Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kritisches Buch

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Gesellschaft, Buch, Kritik
StarlessAeon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:18
Hey liebe Allmys,

habe mir vor kurzem ein ziemlich kritisches Buch gekauft (nur zur Info: Das soll KEINE!! Werbung sein!! Ich will hier einfach nur den Inhalt diskutieren.)

Hier ein kurzer Auszug:

Was hält die deutsche Gesellschaft zusammen? Wird die Kluft zwischen reich und arm, intelligent und doof wirklich immer größer, und sind wir nicht alle schon längst in einem Strudel der allgemeinen Doofheit gefangen? Ob Bildungsbürger oder Ballermann, Brauchtumspatrioten oder Multikultispießer –sind sie alle »typisch deutsch« oder einfach nur »typisch dumm«?


Nun meine Frage dazu: Was haltet ihr davon? Hat der Auto recht oder übertreibt er? Nur von der Aussage ausgehend die ich hier gepostet habe?

Freue mich auf Antworten :)


melden
Anzeige

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:19
Alles subjektive Auffassungen die natürlich überzeugend klingen, damit das Buch verkauft wird.


melden

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:21
@RobbyRobbe
Jede Aussage ist nunmal subjektiv. Wir sind Menschen und können weder objektiv denken oder handeln. ;)

@StarlessAeon
Mit der Aussage kann ich an sich nichts anfangen. Der will wohl einfach nur Geld mit den Aussagen machen, die eh schon jeder kennt. :D


melden
StarlessAeon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:22
@RobbyRobbe

Ich hab ja deswegen absichtlich Titel und Auto weggelassen....

@Mereel

Ja, okay, das was ich geschrieben hab, steht auf dem Buchcover, aber das andere, na ich weiß jetzt auch grad nicht wie ich das jetzt am besten schreiben soll damit sich das nicht als Aufforderung anhört sich das Buch zu kaufen :vv:


melden

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:23
@StarlessAeon
Also für mich wärs nix. Sorry.


melden

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:26
Da sollte ich schon mehr lesen von dem Buch, um zu diskutieren. Das mit Reich und Arm stimmt auf jedenfalls.
Das mit doof oder intelligent kann man nicht so genau sagen.

Ob Bildungsbürger oder Ballermann, Brauchtumspatrioten oder Multikultispießer –sind sie alle »typisch deutsch« oder einfach nur »typisch dumm«?

Ist nur eine Pauschalaussage, solche Zeitgenossen gibt es auch in den anderen Länder.


melden

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:26
@StarlessAeon

Auf Amazon hat das Buch aber verdammt schlechte Reviews bekommen... ^^


melden

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:27
@Thawra
Ah haste auch gegoogelt wa. :D Also ich hab die schlechten Reviews auch gesehen. ^^


melden
StarlessAeon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:28
@Thawra

Mag sein, aber ich frag ja jetzt nicht nach den Reviews auf Amazon, sondern nach eurer Meinung ;)


melden

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:29
@StarlessAeon

Und welche Meinung soll ich bitte von einem Buch haben, das ich nicht gelesen habe?


melden
NagaSadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:30
@StarlessAeon

hört sich unglaublich langweilig an, und die dort genannte These habe ich abgewandelt schon
oft woanders gehört ... nicht neues


melden
StarlessAeon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:30
@Thawra

Ich sagte doch im ersten Post dass sich das nur auf den Auszug beziehen sollte ^^


melden

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:31
@StarlessAeon

Da ist aber kein Inhalt, sondern drei ziemlich langweilige Fragen...


melden
StarlessAeon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:31
@NagaSadow

Das wundert mich nicht. Das ist schön älter.


melden
SOAK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:33
@Thawra
Word!


melden

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:34
@StarlessAeon

Und worum geht es in dem Buch allgemein?
Kannst du mal eine Inhaltsangabe oder sowas posten? Wenn ich über eine bestimmte Aussage diskutieren soll, wüsste ich schon gerne, wer diese Aussage in welchem Zusammenhang gemacht hat ;)


melden

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:35
Also wenn das Buch auch so geschrieben ist wie der Klappentext, dann ist der Autor schon mal ein Beispiel für folgende Behauptung: "...und sind wir nicht alle schon längst in einem Strudel der allgemeinen Doofheit gefangen?"


melden
StarlessAeon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:35
Moment ich such grad nach einem kleineren Text worüber es geht. Aus dem Buch selbst und nicht vom Einband.


melden
StarlessAeon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:38
So verdienten laut Statistischem Bundesamt vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Jahre 2008 durchschnittlich 41 509 Euro brutto, also 3459 Euro im Monat. 1 Da wüsste die übergroße Mehrheit der Arbeitnehmer aber was davon.
Der Durchschnittstrick ist denkbar simpel: Angenommen, die 7,8 Milliarden Euro schwere Susanne Klatten spielt mit drei völlig mittellosen Gigolos Schafskopf. Dann besitzt im Schnitt jeder Spieler 1,95 Milliarden Euro. Und wenn einer von ihnen acht Glas Bier trinkt, die anderen aber Selters, so haben sie im Schnitt dennoch jeder zwei Bier intus. Dieser Nonsens liegt freilich nicht (nur) am mangelnden Fachwissen und gesunden Menschenverstand der Statistiker.
Vielmehr sollen die sich ständig vergrößernden Einkommens- und damit Klassenunterschiede auf pseudomathematischem Wege eingeebnet werden.

Das Durchschnittsvermögen eines Deutschen liegt bei über 60 000 Euro.
Mich würde brennend interessieren, wer meine fehlenden 59 000 Euro hat!
Kommentar in einem Internetforum

Es scheint also etwas dran zu sein an jenem Satz, der Winston Churchill zugeschrieben wird, nach Recherchen des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg aber vermutlich von Joseph Goebbels stammt: »Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe.«
Allen wunderschönen Erfolgszahlen zum Trotz fragt sogar der nicht gerade linksradikale Focus: »Wohlstands- oder doch eher Klassengesellschaft?« Und fast zwei Drittel der Wahlberechtigten sind der Überzeugung, es gebe keine Mitte mehr, nur noch oben und unten. Aber nicht nur das Arm-Reich-Gefälle spricht gegen die Betrachtung der Deutschen als uniforme Masse.
So unterteilen die Trendforschungspäpste vom Institut sinus sociovision in einer ausführlichen Studie die Gesellschaft in zehn Milieus, denen sie auch gleich genaue Prozentzahlen zuordnen:
• Die Abgehängten (26 Prozent)
• »Opa« und »Muttchen« (15 Prozent)
• Zwischen den Stühlen: die mittlere Mittelschicht (24 Prozent)
• Immer fast, doch nie ganz oben: in der Mitte und nach oben (25 Prozent)
• Die da oben: die Gewinner (10 Prozent)


Und noch einiges mehr. Aber dabei belasse ich es jetzt, sonst artet das zu sehr aus.


melden
Anzeige

Kritisches Buch

14.11.2012 um 21:41
@StarlessAeon

Hast du das jetzt selbst geschrieben oder aus dem Buch, welches du diskutieren möchtest, abgeschrieben?
Irgendwie versteh ichs noch nicht so ganz...


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden