Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

50 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Nase, Untergewicht, Wächst ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 19:41
@Hornisse
Ich denke schon, dass manche Magersüchtige durchaus in der Lage sind, ihre Nasen objektiv einzuschätzen. Die Körperwahrnehmungsstörung beschränkt sich doch hauptsächlich auf die Schlankheit des Körpers


1x zitiertmelden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 19:47
@Toma23
Kein Arzt wird dir ohne Untersuchung ein Telefondiagnose stellen.
Was hindert dich hinzugehen und dein Problem zu schildern?


1x verlinktmelden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 19:47
@Toma23
Ich denke nicht, dass es einen Zusammenhang zwischen Untergewicht und Nasenwachstum gibt. Die Nase wirkt durch Untergewicht einfach viel größer, weil sie durch die eingefallenen Wangenknochen hervorsticht. Und Magersüchtige haben meist nicht nur eine Wahrnehmungsstörung ihres Körpers, sondern auch ihres Aussehens. Viele finden sich hässlich. Die können das dann nicht objektiv beurteilen.


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 19:48
@Toma23

das denke ich nicht..

letztendlich dreht es sich nur um den Körper ja.. es eben das einzige ist, sie unter Kontrolle haben. Doch die Ursachen liegen ja ganz woanders. Sie sind so vielfältig.. doch klar ist.. sie werden immer irgendwas zu bemängeln haben.

Essstörungen sind meiner Meinung die schlimmste Sucht. Man dagegen ankämpfen muss das der Mensch braucht. Daher es wichtig ist frühzeitig einzugreifen. Die Heilungschanchen sind sehr gering. Meist auch eine Suchtverlagerung vorprogrammiert.


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 19:52
Es steht im Internet unter Auswirkungen von Untergewicht, dass verstärkt Wachstumshormone ausgeschüttet werden.
Die Frage ist nun: Reichen die, um die Nase wachsen zu lassen oder braucht man dazu eine Erkankung wie Akromelagie?


1x zitiertmelden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 20:01
@Toma23
Zitat von Toma23Toma23 schrieb:Es steht im Internet unter Auswirkungen von Untergewicht, dass verstärkt Wachstumshormone ausgeschüttet werden.
Kannst du das mal verlinken?


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 20:08
"Erhöhte Wachstumshormon- und Kortisolspiegel, Änderungen des peripheren Metabolismus von Schilddrüsenhormonen und Störungen der Insulinsekretion können gleichfalls vorliegen."


http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:khBB8qFVuwQJ:arbeitsblaetter.stangl-taller.at/SUCHT/Anorexie.shtml+folgen+magersucht+wachstumshormon+haushalt&cd=3&hl=de&ct=clnk&gl=de

@Zyklotrop

hier zum beispiel

und das hier war der grund für meine frage: http://board.netdoktor.de/Ernaehrung-Diaeten/Stimmt-es-dass-die-Koerperbehaarung-bei-Magersucht-und-Bulimie-zunimmt-q3593.html

meint sie, dass die wirkung der nase größer wird, weil das Gesicht ja abnimmt, oder dass die Nase selber wächst?


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 20:13
@Toma23
Wenn ich das richtig verstanden habe, berichten bei beiden Antworten Laien auf Basis von Hörensagen.
Das ist ihnen aber auch bewusst, deshalb der häufige Gebrauch des Konjunktivs.


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 20:14
@Zyklotrop
ja natürlich leien :D

Aber es macht Leien wie mir Angst

Was ist jetzt deine Prognose, Doc? Ist das möglich? ;)


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 20:16
@Toma23
Das mit der Behaarung stimmt, vor allem die flaumartigen Haare aufm Rücken kommen bei Magersüchtigen vor. Aber die verschwinden wieder, sobald man Gewicht aufbaut. Ich glaube trotzdem nicht, dass die Nase bei Magersucht wächst. Bei Magersucht versucht der Körper alle möglichen Sachen runterzufahren wie Menstruation usw., woher soll der Körper auch die Energie fürs Nasenwachstum hernehmen? Ich finds unlogisch.


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 20:20
@Daenerys
Genau, es ist unlogisch.
aber das ist so vieles

Gibt es denn keinen, der da selber Erfahrungen gemacht hat mit Untergewicht?


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 20:20
@Toma23
Das ist nicht meine Baustelle, deshalb der Ratschlag dir einen kompetenten Arzt zu suchen.
Ich konnte keinen Hinweis finden, dass ein zu hoher Somatropinspiegel durch Mangelernährung ausgelöst wird.


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 20:24
@Toma23
Ich kann dir nur meine Erfahrung schildern: Ich hatte mal eine magersüchtige Phase mit Untergewicht und da hatte iich diese charakteristischen Haare auf dem Rücken. Aber ich war kein extremer Fall, meine Periode ist z.B. nie ausgeblieben. Nein, meine Nase ist nicht gewachsen, jedenfalls habe ich es nicht mitbekommen. Ich litt aber auch nicht jahrelang darunter. Frag zur Sicherheit einen Arzt, um dich zu beruhigen, aber ich finde, du machst dich da grundlos verrückt.


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 20:29
@Daenerys
danke für dein Vertrauen :)

Ich hoffe dir geht es jetzt besser, aber das müssen wir ja nicht hier besprechen
Du kannst mir schreiben, wenn du möchtest :)

hmm okay, ja ich ruf ihn an.. wenn er darauf eingeht.


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

18.01.2013 um 20:32
@Toma23
Beitrag von Zyklotrop (Seite 2)

Du wirst dich schon hinbemühen müssen.


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

19.01.2013 um 04:32
ich weiß dass nase und ohren mit dem alter ständig weiter wachsen.. jedoch so minimal, dass man es nichtmal wirklich bemerkt.. erst nach nem vergleichsfoto, nach 40 jahren..


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

25.01.2013 um 04:15
Ich habe vor einigen Jahren mal eine junge Frau kennengelernt, die mit 21 noch den Koerper von einer "kleinen" 11-12-jaehrigen behalten hat, aufgrund dessen, dass ihre starke Magersucht vor der Pubertaet angefangen hat.
Auch wenn sie damals geschafft hatte ihren BMI auf 17 zu bringen, hatte sich bei ihr koerperlich nicht viel weiterentwickelt oder veraendert, ausser Muskelgewebebildung und ein besserer mehr oder weniger stabiler Gesundheitszustand.

Hey...wieso sich solche Sorgen um eine Nase machen?
Es sind die Ohren, die niemals aufhoeren zu wachsen. :D


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

25.01.2013 um 07:55
Zitat von Toma23Toma23 schrieb am 18.01.2013:Ich denke schon, dass manche Magersüchtige durchaus in der Lage sind, ihre Nasen objektiv einzuschätzen. Die Körperwahrnehmungsstörung beschränkt sich doch hauptsächlich auf die Schlankheit des Körpers
Mit Sicherheit nicht! Jemand, der richtig Magersuechtig ist, sieht ja auch nicht wie schrecklich er im Gesicht ueberhaupt aussieht. Die Wahrnehmungsstoerung bezieht sich nicht nur auf die Schlankheit des Koerpers.

Was mich aber sehr wundert, ist, wie jemand mit Magersucht sich ausgerechnet um die Groesse seiner Nase Gedanken machen kann!


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

25.01.2013 um 09:30
@Toma23

Nase und Ohren wachsen ein Leben lang. Das sieht man oft an älteren Menschen, also würde ich mir da keine Gedanken machen. Denn deine Ohren und Nase wachsen auch weiterhin ... wie bei uns allen.


melden

Nase wächst durch Hormonüberschuss?

25.01.2013 um 10:04
@Alarmi
Man macht sich um jeden Scheiß Gedanken, damit man sich nicht um das Wesentliche Gedanken macht. Was hab ich selber mit massiven Untergewicht getrauert um meine Haare, die immer lichter wurden. Aber so musste ich mich weniger mit dem Gedanken auseinander setzen, dass ich langsam sterbe. Ausserdem fand ich mich schön so und fand es gräßlich, dass mir alle Haare ausfielen. Mein Ideal war zart und fragil zu sein, aber nicht mit Glatze und rissigen Nägeln und fahler Haut. Dürr hab ich mich gesehen, ich wusste immer wie dürr ich war. Und fand es toll. Aber ich hatte eine verdammte Wut auf meinen Körper, auf seine Zeichen und Reaktionen. Ich hatte ein Ideal, da wollte der Körper aber nicht mit.

Ich kann schon nachempfinden, wie die TE empfindet. Aber ich verstehe auch, wie bekloppt das von aussen wirkt. Und es IST ja auch bekloppt. Man stirbt langsam, aber irgendwie ist das nicht so präsent in dem Moment.

Muss dazu sagen, dass ich keine typische Anorexie habe. Es ist eher eine totale Mischung aus Anorexie und Bulimie. Starkes UG (mittlerweile aber viel besser), Amenorrhö, aber dennoch das Essverhalten einer Bulimikerin. Aber das ist ja meist so bei Essstörungen, dass die Symptome sich mischen. Interessanterweise fühlt man sich wirklich wohler, wenn man zunimmt. Also nein...so ist das nicht richtig, man hasst das und hat Angst, aber die Zwangsgedanken und das Fixieren auf "Unzulänglichkeiten" wird weniger. Das wiederum führt dazu, dass man entspannter wird mit der Zeit. Auf jeden Fall lohnt es sich dagegen anzukämpfen. Ich hab das Ziel irgendwann komplett aus diesem Gedankengulasch raus zu kommen und mich freier zu fühlen. Ich will nicht ewig so denken, nicht ewig so irres Zeug im Kopf rumschwirren haben.


melden