weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kristallschädel

576 Beiträge, Schlüsselwörter: Kristallschädel

Kristallschädel

08.10.2008 um 19:34
@FrankD
@nyarlathotep
Dummerweise habe ich schon nach Bearbeitungsmöglichkeiten von Kristallen
im Internet geschaut und da stand eben, daß die Kristalle, aus denen z.B.
dieser Super-für-Diskussionen-Sorgende-Mitchell Hedge-Schädel ist, ursprünglich
aus einem Bergkristall bestand.
Und die Bearbeitung von Bergkristall ist wohl nicht so einfach:
"Bergkristall bricht muschelig, splittrig und lässt sich daher nicht spalten.
Der Restaurator Frank Dorland untersuchte den Schädel.
Seine Ergebnisse wurden von der Forschungsabteilung des Elektronikkonzerns Hewlett Packard voll bestätigt. Er stellte fest, dass der Schädel und der Unterkiefer ursprünglich zu einem einzigen Kristallstück gehört haben müssen.
Es wurden keinerlei Anzeichen einer mechanischen Bearbeitung des Bergkristalls gefunden.
Außerdem werden durch den Schliff verschiedene optische Eigenschaften sicht-
bar, z.B, exakte Spiegelung von Flammen nur in den Augenhöhlen."
Also ist das wohl was anderes als so´n Svarovski Kristall oder eine Handarbeit
aus dem Mittelalter.
Und wie haben die guten Mayas das gemacht ?!
Würde mich wirklich interessieren...
saß dann so´n armer Praktikant und hat geschrubbt, bis nach 6 Monaten der
nächste kam und weitermachen durfte ?! ;-) wohl kaum...

Ach: Quellen:
http://www.science-explorer.de/maya.htm
http://www.esoturio.com/de/mysterien/kristallschaedel.php


melden
Anzeige

Kristallschädel

08.10.2008 um 20:55
hmmm...ja, ok soweit. aber auch das hatten wir schonmal ^^

es ist eine schwer zu bearbeitendes material *blabla*


unsere vorfahren können das nicht gemacht haben *nuschelblubb* sogar heute ist es nicht möglich *zitiers* selbst mit modernsten mitteln *gäähn*


meine das echt nich böse aber das inernetz macht schwere zeiten durch und ist fürwahr nicht immer der weishet letzter schluss...

manchmal ist es ganz gut mal vor die tür zu kommen und mit "echten menschen" über sowas zu reden.. oder zumindest ne diskussion komplett zu verinnerlichen bevor man das vielfach durchkekaute nochmal serviert ^^


melden
Kurti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

08.10.2008 um 21:11
manchmal ist es ganz gut mal vor die tür zu kommen und mit "echten menschen" über sowas zu reden.. oder zumindest ne diskussion komplett zu verinnerlichen bevor man das vielfach durchkekaute nochmal serviert ^^

Das glaubst du doch selber nicht ,oder willst du mich jetzt komplett verarschen .


melden

Kristallschädel

08.10.2008 um 21:15
Liebe Jee_c, die Berichte der "Untersuchungen" von Dorland und Helett-packard (die übrigens nie stattfanden) stammen aus dem jahr 1971 - fast 40 (VIERZIG) Jahre alt. Die untersuchungen von denen ich berichtete stammen aus dem jahre 2008 und sind knapp 5 (fünf) MONATE alt...

Merkst Du was?

Übrigens haben die maya praktisch keienen Quarz bearbeitet, das größte Quarzobjekt von ihnen ist eine rund 10 cm hohe Schale, dren Bearbeitungsspuren auch eindeutig von manueller Arbeit her stammen. im Gegensatz zu den kreisförmigen Spuren der Schädel aus Paris und London (typicche Politurbürste) und den parallele Spuren bei Mitchell-Hedges (typisch für Bandschleifer, die verstärkt seit den 1920ern verwendet wurden)

Du kannst Deinen veralteten greWi-Krams noch so oft wiederholen - er wird dadurch keinen Deut wahrer. Die zeit bleibt nicht stehen, auch wenn man bei der GreWi doch irgendwie den Eindruck hat :D


melden

Kristallschädel

08.10.2008 um 21:16
Sorry für die Schreibfehler - hab die Mutter aller Erkältungen, mit Fieber und so...


melden

Kristallschädel

08.10.2008 um 21:25
Kurti schrieb:Das glaubst du doch selber nicht ,oder willst du mich jetzt komplett verarschen .
ja sorry, tut mir leid ^^

eigentlich hab ich nur keine lust immer wieder mit den selben "tatsachen" konfrontiert zu werden die im inet kursieren.


vor allem da in diesem thread hier wirklich viel wissenswertes zum thema zu finden ist wenn man denn will. guter thread *lobtätschel*
will dir nix persönlich aber nach dem was ich bisher von dir gelesen habe mache ich mir halt auch ein bild von deinen quellen... leider nicht zum positiven.


@ FrankD


gute besserung dann! ich habs gerade hinter mir.. ist fast wieder gut *rumhüstel*


melden
Kurti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

08.10.2008 um 21:45
Ich werde mich davon nicht beeinflussen lassen , ich glaube es halt nicht das alle Schädel
aus der Neuzeit stammen , und die heutigen Wissenschaftler wissen es doch selber nicht so genau , und wenn sie haben Scheuklappen , weil ihnen dadurch die ganze Norm abhanden geht , genauso ist es doch mit der Ufologie und Präastronautik .
Im übrigen hat Hewlett & Packard

Die Firma Hewlett-Packard, einer der führenden Elektronik- und Computerkonzerne, der den Mitchell-Hedges Kristallschädel 1970 einer Reihe von Tests unterzog, schätzt, dass es ungefähr 300 Jahre ununterbrochener präziser Arbeit kosten würde, den Kristallschädel ohne moderne und spezialisierte Geräte und Hilfsmittel herzustellen. Da der Mitchell-Hedges Kristallschädel stets in privatem Besitz gewesen ist, war es möglich, an diesem Objekt eingehende Untersuchungen anzustellen.
Der Schädel hatte lumineszente Eigenschaften, konnte also sein eigenes Lichtfeld erzeugen; Andere Kristalle, die in seine Nähe gestellt wurden, wiesen nachher die gleichen Eigenschaften der Selbstleuchtf�higkeit auf.
Die bemerkenswerteste Entdeckung aber machte Dorland, als er eines Abends den Kristallschädel vor dem offenen Kaminfeuer stehen hatte und plötzlich eine exakte Spiegelung der Flammen in den Augenhöhlen des Schädels erblickte. Dadurch angeregte eingehendere Untersuchungen ließen erkennen, dass dem Kristallschädel verschiedene optische Eigenschaften "eingebaut" sind, das heißt, durch den Schliff selbst hervorgebracht werden! An der Mund- oder Gaumenunterseite befindet sich ein Prisma, das einfallendes Licht von unterhalb des Schädels direkt durch die Augenhöhlen wieder ausstrahlt. Gleich neben dieser Prismenfläche ist eine schmale bandartige Oberfläche, die einen Vergrößerungseffekt erzielt, und der Hinterkopfbereich des Schädels funktioniert wie eine Kameralinse, die Licht wiederum durch die Augen projiziert. Auch an den Kieferknochen sind geringe Mengen Materials entfernt worden, um Licht aus verschiedenen Richtungen durch die Augenhöhlen zu fokussieren. Ähnliche Eigenschaften wurden auch an dem Maya-Kristallschädel festgestellt, der einen seitlich einfallenden Lichtstrahl durch den Stirnmittelpunkt, also das dritte Auge, ausstrahlt. Man darf sich vorstellen, welch schaurig beeindruckende Wirkung ein solches Lichterspiel auf einen nichts ahnenden Betrachter haben kann und die Vermutung liegt nahe, dass derartige Spezialeffekte auch bewusst und manipulativ eingesetzt wurden.
So möchte man aber zu fragen beginnen, was denn nun der Sinn und die Bedeutung der Kristallschädel sei. Was ist ihre Botschaft? Was ist ihre Funktion? Wozu wurden sie benutzt? Haben sie heute noch Relevanz?


melden

Kristallschädel

08.10.2008 um 21:50
>Ich werde mich davon nicht beeinflussen lassen

Das war mir klar :D Du würdest auch zu denen zählen, die sich damals weigerten, durch Galileos Teleskop zu schauen, weil dadurch ihr dogmatisches Weltbild zusammenbricht.

Ist schon witzig, wie die "weltoffenen Freidenker" von heute in ihrer "Denk"weise genau den dogmatischen Klerikern des Mittelalters entsprechen - und wo selbst 40 Jahre alte "Informationen" über Vorgänge die nie stattfaden (Hewlett Packard selbst leugnet nämlich, jemals den Kristallschädel untersucht zu haben) als Nonplusultra betrachtet werden :)

Naja, dream on, Kurti :)


melden

Kristallschädel

08.10.2008 um 21:54
Diese Kristallschädel eignen sich sehr gut zum Parken des Kopfhörers.

mt11820,1223495669,ist2 3140317 glass head with earpho


melden

Kristallschädel

08.10.2008 um 21:55
Hat Swarovski eigentlich auch schon solche Dinger im Sortiment?


melden

Kristallschädel

08.10.2008 um 21:57
war das nicht genau dieser thread (den ich übrigens gerade eben noch wegen seines gesammelten wissens lobpreiste) on dem das HP zeugs auch schon min 2 mal durchgekaut wurde?

dann nochmal bitte:

erst lesen, dann posten!
die hier zumindest auf den letzten 2 seiten immer wieder vorkommenden einwürfe und fakten sind längst überholte halbwahrheiten, mythen und legenden zum thema!

aber gegen
Kurti schrieb:
Ich werde mich davon nicht beeinflussen lassen
kommt man ja eh nie an...

:(

nochmal: alle dies interessiert nur thread lesen!
fakten vorhanden, alles wird gut.
@ rest: wir werden noch ne lange zeit durchmachen wenns so weitergeht..


melden

Kristallschädel

10.10.2008 um 00:10
So, jetzt mal ein (meiner Meinung nach) neutraler Bericht:
http://www.tierbilder-swk.de/82532.html?*session*id*key*=*session*id*val*
und den finde ich mit am Besten.
Die Frage, die bleibt, ist nämlich :
wenn Fälschungen, warum dann ?! Und warum deuten die alle nach
Mittel-/Südamerika ?! Wenn die Fälschungen in D gemacht wurden, warum sind
dann nicht noch andere solche "Kunstwerke" hier aufgetaucht ?!
Hätte man doch gut Geld mit machen können - und, die guten Stücke sind
übrigens teilweise in Museen ausgestellt, warum, wenn´s Fälschungen wären ?!
Das sind einfach zu viele Fragen...
Tatsache ist unbestritten, daß der viel diskutierte Hetches-Schädel eine
Meisterleistung ist - von wem auch immer und warum auch immer,
werden wir durch Diskussionen HIER nicht rausfinden, sorry, wenn ich das
so sage.
Wir alle müssten das gute Stück mal anfassen können, um da tatsächlich
mitreden zu können.
Aber da das schwierig wird, bleiben Befürworter+Skeptiker, wie im richtigen
Leben halt ;-)
ich persönlich halte die meisten Kristallschädel für echt "altertümlich" und vor
dem 19 Jahrhundert von wem auch immer für was auch immer hergestellt,
weil einfach -wie bei der Holmes-Technik- nach Negierung zuviele unbeantwortete
Fragen offenbleiben.
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen *g*
wünsch´ euch was !


melden

Kristallschädel

10.10.2008 um 16:22
Jae_C schrieb:Die Frage, die bleibt, ist nämlich :
wenn Fälschungen, warum dann ?
hm...kohle scheffeln?
Jae_C schrieb:Wenn die Fälschungen in D gemacht wurden, warum sind
dann nicht noch andere solche "Kunstwerke" hier aufgetaucht ?!
halloooohoo! zum siebten mal denn: thread bitte lesen!
wie war das mit dem suchwort kristallschädel in verbindung mit idar oberstein?
mal ausprobiert das? also ich versteh dich wohl wirklich nicht -_-
meine wenigkeit findet da vergleichbare kunstwerke zu hauf..


melden

Kristallschädel

10.10.2008 um 17:24
"Hätte man doch gut Geld mit machen können - und, die guten Stücke sind
übrigens teilweise in Museen ausgestellt, warum, wenn´s Fälschungen wären ?!
Das sind einfach zu viele Fragen..."

Ja Fragen über Fragen.
Die standen wohl in Museen weil man dachte sie seien Echt.
Damals wusste man doch gar nicht das es Fälschungen sind.

Ich hoffe das hat sich mittlerweile geändert.
Oder stehen die immer noch im Museum?


melden
Kurti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

10.10.2008 um 18:33
..Ja kohle scheffeln ! was denn sonst ! aber das beantwortet nicht die Herkunft der Schädel .

Jeder kann sich seine eigene Meinung bilden , die Fakten die es im Internet zu bestaunen gibt sind nicht schlecht , und bedeuten auch wohl nicht immer der Weisheit letzter Schluss .


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

10.10.2008 um 19:09
Kurti,
so lange du nicht bereit bist einzusehen, daß nicht alles Fakt ist, nur weil es Internet steht, wirst du in Foren und Diskussionsrinden nicht ernstgenommen werden.
Besorge dir einfach Sekundärliteratur, sei es in Form von Büchern oder weiteren Internetseiten (Dabei die Auswahl beachten) und bilde dir dann selbst deine Meinung.

Merke, nicht immer ist die wahrscheinlichere Erklärung falsch, auch wenn sie ohne UFOs und außerirdische Intelligenzen auskommt.. ;)


melden

Kristallschädel

11.10.2008 um 01:44
Also mal echt.
Wenn ich ´n Künstler wäre und so´n Super-Schädel gebstelt hätte,
dann würde ich doch wollen, daß jeder weiß, daß ich das war!
Künstler wollen gelobt+geliebt werden, ´ne bissle mehr Egomanen
als in uns Normalos steckt.
Und wer auch immer den Hedge-Schädel in diesem Jahrhhundert
gemacht haben sollte, will sich nicht loben lassen ?!
Und auch nicht all seine anderen, womöglich noch besseren Werke ?!
Sorry, aber das ist schon unlogisch!

Und Kohle macht man nicht nur mit einem Werk sondern mit seinem
Namen! Sollte der Erschaffer des Hedge-Schädel also nur ein "heimliches"
Werk aus Spaß gemacht haben ?!

Passt alles nicht...deshalb finde ich immer noch, jemand (der Großteil hier,
ich auch), der den Schädel nicht selber überprüft+angeguckt hat, kann
nur abschätzen aber nicht wissen. Und damit ist das ´ne Glaubenssache.


melden

Kristallschädel

11.10.2008 um 02:12
@FrankD:

*seufz* :-(

Auch an dich der Hinweis, die schärfsten Gegner Gallileos waren nicht Kleriker sondern weltliche Gelehrte. Dass sich die Kurie und die Inquisition mit ihm beschäftigten hatte mehr politische als wissenschaftlkiche oder religiöse Gründe - der Papst musste im dreißigjährigem Krieg Stärke zeigen und da war ein Prozess gegen eine neue Idee das einfachste Mittel.

CU m.o.m.n.


melden
Kurti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

11.10.2008 um 12:15
emanon
deine Belehrungen spare dir mal für dich selber auf .:(


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

11.10.2008 um 14:06
Link: www.swr.de (extern)

Kurti
von dir wird ja wohl nicht mehr vielkommen , deshalb hab ich dir mal 2 Seiten rausgeschrieben, die du dir ja mal anschauen kannst.
www.archeology.org/0805/etc/indy.html
und
www.swr.de/regionen/mainz/kristallschaedel//id=3368/nid=3368/did=3512268/
1j3g3oa/index.html
Die erste Seite empfehle ich deiner Aufmerksamkeit. Erscheinungsdatum 2008, also sehr aktuell.
Viel Spaß, poste doch bitte danach mal deine Eindrücke.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden