Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

126 Beiträge, Schlüsselwörter: Gasförmigemasse Schwebend

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

10.06.2019 um 13:46
Voltaire1 schrieb:Nein das hat nicht geleuchtet es war ca. Halb 5 in der früh somit war es schon hell
@Voltaire1
Bist du denn von diesem Fleck geweckt worden, oder bist du zu dieser Zeit erst ins Bett gegangen?


melden
Anzeige

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

10.06.2019 um 16:24
Voltaire1 schrieb:Aber meines war nicht so schön rund, es war eben wie ein Fleck. Keine richtigen Konturen um eine Form zu erkennen.
Vielleicht hast du ja mal die Gelegenheit, diese Flecken zu fotografieren. Vermute, eine Kamera kann mehr sehen bzw. einfangen, als das blosse Auge.


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

11.06.2019 um 15:47
Wenn es Deine Freundin nicht gesehen hat und Deine Augen gut sind, würde ich mal zum Neurologen gehen und ein MRT machen lassen.


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

11.06.2019 um 16:35
Voltaire1 schrieb:Hat schon mal jemand so etwas gesehen? Was könnte dies gewesen sein?
Ich hatte als Kind ein ähnliches Erlebnis (glaube jedoch nicht, dass es etwas "Übernatürliches" war) Würde auf Irgendwas zwischen Phantasie und Übermüdung tippen


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

11.06.2019 um 19:24
Ruthle schrieb:Wenn es Deine Freundin nicht gesehen hat und Deine Augen gut sind, würde ich mal zum Neurologen gehen und ein MRT machen lassen.
Das ist ein fürsorglicher Vorschlag. Aber eigentlich nur, wenn @Voltaire1 dieses schwebende Objekte ständig sehen würde, was ja nicht der
Fall ist.
Dann könnte man sich Gedanken machen, eine Arzt zu konsultieren, denn dann wäre es berechtigt.


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

11.06.2019 um 23:37
Sorry, ich kann den Text einfach nicht lesen. Keine Kommata, ein Rechtschreib- und Grammatikfehler nach dem anderen...
Hier sind Leute, die sich mit deinen Erlebnissen beschäftigen möchten. Wieso nimmst du dir nicht die Zeit die Erlebnisse leserfreundlich aufzuschreiben?


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

12.06.2019 um 00:32
@Rumo
Was ich mich persönlich bei solchen Themen, wo jemand "etwas" gesehen/gehört/gerochen oder was auch immer hat:
am Anfang kommt es einen so vor, als ob der User bzw. die Person dahinter wohl wissen will, was passiert ist. Aber dann irgendwie, dann bleiben Beiträge bzw. Antworten auf Beiträge aus. :D


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

12.06.2019 um 01:24
CICADA3301 schrieb:am Anfang kommt es einen so vor, als ob der User bzw. die Person dahinter wohl wissen will, was passiert ist. Aber dann irgendwie, dann bleiben Beiträge bzw. Antworten auf Beiträge aus.
Das Problem ist, dass er/sie ganz selbstverständlich davon ausgeht, dass das Phänomen tatsächlich existiert, so wie er/sie es wahrnimmt und ausschließlich mit Personen diskutieren will, die ähnliche Dinge gesehen haben. Wen sich dann die Skeptiker melden oder Menschen mit anderen Erklärungen ("Augenproblem"), entspricht das nicht den Erwartungen.
Der Thread wird wohl nicht lang werden.


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

12.06.2019 um 07:19
Ich hätte da noch einen Lösungsvorschlag. Glaskörperflocken im Auge. Könnte es das sein was du gesehen hast?

Hier Mal in schnell gefunden Link.

Quelle: focus


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

12.06.2019 um 07:22
@Voltaire1
Auch wenn Du schreibst, dass Du keine Augenprobleme hast: warst Du damit mal beim Augenarzt? Manche Sehstoerungen tauchen nur vor bestimmten Hintergruenden auf. Man sieht sie also nicht immer!

@AntonGorodezki hat es schon mit Glaskoerperflocken auf den Punkt gebracht.

Lass Dich auf jeden Fall mal durchchecken!


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

12.06.2019 um 15:25
AntonGorodezki schrieb:Glaskörperflocken im Auge.
Das hatte ich mal als Folge eines Schlaganfalls im Auge (ja, das gibt es!). Sieht deutlich anders aus. Eher wie Mückenschwärme. Die "Objekte" schwarz, nicht hell-orange, wie von
Voltaire1 beschrieben. Und in ständiger Bewegung.


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

12.06.2019 um 16:35
@Lupo54
Sowas habe ich mal beim Spazieren gehen am Abend gesehen. Also draußen. Denn hier bei uns auf den Land gibts viele Felder und Feldwege und da gibt es diverse Mückenschwärme die komische Muster annehmen können.


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

12.06.2019 um 20:28
@Lupo54
Ich habe zwei solcher Flocken im linken Auge. Ich merke sie nur beim Lesen mit weißen Hintergrund, oder wenn ich sehr müde oder angetrunken bin. Beim zweiten und dritten Grund "sehe" ich einen
länglichen schemenhaften leicht wabernden Fleck der vor mir fliegt. Immer meinen Blick folgend. Da brauche ich komischer Weise keine weißen Hintergrund. 🤔

War von meiner Seite halt einen Versuch dein Erlebtes zu erklären.


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

12.06.2019 um 22:31
CICADA3301 schrieb:@Rumo
Was ich mich persönlich bei solchen Themen, wo jemand "etwas" gesehen/gehört/gerochen oder was auch immer hat:
am Anfang kommt es einen so vor, als ob der User bzw. die Person dahinter wohl wissen will, was passiert ist. Aber dann irgendwie, dann bleiben Beiträge bzw. Antworten auf Beiträge aus. :D
Hmmm ein Schelm, der böses dabei denkt.

Ich bin immer begeistert vom Einschlafvermögen der Menschen. Ich hab so schon oft genug Ein- und Durchschlafprobleme. Hier sehen die Leute Geister/Dämonen/Monster und Konsorten, befinden sich in absoluter Angst und Ausnahmesituation - und dann ratzen sie weg. Bestenfalls noch mit Decke überm Kopf (keine Ahnung wie man da länger als paar Minuten drunter atmen kann).
Beneidenswert.


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

12.06.2019 um 22:33
AntonGorodezki schrieb:"sehe" ich einen
länglichen schemenhaften leicht wabernden Fleck der vor mir fliegt.
Sieht ganz so aus, als ob Glaskörpertrübungen (oder was immer Du da hast) sich ganz verschieden äußern können. Bei mir war die Sache mit den "Mückenschwärmen" übrigens nach zwei Wochen ein für alle mal vorbei.
Defekt am Auge auch bei Voltaire kann also nicht ausgeschlossen werden. Aber sicher ist das nicht. Wir sind halt keine Augenärzte und "Ferndiagnosen" sind problematisch und deshalb nach den Forenregeln auch verboten.


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

13.06.2019 um 10:22
Rumo schrieb:Hier sehen die Leute Geister/Dämonen/Monster und Konsorten, befinden sich in absoluter Angst und Ausnahmesituation - und dann ratzen sie weg.
So seltsam ist das gar nicht. Im Gehirn sind immer mehrere Teile gleichzeitig aktiv. Einer davon sorgt naturgegeben für Angst, wenn irgendein Wesen im Raum zu sein scheint (bzw. hineinhalluziniert wird), welches nicht da sein sollte. Diese Angst wird natürlich umso stärker, je weniger dieses angebliche Wesen zu identifizieren ist.

Ohne solche Erwartungshaltungen um das Schlafen herum hätte die Menschheit die Steinzeit (wo man immer mal mit Feinden oder Raubtieren am Schlafplatz rechnen musste) wohl nicht überlebt. Wahrscheinlich wird alle naselang während des Schlafs die Umwelt auf mögliche Gefahren gescannt. Und in bestimmten Situationen, z.B., wenn der Stresspegel ohnehin gerade hoch ist, kann es dann zur Einbildung kommen, da wäre etwas. WAS das ist, wechselt, je nach Kultur und Unterhaltungsprogramm. Früher waren es Vampire (z.B. jüngst Verstorbene aus dem Dorf), später waren es oft Außerirdische. Je nachdem eben, was gerade Zeitgeist ist.

Zu dieser Theorie passen auch die Wahrnehmungen, die derjenige meistens hat: Die halluzinierte Person wirkt meistens bösartig, auch wenn sie nur herumsteht, oder man hört ein lautes Atmen. Bei dieser akustischen Halluzination könnte es sich um die in der Steinzeit noch notwendige Vorbereitung auf das Nähern eines Fressfeindes handeln. Der hungrige Höhlenlöwe in unmittelbarer Nähe wird also schon im Vorfeld wahrgenommen, selbst wenn da gar keiner sein kann. Kein Wunder, dass man da in halbe Panik gerät.

Eine andere Region im Gehirn dagegen überprüft u.a., ob das, was die Sinne wahrnehmen, wirklich der Realität entsprechen kann. Möglicherweise erkennt es in genannten Situationen, dass in Wirklichkeit keine Gefahr besteht. Die Wirkung ist in der Halbschlafsituation aber nicht stark genug, sich bis ins Bewusstsein festzusetzen. Wohl aber stark genug, um den Betroffenen wieder einschlummern zu lassen: Er weiß unbewusst, dass da nicht wirklich etwas ist, auch wenn ihm die Erscheinung real vorkommt und er glaubt, in Panik zu sein.

Das Decke-über-den-Kopf-ziehen also Sich-tot-stellen könnte tatsächlich ein Reflex aus der Steinzeit sein. Es gibt ja auch viele Tiere, die sich totstellen, damit der Feind sie für Aas hält, das er nicht anrühren würde. Auch bei einem Angriff durch menschliche Feinde kann es lebensrettend gewesen sein, sich totzustellen oder nicht-bemerkbar zu bleiben. Wenn man sich (wie als jemand, der sich in seinem eigenen dunklen Schlafzimmer mit dem Bett in eine Zimmerecke gedrängt fühlt, während der angebliche Besucher den Fluchtweg blockiert) in einer ausweglosen Situation befindet, mag mancher das für eine sinnvollere Möglichkeit halten, als sich zu wehren oder laut zu schreien.

Wenn dann unter der Decke die Sinnesreize, die einem ein Wesen vorgaukelten, wegfallen, dann wird der Gehirnteil, der signalisiert, dass gar keine Gefahr besteht, wohl so stark, dass man wieder einschlafen kann, selbst wenn das Furchtzentrum vermutet, dass der Fremde immer noch im Zimmer steht.

Das gilt natürlich alles nur, wenn es sich bei diesem Trugbild um einen Besucher (egal, ob Mensch, Tier oder übernatürliches Wesen) handelt. Wer glaubt, Feuer zu riechen, wird sicherlich nicht vorsichtshalber im Bett bleiben, sondern sofort nach draußen stürmen. Denn hier wäre still-liegenbleiben auf jedem Fall eine falsche Reaktion.


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

13.06.2019 um 15:15
vielleicht das hier?

https://magazin.envivas.de/auge/augenmigraene/

hatte ich selbst auch schon mal. Ohne Schmerzen aber Fehlbilder die im Raum "schwebten", Lichtblitze etc. etc. Nach schneller Recherche im Netz damals eine mögliche Erklärung gefunden. Nach kurzer Zeit (gefühlt ca. 30 min oder ne Stunde) war es wieder weg und bislang nie wieder gehabt.


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

13.06.2019 um 16:39
Voltaire1

Du warst in Kontakt mit der paranormalen Seelenenergie.


melden

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

13.06.2019 um 23:19
Das war sicherlich ein Orb, also ein Lichtwesen das dich besucht hat. Sie sind nicht immer rund und wohlgeformt. Nicht jeder kann Orbs sehen, und sie zeigen sich auch nicht immer


melden
Anzeige

Schwebendes mysteriöses Objekt im Haus wahrgenommen

14.06.2019 um 10:12
Kolibri81 schrieb:Das war sicherlich ein Orb, also ein Lichtwesen das dich besucht hat. Sie sind nicht immer rund und wohlgeformt. Nicht jeder kann Orbs sehen, und sie zeigen sich auch nicht immer
Ja, sie zeigen sich hauptsächlich in staubigen Räumen und wenn man sie dann fotografiert :troll:


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geisterschiffe39 Beiträge