Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Geist, Tod, Trauer, Verabschiedet

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

07.07.2017 um 19:03
Hallo,
zuerst möchte ich einmal anmerken, dass ich ein sehr skeptischer Mensch bin und wenig
mit so "Geistererscheinungen" etc. anfangen kann.
Leider ist mir jedoch etwas widerfahren was etwas seltsam für mich war.
Gerne würde ich Eure Meinung dazu hören.

Here the Story so far:
Friedlich liege ich in meinem Bett und träume:
Meine Freundin und ich stehen vor einem Supermarkt und warten auf irgendwen,
plötzlich kommt ein Auto um die Ecke geschossen und ein guter Freund von mir steigt aus,
er schaut sehr traurig obwohl ich mich total freue ihn mal wieder zu sehen, da er sehr weit weg wohnt.
Direkt falle ich ihm um den Hals und fange an irgendwas zu erzählen.
Er schaut mich nur traurig an und sagt: "Es tut mir Leid mein Freund, ich habe keine Zeit groß zu reden, ich wollte mich nur kurz von dir verabschieden, wir sehen uns, mach es gut."

Das war auch schon der Traum, soweit so gut.
Nach dem aufstehen und dem ersten Kaffee hatte ich den Traum dann auch erstmal vergessen.
Leider schaute ich bei meinem Kaffee, was es so neues auf Facebook gibt und da musste ich dann lesen, dass mein Freund bereits 2 Tage zu vor einen Unfall hatte, seitdem im Koma lag und in der Nacht verstorben ist.

Für mich war das irgendwie hart (vom Verlusst eines Freundes mal ganz abgesehen); was sagt ihr dazu, ist das purer Zufall oder was ist das?
Hat er sich echt von mir verabschiedet?


melden
Anzeige

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

07.07.2017 um 19:44
Das mit dem wir sehen heißt doch das es noch ein Traum mit ihn geben wird.


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

07.07.2017 um 19:47
@Vitalier
Vitalier schrieb:Hat er sich echt von mir verabschiedet?
Nachdem es dein Traum war, bist du die Person, die ihn letztenendes bewerten muss.

Ich würde vermuten, dass dein verstorbener Freund tatsächlich im Koma nochmal an dich dachte und sich sozusagen "telepathisch" von dir verabschiedet hat, was dann bei dir in deinen Trauminhalt eingegangen ist.


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

07.07.2017 um 19:56
Krass. Das finde ich megafaszinierend.
Keine Ahnung, was das war, aber da es keine andere Erklärung gibt, wenn es keine Anzeichen dafür gab, dann kannst du den Gedanken gerne haben.


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

07.07.2017 um 20:39
Daniel111105 schrieb:Nach dem Tod nochmal verabschiedet
heute um 19:44
Das mit dem wir sehen heißt doch das es noch ein Traum mit ihn geben wird.
Ich denke eher, das der Freund damit meinte, das man sich im Jenseits wiedersehen wird.


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

08.07.2017 um 14:35
Es ist so wie immer...die extremen Realisten (und damit die, die die Wahrheit für sich gepachtet haben) werden sagen es war purer Zufall...ein Traum eben, keinerlei Zusammenhang etc.
.. und die die doch ein wenig alternativ glauben, werden schon ein gewisses teil eines großen Puzzles erkennen. Eine Matrix, das es so gewollt war, ein höheres Wesen etc...

Die wirkliche Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen, da bin ich mir sicher!

...und man kann auch nicht einfach behaupten "Es istg nichts!"...nichts dergleichen mit übernatürlichem usw... denn wenn wirklich nichts wäre....dann gäbe es keine Sonne, keine Erde, erst recht kein Leben...und uns auch nicht.

Einfach mal drüber nachdenken...


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

08.07.2017 um 20:34
@Vitalier
fakt ist, wenn du tatsächlich vorher nichts von ihm gehört hast, und du keine anderen Infos über ihn hattest, dan ist es sehr mysteriös. Ähnliches habe ich auch erlebt und von daher würde ich es als "Vorahnungstraum" definieren. Du bist also nicht der einzige dem sowas passiert, auch wenn es natürlich eine große Minderheit ist.


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

08.07.2017 um 20:49
Ich hab so ne ähnliche Geschichte.

Als meine Oma starb, träumte meine Mutter, dass meine Oma bei ihr im Bett liegt und eiskalte Füße hat. Meine Mutter fragte sie dann nur wieso sie so kalte Füße hat, da meinte meine Oma zu ihr, dass sie tot sei. Am nächsten Tag in der früh wurde meine Mutter angerufen und es wurde ihr gesagt dass meine Oma tot sei.

Auch hab ich nach dem Tod meiner anderen Oma nochmal von meiner Oma geträumt und wachte mit Tränen auf, ich war so froh sie noch einmal im Traum berühren zu können und mit ihr reden zu können.

Ich glaube fest daran dass sich die Menschen von einem im Traum verabschieden wenn sie sterben und wenn man nicht die Möglichkeit hat sich vor Ort verabschieden zu können


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

09.07.2017 um 23:22
@Vitalier

Zufall war es eher nicht.Entweder hast du unbewußt was gespürt(sowas wie Telepathie,die man rational nicht erklären kann) oder er hat sich als Geist tatsächlich verabschiedet,immerhin war er im Traum ja traurig.....


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

12.07.2017 um 11:10
Besteht vielleicht die Möglichkeit das du vor dem Traum mal auf facebook warst und dort irgendwo schon etwas von dem Unfall stand, nur das du es sahst aber nicht realisiert hast aber dafür dein Gehirn es gespeichert hat sodass du ihn in dem Traum ein letztes mal sehen konntest, weil du unterbewusst schon damit gerechnet hast, dass er stirbt


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

12.07.2017 um 12:14
@Rudi.Herrman
Nein, war nicht der Fall. Die erste Nachricht zu seinem Tod bzw. dem Unfall bekam ich erst einige Stunden später.


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

12.07.2017 um 17:04
Tja. Ich wünschte das wäre mir auch passiert als mein Bruder starb oder später bei meiner Mutter bzw noch später meiner Oma.

Frage mich woran das lag. Naja. Leider erinnere ich mich kaum an Träume (allerdings übe ich das manchmal). Also vielleicht lag es daran.

A@Vitalier: Kam dir denn dieser Traum intensiver vor als sonst?


melden
Ullischnulli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

12.07.2017 um 17:40
Das mit der toten Oma und dem toten Freund sind aber zwei unterschiedliche Sachen.
Meine Mutter ist auch vor zwei Jahren im Mai gestorben, im hohen Alter von 90 (!) Jahren. Und ich habs geahnt, daß sie kurz nach ihrem 90 Geburtstag stirbt: Runder Geburtstag, groß gefeiert mit der Familie, noch einmal übers Essen gemeckert, und sie hat sich doch soooo auf den ersten Spargel gefreut.....
Wer bei alten Angehörigen sich nicht im darüber klaren ist, daß diese sterblich sind, muß schon sehr naiv sein.
Deine Großmutter war bestimmt schon in einem Alter, wo die Angehörigen eben damit rechnen, daß die Eltern irgendwann in der nächsten Zeit sterben werden. Dein Freund war aber wahrscheinlich sehr viel jünger und Du hast nicht damit gerechnet, daß er stirbt. Von daher sind beide Träume unterschiedlich zu bewerten.


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

12.07.2017 um 18:11
@Ullischnulli
Ullischnulli schrieb:Deine Großmutter war bestimmt schon in einem Alter, wo die Angehörigen eben damit rechnen, daß die Eltern irgendwann in der nächsten Zeit sterben werden.

Dein Freund war aber wahrscheinlich sehr viel jünger und Du hast nicht damit gerechnet, daß er stirbt. Von daher sind beide Träume unterschiedlich zu bewerten.
Ich finde nicht, dass diese Träume unterschiedlich zu bewerten sind.
Denn in beiden Fällen hat sich die sterbende bzw. verstorbene Person in der Nacht ihres Ablebens im Traum verabschiedet.
Die Großmutter sagte sogar, dass sie verstorben sei.

Es mag für Skeptiker vielleicht eine Rolle spielen, inwieweit man sowieso mit dem baldigen Tod der betreffenden Personen rechnen musste.
Aber das ist in Wirklichkeit hier irrelevant.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

13.07.2017 um 15:32
Hinzu kommt die unwahrscheinlichkeit genau an dem Todestag davon zu träumen, denn so oft träumt man auch nicht von seinen Omas und Opas. ^^


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

13.07.2017 um 16:00
Ich hatte auch mal so einen Traum.
Allerdings hatte ich ihn so ein Monat nach dem versterben meiner Oma.
Bevor sie starb rief sie bestimmt ne Woche lang an bei mir und ich bin nicht ran. Hatte keine Lust auf ihre ganzen Ratschläge. (Heute bereue ich es).
Jedenfalls erschien sie mir im Traum, sie war nicht allein sondern mit meinem verstorbenen Opa. Sie sah jünger aus, als das Alter in dem sie verstarb. Sie sah gut aus.
Sie sagte mir, ich solle mir keine Sorgen machen, ihr geht es gut.
Und, sie sprach von einem Konflikt in der Familie, und bat mich da jemand anzurufen um das zu klären.

Bin danach direkt heulend aufgewacht!

Natürlich kann es sein, das ich in diesem Traum einfach nur "verarbeitet" habe, was mich belastete.
Aber der Gedanke, das sie es wirklich war und sich nochmal verabschiedete, der gefällt mir besser!


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

13.07.2017 um 18:58
@Leenie

heftig! bzw. allein schon das man heulend aufwacht habe ich bspw. noch nie so erlebt...da müssen schon sehr viel Emotionen mit im Spiel sein.

Und....das ist auch genau sone Sache die die Realisten immer noch nicht erklären können, das Weinen an sich.
Die Evolutionstheorie liefert hier keine zufriedenstellende Erklärung, da es einfach keinen Sinn macht... aber das nur am Rande.


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

13.07.2017 um 19:16
@knopper

Gute Frage das mit dem weinen!?!


melden

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

13.07.2017 um 19:42
@Regosch
Auf jeden Fall war das intensiver.
Meistens erinnere ich mich morgens nicht an das was ich geträumt habe.
Aber in diesem Fall halt schon.


melden
Anzeige

Nach dem Tod nochmal verabschiedet

13.07.2017 um 20:52
ich hatte einmal in meinem leben ein erlebnis, könnte natürlich zufall sein, aber ich glaubs nicht. in meinem fall gings um meinen kater. ich hatte eine ganz starke bindung zu ihm, hab ihn mit der flasche aufgezogen, weil seine mutter starb, zu einer zeit in der es mir echt dreckig ging. mein exmann hatte mich und die kinder verlassen. das aufziehn des katers kam wie gerufen zu der zeit. auf jeden fall starke bindung zu dem tier. dann kam jener märztag vor 2 jahren. mein ex freund war draußen und hat unseren wohnwagen frühjahrstauglich gemacht. gegen 18 uhr kam er rein. alles war normal, ich hing wäsche auf. von einer sekunde zur anderen wurde mir so extremst schlecht, dass ich glaubte erbrechen zu müssen. es war so schlimm, dass ich mich niederlegen musste. ich hatte das nie zuvor und nie mehr danach. diese extreme übelkeit dauerte etwa 20 minuten......
am nächsten morgen um 4:00 uhr früh fand mein ex freund den kater eingewickelt in die wohnwagenabdeckung (ein riesending war das). er hatte die dicke plane zusammengelegt am vorabend und eingerollt...der kater musste dazwischengekrochen sein und wurde von ihm mitverpackt.. er starb jämmerlich da drin...
ich denke meine plötzliche übelkeit war sein todeskampf.... :(
war ziemlich schlimm für mich....


melden
465 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt