Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 20:05
@tyradiamond
Manchmal ist es schon seltsam..

Siehste? ;-)


melden
Anzeige

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 23:58
Wo sind denn da die Mysterien?
Eine Vielzahl von Kausalketten unterschiedlichster Menschen ausgelöst durch ihre individuellen Entscheidungen führen zu jeder Sekunde zu irgendwelchen Ereignissen. Tja nur warum man an Tag X zur Stunde Y in Minute Z man genau Kassiererin A Geldschein XYZ in die Hand gibt für genau dieses >Brot< löst keine Verwunderung aus. Fragt sich irgendwer warum er heute nicht überfahren wurde oder gestern, vorgestern....?
Wohl kaum. Wenn es aber irgendwen erwischt kommt eine großes "warum".
Es ist nichts anderes als Lotto. Täglich passieren eine "unendliche" Anzahl von Ereignissen. 99,9999 Prozent sind "Nieten" keinerlei "tiefere" Bedeutung halt das ganz normale Leben.
Bei der Masse hat halt jemand auch mal nen 5er oder 6er mit Zusatzzahl. Kann aber halt der Tod sein oder eine Halskette oder ein Wiedersehen oder Krebs...


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

25.05.2019 um 23:00
Liebe TE, es ist doch völlig egal, ob man jetzt daran glaubt, ob es sowas wie Schicksal gibt.
Wenn dir solche gedachten Zusammenhänge helfen Dinge in Angriff zu nehmen oder du dich dadurch besser fühlst (wie das Treffen mit der Freundin), dann ist der Glaube daran völlig legitim.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

25.05.2019 um 23:38
Viele dementieren hier, dass es so etwas wie Schicksal oder Zufall wirklich gibt, bringen dann aber Belege ran, die genau das Gegenteil beweisen 😅

Ich spreche jetzt nur mal für mich und aus meiner eigenen Erfahrung: nichts geschieht ohne Grund. Ich hatte in meinem Leben so immens oft das Gefühl, das „Schicksal hätte eingegriffen“, dass ich mich mittlerweile beinahe schon darauf verlassen kann. Aber das sieht wohl jeder anders oder vllt passiert es dem einen öfter und dem anderen weniger oft. Da hat man natürlich eine andere Meinung dazu.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

25.05.2019 um 23:53
@Floisch
Floisch schrieb:bringen dann aber Belege ran, die genau das Gegenteil beweisen
Ein tun sie nicht. Sie erzählen Erlebnisse, die aber nicht zwingend beweisen, dass hier ein "Schicksal" am Werkeln war. Es gibt durchaus auch andere Erklärungen. Und solange Du nicht wirklich belegen kannst, dass solche Erlebnisse tatsächlich nur "Schicksal" sein können, sind sie nicht belegt.

Zumal Du in erster Linie erst einmal definieren solltest, was für Dich Schicksal überhaupt ist, woran Du es erkennst, wodurch Du es von andern die Ursachenunterscheidest und was Dich so sicher macht, dass es kein Zufall ist oder selektive Wahrnehmung oder einfach ein völlig normaler Vorgang wäre, der überinterpretiert wird.
Floisch schrieb:Ich spreche jetzt nur mal für mich und aus meiner eigenen Erfahrung: nichts geschieht ohne Grund.
Wirklich? Du hast erfahren dass ALLES einen Grund hätte? Erlär das mal, aber ohne weitere Behauptungen, sondern durch tja, Belege.
Wie schon gefragt: woran willst Du erkennen, dass etwas einen Grund hätte, und nicht einfach nur eine Ursache?
Floisch schrieb:Ich hatte in meinem Leben so immens oft das Gefühl, das „Schicksal hätte eingegriffen“, dass ich mich mittlerweile beinahe schon darauf verlassen kann.
Deine Gefühle in Ehren, aber sie belegen nur, dass Du Gefühle hast, mehr aber auch nicht.

Ich hatte auch schon oft das Gefühl, dass das Wetter besser wird, aber das ist kein Argument der gar ein Beleg dafür, dass das Schicksal zuschlägt, wenn das Wetter dann auch wirklich besser wird.

Wenn ich sage, "Ich habe das Gefühl, hier ist es heiß", dann ist das zunächst nur mein Gefühl, ich bin deshalb aber weder ein Thermometer noch muss es heiß sein (obendrein sollte man sich vor der Aussage klar oder einig darüber sein, ab wie viel Grad man von "heiß" redet).
Du kennst sicherlich dieser Art Wettervorhersage "gefühlte 21°"? Das heißt aber nicht, dass es wirklich 21° wären, nicht wahr?


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

26.05.2019 um 00:24
@Floisch
Ich spreche jetzt nur mal für mich und aus meiner eigenen Erfahrung: nichts geschieht ohne Grund. Ich hatte in meinem Leben so immens oft das Gefühl, das „Schicksal hätte eingegriffen“,

Zurückblicken kann ich es dir bestätigen nichts geschieht ohne Grund! erst ist man geschockt und ohne Verständnis, und später weiß man dass es durchaus sein Grund hat möchte mich mal gerade nicht weiter drin vertiefen.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

26.05.2019 um 12:00
Floisch schrieb:Viele dementieren hier, dass es so etwas wie Schicksal oder Zufall wirklich gibt, bringen dann aber Belege ran, die genau das Gegenteil beweisen
Schicksal ist mal genau das Gegenteil von Zufall. "Zufall" ist im alltäglichen Leben auch nicht vorhanden. Da wir nun einmal in einer kausalen Welt leben. Die Verkettung vieler Ereignisse führt dann eben zu "zufälligen" nicht vorher vorhersehbaren Ereignissen. Unschärfe gibt es in unserer makroskopischen Welt eher nicht.
Schicksal ist doch wohl eher der Freibrief nicht verantwortlich zu sein.
Sind die Opfer eines erweiterten Suizid dem Schicksal zum Opfer gefallen oder hatten sie schlicht Pech das sie "zufällig" zur falschen Zeit am falschen Ort waren und der Massenmörder sich nicht verantwortlich fühlt?


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

26.05.2019 um 15:01
@Rumo
Danke. Ich denke auch, diesen Aspekt sollte man nicht unterschätzen.

Zudem sprache ich auch nicht unbedingt von einem Schicksal, dass für unser Leben vorbestimmt ist, sondern von dem, das sich aus unseren Handlungen und Entscheidungen ergibt.
Auf das Beispiel mit meiner Freundin und ihren Brief bezogen könnte das bedeuten, dass ich mich emotional, geistig, sachlich... durch das Lesen des Briefes so intensiv mit ihr auseinandergesetzt hab, dass es dadurch zur Begegnung am nächsten Tag kam...

Ich erinnere auch noch einmal an C.G. Jungs Begriff der "Synchronizität"...


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

26.05.2019 um 20:56
@off-peak
Ich muss zum Glück überhaupt nichts beweisen 😄
Ich kann nur Behauptungen aufstellen, ob sie für bare Münze genommen werden liegt außerhalb meiner Möglichkeiten 🤷🏻‍♂️


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

26.05.2019 um 21:27
sarevok schrieb:ach und die tatsache das auf unserem planeten alle gegebenheiten für leben vorhanden waren ?
Das ist ja der Trugschluss XD
So weit man heute weiß, ist das nicht zufällig entstanden, sondern basiert u.A. auf zetlichen Abläufen.
Es hat z.B. tausende Jahre lang grergnet, wodruch sich das in der Atmosphäre enthaltene CO² lösen und in die Meere gespült werden konnte.
Daraus haben sich schließlich Skelette entwickelt und daraus dann auch wir... u.s.w.

Das hat aber mit Zufall nicht viel zu tun, denke ich, denn es regnet nicht aus Zufall, sondern weil genug Wasser in der Atmosphäre ist. Da die Erde zu großen Teilen aus Wasser besteht, ist das nur logisch. Oder sehe ich da etwas falsch?

So lassen sich m.M.n. alle diese Zufälle erklären.

Gucky.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

26.05.2019 um 21:52
Gucky87 schrieb:Das hat aber mit Zufall nicht viel zu tun, denke ich, denn es regnet nicht aus Zufall, sondern weil genug Wasser in der Atmosphäre ist. Da die Erde zu großen Teilen aus Wasser besteht, ist das nur logisch. Oder sehe ich da etwas falsch?
Hm, doch Gucky. Das wir hier darüber diskutieren ist dem Zufall geschuldet. Wenn irgendein Parameter nicht gepasst hätte, wären wir heute nicht hier. Falscher Stern, andere Umlaufbahn, kein Saturn/Jupiter, Platz in der Galaxie, Zusammensetzung der Asteroiden, nicht unser Mond
unser Zeitfenster auf diesem Planeten etc.pp. Im Rückblick sind es Kausalketten. Daraus aber mehr als Zufall ableiten ist der Trugschluss.
Früher oder später wird es diesen Planeten auch wieder erwischen, dann läuten die dann lebenden "was auch immer" die Evolution stoppt nicht die vorerst letzte Runde ein.
Was deinen Regen betrifft, doch es ist Zufall und keiner. Stimmen die physikalischen Bedingungen regnet es. Lässt sich berechnen. Ob es aber exakt an Ort A oder B regnet unterliegt dem Zufall oder der Unschärfe.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

26.05.2019 um 22:05
@Floisch
Floisch schrieb:Ich kann nur Behauptungen aufstellen, ob sie für bare Münze genommen werden liegt außerhalb meiner Möglichkeiten
Nein, Du hättest die Möglichkeit, dafür zu sorgen, indem Du Deine Behauptungen eben belegen würdest.
Da Dich Belege aber nicht interessieren bzw Du sie offenbar auch nicht erbringen kannst, liegt es in der Tat außerhalb Deiner Möglichkeiten, unterscheiden zu können, ob Du wirklich Zusammenhänge erkennst oder nur nur Korrelationen mit Kausalitäten verwechselst.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

27.05.2019 um 06:55
@off-peak
Wie schon gesagt, muss ich das nicht.
Es ist immer einfach, das nicht existieren von etwas zu behaupten, und dann Beweise für gegenteiliges zu fordern ;-)


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

27.05.2019 um 08:40
Es ist nicht einmal Zufall, es ist eine Wahrscheinlichkeit.
Das kann man auch leicht selber testen.
Einfach alles wirklich alles aufschreiben und zwar als liste.
Was man jemanden gegeben hat, was man bekommen hat und dann schaut man, ob da was passiert ist. Man wird sehen, dass da die meiste Zeit nichts außergewöhnliches passiert.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

27.05.2019 um 08:47
Shanti1.0 schrieb:"Der Begriff “Synchronizität” wurde von dem berühmten Psychologen Carl Gustav Jung geprägt. Mit diesem Begriff, beschrieb C. G. Jung eine Reihe von Zufällen, die in ihrer Intensität soweit gingen, dass man sie nicht mehr als reine Zufälle betrachten konnte. Bereits etliche Jahre vor dem Begriff der Synchronizität, gab es den Begriff der “Koinzidenzen”. Hiermit umschrieb man zunächst sehr unwahrscheinliche Verkettungen von Ereignissen, wie z.B. das Wiedersehen eines Menschen, über den man kurz zuvor gesprochen hatte, oder den Telefonanruf einer Person, von dem man jahrelang nichts mehr gehört hatte, und der plötzlich bei einem anrief, kurz nachdem man an ihn dachte. Als aufgeweckter Freigeist, vor allem aber als Psychologe, beobachtete C. G. Jung ebenfalls eine Reihe dieser Phänomene. Anders als Koinzidenzen, die nur Ereignisse der materiellen Welt beschrieben, benutzte C. G. Jung den erweiterten Begriff der Synchronizität. Mit dieser Begriffs-Erweiterung, verknüpfte er unleugbar beobachtbare Ereignisse in der äußeren Welt, die mit innerseelischen Erlebnissen verknüpft waren.
Du hättest genauso aus dem Mittelalter, aus der Antike zitieren können.
Hat in etwa die gleiche Wissenschaftlichkeit.
Egal wie berühmt Jung, Freud usw waren, ihre Methodik entspricht nicht den wissenschaftlichen Standards von heute. Ihre Deutungen sind zt an Beliebigkeit nicht zu übertreffen.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

27.05.2019 um 08:57
Floisch schrieb:Ich muss zum Glück überhaupt nichts beweisen 😄
Ich kann nur Behauptungen aufstellen, ob sie für bare Münze genommen werden liegt außerhalb meiner Möglichkeiten 🤷🏻‍♂️
Meinungen unterscheiden sich im Wertgehalt.
Du kannst ja noch 10 Zillionen Jahre darauf bestehen und ich kann zurecht sagen, dass deine Meinung zu diesem Thema keine Substanz hat. Am ende des Tages, geht deine Meinung oder die Meinungen derer, die ähnlich denken wie du, nicht in die Literatur ein und werden genauso entzaubert, wie all die Märchen die die Jahrhunderte davor gesagt worden sind.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

27.05.2019 um 10:01
Floisch schrieb:Es ist immer einfach, das nicht existieren von etwas zu behaupten, und dann Beweise für gegenteiliges zu fordern ;-)
Schicksal und Zufall kann nicht beweisbar erklärt werden, du darfst aber daran glauben.

Mein Credo ist, gehe gemeinsam mit deinem Schicksal und den Glauben daran durchs Leben. Vieles mysteriöses, was dir widerfährt,
lässt sich so besser erklären, finde ich. Das Schicksal kann mit den verschiedenen Charakter von Menschen konform gehen. Aber erst mal ist der Mensch für seinen Charakter verantwortlich, den das Schicksal imitieren könnte.

Ohne Menschen kein Schicksale.

Was Zufälle betrifft, bin ich mir im unklaren. Aber wenn ich vom Fahrrad falle und ins Krankenhaus komme, eine noch heilbare Krankheit im Vorstadium bei mir festgestellt würde, die sonst nicht diagnostiziert wäre, würde ich es als Schicksal bezeichnen.
.
Solche und andere nicht erklärbare Vorfälle gibt es zuhauf und da frage ich mich, wer sonst dafür verantwortlich wäre, als das Schicksal?

@Shanti1.0

Hoffe, verstanden zu werden!


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

27.05.2019 um 10:43
Shanti1.0 schrieb am 23.05.2019:...als ich unangekündigt zu ihm in den Laden ging und nach der Kette fragte, hatte er sie bei sich und gab sie mir zurück. Es war GENAU ein Jahr nachdem ich sie meinem Freund gegeben habe...
Also komisch finde ich hier allenfalls dass er die Kette direkt dabei hatte. Dass es genau ein Jahr später war, hast du dagegen ja selbst beeinflusst. So wie ich das verstehe, bist du ja von dir aus an dem Tag dort hingegangen (?!) Ich schätze, du hast einfach nur eine gute "innere Uhr" die dir nach einem Jahr gesagt hat dass du dich um die Sache kümmern sollst.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

27.05.2019 um 14:28
@Sungmin_Sunbae
Sungmin_Sunbae schrieb:Es ist nicht einmal Zufall, es ist eine Wahrscheinlichkeit.
Ich sehe da unterschiedliche Situationen und Ansichten, die aber alle Zufall genannt werden. Meistens meinen Leute mit Zufall,
- Geschehnisse, deren Ursachen und Zusammenhänge sie nicht kennen
- oder nicht verstehen.
- Geschenisse, deren Zustandekommen man sehr wohl versteht, wenn man Zeit hat, darüber nachzudenken, aber die so plötzlich und unerwartet auftreten, dass es einem zunächst einfach nur erstaunt.
- Empfinden wir diese Zufälle positiv, dann nennen wir sie Glück,
- bei mehreren gücklichen Zufällen hintereinander innerhalb eines überschaubar kurzen Zeitraums, reden wir dann von einer Glücksträhne, oder dass es das Schicksal gut mit einem meine.
- Empfinden wir sie negativ, sprechen wir von Pech,
- eine längere Serie ist dann eine Pechserie/-strähne, und natürlich, das Schicksal, das jetzt zugeschagen hätte.

Schicksal scheint also eher eine längere Kette von auftretenden Zufällen zu meinen, bzw eine dadurch ausgelöste Reaktionskette, der Beriff Zufall alleine hingegen eher ein Einzelereignis.
Ob Zufalll oder Schicksal, ist daher eine Bewertung durch den Erlebenden, aber keine Erklärung für das eigentliche Geschehen.


melden
Anzeige

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

27.05.2019 um 16:06
@Sungmin_Sunbae
Du hättest genauso aus dem Mittelalter, aus der Antike zitieren können.
Hat in etwa die gleiche Wissenschaftlichkeit.


Diese Aussage möchte ich entschieden zurückweisen, zudem hier Freud und Jung maßlos unterschätzt werden, obwohl ich Dir insofern zustimmen muss, dass z.B. manche Forschungsergebnisse aufgrund einer zu einseitigen und kleinen Untersuchungsgruppe nicht repräsentativ oder übertragbar sind. Das ist ja auch heute hinlänglich bekannt, dennoch gelten beide als Pioniere ihres Faches.
Und hier kommen wir zu einem entscheidenen Punkt. Du implizierst mit Deiner Aussage, das Nicht-Vorhandesein von etwas (in diesem Fall von "Schicksale", "Synchronizität")sei dadurch belegt, dass es nicht wissenschaftlich be"greifbar", messbar ist.
Wie wäre es denn, einmal den Blick darauf zu richten, dass empirische Forschungsmethoden in diesem Fall nicht ausreichen bzw. ungeeignet sind?

Letztenendes wird man hier niemals auf einen Nenner kommen, das ist mir schon klar. Aber vielleicht sensibilisiert es die/den eine/n oder die/andere/n und wenn es wie in meinem Fall "nur" dazu dient, Dinge in Angriff zu nehmen.
Ich glaube weiterhin nicht daran, dass gewisse Dinge durch Zufall geschehen.


melden
415 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt