Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leuchtende Hand

64 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hand, Helle, Leuchtende ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 17:14
@Ocelot
X-RAY-2 schrieb:
Aber das hätte mit Okkultismus weniger zu tun ...

Ocelot schrieb:
Ne, natürlich nicht.
Eltern bekämpfen die Geister und Monster ihrer Kinder. "Ich hab es verjagt, besiegt", Kind ist dadurch wieder beruhigt. Besser als "glaub ich dir nicht, schlaf jetzt."
Ich hab ja auch nichts von Okkultismus geschrieben, sondern @SuperHornet ...

Aber ich denke, dass man dem Kind nicht vermitteln soll, dass da wirklich ein "Monster" ist - selbst wenn Mama oder Papa es jetzt "verscheucht" haben ...

Da sollte man eher versuchen, die Stimmung des Kindes insofern zu verändern, dass solche Angstfantasien nicht mehr auftreten, aber natürlich ohne dem Kind zu vermitteln, dass da wirklich etwas (Monster, Geister etc.) ist.

Einfach "Schlaf jetzt" ist natürlich ein bequemer Weg für die Eltern, die wahrscheinlich grade das Selbe wollen, aber die Tatsache, dass das Kind Angst hat, die sich entsprechend Ausdruck verschafft, sollte doch unbedingt seitens der Eltern registriert und entsprechend ernstgenommen werden.

Oft ist es selbst für die liebevollsten Eltern schwer, dem kleinen Kind allgemein ein stabiles Gefühl von Sicherheit zu vermitteln. Was ja auch kein Wunder ist, wenn viele Eltern(teile) selbst entweder psychisch/emotional nicht sehr stabil sind oder Existenzängste und Zukunftssorgen sie so sehr plagen, dass das Kind das auf seine Weise mitbekommt und dann natürlich auch dementsprechend darauf reagiert.

Sorry Doppelpost, aber ich hatte den Post, in dem Ocelot mich ansprach, gestern abend leider überlesen ... :)


melden

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 18:57
@MerlinvonOz
The Addams Family
US Amerikanische Serie gedreht 1964-66
Deutsche erstausstrahlung 1970
Lief im Fernsehen immer mal rauf und runter
Genauso wie sämtliche Addaptionen.

Könnte sein das der User als Kind einige szenen davon gesehen hat,
Oder seine spielkameraden haben ihm davon erzählt.
Als Kind lässt sich soetwas schwer einordnen
was dann im Traum verarbeitet wird.

Ansonsten kann ich da auch nur x ray 2 und emanon beipflichten.


melden

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:12
@boki
Jetzt weiß ich, warum mir das Bild so bekannt vorkam. Das ist das "Eiskalte Händchen".


melden
Angelmysteryyy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:18
Erstmal vielen Dank für die ganzen Beiträge. Ich werde mir das alles durch den Kopf gehen lassen, was ihr geschrieben habt oder den Link, den ihr mir geschickt habt, werde ich mir auch in Ruhe durchlesen, bevor ich mich dazu äußere. Und noch was. Anscheinend komme ich mit dem zitieren klar. Also seit mir nicht böse, dass ich was falsch gemacht habe. Wenn dies der Fall wäre, dann schreibt mir ruhig.


DCWS schrieb:
Hat deine Mutter die Hand etwa auch gesehen?

Ja, hat sie. Ich meine, sie hat zu der Hand gesagt, dass sie verschwinden soll und dann "fuhr" die Hand wieder nach unten und verschwand.


X-RAY-2 schrieb:
Selbst wenn, so kann man wohl davon ausgehen, dass da nicht wirklich eine (leuchtende) Hand war, sondern du es als Kind nur geträumt hast bzw noch im Halbschlaf warst


War da denn wirklich eine Hand, die durch das Zeichen deiner Mutter hätte verschwinden können, oder auch nicht?

Da war wirklich eine Hand. Klingt komisch und würde für mich auch komisch klingen, wenn es ein anderer schreiben würde und ich sowas selbst noch nie erlebt hätte.


Angst ist sicher schon mal das richtige Stichwort, denn ich denke genau aus dieser deiner Angst ist die "Hand" entstanden.
Inwiefern hast du das Gefühl deswegen Hilfe zu brauchen?

Ich will einfach nur herausfinden, was die "Hand" bei mir wollte. Vllt. hatte ich ein Tag zuvor irgendein Erlebnis gehabt, was ich dann in der Nacht verarbeitet hatte und aus irgendeinem Grund kam die Hand.



Micha007 schrieb:
Wie alt warst Du da genau?
Im Kindesalter phantasiert man noch viel herum.

Ich war noch fünf Jahre alt, also noch im Kindergarten.


MadameVastra schrieb:
Die eigene Mutter wird ihr Kind nicht sowas sagen, es sei denn, Deine Mutter war noch nicht "reif", Verantwortung für ein Kind zu übernehmen

Das hat sie gesagt, als ich im Teeniealter war. Nicht falsch verstehen. Das war nicht im Kindesalter.


5x5 schrieb:
Deine Mutter hat bestimmt so getan als wenn sie die Hand hatte sehen können, damit das kleine Mädchen (du) keine Angst mehr hat. Ist damit zu vergleichen, als wenn ein Vater unter das Bett schaut und das böse Monster verjagt. Aber dennoch könnte es, und davon gehe ich aus, nichts weiter als ein Traum gewesen sein, welcher dir in die Realität gefolgt ist.

Das mit der Mutter kann sein. Aber das mit dem Traum muss ich noch überdenken, weil ich leider nicht mehr so viel weiß.Das heißt jetzt nicht, dass meine Meinung schon feststeht, dass es kein Traum war.

X-RAY-2 schrieb:
War die Hand noch an einem Arm drann? Also lag da evtl eine Person unter deinem Bett?

Nein, da war kein Arm. Auch keine Person.

broos schrieb:
Weisst du noch, wie sie (die Mutter) sich genau ausgedrückt hatte?

Sie meinte "verschwinde" und machte eine Handbewegung.

Lepus schrieb:
Vermutlich wirklich ein Traum, auch der Teil mit deiner Mutter. Vorallem wenn du dich nicht mehr daran erinnerst was danach passiert ist, wäre dies ein Indiz.
Träume können oft sehr real sein, speziell Albträume, kenn ich selber nur zu gut. Nur vergisst man sie meistens schnell wieder wenn man dann aufwacht. Vlt. hat dieser Traum bei dir aber so einen Schock ausgelöst, dass du ihn für real hielst und sich dies so dann in deinem Gehirn manifestiert hat.

Ich weiß aber noch, dass ich einen normalen Tagesablauf hatte. Heißt: Gefrühtstückt, Kindergarten, zu Hause usw.

SuperHornet schrieb:
Hast du Geschwister?

Warum willst du das wissen? Gibt es einen Zusammenhang?

TexBetreibt deine Mutter Okkultismus?
Hört sich ja fast so an, als wenn sie was mit der Hand zu tun hätte.

Meine Mutter würde sowas nie tun.


@X-RAY-2 schrieb:
Weil die Mutter wohl dazu fähig war, die Hand verschwinden zu lassen

Nein, das glaub ich nicht, weil sie nicht an Merkwürdige Dinge glaubt.



4x zitiertmelden

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:25
@Angelmysteryyy
Zitat von AngelmysteryyyAngelmysteryyy schrieb:Hat deine Mutter die Hand etwa auch gesehen?

Ja, hat sie.
Ist es für dich sinnvoll das deine Mutter diese höchstbedrohliche Situation so lasch abtat?
Immerhin war da etwas unter dem Bett ihres Kindes!!

Ich würde bei einer Hand unter dem Bett meines Kleinkindes mit absoluter Sicherheit nicht nur sagen das das Patschepfötchen gehen soll...
Zitat von AngelmysteryyyAngelmysteryyy schrieb:Nein, das glaub ich nicht, weil sie nicht an Merkwürdige Dinge glaubt.
Wenn sie nicht an Spuk glaubt, muss deine Mutter einen Eindringling vermutet haben. Und dann nur :"Kusch Kusch, Händchen!" ???


Ich denke daher das du dem False-memory-effect unterliegst. --> Wikipedia: Erinnerungsverfälschung

Aber das ist nur eine Vermutung, keine Feststellung.


melden

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:30
Ich würde bei einer Hand unter dem Bett meines Kleinkindes mit absoluter Sicherheit nicht nur sagen das das Patschepfötchen gehen soll...
Es sei denn, die Mutter hat einen etwas schwarzen Humor und das Kind auf den Arm genommen.

Auch Mütter können gerne Schabernack treiben.


melden
Angelmysteryyy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:32
@Amsivarier
Ich würde bei einer Hand unter dem Bett meines Kleinkindes mit absoluter Sicherheit nicht nur sagen das das Patschepfötchen gehen soll...

Naja ich denke, dass sich meine Mutter danach noch mehr sorgen gemacht hatte, dass vllt. doch noch die Hand auftauchen könnte.

Ich denke daher da du dem False-memory-effect unterliegst.

Damals nein. Jetzt vllt schon, weil, wenn ich irgendwas/irgendwo hinlege und danach nicht mehr weiß wo und denke, da ist es, dem ist dann nicht mehr so. Aber, dass mit der Hand weiß ich noch ganz genau, ich meine irgendwie war das so real bis heute ist das noch so.


1x zitiertmelden

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:35
Zitat von AngelmysteryyyAngelmysteryyy schrieb:Naja ich denke, dass sich meine Mutter danach noch mehr sorgen gemacht hatte, dass vllt. doch noch die Hand auftauchen könnte.
Du hast mich falsch verstanden.

Wenn deine Mutter nicht ans Übernatürliche glaubt, muss diese Hand für sie die Hand eines Menschen gewesen sein.
Also ein Einbrecher, schlimmstenfalls ein Pädophiler oder Kindesentführer...

Es ist komplett sinnfrei das sie nichts unternahm.
Zitat von AngelmysteryyyAngelmysteryyy schrieb:An einen genaueren Ablauf kann ich mich nicht erinnern oder dir schildern. Ob es direkt danach eine Diskussion mit meiner Mutter gab, weiß ich leider auch nicht. Nur paar Jahre später hab ich sie mal darauf angesprochen. Sie hat mich aber für verrückt gehalten.
Das spricht dafür das du da eine Erinnerungsverfälschung hast.


melden
Angelmysteryyy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:38
@Amsivarier schrieb:
Du hast mich falsch verstanden.

Wenn deine Mutter nicht ans Übernatürliche glaubt, muss diese Hand für sie die Hand eines Menschen gewesen sein.
Also ein Einbrecher, schlimmstenfalls ein Pädophiler oder Kindesentführer...

Es ist komplett sinnfrei das sie nichts unternahm.

Tut mir leid, nein da war auch kein Einbrecher. Und leider kann ich dir auch nicht sagen, für was meine Mutter die Hand gehalten hat.


melden

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:39
@Angelmysteryyy

Links vom Schreibfeld ist das Zeichen "Zitieren".
Klick da drauf und kopiere deinen Text da rein.
Dann zitierst du ordentlich...versuch es.


melden

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:46
@Angelmysteryyy
Zitat von AngelmysteryyyAngelmysteryyy schrieb:@X-RAY-2 schrieb:
Weil die Mutter wohl dazu fähig war, die Hand verschwinden zu lassen
Das schrieb nicht ich, sondern @SuperHornet .


melden

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:55
Sorry Doppelpost:
Zitat von AngelmysteryyyAngelmysteryyy schrieb:X-RAY-2 schrieb:
War die Hand noch an einem Arm drann? Also lag da evtl eine Person unter deinem Bett?
Auch das habe ich nicht geschrieben, sondern @5X5 ...

@Angelmysteryyy
Das mit dem Zitieren funktioniert so nicht, nicht nur das man raten muss, was jetzt zitiert und was von dir ist, die Zitate stimmen nicht mal alle mit den entsprechenden Usern überein ...

Links neben dem Feld, wo du schreibst gibt es die "Zitieren"-Funktion. Diese anklicken und dann das "text" durch das gewünschte Zitat ersetzen :)

Edit: Der Amsi hatte es ja auch schon erklärt :)


melden
Angelmysteryyy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:57
MadameVastra schrieb:
Hattest du als kind evtl diese "nachtlichter" oder etwas ähnliches was leuchtet? Ich kann mich erinner, dass mein cousin so ein leuchtendes skelett aus plastik hatte als wir klein waren. Wenn ich da geschlafe habe und nachts mal aufgewacht bin hab ich mich auch erschrocken.

Ich meine mkt meiner aussage das es wirklich ein leuchtendes etwas bei dir gegeben haben kann. Oben genannte sachen sind nur ein beispiel.

Nein hatte ich nicht. Aber danke für den Tipp.

In Ungarn wird die Hand von König Stefan verehrt. Die ist aber 1000 Jahre alt und leuchtet nicht.

Sah deine Hand ähnlich aus? Abgeschnitten beim Handgelenk?

elso istvan keze 1359447491

Ich denke schon. Die Hand war nicht so Gold, sondern ich denke mal, ein helles gelb und dann eben der Schein drüber.ich werde es auf jeden Fall mal durchlesen.


Mich007:
Aber zum Topic:
Ich schliesse mich den Vorrednern an.
Es wird ein Traum gewesen sein, oder ein anderes Objekt (Maus?) das du mit den schlafverschmierten Augen als Hand interpretiert hast.
Und das deine Mutti die Hand verscheuchte, ist ähnlich dem Vater, der das Schrankmonster vertreibt.
Aber das sind nur meine Ideen zur Lösung.

Da weder ich noch andere dabei waren, können wir nur Vorschläge abgeben.
Was du wählst, ist deine Sache.

Da die Geschichte offenbar viele Jahre her ist und nie wieder was geschah, würde ich sie unter "Kurios, aber unwichtig!" abhaken.

Ich wollte einfach nur die Meinungen anderer hören. Es geht mir ja schließlich nicht mehr aus dem Kopf. Es kann vllt wirklich sein, dass es nur ein Traum gewesen war. Ich schwanke ein wenig hin und her. Zwischen euren Meinungen und meinen.

@Amsivarier schrieb:

Wenn kein Traum: Nachtlicht oder Taschenlampe unters Bett gefallen > Klopfen. Lampe leuchtet zwischen Bett und Wand durch, Schatten von irgendwas dazwischen (Gitterbett?) laesst Lichtstrahl evtl. wie Hand aussehen.

In meinem Zimmer war schon das Licht an der Decke an und dann kam es plötzlich mit der Hand, die noch leuchtete.


@Teegarden schrieb:

Es war ja morgens, oder?
Dann könnten das schlicht Sonnenstrahlen durch ein Gitter o.ä. gewesen sein...

http://deavita.com/wp-content/uploads/2015/02/holz-jalousie-outdoor-t%C3%BCr-fenster-sonne-schatten.jpg

Die Gardinen waren noch zu und es waren sehr dunkle Gardinen. Ach und ja es war morgens. Was ich aber noch vergessen hab zu erwähnen: Es war morgens, dunkel und dunkle Gardinen. Das Licht an der Decke war an.


@MadameVastra schrieb:
Genau so ein ding meine ich. Mein cousin hatte so ein skelett. Ergo wenn ich da war hab ich die ganze nacht leuchtende hände, beine und nen schädel gesehen. Hab tierisch schiss davor gehabt, sah schon unheimlich aus.

Es muss ja noch nicht einmal so ein skelett gewesen sein. Wie gesagt ein nachtlicht oder sowas. Oder ein kuscheltier das am bauch oder so leuchtet, je nachdem wke so etwas liegt kann es sein, das es aussah wie eine hand.

ich finde hier in dem fall kann es schon sein, dass der te wirklich eine hand gesehen haben könnte. Die frage ist halt was bzw woher kam die hand (falls es doch kein traum war).

Leider weiß ich nicht woher die Hand kam. Ich muss dazu sagen, dass ich jeden Abend das "Vater unser" in meinem Bett gebetet hab. Meint man mit der Religion hat es vllt was zu tun. Vllt die Hand Jesu? Kommt mir gerade durch den Sinn.



Wie kann sich das vorstellen? Die Mutter sagt zur Hand: "Verschwinde, jetzt!"
Und die Hand hüpft auf und krabbelt auf den Fingern gen Nirvana?



Ja sie meinte "verschwinde" und dann war es weg. Aber es krabbelte nicht. Es fuhr runter.


1x zitiertmelden
Angelmysteryyy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:57
MadameVastra schrieb:
Hattest du als kind evtl diese "nachtlichter" oder etwas ähnliches was leuchtet? Ich kann mich erinner, dass mein cousin so ein leuchtendes skelett aus plastik hatte als wir klein waren. Wenn ich da geschlafe habe und nachts mal aufgewacht bin hab ich mich auch erschrocken.

Ich meine mkt meiner aussage das es wirklich ein leuchtendes etwas bei dir gegeben haben kann. Oben genannte sachen sind nur ein beispiel.

Nein hatte ich nicht. Aber danke für den Tipp.

In Ungarn wird die Hand von König Stefan verehrt. Die ist aber 1000 Jahre alt und leuchtet nicht.

Sah deine Hand ähnlich aus? Abgeschnitten beim Handgelenk?

elso istvan keze 1359447491

Ich denke schon. Die Hand war nicht so Gold, sondern ich denke mal, ein helles gelb und dann eben der Schein drüber.ich werde es auf jeden Fall mal durchlesen.


Mich007:
Aber zum Topic:
Ich schliesse mich den Vorrednern an.
Es wird ein Traum gewesen sein, oder ein anderes Objekt (Maus?) das du mit den schlafverschmierten Augen als Hand interpretiert hast.
Und das deine Mutti die Hand verscheuchte, ist ähnlich dem Vater, der das Schrankmonster vertreibt.
Aber das sind nur meine Ideen zur Lösung.

Da weder ich noch andere dabei waren, können wir nur Vorschläge abgeben.
Was du wählst, ist deine Sache.

Da die Geschichte offenbar viele Jahre her ist und nie wieder was geschah, würde ich sie unter "Kurios, aber unwichtig!" abhaken.

Ich wollte einfach nur die Meinungen anderer hören. Es geht mir ja schließlich nicht mehr aus dem Kopf. Es kann vllt wirklich sein, dass es nur ein Traum gewesen war. Ich schwanke ein wenig hin und her. Zwischen euren Meinungen und meinen.

@Amsivarier schrieb:

Wenn kein Traum: Nachtlicht oder Taschenlampe unters Bett gefallen > Klopfen. Lampe leuchtet zwischen Bett und Wand durch, Schatten von irgendwas dazwischen (Gitterbett?) laesst Lichtstrahl evtl. wie Hand aussehen.

In meinem Zimmer war schon das Licht an der Decke an und dann kam es plötzlich mit der Hand, die noch leuchtete.


@Teegarden schrieb:

Es war ja morgens, oder?
Dann könnten das schlicht Sonnenstrahlen durch ein Gitter o.ä. gewesen sein...

http://deavita.com/wp-content/uploads/2015/02/holz-jalousie-outdoor-t%C3%BCr-fenster-sonne-schatten.jpg

Die Gardinen waren noch zu und es waren sehr dunkle Gardinen. Ach und ja es war morgens. Was ich aber noch vergessen hab zu erwähnen: Es war morgens, dunkel und dunkle Gardinen. Das Licht an der Decke war an.


@MadameVastra schrieb:
Genau so ein ding meine ich. Mein cousin hatte so ein skelett. Ergo wenn ich da war hab ich die ganze nacht leuchtende hände, beine und nen schädel gesehen. Hab tierisch schiss davor gehabt, sah schon unheimlich aus.

Es muss ja noch nicht einmal so ein skelett gewesen sein. Wie gesagt ein nachtlicht oder sowas. Oder ein kuscheltier das am bauch oder so leuchtet, je nachdem wke so etwas liegt kann es sein, das es aussah wie eine hand.

ich finde hier in dem fall kann es schon sein, dass der te wirklich eine hand gesehen haben könnte. Die frage ist halt was bzw woher kam die hand (falls es doch kein traum war).

Leider weiß ich nicht woher die Hand kam. Ich muss dazu sagen, dass ich jeden Abend das "Vater unser" in meinem Bett gebetet hab. Meint man mit der Religion hat es vllt was zu tun. Vllt die Hand Jesu? Kommt mir gerade durch den Sinn.



Wie kann sich das vorstellen? Die Mutter sagt zur Hand: "Verschwinde, jetzt!"
Und die Hand hüpft auf und krabbelt auf den Fingern gen Nirvana?



Ja sie meinte "verschwinde" und dann war es weg. Aber es krabbelte nicht. Es fuhr runter.


melden
Angelmysteryyy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 19:58
@X-RAY-2:

Tut mir richtig leid. Das wusste ich nicht. Irgendwann hab ich es drauf


melden

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 20:01
@Angelmysteryyy
Alles cool - Niemand ist böse :)

Wenn du noch Fragen zum Zitieren hast, kannst du mich auch gerne per PN anschreiben.


melden

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 21:02
Angelmysteryyy schrieb:
Ich muss dazu sagen, dass ich jeden Abend das "Vater unser" in meinem Bett gebetet hab. Meint man mit der Religion hat es vllt was zu tun. Vllt die Hand Jesu? Kommt mir gerade durch den Sinn.
Wohl eher nicht. Jesus wurde zwar zu Tode gequält, aber die Hände wurden ihm nicht abgehackt. Außerdem ist er ja mit Händen wiederauferstanden. Thomas soll ja sogar ausdrücklich seinen Finger in die Wunden auf Jesus Händen gelegt haben.


melden

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 21:24
@Angelmysteryyy

... aber vielleicht haben Deine Eltern hin und wieder mal Formulierungen benutzt wie: "Die Hand Gottes liegt auf Dir." "Die Hand Gottes beschützt Dich." "Das liegt in Gottes Hand." Und als Kind stellt man sich sowas dann bildlich vor. Kinder können oft nicht verstehen, das etwas nur im übertragenen Sinne gemeint ist.


melden

Leuchtende Hand

05.03.2015 um 21:55
Wieder zum topic:

@Angelmysteryyy
Zitat von AngelmysteryyyAngelmysteryyy schrieb:Da war wirklich eine Hand.
Du hast geglaubt, eine Hand zu sehen, aber deswegen war da doch nicht wirklich eine ...

Wäre doch auch ziemlich unlogisch, und als als Annahme völlig fantastisch, denn zu wem hätte diese Hand denn gehören sollen?
Zitat von AngelmysteryyyAngelmysteryyy schrieb:Ich will einfach nur herausfinden, was die "Hand" bei mir wollte. Vllt. hatte ich ein Tag zuvor irgendein Erlebnis gehabt, was ich dann in der Nacht verarbeitet hatte und aus irgendeinem Grund kam die Hand.
Schon möglich, demnach wäre die Hand eine Art Traumbild oder eine hypnagogische Halluzination in dem/in der sich deine Ängste manifestiert haben ...

Aber deswegen war da doch nicht wirklich und leibhaftig eine Hand ...

Auch, wie hier schon angemerkt wurde, sind Erinnerungen allgemein sehr unsicher, Kindheitserinnerungen im Besonderen natürlich erst recht. Der "False Memory-Effekt" wurde ja auch schon angesprochen.

Ich behaupte mal ganz leichtfertig, dass du eine leibhaftige Hand ausschliessen kannst. Was doch auch beruhigend sein sollte, im Vergleich zu leibhaftigen oder geisterhaften Händen, die in deinem Kinderzimmer "umhergingen" ... :)


melden

Leuchtende Hand

06.03.2015 um 00:17
@Angelmysteryyy

Da wo du mich geaddet hast, das habe ich alles überhaupt nicht geschrieben?!?


melden