich von ihr zu trennen, aber er war der Meinung, sie sollte sich nicht so "anstellen" und hat sie immer wieder rumgekriegt. Irgendwann als sie die Gelegenheit hatte, hat sie ihn betrogen. Und nun, wie ich es gehört habe, lebe nicht mehr in Deutschland, reden alle über sie, was für eine Sch... sie ist. Wie beurteilt ihr die Situation bzw ähnliche Situation??

Ich persönlich bin selber verheiratet und würde mich mein Mann irgendwann, was ich mir natürlich nicht absolut Wünsche, betrügen , würde ich erstmal nachdenken bzw die Erklärungen von ihm mir anhören, bevor ich mich zu etwas entschließe.
Vor allem würde ich und auch nicht er zulasen, dass Eltenr, Geschwister oder andere so ein starken Einfluss auf unser Beziehung ausüben.


6x zitiertmelden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:13
Wer betrügt hat Mist gebaut und das Vertrauen des Partners missbraucht.

Das es „erklärende“ Umstände Geben kann, klar, kann es. Macht es nicht besser nur verständlicher.

Ich kann die Situation die du erzählt hast nicht kommentieren da ich die Geschichte und die Personen im Detail nicht kenne.
Ob Alternativen wie Trennung, offene Aussprache, Beteuerungen von Besserung etc. Teil der Geschichte waren. All das und manches mehr sind Optionen. Dazu kommen Charakter, Abhängigkeiten, Persönlichkeiten etc.
Eben all die Dinge die etwas erklärbar machen.


1x zitiertmelden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:16
Zitat von filizfiliz schrieb:oft Menschen Gründe haben ihren Partner zu betrügen.
ja, gibt es. Manchmal Gründe die ich verstehe und in Ordnung finde.


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:22
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Das es „erklärende“ Umstände Geben kann, klar, kann es. Macht es nicht besser nur verständlicher.
stimme ich die teilweie zu, aber manche menschen, kapieren es einfach nicht, das es besser iśt sich zu trennenund sind so anhänglich, dass es wirklich teilweise belästigung ist.


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:25
@filiz
Ja, da sind wir uns einig. Ich verurteile auch nicht. Wie gesagt, dazu muss man immer den Einzelfall mit Hintergründen und der Geschichte dazu kennen.

Ob es einen „Schuldigen“ gibt, ob beide oder jemand von außen. Shit ist die Situation auf jeden Fall.


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:28
@Cachalot
bevor ich mein mann geheiratet habe, war meine oberste Priorität nie ein mann zu nehmen, der ein "Muttersöhnchen" ist. Bei diesem fall was ich geschildert habe, war es von anfang an klar, das seine mutter an der obersten priorität ist


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:31
@filiz
Ist das die Ursache? Die alleinige? Oder eine von mehreren? Liegen diese alle bei ihm? Oder hat auch sie in der Zeit davor Fehler gemacht?

Mach es dir nicht zu einfach.
Muttersöhnchen. Klar. Verzeihlich, sie kann nix dafür
(Ist jetzt extra so provozierend geschrieben)


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:36
@Cachalot
ich kenne ihn sehr gut :-) und habe damals in der rolle als gute freundin immer ihm die ratschlag gegeben, sich von einer mutter abzukapseln, aber er hat es nie eingesehen. Ich würde einem mann eher ein betrug verzeihen, als jemand der seine mutter über mich stellt


2x zitiertmelden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:38
@filiz
Und wie gut kennst du sie?
Wie tief bist du über die Beziehung der beiden informiert?
Ihre Gemeinsamkeiten, ihre Wünsche, Ziele, Träume? Ihre Streits, ihr Hobbies, Freunde etc?


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:49
@Cachalot
ich habe sie ein jahr kennengelernt, ihr fehler war, vorher ihn nicht richtig kennenzulernen. Allerdings macht man leuten oft ein "Vorwurf", dass sie keinen Vertrauen zu Menschen haben und das sie bevor sie ein Schritt machen alles "abchecken" müssen. Ich musste mir z.b oft anhören, wie paranoid ich sei, da ich oft versuche bis ins kleinste detail zu gucken.


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:52
@Kybela
kann ich nur zustimmen, der fehler liegt selten nur an einer partei


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:54
@filiz
Dann bist du nicht soooo tief in ihrer Beziehung drin. Dann sei vorsichtig mit der einen Sache. Vielleicht stimmt es auch.
Ich überspitze wieder
Vielleicht hat sie aber diverse Beziehungen gehabt? Betrügt regelmäßig?


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 16:59
@Cachalot
ich würde es nicht ausschließen, aber wenn man gemeinsamen freunden glauben soll, hat sie alles versucht die beziehung zu retten. und das sind freunde, den ich vertraue. allerdings kann man nie 100% es ausschließen, bezüglich deiner aussage.

Aber findest du nicht, dass aussagen wie, "meine mutter und schwester sind mir wichtiger als meine eigene ehefrau" nicht provozierend???Ich könnte es mein ehemann tatsächlich nicht verzeihen und ich würde mich sofort trennen


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 17:29
Solche Aussagen würde ich zurückweisen. Entweder er (in meinem Fall eher eine „Sie“) will eine Beziehung mit mir oder mit seiner Mutter.
Klaro. Wobei ich das hier vom Sessel aus sage. Ohne irgendwelche Gefühle für die andere Person zu haben.


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 17:31
@Cachalot
Ganz genau und solche Menschen, die so eine Einstellung haben, sollten einfach keine Beziehung eingehen und anderen das Leben schwer machen.


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 17:37
@filiz
Nur ist das Leben halt nicht so einfach. Es gibt da noch mehr Punkte.

Ich nehme an sie hat ihn geliebt. Dachte vielleicht sie kann ihn ändern, ihn an sich binden und die Mutterbeziehung ersetzen/lösen oder was weiß ich. Wobei das gefährlich ist. Wer will sich schon gerne ändern.
Vielleicht hat sie diese Situation auch falsch eingeschätzt. Oder oder oder.

Wie gesagt. Wer aus dem Wissensstand den ich von der Storry habe versucht einem die Schuld zuzuweisen, der handelt Verantwortungslos


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 17:41
@Cachalot
Menschen zu ändern, scheitert oft. Ich bin der Meinung, dass ich nicht mein Ehemann erziehen muss, das ist die Aufgabe seiner Eltern bzw war. Und manche Einstellungen sind so tief verwurzelt, dass man es nicht ändern kann. Ich jedenfalls, habe mich immer von Männern ferngehalten, die ihre eigenen Eltern als fehlerlos gesehen haben. Wenn man sich auf solche Menschen einlässt, ist eins sicher, bei einem Konflikt stehst du ganz alleine da


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 17:43
@filiz


Schönes Thema. Ich möchte es noch ein klein wenig weiter spinnen...

Live erlebt:

Bahnhof;
Deutsches Pärchen ca. 6 Reihen vor mir.
Frau sagt irgendetwas zu ihrem Freund/Mann. Der schlägt daraufhin auf die Frau ein. Frau geht zu Boden. Mann (Dreckschwein) tritt nochmal auf seine am Boden liegende Frau/Freundin ein.
Security kommt angerannt, zehrt den Schläger nach draußen. Menschen helfen der blutenden Frau auf. Frau reißt sich los und rennt weinend und kreischend ihrem Schlägertyp hinterher: "Schatz Schatz, es tut mir leid, ich liebe dich".

Ich daraufhin zu meinem Kumpel leise: "Eigentlich hätte die Alte noch einen Schlag wegen Dummheit verdient gehabt."

Tja, juristisch ist es natürlich etwas ganz anderes, aber moralisch haben einige Opfer auch irgendwo selber schuld. War bestimmt nicht das erste Mal, dass er seine Frau/Freundin geschlagen hatte.


Und zum Thema Betrug;

Auch da gibt es nicht nur Schwarzweiß. Wer seine Partnerin/Partner vernachlässigt, muss sich nicht wundern, wenn...

Wer sein Gegenüber schlecht behandelt, muss sich nicht wundern, wenn..

Wenn der Mann nicht mal ohne die Erlaubnis seiner Frau alleine ins Kino gehen darf und sie auch ansonsten alles bestimmen will wie ein herrschsüchtiger Drache - dann sollte sich Frau nicht wundern, wenn der Mann sie betrügen wird.
Natürlich könnte Mann auch gleich die Scheidung einreichen, würde ich eher empfehlen, macht schneller frei für Neues.


3x zitiertmelden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 17:51
@rhapsody3004
Echt heftig, was du erlebt hast. Aber ich glaube solche Fälle sind wirklich nicht ein Einzelfall. Mein bester Freund, der für mich wie ein großer Bruder war, musste aufgrund seiner Eltern eine Zwangsehe eingehen, er hat seine Frau nie geliebt. Klar kann man nun sagen, warum er hätte einfach nein sagen können, aber er wäre aufgeschmissen, denn er war auf den Betrieb seines Vaters angewiesen und hinzu kommt er war damals sehr jung. Trotz zwei Kinder, die trotz ohne Gefühle entstanden sind, hat er sich am Ende von ihr getrennt und sie hat sich nicht dagegen gestellt. Es war klar, dass sie auch von ihrer Familie gezwungen worden ist, allerdings hatte sie soviel stolz, ihn nicht anzubetteln, weil sie Angst hatte ohne nichts dazustehen. Er hat sie einmal während der Ehe auch betrogen, was ihm immer leid getan hat, aber sie hat es ihm nicht übel genommen, weil ihr klar war, zu dem Zeitpunkt bzw schon immer, dass er sie nicht freiwillig geheiratet hat genauso sie ihn. Nachdem er sich getrennt hat, musste dieser Mann sich anhören, warum er es so lange augehalten hat, 14 Jahre, und sich trennt. Manche Menschen können wirklich nicht beurteilen, in welcher Situation jemand steckt, aber hauptsache sie geben ihren Senf dazu.


melden

Betrug - Ist wirklich nur der "Täter" alleine dafür verantwortlich?

08.12.2019 um 17:52
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Auch da gibt es nicht nur Schwarzweiß. Wer seine Partnerin/Partner vernachlässigt, muss sich nicht wundern, wenn...
Auch hier müsstest du sagen "selber schuld" wie im ersten Beispiel.

Abhängigkeitsverhältnisse sind nie rational. Von außen entsteht da schnell ein falsches Bild.


melden