Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

78 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geist, Hilfe, Dämon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 19:29
Hallo zusammen,

mein Leben lang bin ich übersinnlichen Erfahrungen begegnet. Mal mehr und mal weniger. Mittlerweile bin ich an dem Punkt angelangt, an dem ich einfach nur noch akzeptiere und da sein lasse. Dem ganzen so positiv wie möglich entgegen zu kommen und mein alltägliches Leben davon nicht beeinflussen zu lassen (so gut es nunmal geht). Letztens allerdings ist mir etwas ganz komisches passiert. Ich lag im Bett, war am einschlafen und hatte mein Licht vergessen auszuschalten. Später dann (ich weiß nicht genau wann, hatte kein Zeitgefühl) bin ich aufgewacht, weil ich mich so bedrückt gefühlt habe. Ich konnte dabei weder meine Augen richtig öffnen (habe alles verschwommen gesehen, weil ich meine Augen nur um einen "Schlitz" öffnen konnte), noch konnte ich sprechen. Ich lag auf meinem Rücken mit ausgebreiteten Armen nach links und rechts und ausgelegten Beinen, fast wie Jesus am Kreuz (ehrlich!). Atmen konnte ich nur schwer und immer zunehmender wurde mir klar, dass ich immer schwieriger atmen konnte, bis ich irgendwann in Panik geriet, weil ich nicht wusste was ich tun sollte. Es fühlte sich so an, als hätte sich jemand auf meinen Brustkorb gesetzt und mir sehen, sprechen, bewegen und atmen verboten/unterdrückt hatte. Ständig wollte ich nach meiner Mutter rufen, weil ich so in Panik war, aber durch mein schweres Schnappen nach Luft konnte ich überhaupt nicht. Irgendwann dann sah ich einen Umriss einer Frau, die nach meiner Mutter aussah, an meiner Tür. In diesem Moment hörte das alles komplett auf. Ich sah etwas klarer als vorher, sah den Umriss der Person, dachte es wäre meine Mutter, sagte ihr "ich hatte gerade Atemnot, aber jetzt geht es wieder". Die Frau sagte mir "versuch zu schlafen und ruh dich aus". Direkt danach schlief ich ein und als ich am nächsten Tag meine Mutter fragte um wie viel Uhr das passiert ist, hat sie mich fragwürdig angeschaut und gesagt, sie hat die ganze Nacht durchgeschlafen und ist nicht zu mir gekommen.

Ich bin mir 100 % sicher, dass das kein Traum war - ich war wach! Habe mit einem Bekannten darüber gesprochen, der in einer jüdischen Gemeinde tätig ist. Er meinte, dass sich Dämonen gerne mal auf Menschen im Schlaf breit machen und diese dann nicht mehr atmen können. Ob ich das glauben soll, weiß ich nicht. Wieso sollte mir aufeinmal so etwas passieren und auch nur einmalig aus dem Nichts heraus? Und was sollte das mit der Frau? Wer war sie überhaupt? Sehr komisch. Vielleicht hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht und kann mir ein wenig Licht ins Dunkeln bringen! :-)

Viele Grüße
Tadi


5x zitiertmelden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 19:32
@tadi

Das klingt nach Schlafparalyse. Ist öfter verbreitet als man meint. Aber nichts paranormales.


1x zitiertmelden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 19:33
@tadi

du hattest ein paradebeispiel einer schlafstarre.
ganz simpel.


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 19:34
@Full_of_Rage Hört sich interessant an, Danke für deinen Tipp, das werde ich mir näher ansehen!


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 19:34
Danke! @Nerok


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 19:36
Zitat von taditadi schrieb:Ich lag auf meinem Rücken mit ausgebreiteten Armen nach links und rechts und ausgelegten Beinen, fast wie Jesus am Kreuz (ehrlich!)
Nungut wenn du eine Tatsache untermauern willst erreichst du mit Anhängen wie : Ehrlich !!! und Das ist wahr !!einseinself !!! genau das Gegenteil, also so geht es mir.
Zitat von taditadi schrieb:Vielleicht hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht und kann mir ein wenig Licht ins Dunkeln bringen! :-)
Die Erfahrung hatte ich noch nicht gemacht , ist aber hier so wie immer bei diesen "symptomen" ein Fall von Hypnagogie bzw. Schlafparalyse/Schlafstarre

Das ist kein Dämon bzw. Nachtmahr oder ähnliches, also beruhige dich und wenn du nur Geschichten lesen möchtest gibt es hierr auch ein paar tolle Threads die voll sind mit lauter grusligen Geschichten.


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 19:38
Und das mit dem Dämon ist nur eine Aussage, die man nicht ernst nehmen muss.
Ich bin auch in einer jüdische Gemeinde, aber sowas habe ich noch nie gehört.
Musst du nicht weiter darum kümmern, wie die anderen schon geschrieben haben, ist es nichts Mystisches, sondern eine ganz panale Schlafstarre, die fast jeden schon gehabt hatte oder haben kann.


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 19:40
@Dr.AllmyLogo Danke für deinen Beitrag! Bin gerade dabei mich in dieses Thema einzulesen und bin mir auch sicher, dass das eine Schlafparalyse war... :-)


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 19:49
@tadi
Zitat von taditadi schrieb:Die Frau sagte mir "versuch zu schlafen und ruh dich aus".
toll dieses Unterbewusstsein, wie es eine Frau aus dem Nichts erschafft , die dir dann sowas sagt, damit du dich beruhigst, nicht wahr. :)


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 20:33
@tadi

Finde auch
Zitat von Full_of_RageFull_of_Rage schrieb:Das klingt nach Schlafparalyse
Gerade noch schreibe ich in dem alten Beitrag von dir, es ist schön das du keine Angst mehr hast... und schon lese ich das :)
Hoffe das bringt dich nun nicht wieder zu sehr durcheinander.


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 21:01
Ganz klar Schlafparalyse. Hatte ich auch schon zwei oder drei mal. Kann echt fies sein. Aber ist nichts schlimmes.


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 22:02
@tadi
Hi!
Wenn du weitere Fragen zur Schlafparalyse haben solltest, kannst mich gerne anschreiben. Ich habe das mindestens ein mal pro Woche, seit mehreren Jahren und dem entsprechend schon Erfahrung damit.

Insgesamt hatte ich sicher einige hundert Mal dieses Erlebnis.

Was ich dir aber vorweg sagen kann ist folgendes: Da sind keine Dämonen, Geister oder sonstetwas. Es ist ein rein gehirntechnisches Phänomen. Alles (alles! ) was du während der Schlafparalyse wahr nimmst, ist nicht echt. Auch deine (vermeintliche ) Mutter, die den Raum betrat, entspringt allein deinem Traum, egal wie real es schien. Schlafparalysen sind zudem oft mit hypnagogischen Halluzinationen gekoppelt, sofern man wirklich wach wird. Meistens jedoch glaubt man nur, wach gewesen zu sein.

Nächstes Mal wenn es passiert, lass dir keine Angst einjagen, sondern bleib ruhig und versuch schnell und unregelmäßig zu atmen - das hilft beim aufwachen. Ich kann dir auch erklären, warum, aber ich neige dazu zu viel zu labern, also mach ich ersmal einen Punkt ;)

psych


.


1x zitiertmelden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 22:19
@psycho-wrack
Meinst du es könnte sogar sein, dass man nicht mal wirklich die Augen auf hat bei einer Schlafstarre, obwohl man davon überzeugt is zu "sehen"...? Also dass nicht einmal das echt is ...?


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 22:23
@x-ray-2
Genau so ist es. Ich hatte oft genug die Gelegenheit, das zu beobachten. Man glaubt, man habe die Augen auf und schaue sich um, aber wenn man genau hin sieht merkt man, dass Dinge im Raum anders sind. Es sind Fenster da wo keine sind, es Liegen Dinge rum, die nicht wirklich da sein sollten, es ist draußen hell, obwohl es dunkel ist oder andersrum, etc. Auch wenn man glaubt, sich aufgesetzt oder anderweitig bewegt zu haben, täuscht man sich. Man wacht immer in der Position auf, in der das ganze begonnen hat.

Allenfalls hat man die Augen einen kleinen Spaltweit offen. Nicht genug, um mehr als einen ungefähren Eindruck von hell oder dunkel zu bekommen. Den Rest träumt man dazu.

psych


1x zitiertmelden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 22:25
Bei einem Kumpel war es auch immer so wenn er kurz vor dem Einschlafen war (auch vor dem Fernseher) dann sieht er regelmäßig im Dunklen Bereich Bewegungen die gar nicht sind.
Er sagte mal das die Bewegungen selten in die Hellen Bereiche übergreifen.


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 22:26
@psycho-wrack
Zitat von psycho-wrackpsycho-wrack schrieb:Genau so ist es. Ich hatte oft genug die Gelegenheit, das zu beobachten.
Ich hatte selbst schon öfters über Jahre Schlafstarren gehabt, aber auf den Gedanken, bin ich grade jetzt erst gekommen ... weil du geschrieben hast :
Zitat von psycho-wrackpsycho-wrack schrieb:Alles (alles! ) was du während der Schlafparalyse wahr nimmst, ist nicht echt.
Dadurch bin ich überhaupt erst auf die Idee gekommen ... War bis eben, wirklich davon ausgegangen, dass ich die Augen zumindest wirklich auf hatte ...

Sehr interessant, danke für die Anregenung :)

Noch was:

Manchmal hat man den Eindruck sich zumindest ein wenig oder mit grosser Willensanstrengung einen Arm zu heben, dann passiert wahrscheinlich auch diese "Bewegung" nich wirklich ...?

Ich hatte es mal geschafft, den Arm soweit zu heben, dass ich an das Nachtlicht kam, aber ich konnte die Kette nich ziehen, weil meine Finger völlig starr waren ...

Die Bewegung hab ich wohl gar nich gemacht ...


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 22:33
@x-ray-2
Ich kann natürlich nicht garantieren, dass es bei anderen auch so ist. Aber ich habe mal irgendwann damit begonnen, meine Schlafparalysen zu analysieren und genau zu beobachten, was eigendlich passiert. So kann ich mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass es zumindest bei mir so ist. Sobald ich die Augen wirklich geöffnet habe, hört die Paralyse schlagartig auf. Ich kann mich dann bewegen und alles, mir ist aber noch schwindelig. Wenn ich in dem Moment nicht aufpasse und die Augen wieder schließe, sinke ich sofort zurück in die Paralyse. Ich halte in diesem Fall deshalb meine Augen "mit Gewalt" ca 30 Sekunden offen. Das verhindert, dass ich wieder "zurück sinke" und danch kann ich normal wieder einschlafen.

@mathesm
Das klingt nach hypnagogischer Halluzination. Das passiert wenn man schon anfängt zu träumen bevor man richtig schläft oder noch weiter träumt wenn man schon wieder wach wird. Da mischen sich manchmal Traum und Realität. Es ist aber nochmal anders als die Schlafparalyse.

psych


1x zitiertmelden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 22:37
@psycho-wrack
Also was die Augen angeht, bin ich mir jetzt sicher, dass sie bei mir auch immer geschlossen waren ...

Bei den Bewegungen, bin ich nicht zu 100% sicher, tendiere aber jetzt dazu, dass diese auch nich wirklich ausgeführt werden ...
Zitat von psycho-wrackpsycho-wrack schrieb: Ich halte in diesem Fall deshalb meine Augen "mit Gewalt" ca 30 Sekunden offen. Das verhindert, dass ich wieder "zurück sinke"
Den Trick werd ich mir auch gut merken ^^


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

20.08.2013 um 22:39
@psycho-wrack
Ich werde mich da ein fach noch mal neu einlesen.
Habe damals auch nicht viel gelesen.
Nun gut gehe gleich aber schlafen muss morgen wieder arbeiten.
Danke


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

21.08.2013 um 15:12
Hallo Tadi,

die Dämonen von denen Dir Dein Bekannter erzählt hat, nennt man bei uns in Nürnberg Druden.
Ehrlich gesagt musste ich beim Lesen Deines Beitrages ebenfalls sofort an die alten Sagen, die sich um das Drudendrücken ranken, denken.

Hier findest Du eine Geschichte darüber:

http://www.kurzgeschichten.de/vb/archive/index.php?t-44210.html

und hier ist nochmal ein Link zu der Sage aus Nürnberg wie sie uns vor kurzem im Rahmen einer nächtlichen Stadtführung erzählt wurde:

http://www.zeno.org/Literatur/M/Schöppner,+Alexander/Sagen/Sagenbuch+der+Bayerischen+Lande/Dritter+Band/1316.+Das+Drudendrücken

Lg Anja


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

21.08.2013 um 15:39
@xxNinaxx Hi Nina, nein das macht mir nichts aus. Das hat nur etwas an mir genagt, weil ich das vorher noch nicht kannte, aber da sich das Ganze nun als Schlafparalyse entpuppt hat, bin ich sehr erleichtert und positiver Dinge! Danke für dein Mitgefühl :-)

Danke @-Belle- :-)

@psycho-wrach Das ist sehr nett von dir, ich werde dich später mal anschreiben, habe noch hier und da ein paar Fragen. Vielen Dank für deine Hilfestellung und bis später! :-)

@Nightbird Hallo Anja, vielen lieben Dank für die Links. Werde mir die später in Ruhe durchlesen.


1x zitiertmelden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

21.08.2013 um 16:07
@tadi
Zitat von taditadi schrieb:Ich bin mir 100 % sicher, dass das kein Traum war - ich war wach!
Das dachte ich bei meinen ersten Schlafstarre-Erfahrungen auch ... Es wirkt ja auch alles sehr real ...

Aber wenn man es genau betrachtet, ist es so real, wie ein Alptraum ... Die können ja auch sehr "überzeugend" sein ^^

Edit:
Zitat von taditadi schrieb:habe noch hier und da ein paar Fragen.
Vielleicht kann ich auch weiterhelfen ...


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

21.08.2013 um 16:09
@x-ray-2 War mir SO sicher, dass ich wach war, aber ganz ehrlich...umso besser, wenn wir es nicht waren :-) sonst wäre das echt gruselig!


1x zitiertmelden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

21.08.2013 um 16:12
@tadi
Zitat von taditadi schrieb:War mir SO sicher, dass ich wach war, aber ganz ehrlich...umso besser, wenn wir es nicht waren :-) sonst wäre das echt gruselig!
Das wäre gruselig, wohl wahr ^^

Im Grunde ist es ein Zwischenstadium, zwischen Schlafen und Wachsein ...

Wenn ein Mensch einschläft oder aufwacht, is das ja nich, als würde man einen Schalter umlegen ...

Die Übergänge sind fliessend und es gibt eine "grosszügige" Grauzone ...

Wie du ja selbst erfahren hast :)


melden

Hoffe jemand hat mir einen Rat. Die Sache nagt etwas an mir.

21.08.2013 um 16:13
@tadi
Zitat von taditadi schrieb: Ich lag auf meinem Rücken mit ausgebreiteten Armen nach links und rechts und ausgelegten Beinen, fast wie Jesus am Kreuz (ehrlich!). Atmen konnte ich nur schwer und immer zunehmender wurde mir klar, dass ich immer schwieriger atmen konnte, bis ich irgendwann in Panik geriet, weil ich nicht wusste was ich tun sollte. Es fühlte sich so an, als hätte sich jemand auf meinen Brustkorb gesetzt und mir sehen, sprechen, bewegen und atmen verboten/unterdrückt hatte.
Das ganze klingt nach dem "Nachtalb"-Phänomen. Dabei handelt es sich um ein kleines Wesen, welches sich auf den Brustkorb setzt und so die Atemnot herbeiführt.

Wikipedia: Nachtalb
Nachtalb ist eine späte Bezeichnung für ein Wesen, das ursprünglich „Mahr“ hieß und in der Nacht auf Menschen lastet (vgl. Albtraum) und ihnen Grauen einflößt.

Es handelt sich gewöhnlich um ein kleines schwarzes Wesen, das schlafende Menschen und Haustiere anfällt, selten auch Sachen. Es dringt durch Schlüssel- oder Astlöcher ein. Der Anfall ist mit Angstzuständen und Atemnot verbunden.



melden