Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Phänomen, Mytery, Richtlinien, Thread Erstellen, Vorgaben, Kanon, Leitfaden
Diese Diskussion wurde von Merlina geschlossen.
Begründung: Ähnliches bereits vorhanden: Diskussion: Rationale Erklärungen für Mysteriöses?

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 12:44
in der rubrik mystery wird oft über paranormale vorkommnisse gepostet, die der jeweilige threadersteller (TE) selbst oder im näheren umfeld erlebt oder gehört hat.

oft entstehen threads kurz nach dem jeweiligen phänomen und der TE verhaspelt sich in, für andere user, suspekt erscheinenden erklärungen.

das kann daran liegen, dass der TE in dem moment angst hat, weil er das phänomen nicht einordnen kann. dass er irritiert ist, weil rationale erklärungsversuche für ihn nicht sichtbar bzw. greifbar sind.
der gedanke an ein paranormales vorkommnis ist dann schnell als erklärungsversuch für das erlebte parat.

es geht in erster Linie nicht einmal darum ob es wirklich etwas paranormales sein könnte, sondern das ausklammern von rationalen gründen, die das ereignis vielleicht verursacht haben könnten.

um dies festzustellen bedarf es meinem denken nach eine art gerüst, an dem der TE sich nach möglichkeit und eigenem ermessen halten sollte, um auf allmystery die hilfe zu erhalten die ihm m.m.n. auch zustehen sollte. damit er nicht am ende als faker oder schlimmer noch als idiot hingestellt wird, und somit das eigentliche anliegen - hilfe und erklärung haben wollen- aus dem fokus rückt.

es geht hier nicht um einen spaßthread oder aus langeweile erstellten thread. fakethrads wird es in diesem bereich immer geben, dass ist auch mir klar, jedoch sollte jeder thread sachlich geführt werden und dem jeweiligen user bzw. TE geholfen werden.
was auch immer die ursache oder der grund war um hier einen thread zu eröffnen. für ihn ist/ war es wichtig.

um ihm vernünftig zu helfen sollten ein paar daten und fakten vorhanden sein, an denen sich auch die user orientieren können, die ihm antworten und das am besten im eingangspost. was mit einem "fragekatalog" vielleicht am ehsten sinn machen würde.

was ist für ein leidfaden, ein kanon oder wie immer es genannt werden sollte essenziell?
was sollte dort rein um klare aussagen und ein bild des geschehens zu erhalten?
ich selbst habe einige gedanken dazu, würde mich aber über eure vorschläge und anregungen freuen.


ich würde mich von daher freuen, wenn hier sinnvolle vorschläge gebracht, und eine themenorientierte diskussion geführt wird.
(fehler in wort und schrift könnt ihr wie immer ans klo tackern)

lg


melden
Anzeige

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 12:58
Diskussion: Rationale Erklärungen für Mysteriöses?

Der Thread reicht eigentlich schon.

Ich versteh voll und ganz was du meinst.

Leider lässt sich das nicht bewerkstelligen.

Zum einen ist es sehr schwer die Faker von den echt Suchenden abzugrenzen. Spätestens nach 2-3 Seiten kristallisiert sich raus ob es sich beim TE um ein gelangweiltet Kind handelt oder um einen Geschichtenerzähler oder um einen echt Ratlosen.


melden

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 12:59
outsider schrieb: leidfaden
Ich muss was gestehen. Ich habe Probleme mit meiner Stiefmutter am Telefon, richtig, rechtzeitig oder überhaupt angemessen reagieren zu können, weswegen ich mir einen Leidfaden aufgestellt habe und diesen Rechtschreibfehler bewusst eingebaut habe.

Deswegen tackere ich den deinen nicht ans Klo. Er mag seinen Sinn haben.

Davon unabhängig gebe ich dir hierbei Recht:
outsider schrieb:was auch immer die ursache oder der grund war um hier einen thread zu eröffnen. für ihn ist/ war es wichtig.


melden

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:05
Ach ja, eines fällt mir noch ein...

Ich halte persönlich von dem User @wobel sehr viel.
Der User besitzt ein ungewöhnlich großes Wissen über Baumängel und Vorschriften, etc.!

Wenn nun ein Thread kommt von einem jugendlichen User der von Kratzgeräuschen auf dem Dachboden berichtet, wird Wobel Erklärungen in Richtung Marder etc. geben.
Sachlich fundiert und freundlich...

Aber dann pampt der TE herum das unmöglich Viechzeuchs auf dem Dachboden sein kann.

Gut, mag ja so sein, aber wer wird wohl im Endeffekt recht haben?
Und wen wundert es wenn dann der Thread abgleitet in Gespamme und OT?

Hm, ich muss mich entschuldigen wenn meine Gedanken nicht klar rüber kommen.
Ich hab zum ersten mal seit Jahren Schnaps getrunken... :trollbier:


melden

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:11
Davon unabhängig gebe ich dir hierbei Recht:

outsider schrieb:
was auch immer die ursache oder der grund war um hier einen thread zu eröffnen. für ihn ist/ war es wichtig.
Und genau da fängt es ja schon an. Eben weil es sehr häufig nur Getrolle ist, kann man nicht einfach sagen, dass es für den TE wichtig wäre.

Kleine Kostprobe:

http://www.allmystery.de/themen/ug100474
http://www.allmystery.de/themen/ug100482
http://www.allmystery.de/themen/ug100419
Diskussion: Nur das Rauschen des Computers ? Oder etwas anderes ?
Diskussion: Womit haben wir es zu tun?
Diskussion: Hilfe! Was passiert hier ? Was ist das ?
http://www.allmystery.de/themen/ug100412
Diskussion: Bitte um Hilfe - Geistergestalt von Verwandtem gesehen!

Oder wie war das mit "Etwas war im Keller"?

Wie soll man bei so einer hohen Anzahl von Fakes nicht stutzig werden? DA ist das Problem, solche threads werden nicht konsequent genug verfolgt und die Ersteller auch nicht.


melden

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:15
@onuba
In manchen Foren können User erst nach gewisser Zeit oder nach einer bestimmten Anzahl Beiträge ihren ersten eigenen Thread eröffnen.

Nur das würde helfen. Zumindest gegen diese Kinderthreads.

Aber würde Allmy sich damit einen Gefallen tun? Was wäre denn ohne diese Kinderthreads?
Langeweile...

Es gibt gute Rubriken mit genialen Diskussionen.

Aber die Rubriken Mystery und Ufologie sind das RTL II von Allmy.

Purer Trash...


melden
sebmirax1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:17
Da gebe ich @onuba Recht.

Ich finde man sollte,besonders im mystery bereich sich etwas einfallen lassen
um themen zu eröffnen.


melden

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:20
@sebmirax1

Man sollte den Mysterybereich als das sehen was er ist.

Eine Rubrik wo Hans und Franz krude Storys erzählen können. Es sind durchweg unbeweisbare Behauptungen und als solche muss man sie auch sehen.

Ohne halbwegs gute Belege sind es einfach nur Geschichten.


melden

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:22
In diesem thread Diskussion: Diskussion: Bitte um Hilfe - Geistergestalt von Verwandtem gesehen! habe ich gestern gefühlte 100 mal nach Fotos gefragt, nichts, außer Ausreden. Und genau da müsste ein mod einschreiten und ein Foto verlangen. Bei Nichtbefolgen wird der thread geschlossen und der user gesperrt oder gar ausgeschlossen.
Wenn man den von mir erwähnten thread verfolgt, kann man sehen, dass es keine Zumutung für den TE war, schnell ein paar Bilder aus seinem Fenster zu machen.
Dies nur als Beispiel.


melden

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:24
@onuba

Ich sag ja, nicht der Zweifelnde sollte gesperrt/ermahnt werden, sondern der TE, dessen Geschichte von Widersprüchen wimmelt.

Wenn vollmundig Beweise angepriesen werden, aber nicht kommen, sollte der Thread bis zum erbringen des Beweis gesperrt werden.


melden

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:25
@amsivarier
Eben! Denk daran, dass einige user auf Grund Lügen einiger TE gesperrt wurden oder das Schreibrecht entzogen wurde. Ist das Gerecht?


melden

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:28
@onuba

Nein, das ist absolut unfair.

Klar, Allmystery will und muss sein Mystery-Image aufrecht halten, aber mit diesen Kinderfakethreads fällt das Niveau und die Glaubwürdigkeit.

Dann müssten die Mods jeden Neu-User/ Erstthread vor Veröffentlichung überprüfen.

Das würde zwar im Endeffekt genauso unfair sein wie unsere "Zerfetzungsorgien", aber die sind wenigstens unterhaltsam... ;)

Übrigens macht der Mod Statman in dem Bereich einen guten Job.
Er ermahnt diese Threadersteller...


melden
sebmirax1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:34
@amsivarier
Aber an den gewissenen beweisen haperts doch anscheinend.
Ob es jetzt nun geschichten sind oder nicht sollte doch jedem überlassen sein.

Das entscheidenste ist doch eigendlich ob es sich lohnt drüber zu distutieren.
Das entscheidet aber jeder für sich selbst find ich.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:35
@outsider
Ich verstehe Dein Anliegen und finde es auch gut, mir ist auch aufgefallen, wie TEs, von einer bestimmten Gruppe von Usern regelrecht fertig gemacht werden, in den Bereichen Mystery und UFOs.
Niemand hat etwas dagegen rationale Erklärungen anzubieten, aber die Art und Weise finde ich oft grenzwertig.
Natürlich gibt es auch TEs, welche aufgrund ihres Openers nicht anderes verdient haben, weil er miserabel und unlogisch geschrieben ist.
outsider schrieb: oft entstehen threads kurz nach dem jeweiligen phänomen und der TE verhaspelt sich in, für andere user, suspekt erscheinenden erklärungen.
Na ja, mindestens 50% der Threads beginnen mit: "Also mir ist vor zig Jahren, als ich noch ein Kleinkind war, folgendes passiert..."


melden

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:39
Da ist ein winziges Problemchen. Wie kann man es feststellen, dass der Thread nicht ein Fake ist?
Mir ist es aufgefallen, dass in der Sparte Mystery so viele Troll/Fake Threads erstellt wurden oder werden.
Darum sind hier die Allmyuser skeptisch und hinterfragen dies zuerst.
Das mit einem Fragekatalog wäre nicht schlecht, da würde sicher nicht 2 oder 3 Seiten lang dieselben Fragen kommen.
Aber sonst kann ich auch keine bessere Vorschläge bringen.


melden

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:49
amsivarier schrieb: Eine Rubrik wo Hans und Franz krude Storys erzählen können. Es sind durchweg unbeweisbare Behauptungen und als solche muss man sie auch sehen.

Ohne halbwegs gute Belege sind es einfach nur Geschichten.
... welche aber in 99% der "Fälle" durchaus auf rationalen Erklärungsansätzen aufgebaut sind ... so der TE diese annehmen will ... und Meiner Meinung nach trennt sich hier die Spreu vom Weizen ... will der TE wirklich Hilfe/Erklärungen geht Er zumindest auf die "Erklärungsangebote "der "Rationalisten" ein ...


melden
Anzeige

Kleiner Kanon zum Erstellen eines Threads in Mystery sinnvoll?

21.04.2013 um 13:53
Ich finde es teilweise aber auch problematisch hier nen Thread zu erstellen, ohne dass man gleich als Fake bezeichnet wird, oder systematisch fertig gemacht wird. Klar, es gibt viele Fakes und Leute, die einen nur trollen wollen, aber man bekommt kaum noch die Chance, sich zu rechtfertigen und vielen wird es da einfach zu blöd.

Ich habe auch vor kurzem erst nen Thread aufgemacht und der zweite oder dritte Post war schon, dass ich mir alles ausgedacht habe. Allerdings muss ich dazu sagen, dass wenn man sich darüber gar nicht groß aufregt, und sich nix draus macht, man trotz allem noch vernünftig diskutieren kann. Denn ich meine, wenn ich weiß, dass meine Story stimmt, brauch ich mich über sowas nicht aufregen, man kann eben nicht erwarten, dass einem ausnahmslos von jedem geglaubt wird.

Ich denke das Problem liegt eher daran, dass die meisten Story's eben einfach rational erklärbar sind und der/die TE das oft nur nicht einsehen will. Daher dann die großen Diskussionen, Beleidigungen usw usw. Denn, man sieht (siehe allein mal mein Thread), dass man durchaus vernünftig diskutieren kann hier im Forum. Vorraussetzung ist eben nur, dass man Beweise / Foto's liefern kann, auf rationale Erklärungen eingeht falls möglich und nicht so wiedersprüchlich schreibt, dass es fast schon zum lachen ist.

@amsivarier
Ich stoß einfach mal mit dir an und hoffe nicht auch lullig zu werden :D


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden