Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cesar Millan

496 Beiträge, Schlüsselwörter: Kraft Der Gedanken, Hundeflüsterer, Hundeerziehung, Cesar Millan
DeepThought
Diskussionsleiter
Profil von DeepThought
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 22:09
Gerne würde ich hier die Meinung der Allmyuser zu Cesar Millan lesen, der mir mit seinen Ansichten doch nach einigen von mir gesehenen Fernsehsendungen nicht mehr ganz aus dem Kopfe will.
Für alle, die ihn nicht kennen:
Cesar Millan wanderte in jungen Jahren illegal von Mexiko in die USA aus, wo er anfangs als Dogwalker und Hundetrainer arbeitete. Mit Hilfe von Will Smiths Ehefrau soll er dann zu seiner eigenen Fernsehshow - genannt Dogwhisperer - gekommen sein, die man zur Zeit auch über den Kanal sixx verfolgen kann.
72c029 cesarmillan2

Ich muss zugeben, sein Umgang und seine Methoden wie er verhaltensauffällige Hunde innerhalb kürzester Zeit resozialisiert fasziniert mich, auch wenn seine Art und Weise von so manchen Fachleuten kritisiert wird.
Cesar Millan kommuniziert hauptsächlich mit den Hunden über seine Körpersprache, einem "Sch", "Hej" (das soll wohl als Ersatz für Knurrlaute dienen) und einem simulierten Biss mit seinen Händen bei Nichtgehorsam des Hundes bzw. wenn der Biss nicht hiflt auch über einen leichten Tritt. Er selbst betreibt ein psychologisches Hundecenter in LA, ist stolzer Besitzer von über 30 Hunden dort, die alle einen total ausgeglichenen und ruhigen Eindruck machen. Ich sehe seine Methoden nicht als Gewaltakt an den Hunden sondern als eine Art der Kommunikation.

http://www.youtube.com/watch?v=J2VK_1QsalI


Immer wieder tätigt Cesar Millan auch Aussagen, die doch etwas ins esoterische gehen. So spricht er davon, dass man nicht immer das bekommt, was man sich wünscht, sondern das, was man braucht um sich weiterzuentwickeln. Er spricht von einer Energie, die man als Rudelführer haben und ausstrahlen muß, davon, dass Dinge, vor denen man Angst hat ins Leben eintreten, man stets im hier und jetzt leben soll usw.
(Deshalb auch der Thread in der Rubrik "Menschen".)
Können Gedanken wirklich so eine Kraft erzeugen, dass sich das derart unbewusst auf die Hundewelt auswirkt? Das, was uns hier anhand der Gedanken und der Hundewelt gezeigt wird, betrifft das auch unser Leben? Immer wieder erinnern mich gewisse Szenen genau an das, was auch Dr. Joseph Murphy in seinen Büchern immer wieder behauptet.

e784f5 cesarmillan1

Ich habe Cesar Millan im Fernsehen auch schon mit mehreren Hunden spazieren sehen und es hat tatsächlich funktioniert.
Nun, was haltet ihr von seinen Methoden und Aussagen. :)


melden
Anzeige

Cesar Millan

14.03.2013 um 22:19
@DeepThought
was sagt bzw behauptet Dr. Joseph Murphy?


melden
DeepThought
Diskussionsleiter
Profil von DeepThought
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 22:22
@Artula
Na im Großen und Ganzen das Gleiche wie oben angeführt. :D
Das, was ihr fürchtet wird über euch kommen (Murphy zitiert halt gerne aus der Bibel, war ein evangelischer Pfarrer), das, was man aussendet an Gedanken, erntet man. Im Guten wie im Schlechten.


melden

Cesar Millan

14.03.2013 um 22:43
DeepThought schrieb:Können Gedanken wirklich so eine Kraft erzeugen, dass sich das derart unbewusst auf die Hundewelt auswirkt?
Er wendet hier das psychologische Prinzip der Wikipedia: Konditionierung an, das besagt, das die Aktionen, die ich als Chef/Rudelführer/Erzieher bestimme, positiv bestärke.
DeepThought schrieb:Das, was uns hier anhand der Gedanken und der Hundewelt gezeigt wird, betrifft das auch unser Leben?
In einer Erzieher Ausbildung/Pädagogik/Therapeuten Ausbildung werden diese und andere Kniffe gelehrt.
DeepThought schrieb: das, was man aussendet an Gedanken, erntet man. Im Guten wie im Schlechten.
Erzieherische Arbeit kann sich sehr langatmig gestalten.
Da ist es immer von Vorteil, wenn die Alphatiere dann, bevor man Tötungsgelüste gegenüber dem Zögling entwickelt, mal abgelöst wird, bevor, man böse Worte sät und diese später mal erntet.


melden

Cesar Millan

14.03.2013 um 22:54
Sein Energien-gequatsche nervt aber wenn das nicht alles gestellt ist, dann funktioniert das was er da tut.


melden
DeepThought
Diskussionsleiter
Profil von DeepThought
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:10
@paranomal
ja ich frage mich: Was ist dran an dem Energiegequatsche? :D


melden

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:13
@DeepThought
Klingt esoterischer als es ist. Er meint sicher unterbewusste Signale und Körpersprache.


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:14
@DeepThought
Ich finde ihn bisschen in der zeit stehen geblieben!
Und er bestaerkt keinen hund positiv, sondern arbeitet mit schmerz und angst der hunde!
Schon allein sein dummes "collar" gehoert verboten, sowas gehoert an den galgen und nicht an einen hundehals!
Sein berühmtes "sch" wird mit strom "konditioniert, und das ist auch schon das ganze geheimnis.
Das sieht man natuerlich nicht im tv, aber es sollte eigentlich jedem klar sein, dass ein hund, der sein fehlverhalten ueber jahre festigen kann, nicht in zwei stunden dog whisperer der perfekte hund wird!
Jedenfalls nicht mit methoden, die gut fuer den hund sind.


melden
DeepThought
Diskussionsleiter
Profil von DeepThought
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:19
@Haret
Schmerz müsste die Hunde aggressiv machen, ein ängstlicher Hund hat die Rute eingeklemmt, fällt mir jetzt bei seinen Hunden absolut nicht auf. Die wirken alle ausgeglichen. Du kennst doch sicher seinen Pitbull Teddy. Ich bin jetzt nicht so der Hundefachmann, aber einen Hund, der zu den sogenannten Kampfhunden gehört mit Schmerz disziplinieren?? Ich denke nicht, dass das funktioniert.
Bei manchen Hunden geht die Resozialisierung schnell, bei manchen ist ein längerer Aufenthalt in Cesars Zentrum notwendig, der dann auch dokumentiert wird. Verhalten als Rudelführer gegenüber dem Hund muß jeden Tag aus Neue ausgelebt werden, erfordert also tägliche "Arbeit" des Menschen. Niemand sagt, die Hunde sind in zwei Stunden wieder ganz okay.


melden

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:22
Der Hund heißt Daddy ...


melden
DeepThought
Diskussionsleiter
Profil von DeepThought
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:24
@Tussinelda
...und ist schon gestorben. Ich fand den immer total faszinierend, wußte erst gar nicht, dass das ein sogenannter Kampfhund sein sollte. Der Nachfolger heißt ja Junior.

"Vati" für einen Hund.. ich kann mich dran nicht gewöhnen. :D


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:25
@DeepThought
Nicht jeder hund wird bei schmerz agressiv!
Ich weiss ja jetzt nicht, in wie weit du einen hund lesen kannst, aber die hunde, mit denen er arbeitet, sehen alles andere als entspannt aus.
Und dieses gequatsche vom rudelfuehrer ist genauso ueberholt; hunde sind keine monster, die die weltherrschaft anstreben!
Dass die hunde in zwei, drei stunden wieder funktionieren, sagt er selbst oft genug in seinen sendungen, mit einem stolzen laecheln.
Nachdem die hunde zwei stunden fertig gemacht wurden, ununterbrochen am hals gepickst oder halb stranguliert wurden, gibt so ziemlich jeder hund klein bei.


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:29
@DeepThought
Das, was du so toll findest an seinen hunden, ist kein gehorsam, sondern um es mit seinen eigenen worten auszudrücken "ein gebrochener wille"!
Das ist sein ziel, bei jedem hund...


melden
DeepThought
Diskussionsleiter
Profil von DeepThought
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:29
@Haret
Klar, dass sie anfangs verunsichert sind, wenn ein Fremder plötzlich andere Verhaltensweisen ihnen gegenüber wie gewohnt an den Tag legt. Glaubst du denn, dass die Begeisterung aller Hundehalter, die mit Cesar gearbeitet haben, gespielt ist?
(Ich bin nicht besonders gut im Hundelesen, ich lese Katzen) :D

Na aber Daddy war doch kein gebrochener Hund.


melden

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:30
Wie Hunde mitunter miteinander umgehn wird der Typ sicher nicht schlimmer sein.


melden

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:30
Ja ich weiß, man darf bei der ganzen Sache nicht vergessen,dass das in den USA ist, die haben es nicht so mit Tierschutz und artgerechter Haltung . Und nicht alles,was César macht ist mit unserem Verständnis Tierhaltung und Erziehung betreffend vereinbar. Ich schreib morgen mehr dazu


melden
DeepThought
Diskussionsleiter
Profil von DeepThought
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:31
@Tussinelda
auja, und vielleicht kannst du mir bei seiner Methode erklären: Wann schnuppern die Hunde beim Spazieren - lesen sozusagen die Hundezeitung auf der Straße? Irgendwie geht mir das für die Hunde da ab.


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:34
@DeepThought
Ob das alles gespielt ist? ja denke ich! Fuer geld macht jeder das, was er unter anderen umstaenden vielleicht nicht so tun wuerde!
Teddy war wie ein lamm, aber damit er in seinem rudel bestehen konnte, musste wohl oder uebel auch er erstmal gebrochen werden.
Es gab eine sendung, ich weiss nur nicht mehr welche das war, da tanzte ein junger mann bisschen aus der reihe.
Er fragte cesar ploetzlich warum nur er selbst denn dieses "sch" machen duerfe?
Das war eine frage, die nicht einfach so gestellt wurde :D
Man sah ihm an, dass er gern mehr gesagt haette, hat es aber gelassen.
Cesar blieb erstmal die spucke weg, und wechselte dann elegant das thema...


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:37
@Tussinelda
Stimmt, in amerika gehoert auch ein stachelhalsband zur grundausstattung...


melden
Anzeige
DeepThought
Diskussionsleiter
Profil von DeepThought
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Cesar Millan

14.03.2013 um 23:41
@Haret
also du meinst, man bearbeitet die Hunde zuerst mit Strom und dann assozieren die Hunde Cesars "Sch" mit dem Stromschlag? Wieso sollen die Besitzer dieses "Sch"nicht sagen dürfen?


melden
357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden