Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

23.05.2019 um 18:30
Mysteriös:

Schon häufig in meinem Leben geschahen Dinge, die (für mich) so außergewöhnlich sind, dass ich nicht glauben kann oder will, dass es sich um Zufälle handelt.

Eine Situation liegt schon 20 Jahre zurück. Ich hatte damals einen platonischen Freund, der mich überredet hat, ihm eine Halskette zu leihen. Er versprach mir, sie mir spätestens nach einem Jahr zurück zu geben. Ich habe das damals in mein Tagebuch geschrieben.
Innerhalb dieses Jahres nahm er sich das Leben und ich wollte die Kette danach als Andenken an ihn unbedingt zurück haben, es gelang mir zunächst aber nicht, herauszufinden, wo sie sich befand. Es war die Rede von zig verschiedenen Orten in ganz Deutschland und der letzte Stand der Dinge war dann, dass jemand, der in meiner Heimatstadt in einem Musik-Geschäft arbeite, die Kette habe. Als ich unangekündigt zu ihm in den Laden ging und nach der Kette fragte, hatte er sie bei sich und gab sie mir zurück. Es war GENAU ein Jahr nachdem ich sie meinem Freund gegeben habe. Da ich das ein Jahr zuvor notiert habe, haben meine Freunde und Familie mir die Geschichte geglaubt. Ohne dem, würde ich so einen "Zufall" bis heute ausschließen.

Ebenso eine Geschichte, die mir vor drei Wochen passierte. Vor 13 Jahren zerbrach die Freundschaft zu einer meiner damals besten Freundinnen. Sie schrieb mir zum Abschied einen Brief. Diesen las ich damals und dann nie wieder, weil er mir sehr weh tat. Ich sah die Freundin nie wieder; zudem zog sie damals ins Ausland.
Im Zuge meines Frühjahrsputzes fiel mir vor drei Wochen der Brief wieder in die Hände und ich las ihn ein zweites Mal. EINEN Tag später steht diese ehemalige Freundin bei einem Spaziergang plötzlich vor mir. Sie erkannte mich erst nicht und nach ein wenig Smalltalk trennten wir uns auch schon wieder.

Derartige Geschehnisse passieren mir sehr, sehr häufig. Es ist für mich immer wieder unglaublich.
Wie ist es bei Euch? Glaubt ihr an Zufälle oder eher an Schicksal? Habt Ihr Ähnliches erlebt?
Oder sind es Zufälle, die mir einfach nur auffallen, weil bei der Vielzahl von Dingen, die man erlebt, auch solche dabei sind, die einem ungewöhnlich erscheinen?

Ich freue mich auf einen regen Austausch!
Shanti01


melden
Anzeige

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

23.05.2019 um 22:52
hallo

was ist denn der "zufall" ? der "zufall" entscheidet über leben und tot bei unfällen zb.

ohne den "zufall" gäbe es uns alle gar nicht also frage ich dich was ist denn der "zufall" ?


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

23.05.2019 um 22:58
Shanti1.0 schrieb:Er versprach mir, sie mir spätestens nach einem Jahr zurück zu geben. Ich habe das damals in mein Tagebuch geschrieben.
Warum verleiht man jemandem eine Kette für ein Jahr? Welche Gründe hatte dieser Freund vorgebracht? Ich kann verstehen, dass jemand einem Menschen für einen Abend eine Kette leiht, aber für ein Jahr?


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 00:56
@sarevok

Auch, wenn die Frage nicht an mich gerichtet war...

Zufall: Etwas fällt einem vielleicht auch einfach zu, mMn vielleicht also gar nicht so anders als das Schicksal (:


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 01:48
Shanti1.0 schrieb:Als ich unangekündigt zu ihm in den Laden ging und nach der Kette fragte, hatte er sie bei sich und gab sie mir zurück. Es war GENAU ein Jahr nachdem ich sie meinem Freund gegeben habe.
@Shanti1.0
Waren beide Jahre (also das Jahr in welchem du die Kette verliehen hast und das Jahr, in welchem du in den Laden gegangen bist) normale Jahre, oder war eins davon ein Schaltjahr?


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 03:08
Es gibt kein Schicksal. Dass diese Ereignisse so eingetroffen sind, liegt an deinen Entscheidungen die du getroffen hast. Und du hast aus freien Willen gehandelt.

Wer an Schicksal glaubt weiss nicht was Freiheit bedeutet. Wir wären nichts anderes als Marionetten und das Leben an sich hätte gar keinen Sinn.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 10:36
@mrdesaster
Wenn ich das wüßte, warum für ein Jahr... ich habe mir damals nichts dabei gedacht.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 10:38
@F.Einstoff
Das Jahr, in dem ich sie wieder bekam, war ein Schaltjahr. Warum fragst Du?


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 10:47
@Sem
Natürlich geschah das alles aus meinem freien Willen, jedoch ist es das "Timing" das mich überrascht. So erhielt ich die Kette am versprochenen Tag und nicht nicht an einem anderen zurück. Wie hoch war die Wahrscheinlichkeit, dass ich sie genau dann wieder in den Händen hielt? Gehen wir davon aus, dass es in diesem Jahr geschehen sollte, so lag die Chance 1:365 abzüglich der Tage, andenen z.B. das Musikgeschäft geschlossen hatte.

***

Und natürlich las ich auch den Brief der damaligen Freundin aus freiem Willen und ich ging am nächsten Tag aus freiem Willen spazieren und dennoch stand sie genau DANN vor mir.


Dass das Leben ohne Schicksal keinen Sinn hätte, sehe ich nicht so. Es kann uns aber vielleicht manchmal Hinweise geben, die wir sehen und nutzen (wollen) oder eben nicht.
Es kann ja etwas dadurch bewirkt werden.
Ich denke nicht, dass man dadurch zur Marionette wird und ich sage ja auch nicht, dass jede Sekunde vom Schicksal bestimmt ist, sondern nur, dass es da diese gewissen Momente gibt... ;-)


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 10:59
@Shanti1.0
Shanti1.0 schrieb:Im Zuge meines Frühjahrsputzes fiel mir vor drei Wochen der Brief wieder in die Hände und ich las ihn ein zweites Mal. EINEN Tag später steht diese ehemalige Freundin bei einem Spaziergang plötzlich vor mir.
Und jetzt stell Dir mal vor, Du hättest den Brief nicht gefunden, aber Deine Freundin bei Spaziergang.
Oder Du hättest ihn gefunden, aber Deine Freundin nicht.
Oder Du hättest ihn gefunden, wärst aber nicht spazieren gegangen.
Oder Du hättest ihn nicht gefunden und wärst auch nicht spazieren gegangen.
Oder alles einen Tag früher oder später.

Du siehst, es gibt etliche Variationen, die lediglich zufällig von Deinen zeitlich ausgeführten Handlungen abhängen. Davon führst Du täglich hunderte durch. Es bleiben aber nur die im Gedächtnis oder Du findest nur die bemerkenswert, die Dir etwas bedeuten. Alle anderen vergisst Du oder findest sie nicht besonders.

Ja, es sind Zufälle, in dem Sinne, dass sie nicht von Irgendjemanden oder Irgendwas geplant oder herbei geführt werden, um Dein Schicksal zu beeinflussen. Wozu eigentlich? Was hätte denn diese Begegnung mit der Freundin schicksalmäßig bewirken sollen? Sie erkannte Dich ja noch nicht einmal.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 11:04
@off-peak
Die Begegnung hat bewirkt, dass ich endlich richtig mit der Freundschaft abschließen konnte und Dinge mit Leuten klären konnte, die damals involviert waren. Das alles ruhte ja auch 13 Jahre. Letztenendes geht es mir bzgl. dieser Angelegenheit jetzt besser.
Aber das hätte natürlich auch alles an einem anderen Zeitpunkt oder in einer anderen Reihenfolge passieren können, da gebe ich Dir Recht. Es war nur dieses für mich unglaubliche Timing, dass mich angetrieben hat, gewisse Dinge zu klären, warum auch immer.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 12:00
Shanti1.0 schrieb:Es war nur dieses für mich unglaubliche Timing, dass mich angetrieben hat, gewisse Dinge zu klären, warum auch immer
Das fasziniert immer, aber es ist eben kein Schicksal.

Und dass es Dir für den Abschluss wichtig war, ist Deine Entscheidung. Du hättest aber genauso gut noch viel trauriger darüber sein oder erst recht versucht haben können, die Freundschaft wieder aufleben zu lasssen.
Dasselbe zufällige Ereignis hätte somit drei verschiedene Folgen, oder evenuell mehr (an die ich nur grad nicht denke) haben können.

Das resultierende "Schicksal" hast Du daher selbst bestimmt. Außerdem hättest Du zum selben Schluss auch ohne Begegnung kommen können.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 13:42
Für mich ist die Frage nach Zufall oder Schicksal eher eine philosophische als eine mystische.

Ich denke jeder hat bereits solche "unglaublichen" Zufälle widerfahren. Ich selbst habe vor vielen vielen Jahren einen Arbeitsvertrag unterschrieben der aber 14 Tage vor Antritt widerrufen wurde wegen fehlender Budget Freigabe.
Ich war todtraurig, da dies wirklich ein toller Job war.

Keine 2 Tage später finde ich eine sehr unscheinbare Stellenanzeige (auf die ich mich nie beworben hätte, wäre ich nicht unter "Zeitdruck" gewesen) die sich als absoluter Glücksgriff erwies. Durch diese unscheinbare Stellenanzeige kam ich in eine Position die mir den Sprung in andere Positionen ermöglichte (und diese Positionen hätte ich durch die abgesagte Stelle nie erreicht, da komplett anderes Gebiet).

Für meine Karriere bedeutete dies einen Turbo den ich wohl so nie bekommen hätte.

Zufall? Schicksal? Wie gesagt, eher philosophisch als mystisch.


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 13:48
Alvac schrieb:Für meine Karriere bedeutete dies einen Turbo den ich wohl so nie bekommen hätte.

Zufall? Schicksal? Wie gesagt, eher philosophisch als mystisch.
Tolle geschichte und glückwunsch das es so ausgegangen ist.

Aber das war nicht nur glück, zufall oder schicksal, sondern auch starke eigeninitiative.

Wir nennen das hier auch,

...das verdiente glück des tüchtigen. :Y:


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 14:03
sarevok schrieb:ohne den "zufall" gäbe es uns alle gar nicht
Welcher "Zufall" ist denn dafür verantwortlich, dass es uns gibt?
Dass die Erde z.B. so ist, dass wir uns entwickeln konnten, basiert eher weniger auf Zufällen, denke ich.
Die Erde ist in der habitablen Zone, es ist also weder zu warm, noch zu kalt.
Es gibt Wasser, eine der Voraussetzungen, dass leben entstehen kann.
Das Wasser ist nicht zufällig hier entstanden, sondern es stammt von den Überresten von Supernova Explosionen, deren Elemente ins All geschleudert wurden und aus denen schließlich die Erde entstand. U.s.w.


Zum Eingangsthema:
Solche Dinge sind auch mir schon passiert, aber darin jetzt irgendwelche "Vorsehungen" oder Zusammenhänge zu sehen, halte ich ein Stück weit für übertrieben. Es passiert halt.
Mir z.B. passiert es recht häufig, dass ich an jemanden denke, den ich länger nicht gesehen habe und genau dieser ruft mich an oder wir treffen uns. Oft sogar am selben Tag.

Gucky


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 14:49
Gucky87 schrieb:Dass die Erde z.B. so ist, dass wir uns entwickeln konnten, basiert eher weniger auf Zufällen, denke ich.
Die Erde ist in der habitablen Zone, es ist also weder zu warm, noch zu kalt.
Es gibt Wasser, eine der Voraussetzungen, dass leben entstehen kann.
Das Wasser ist nicht zufällig hier entstanden, sondern es stammt von den Überresten von Supernova Explosionen, deren Elemente ins All geschleudert wurden und aus denen schließlich die Erde entstand. U.s.w.
ach und die tatsache das auf unserem planeten alle gegebenheiten für leben vorhanden waren ?

die entstehung des universums an sich ? nur weil du nicht verstehst was ich mit "zufall" meine

der faktor "zufall" entscheidet weit mehr als du auch nur erahnen kannst


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 15:50
@Gucky87
Ein klassisches Beispiel ;-)
Kennst Du den von C.G. Jung geprägten Begriff der Synchronizität?
Carl Gustav Jung und die Synchronizität

"Der Begriff “Synchronizität” wurde von dem berühmten Psychologen Carl Gustav Jung geprägt. Mit diesem Begriff, beschrieb C. G. Jung eine Reihe von Zufällen, die in ihrer Intensität soweit gingen, dass man sie nicht mehr als reine Zufälle betrachten konnte. Bereits etliche Jahre vor dem Begriff der Synchronizität, gab es den Begriff der “Koinzidenzen”. Hiermit umschrieb man zunächst sehr unwahrscheinliche Verkettungen von Ereignissen, wie z.B. das Wiedersehen eines Menschen, über den man kurz zuvor gesprochen hatte, oder den Telefonanruf einer Person, von dem man jahrelang nichts mehr gehört hatte, und der plötzlich bei einem anrief, kurz nachdem man an ihn dachte. Als aufgeweckter Freigeist, vor allem aber als Psychologe, beobachtete C. G. Jung ebenfalls eine Reihe dieser Phänomene. Anders als Koinzidenzen, die nur Ereignisse der materiellen Welt beschrieben, benutzte C. G. Jung den erweiterten Begriff der Synchronizität. Mit dieser Begriffs-Erweiterung, verknüpfte er unleugbar beobachtbare Ereignisse in der äußeren Welt, die mit innerseelischen Erlebnissen verknüpft waren.

Eines der berühmtesten Erlebnisse Jungs mit dieser Synchronizität, ist eine von ihm geführte Therapiesitzung mit einer seiner Klientinnen. Die Therapie schien zunächst lange Zeit aussichtslos bzw. geriet ins Stocken. Eines Tages erzählte die Patientin C. G. Jung von einem Traum, indem sie einen goldenen Skarabäus geschenkt bekam. Nach einer gewissen Zeit der Analyse des Traums, hörte C. G. Jung mitten in der Therapiesitzung ein Klopfen am Fenster, woraufhin er das Fenster öffnete um nachzuschauen. Zu seinem Erstaunen fand er am Fensterbrett einen Rosenkäfer, der nicht nur ein sehr seltenes Exemplar war, sondern zudem in diesen Breitengraden – besser noch an diesem ungewöhnlichen Ort – nicht mehr zu finden war. Dieser Rosenkäfer glänzte und sah dem beschriebenen goldenen Skarabäus im Traum der Patientin verblüffend ähnlich. So fing er diesen Käfer ein und zeigte ihn der Patientin, die noch erstaunter darüber zu sein schien. Auch sie erkannte ebenfalls die Unwahrscheinlichkeit; Sie erkannte die Synchronizität dieses Ereignisses. Dieses Erlebnis wurde zu einem Wendepunkt in ihrer Therapie und zeigte auch sonst eine nachhaltige Wirkung auf sie. Natürlich ist dieses Beispiel der Synchronizität nur eines von vielen, die C. G. Jung nachweislich erlebt hatte, doch ist es ein ziemlich beindruckendes."
aus Equapio online, Zugriff am 24.05.2019


melden

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 15:56
Achja solche Sachen lassen uns immer wieder erahnen dass es wohl doch noch etwas mehr geben könnte als das was wir mit den Sinnen wahrnehmen können.

Solche krassen Zufälle gibt es immer wieder mal, oft im Zusammenhang mit anderen Menschen.
Shanti1.0 schrieb:Kennst Du den von C.G. Jung geprägten begriff der Synchronizität?
Klar da wollte ich dir grad nen Link zu einem Thread hier geben.

Diskussion: Synchronizität, Serialität
Alvac schrieb:Zufall? Schicksal? Wie gesagt, eher philosophisch als mystisch.
Richtisch und ob es eins von den beiden überhaupt gibt hat noch keiner endgültig geklärt.


melden
tyradiamond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 19:12
Shanti1.0 schrieb:Die Begegnung hat bewirkt, dass ich endlich richtig mit der Freundschaft abschließen konnte und Dinge mit Leuten klären konnte, die damals involviert waren. Das alles ruhte ja auch 13 Jahre. Letztenendes geht es mir bzgl. dieser Angelegenheit jetzt besser.
Wahrscheinlich war jetzt einfach die Zeit für dich gekommen, endlich abzuschließen.
Finde es interessant, dass ich das hier ausgerechnet jetzt lese, wo ich selbst so eine Freundschaft beendet habe.
Ich denke, dass ich mich damit beschäftigt habe und hier unbewusst eine Antwort zwischen den Zeilen bekommen habe, die mich selbst betrifft..
Manchmal ist es schon seltsam..


melden
Anzeige
tyradiamond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriös: Alles nur Zufall oder Schicksal?

24.05.2019 um 19:16
..aber ich denke nicht, dass es Schicksal ist..
Sem schrieb:Es gibt kein Schicksal. Dass diese Ereignisse so eingetroffen sind, liegt an deinen Entscheidungen die du getroffen hast. Und du hast aus freien Willen gehandelt.

Wer an Schicksal glaubt weiss nicht was Freiheit bedeutet. Wir wären nichts anderes als Marionetten und das Leben an sich hätte gar keinen Sinn.
Das hast du sehr schön und treffend geschrieben.. ;)


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt