weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kristallschädel

576 Beiträge, Schlüsselwörter: Kristallschädel
gomorrha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

28.05.2008 um 21:55
@ IsabellW Ich hab nur das offensichtliche der Sendung wiedergegeben. Wenn ich also bei dir beleidigend wäre (ja was? Die "Dicke" ist auf jedenfall nicht schlank...)
dann versteckt sich hinter deinem Pseodonym eventuell eine karin Tag Apologetin oder sogar die Autorin selbst, die hier Focus TV nebenher einäschert, um die Tag wieder salonfähig für ihr Buch zu machen?

Ob nun Focus TV schlecht oder gut war sei mal dahingestellt. Für mich kam die Tag inkompetent rüber, die ihre achso wissenschaftlichen Fotos frei Hand ohne Stativ geknipst hat. Man kann das was der Physiker sagt doch selbst nachprüfen, während die Photonenkamera nur eine Photonenkamera nach Angaben der Tag war. Es fehlte der Hersteller und eine Produktbezeichnung.

Das beim Indyfilm eine Photonenkamera dabei war, was soll das belegen? Das Steven Spielberg der Erfinder dieser kamera ist , oder sie sich bei E.T. ausgeborgt hat?


melden
Anzeige

Kristallschädel

28.05.2008 um 23:25
@gomorrha: Sie ist meine Freundin und ich mag sie echt gern. Ich verteidige sie bis aufs Messer, denn sie ist wirklich gut und meint es Ernst. Sie ist kein "Fake"...!! :)


melden
gomorrha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

29.05.2008 um 00:00
Ach das will auch nicht bestreiten, daß sie nicht an das glaubt was sie bewegt. Lass uns doch hier mal wissen, was das für eine Photonenkamera sein soll, also wo kann man die kaufen, was kostet die?

Ich kenne etwas ähnliches nur aus Jena - die MSK. Nur die ist für die Allgemeinheit unbezahlbar.


melden

Kristallschädel

29.05.2008 um 00:18
Die Photonenkamera ist sehr teuer und auch gar nicht so leicht zu bedienen und auszuwerten. Es ist viel Zeit und Geld auch in die Forschung und Erprobung gesteckt worden. Genaues kann und will ich aber nicht sagen, weil man sich dann besser ans Institut direkt wenden sollte.
Ich verkaufe ja schließlich keine Photonenkameras... :) :) sondern mag Kristallschädel :)


melden
gomorrha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

29.05.2008 um 00:28
Achso ... ich dachte eigentlich du wärst "nur" die Freundin :D Jetzt bin ich mir fast sicher, daß " Freundin" für eine Schutzbehauptung steht...

Also so wie Karin die Kamera bedient hat, bediene ich auch meine MP3: draufhalten, fizieren und knips - dann das Zeug auf den PC pumpen und dranrum werkeln.
Mit anderen Worten: die Kamera sah sehr bedienfreundlich aus...


melden

Kristallschädel

29.05.2008 um 00:33
...der sogenannte "Hedges Schädel" ist 150 Jahre alt, geschaffen aus brasilianischem Quarzkristall, sauber von Hand geschliffen mit einer Technik aus Europa (Idaroberstein), er war niemals bei HP (man hatte sowas wohl eher mal vor) und wurde um die Jahrhundertwende in London versteigert (darüber besitzt das Londoner Museum als einer der damaligen Mitbieter im Archiv Belege)...

...eine echte Photonencam benutzt man im mikrobiologischem Bereich um den Zerfall von Zellstrukturen zu dokumentieren...

soviel zu den Fakten....


melden

Kristallschädel

29.05.2008 um 00:43
..ich beschäftige mich nun seit über 20 Jahren mit diesen Schädeln, da ich sie selbst für sehr dekorativ halte...es wird viel Mumpitz geschrieben darüber, jedoch exestieren 4 Schädel (davon wird wenig bis nichts geschrieben, auch in "Tränen der Götter" nicht), welche zwar normal von Hand geschliffen, jedoch zeitlich überhaupt nicht mit den Herstellungszeitraum übereinstimmen (laut datierung 1800 Jahre, davon min 400 im Salzwasser verbracht)...

alle 4 befinden sich in Europa im privaten Besitz...die Historie zu den Schädel ist völlig unklar...2 von ihnen wurden bei Bauarbeiten in der Nähe von Charmonix (Schweiz) gefunden...der Fund war nichtmals eine Pressemeldung wert


melden

Kristallschädel

29.05.2008 um 00:50
achja, der Respekt vor Schädelsymbolen bei den Nachkommen der Mayas liegt hauptsächlich daran, das früher die hohen Mayapriester ganz gerne mal paar Leute bestialisch ermordet und deren Schädel als Machtsymbol auf ihrem Krückstock gespießt haben :)


...also besser keinen Briefbeschwerer in Schädelform mit ins Reservat nehmen :)


melden

Kristallschädel

11.06.2008 um 22:07
Es kommt mal wieder ein Kristallschädel-Film im TV.

Sonntag, 15. Juni 2008
20.15 Uhr
auf ARTE
"Kristallschädel der Azteken"
über den Pariser Kristallschädel


melden

Kristallschädel

11.06.2008 um 22:10
Oh, danke für die Info Isabell, ist doch schon fast glatt im Kalender angekreuzt :)


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

12.06.2008 um 12:45
sind sie nicht im letzeten Film, vor kurzem ALLE als Fälschungen entlarvt worden...?


melden

Kristallschädel

14.06.2008 um 07:14
IsabellW schrieb:Die Photonenkamera ist sehr teuer ...
lol ... was bitteschoen ist eine "photonenkamera"???


melden

Kristallschädel

15.06.2008 um 15:52
Im neuen Buch von Tag ist sehr interessant zu lesen: "2007 wurde Karin Tag für ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf dem Gebiet der Photonenfotografie und der ganzheitlichen Wissenschaften vom Senat of the Oregon State CH. + University der Titel Prof. hc. Dr. hc. Holistic Sciences, USA verliehen."
Richtig ist allerdings das sie diesen "Titel gekauft" hat (lt. Werbung OSCU 400,--€) und er ihr nicht verliehen wurde für wissenschaftliche Forschungsarbeiten. Die Abkürzung CH. dürfte eigentlich nicht sein, ausgeschrieben heißt dies Church. Die OSCU (Abkürzung) handelt mit sogenannten Titeln und betont ausdrücklich das ihre Titel so geführt werden müssen, dass eine Verwechslung mit akademischen Graden ausgeschlossen ist.
Kann man dadurch nicht schon darauf schliessen, wie das komplette Buch zu bewerten ist. Märchenstunde einmal anders und auf Kosten des potentiellen Lesers (Käufers).

Man kann dem Wissenschaftler leider nur Recht geben.

Mit einer normalen Aurafografie erhält jeder die gleichen Ergebnisse. Kleine Mineralien reichen hier schon aus um ein "Vorher-Nachher" Effekt zu erzielen.


melden
Ultimatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

08.08.2008 um 21:05
Link: de.youtube.com (extern)

Innenleben und Energie der Kristallschädel


melden
Kurti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

09.08.2008 um 21:57
Samnang wie recht du doch hast , ich wünsche mir ein Heilsteine Thread , endlich mal einer der so was anspricht , ich habe auch sehr gute erfahrung in dem Bereich gemacht ,und möchte gerne mal darüber diskutieren.


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

09.08.2008 um 22:18
Link: www.welt.de (extern)

Nä Nää Nä Nä Nää Nä


9. Juli 2008, 15:05 Uhr
Archäologie
Legende um magische Kristallschädel entzaubert
Seit Jahrzehnten fasziniert die Legende von dreizehn über die Welt verteilten Kristallschädeln Forscher und Weltuntergangspropheten: Ihre Wiedervereinigung soll wie im neuen "Indiana Jones"-Film dramatisch in Szene gesetzt, magische Kräfte frei setzen. Die Sache hat nur einen Haken: Forscher haben die Schädel jetzt als Fälschungen entlarvt.
Foto: afp
Neue Analysen beweisen: Die Kritallschädel wurden mit modernen Werkzeugen hergestellt
Die Legende um die geheimnisvollen Kristallschädel der Azteken steht vor der endgültigen Entzauberung: Knapp drei Monate nachdem bekannt wurde, dass ein in Paris ausgesteller Kristallschädel nicht von den Azteken stammt, entlarvten Experten nun zwei ähnliche Ausstellungsstücke als Werke von Fälschern.
Weiterführende links

Die Schädel im British Museum in London und der Smithsonian Institution in Washington stammten nicht aus dem Südamerika der präkolumbianischen Zeit, sondern müssten als „relativ moderne Anfertigung“ angesehen werden, schrieben Wissenschaftler der beiden Museen im „Journal of Archaelogical Science. Die Stücke wiesen Bearbeitungsspuren von Werkzeugen des Industriezeitalters auf.

Mehr als 130 Jahre beflügelten die angeblich von Azteken stammenden Kristallschädel die Fantasie von Forschern und Weltuntergangspropheten. Der Legende nach haben die zwölf über die Welt verteilten Schädel magische Kräfte - nach der Wiedervereinigung aller zwölf Stücke mit einem angeblich existierenden 13. Kopf sollen sie die Welt vor dem Untergang bewahren können, der nach dem Maya-Kalender angeblich am 21. Dezember 2012 bevorstehe.

Die Legende bekam einen ersten Knacks, als französische Forscher einen im Pariser Museum Quai Branly ausgestellten Schädel im April als Fälschung enttarnten, die vermutlich aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts stamme. Die Nachricht wurde ausgerechnet bekannt, als der neue „Indiana Jones“-Film „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ in die Kinos kam.
Nun müssen die Fans des Mystischen es verkraften, dass auch die Stücke aus London und Washington keine aztekischen Zauberkräfte besitzen. „Die beiden Schädel wurden vermutlich keine zehn Jahre, bevor sie das erste Mal zum Verkauf angeboten wurden, hergestellt“, heißt es in der aktuellen Studie. Wie bei dem Pariser Schädel führten unter anderem Spuren moderner Werkzeuge auf die Spur der Fälscher. Der 1897 gekaufte 15 Zentimeter hohe Schädel aus London und das 1992 von der Smithsonian Institution erworbene Stück mit rund 25 Zentimetern Höhe seien mit Werkzeugen geschliffen worden, die vor der Landung der Europäer in Südamerika nicht auf dem Kontinent existierten.
Schlagworte
Archäologie Kristallschädel Azteken Peru Fälschung Paris
Auf dem Washingtoner Stück fanden die Forscher zudem eine Spur von Siliziumkarbid - ein Stoff, der natürlich nur in Meteoritengestein vorkommt, in modernen Poliermitteln jedoch ein häufiger Inhaltsstoff ist. Spuren in dem Quarz des Londoner Schädels weisen der Studie zufolge außerdem darauf hin, dass das Gestein aus den Alpen, Brasilien oder Madagaskar stammt.
Bei Recherchen nach dem Ursprung der Schädel taucht immer wieder der Name des Pariser Antiquitätenhändlers Eugène Boban auf. Der Pariser Schädel war 1878 an ein Museum in der französischen Hauptstadt verkauft worden. Wie der Londoner Kopf ging er durch die Hände des windigen Händlers, dem auch in anderen Fällen Fälschungen vorgeworfen werden.

1984


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

09.08.2008 um 22:23
Nachtrag:

Mensch kann sich auch in Kristallgläsern einen Schädeln;-)

1984


melden
Kurti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

10.08.2008 um 10:29
@1984 ;)

Das habe ich auch gelesen , und mittlerweile werden Kristallschädel für den Heilsteine Markt angefertigt .
In den anfangen des 20 Jahrhundert gab es erst die Werkzeuge dafür , aber gegen die Achse geschliffende Schädel , das kann bis heute keiner werkeln .

Ich glaube mit der Information will man von der Sache ablenken , und die Menschen beruhigen , denn einige Schädel wurden ja auch schon vor 300 Jahren endeckt .


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

10.08.2008 um 12:28
@Kurti
Kurti schrieb:In den anfangen des 20 Jahrhundert gab es erst die Werkzeuge dafür , aber gegen die Achse geschliffende Schädel , das kann bis heute keiner werkeln .
Sagen die Spezialisten die die Schädel auch für echt zertifiziert haben?
Ich glaube mit der Information will man von der Sache ablenken , und die Menschen beruhigent
Dann kann wirklich nur noch einer helfen.





1984


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

10.08.2008 um 13:14
Kurti, von einem so frühen Fund ist mir nichts bekannt. Könntest du mal deine Quelle verlinken?


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden