weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kristallschädel

576 Beiträge, Schlüsselwörter: Kristallschädel

Kristallschädel

14.08.2011 um 11:02
@akbas
Also in einem Buch von Plato steht, dass Sokrates sowas angeblich gesagt hat. Daher zitiere ich Plato.


melden
Anzeige

Kristallschädel

14.08.2011 um 12:26
@akbas

Ich weiß, daß niemand, der solche Weisheiten verbreitet, das gerne hören wird, aber es gab mit Sicherheit niemals ein Zeitalter, in dem die Menschen besser informiert waren, als das unsere.

Hätte ein Sokrates heute so etwas gesagt, hätten viele ihm mit "Ach was?" geantwortet...


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

14.08.2011 um 13:15
@Commonsense
Mir ist klar, dass die Mehrzahl mit "Ach was?" antworten würde. Desinformation und daraus resultierende Manipulation ist verantwortlich für das aktuelle Chaos auf dem Planeten.

Lieber weiß ich gar nichts, als etwas Falsches.


melden

Kristallschädel

14.08.2011 um 13:55
@akbas

Da ergibt sich natürlich die Fragen, wer von uns beiden nun falsch informiert ist.

Aber lass gut sein - Deine Antwort darauf ist schon klar, die brauchst Du nicht erst zu formulieren...

Vielleicht kannst Du aber ein kurzes Beispiel (bitte nur kurz, knapp und eindeutig, um nicht noch weiter OT zu gehen) geben, das zeigt, wie durch Desinformation ermöglichte Manipulation unsere Welt ins Chaos stürzte...


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

14.08.2011 um 14:00
@Commonsense
Z. B. der Ausbruch des 2. Weltkrieges. Willst Du etwa behaupten, Hitler hätte die Wahrheit gesagt?


melden

Kristallschädel

14.08.2011 um 14:11
Au weija!!!

Das ist Dein Beispiel? Klar erkennbare Propaganda?

Und Du denkst, in früheren Zeiten wäre in Kriegen und Auseinandersetzungen die Wahrheit gesagt worden?

Gerade diese Propaganda, die in Deutschland aufgrund fehlender Informationsquellen durchgeführt werden konnte, könnte heutzutage nicht mehr so erfolgreich sein.
Wir haben heute so viele Möglichkeiten, uns zu informieren, daß sogar für Deine Vorstellungen noch Informationen gefunden werden könnten, die Dich stützen.
Genau das wäre nicht möglich, wenn Du Recht hättest. Geh mal nach China und versuche, Deine Verschwörungstheorien zu googlen.

Daß Ihr nicht merkt, daß Ihr Eure Meinung überhaupt nur unbehelligt in die Welt blasen könnt, weil Ihr im Unrecht seid, kann ich einfach nicht nachvollziehen.

Sämtliche Verschwörungstheoretiker wären schon längst auf Nimmerwiedersehen verschwunden, wenn sie Recht hätten.


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

14.08.2011 um 14:37
@Commonsense
Natürlich war es Propaganda, die das Deutsche Volk jubelnd in den Krieg ziehen ließ. Adolf Hitler war so ziemlich der erste Politiker, welcher die Macht der Medien, insbesondere des Volksempfängers, zu nutzen wusste.


melden

Kristallschädel

14.08.2011 um 14:49
@akbas

Eben! Es gab neben dem Volksempfänger und den offiziellen Medien auch keine weitere Möglichkeit, sich Informationen zu beschaffen.
Genau diese Situation haben wir jetzt nicht mehr, weswegen Dein Beispiel nicht die zuvor von Dir getätigte Aussage unterstützt. Wir leben nämlich nicht mehr im 3. Reich...


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

14.08.2011 um 14:52
@Commonsense
Es ging um Nichtwissen und falsches Wissen, weiter nichts. Ich verstehe Deine Aufregung nicht.


melden

Kristallschädel

14.08.2011 um 14:57
@akbas

Du, ich bin absolut nicht aufgeregt, sorry, wenn das so 'rüberkommt.
akbas schrieb:Desinformation und daraus resultierende Manipulation ist verantwortlich für das aktuelle Chaos auf dem Planeten.
Wenn Du vom "aktuellen Chaos" sprichst, gehe ich davon aus, daß Du auch ein aktuelles Beispiel anführst und nicht von uralten Geschichten sprichst, die mit unserem Zeitalter einfach nichts mehr zu haben.


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

14.08.2011 um 15:00
@Commonsense
Du meinst also, dass die Weltkriege mit dem aktuellen Chaos auf dem Planeten nichts zu tun hätten?
Durch Vergesslichkeit kann man sich leicht aus der Verantwortung stehlen.


melden
dracco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

14.08.2011 um 15:01
t1UWyTR tnschae3

tHkN0lX 220px-TurmschC3A4del kC3BCnstlich

images

kann es sein das mehr Platz für das gehirn, auch mehr intelligenz bringt..?


melden

Kristallschädel

14.08.2011 um 15:12
@akbas

Jetzt fängst Du allerdings schon ein wenig an, mich aufzuregen.
Zwar bin ich, ausgehend von Deinem Diskussionsstil, höchstwahrscheinlich älter als Du, jedoch nicht so alt, daß ich mich in irgendeiner Form für den 2. Weltkrieg verantwortlich fühlen müsste...

Wenn Du keine Argumente hast und nur Unsinn posten willst, dann sollten wir uns lieber wieder dem eigentlichen Thema des Threads widmen.

@dracco

Nicht zwangsläufig.
Abgesehen davon sind die Schädel auf Deinen Abbildungen zwar deformiert, aber bieten nicht unbedingt mehr Volumen.

Ist der letzte ein Kristallschädel, oder warum postest Du diese Bilder?


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

14.08.2011 um 15:17
@Commonsense
Zwischen Vergessen und Verantwortung besteht ein grosser Unterschied. Ob schuldig, oder nicht, man sollte nach den Ursachen forschen. Wie kommt es, dass so viele der Propaganda auf den Leim gekrochen sind? Waren die Deutschen etwa böse? Glaube ich nicht, sie waren einfach gutgläubig. Was für die Deutschen gilt, gilt auch für andere Völker.


melden

Kristallschädel

14.08.2011 um 15:23
@akbas
akbas schrieb:Durch Vergesslichkeit kann man sich leicht aus der Verantwortung stehlen.
Von der eigenen Wortwahl überfordert?
Die Ursachen sind schon lange und ausgiebig erforscht. Ich habe über mindestens 4 Schuljahre in den 70ern kaum etwas anderes als das 3. Reich durchgenommen.
Das ist nicht das Thema, das Du vorher ins Spiel gebracht hast.
Damit will ich es auch belassen, denn diese Diskussion führt offensichtlich zu nichts und ist, wie schon erwähnt, weit am Thema des Threads vorbei.


melden

Kristallschädel

14.08.2011 um 16:12
dracco schrieb:kann es sein das mehr Platz für das gehirn, auch mehr intelligenz bringt..?
Ne wahrscheinlich ist es so, dass Gehirne auch leistungsfähiger werden und dabei gleichgroß bleiben. Es kommt eher auf die im Gehirn ausgebildeten Bereiche an.


melden
dracco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

15.08.2011 um 12:05
@Spöckenkieke
@Commonsense

Hell-o,

so wie ich die Natur kenne, breitet sie sich solange aus
solange sie Platz hat. Ich glaube schon das ein sog.Turmschädel mehr
Volumen hat und somit dem Gehirn mehr Platz bietet.
Es kann mMn schon sein das das Gehirn diesen Platz nutzt um zu wachsen.


Durch diese Schädeldeformationen wurden die Menschen des Altertums, die alten Ägypter und die alten Amerikaner, zu eine Art Mentaten Menschliche Computer (aus "Dune der Wüstenplanet").
Wahrscheinlich hatten sie keine Comuter so wie wir sie nutzen, also mussten
sie selbst zu Pcs werden, um die Fülle ihres jahrtausende lang angesammelten Wissen
zu verarbeiten.


Das hat natürlich nur indirekt mit den Kristallschädeln zu tun, aber eben mit deren verarbeitung.
Ein User in diesem Thread meinte das die Menschen vor Jahrtausenden schon sehr viel weiter gewesen sein -könnten, als man ihnen von Seiten der Schulwissenschaft zuschreibt.

Auch ich bin dieser Meinung, dies habe ich in meinem Blog verarbeitet.
Dabei beschreibe ich eine "globalisierte" Welt, vor Tausenden von Jahren.
Diese Schädel habe ich noch nicht verarbeitet, ist aber mMn ebenfalls ein Indiz dafür.

Diese sog. Turmschädel findet man nicht nur in Europa,
sondern auch bei den alten Amerikanern und den alten Ägyptern.

Es kann somit leicht sein das die Menschheit tatsächlich schon einmal technisch
hoch entwickelt war und diese Welt untergegangen ist.


Wikipedia: Schädeldeformation
Die ältesten Deformationen sind in Shanidar (43.000 v. Chr.) zu beobachten.

Der griechische Arzt Hippokrates berichtet im 5. Jahrhundert v. Chr. von dem Volk der Megakephaloi

Schädelverformungen gibt es auch auf Kreta

die Hunnen brachten den Brauch aus den asiatischen Steppen mit und
er ist im 5. und 6. Jahrhundert gelegentlich an Grabfunden der von den Hunnen
unterworfenen oder beeinflussten Völker wie den Alamannen, Thüringern und Burgundern nachweisbar.

In Asien gab es Kopfdeformationen in Südasien (besonders Indien) und in Kleinasien.

-Angeblich- soll die Familie von Echnaton deformierte Schädel gehabt haben,
was aber in der """Fachwelt""" umstritten ist.

tqs19Ai 220px-C384gyptischer Maler um 1360 v. Ch

images

Besonders viele deformierte Schädel fand man in Mittel- und Südamerika in Gräbern der Maya, der Inka oder anderer Andenvölker
Wikipedia: Turmschädel


Wikipedia: Hunnenschädel_von_Mannersdorf


uswusw...

Jedenfalls, es kann sein das die Menschheit schon einmal hoch entwickelt war,...
und somit das Wissen hatte Kristallschädel herzustellen.

was ist nur geschehen...?
Eine Weltweite Naturkatstrophe..?

Wikipedia: Phaethon_%28Mythologie%29
Ovid berichtet: „Die Erde geht in Flammen auf, die höchsten Gipfel zuerst, tiefe Risse springen auf, und alle Feuchtigkeit versiegt. Die Wiesen brennen zu weißer Asche; die Bäume werden mitsamt ihren Blättern versengt, und das reife Korn nährt selbst die es verzehrende Flamme… Große Städte gehen mitsamt ihren Mauern unter, und die ungeheure Feuersbrunst verwandelt ganze Völker zu Asche.“

Erst Zeus, von der Mutter Erde um Hilfe gerufen, bereitet dem Chaos ein Ende und schleudert einen Blitz. Der Wagen wird zertrümmert und der Wagenlenker Phaethon stürzt in die Tiefe, wo er tot im Fluss Eridanus (Po) landet
Ach, wenn unsere westliche schulwissenschafft nur einbisschen weltoffener wäre..
müsste man nicht so kämpfen.
Aber wir werden es schon rausfinden was im Altertum los war...irgendwann.
Wenn wir -nicht- in ein neues dunkles Zeitalter geworfen werden.


Na Gut...lange rede, im Grunde nichts dahinter.keine Beweise, nur Indizien.

...blablalablalbalbla...leuchtleuchtleucht .... ;-)))


melden

Kristallschädel

15.08.2011 um 14:11
dracco schrieb:Ich glaube schon das ein sog.Turmschädel mehr
Volumen hat und somit dem Gehirn mehr Platz bietet.
Ich weis aber, dass es nicht so ist, da kannste glauben so fest du willst.
dracco schrieb:Diese sog. Turmschädel findet man nicht nur in Europa,
Dir ist schon bekannt, dass die aus dem Mittelalter sind?
dracco schrieb:Jedenfalls, es kann sein das die Menschheit schon einmal hoch entwickelt war,...
und somit das Wissen hatte Kristallschädel herzustellen.
Technisch waren sie ja dazu in der Lage, sieht man ja an den anderen Kristallobjekten, nur praktisch haben sie es nicht gemacht.
dracco schrieb:Ach, wenn unsere westliche schulwissenschafft nur einbisschen weltoffener wäre..
müsste man nicht so kämpfen.
Die Schulwissenschaft ist offen, sie hat aber die Kunst erfunden Unsinn zu entlarven.


melden

Kristallschädel

15.08.2011 um 15:41
@dracco

Ich bin jetzt mit Schädeldeformationen nicht so vertraut, meine aber mich zu erinnern, daß sie teilweise absichtlich (durch Bänder o. ä.) herbeigeführt wurden. Eine solche Deformation ist dann aber nur eine Änderung der Form, nicht des Volumens.
Ungeachtet dessen hat auch die Größe des Hirns nicht zwangsläufig mit dessen Leistungsfähigkeit zu tun, die des Schädels schon gleich gar nicht.

Die Idee einer vor langer Zeit untergegangenen hochentwickelten Zivilisation ist ja auch nicht neu und einer der User hier im Forum, der auch als Autor bekannt ist (Senkel), hat das auch schon literarisch verarbeitet, glaube ich.

Hier ergibt sich das gleiche Problem, das auch die Prä-Astronautik hat: Es fehlen eindeutige Hinweise und vor Allem Artefakte!

Um diese These durch zu prügeln, kannst Du Dich Herrn Bremer anschließen und erst einmal damit beginnen, sämtliche genutzten Datierungsmethoden für falsch zu erklären und deren Ergebnisse zu bestreiten.
Dann musst Du Dir einen halbwegs nachvollziehbaren Grund für das Fehlen jeglicher Artefakte zurechtlegen.
Andererseits musst Du aber Indizien erfinden, die Deine These stützen. Dazu eignen sich erfahrungsgemäß alte religiöse Texte, sollte dort aber nicht genügend passendes Material zu finden sein, kannst Du auch auf Gedichte, Märchen, Volkslieder und Kinderreime zurückgreifen. Wichtig ist ja nur, daß es geschrieben wurde, nicht wann und von wem.

Solcherart vorbereitet, kannst Du deine These nun in Worte kleiden und in einem Selbstverlag im Stile von "book on demand" verlegen.
Dann solltest Du unbedingt in sämtliche Foren, die derlei Themen zulassen, vertreten sein, um Dir eine interessierte Leserschaft zu verschaffen.

Hierzu Obacht: Auf allen Foren kannst Du mit Zuspruch rechnen, nur bei Allmystery.de solltest Du in Deinem frisch eröffneten Thread zuerst einmal alle bekannten Skeptiker, die Dir Deine schöne These zerreden könnten, im Vorfeld schon beleidigen und darauf hinweisen, daß ihre überhebliche, von Halbwissen geprägte und scheuklappenverursachte, unverschämte Verleumdung der Wahrheit™ schon in allen Foren bekannt ist.

Sollten dann immer noch einige User den Skeptikern glauben schenken, kannst Du durch die Erwähnung der hinlänglich bekannten bezahlten Frondienste im Auftrag der durch Illuminaten kontrollierten Schulwissenschaft und Desinformationsgesellschaften, wie Esowatch, Deinen Kritikern jegliche Integrität absprechen.

Solltest Du für irgendeine dieser Äußerungen gesperrt werden: Keine Bange, das erhebt Dich in den Märthyrerstatus und wird durch das anhaltende Schulterklopfen der Dir zugetanen Freidenker
wett gemacht.


melden
Anzeige
dracco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kristallschädel

15.08.2011 um 15:57
tDfYk1T 92741eb832bcf64dc28b806d90c148e0

tNHLYfj 7217d419fd1b44a7312a74ba113d3f70

he he he...


melden
141 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Flugzeuge37 Beiträge
Anzeigen ausblenden