Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Singsang im Haustelefon

54 Beiträge, Schlüsselwörter: Stimmen

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 00:14
Ich lese hier schon einige Zeit mit, und ich dachte, ich frag einfach mal, was ihr denn so davon haltet.
Ich bin eigentlich Atheistin, glaube nicht an Geister etc., vielleicht habt ihr ja eine reale plausible Erklärung für eine Geschichte, die ich mir nach wie vor nicht erklären kann.

Es muss so 1982/1983 gewesen sein, weil ich weiss, dass mein Sohn damals klein war.
Wie wohnten in einem 3-Familienhaus, Altbau von ca. 1900. Das Haus gehörte mir, auch heute noch.
Mein Mann brachte aus erster Ehe einen Sohn mit, damals 9. Wir bauten ihm im Dachgeschoss ein Zimmer und ein Bad aus, damit jedes Kind sein eigenes Zimmer hatte. Das eine Kind war also schulpflichtig, und wie das so ist in dem Alter, gehen die abends nicht so gern früh ins Bett, oben bot sich ein breites Spektrum, diese Zeit für sich auszunutzen. Um nicht jedes Mal hochmarschieren müssen zur Kontrolle, ob nun da wirklich auch Licht aus war und brav im Bett, installierten wir ein Haustelefon, das sich über meinem Bett befand. Dazwischen befand sich übrigens eine andere Mietwohnung.

Dieses Haustelefon hatte ich über meinem Bett installiert. Eines abends bzw. nachts ging ich ins Bett, dachte, ich höre nochmal eben, ob oben auch Ruhe ist, hörte ich wirklich sehr seltsame Geräusche. Ich kann es nicht anders beschreiben als einen Stimmensingsang, vielleicht sowas wie wenn man an Elfen denkt, so 3 bis 5 schätze ich mal. Klang auch nicht beängstigend, eher freudig. Ich hörte mir das einige Zeit an, so an die 5 Minuten schätze ich, war ziemlich verwundert. Zwischendurch sah ich auf die Uhr, es war genau 12.00 Uhr als ich zum Hörer gegriffen hatte, vorher gar nicht darauf geachtet. Naja, da sonst nichts zu vernehmen war, habe ich dann wieder aufgelegt und auch geschlafen.

Vielleicht so ein paar kleine Details, auf die ich nie geachtet habe, weil ich sie immer völlig unwichtig fand und sie es auch heute noch nach wie vor sind.

Altbau sagte ich, es befindet sich an der Strasse ein Eingangstor, es gibt eine Passage zu einem Haus dahinter, die Leute haben Wegerecht. Ansonsten ist das Haus unbewohnt.
Es handelt sich da um irgendeine Kirchengemeinde, ich könnte jetzt nicht mal sagen welche. Das Haus hat innerhalb der Passage eine eigene Hauseingangstür.
Man merkt diese Leute nicht, sie haben nie gestört, sie kamen Sonntag morgens, hielten dort ihre Messe ab, störten nie, man merkte sie nicht. Das Schlafzimmer, in dem auch das Haustelefon sich damals befand, lag ziemlich auf einer Höhe mit dem Raum, in dem auch die Messen abgehalten wurden. 1. Etage, die Wohnung, die wir bewohnten.

Ich habe dann damals mal versucht, irgendwo rumgefragt, was das wohl war, die meisten erzählten mir was von irgendwelchen Funkfrequenzen... naja, nein, das passte nicht. Es waren wirklich total abnorme ausserirdische Stimmen, wie ich sie noch nie gehört hatte und auch nie wieder gehört habe.

Hab dann auch nie wieder versucht, das zu überprüfen um Mitternacht, so wichtig war es mir nicht.

Aber wo ich das so lese hier, vielleicht hat hier jemand eine logische Erklärung dazu ausser Funk?


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 07:55
deliciosa
schrieb:
Aber wo ich das so lese hier, vielleicht hat hier jemand eine logische Erklärung dazu ausser Funk?
Warum bist du eigentlich nicht aufgestanden, um nach dem rechten zu sehen?
Mir hätte das keine Ruhe gelassen.

Ich vermute mal ein Traum Erlebnis.


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 08:43
denke nach fast 40 Jahren spielt dir zum guten Teil auch deine Erinnerung einen Streich. Ist einfach sehr sehr lange her :/


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 10:51
deliciosa
schrieb:
Ich hörte mir das einige Zeit an, so an die 5 Minuten schätze ich, war ziemlich verwundert. Zwischendurch sah ich auf die Uhr, es war genau 12.00 Uhr als ich zum Hörer gegriffen hatte, vorher gar nicht darauf geachtet. Naja, da sonst nichts zu vernehmen war, habe ich dann wieder aufgelegt und auch geschlafen.
AgathaChristo
schrieb:
Warum bist du eigentlich nicht aufgestanden, um nach dem rechten zu sehen?
Mir hätte das keine Ruhe gelassen.
Das frage ich mich auch :ask: Wenn bei meinem Kind im Zimmer fremde Stimmen zu hören wären, dann würde ich definitiv nicht einfach schlafen gehen oO
Dein Kind hat davon nichts mitbekommen?


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 12:01
wenn die mittlere Wohnung bewohnt war kann das doch auch da her kommen?
In Altbauten hört man doch alles.


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 13:40
deliciosa
schrieb:
Das Schlafzimmer, in dem auch das Haustelefon sich damals befand, lag ziemlich auf einer Höhe mit dem Raum, in dem auch die Messen abgehalten wurden. 1. Etage, die Wohnung, die wir bewohnten.
Warum erwähnst du das hier? Glaubst du, nur weil es auf gleicher Höhe liegt, dass es was zu bedeuten hat?
deliciosa
schrieb:
Hab dann auch nie wieder versucht, das zu überprüfen um Mitternacht, so wichtig war es mir nicht.
Aber wichtig genug um es hier zu erwähnen.

Hattest du keine Angst um dein Kind? Ich wäre nach dieser gruseligen außerirdischen Musik sofort nach oben gegangen, aber da scheint ja jeder anders zu sein.

Ich hatte vor 42 Jahren auch einen merkwürdigen Traum, aber ich würde ihn hier nach so vielen Jahren nicht mehr posten.
Man kann sich doch nach so vielen Jahren nicht mehr an alles erinnern.

Was denkst du, was wir hier antworten könnten?
deliciosa
schrieb:
von irgendwelchen Funkfrequenzen
Etwas von Funkfrequenzen möchtest du ja nicht hören.
deliciosa
schrieb:
naja, nein, das passte nicht
deliciosa
schrieb:
abnorme ausserirdische Stimmen
Dann waren es bestimmt diese außerirdischen Stimmen.


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 14:19
@deliciosa
Dein Erlebnis ist älter als ich.
42 Jahre hättest deine Ruhe. Also würde ich diese Geschichte auch darauf ruhen lassen.
Das wäre meine Meinung


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 21:35
@AgathaChristo
AgathaChristo
schrieb:
Warum bist du eigentlich nicht aufgestanden, um nach dem rechten zu sehen?
Mir hätte das keine Ruhe gelassen.
Sorry, ich muss hier erstmal üben, wie das geht mit antworten und zitieren, sind meine ersten Beiträge, ich hoffe es klappt.


Das ist eine sehr gute Frage. Ich war so perplex, dass ich da gar nicht dran gedacht habe. Mir war auch irgendwie klar, dass da nichts war auf dem Dachboden, das Kind schien zu schlafen, ich hörte auch keine Schritte oder sowas. Für mich kamen diese Geräusche einwandfrei aus der Leitung.
Und warum hätte ich eine Leitung oben überprüfen sollen?

Da hätte ich ja oben nichts gefunden.


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 21:39
AgathaChristo
schrieb:
Ich vermute mal ein Traum Erlebnis.
@AgathaChristo

Nein, das war es sicher nicht, ich habe das eigentlich jeden Abend gemacht, wenn ich ins Bett ging, nochmal eben hören, ob oben Ruhe war. Nur war es da nie Punkt 12. Da hatte ich auch an diesem Abend nicht drauf geachtet, es fiel mir erst später auf, dass es Mitternacht war.
Später habe ich immer wieder dieses Haustelefon benutzt, allerdings habe ich da bewusst vermieden, um punkt Mitternacht anzurufen,


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 21:42
Sternenkraft
schrieb:
denke nach fast 40 Jahren spielt dir zum guten Teil auch deine Erinnerung einen Streich. Ist einfach sehr sehr lange her :/
Da ist eher das Gegenteil der Fall, und das ist das Merkwürdige. Es gibt Dinge, die man, wenn man sie vernimmt, so erst für total irrationell empfindet, sie dann beiseite schiebt, weil eben nicht wichtig, aber irgendwann kommt das wieder hoch, weil es als höchst merkwürdig im Gedächtnis verankert geblieben ist.


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 21:45
Sleepingtime
schrieb:
Das frage ich mich auch :ask: Wenn bei meinem Kind im Zimmer fremde Stimmen zu hören wären, dann würde ich definitiv nicht einfach schlafen gehen oO
Dein Kind hat davon nichts mitbekommen?
Das ist wohl wahr, so würde ich auch handeln. Aber diese Geräusche waren nicht dem Dachgeschoss zuzuordnen, ich empfand sie eben nur in der Leitung, und sowieso glaubte ich ja gar nicht an irgendeinen Spuk.

Das Kind habe ich dann beiläufig angesprochen, am nächsten oder übernächsten Tag, denke ich. Ob es irgendwas gehört hätte oben,
Nein, hatte es nicht, und ich wollte da auch keine grossen Stories rauszaubern, dass er womöglich noch irgendwie verängstigt würde.

Es ist auch nie irgendwas passiert da oben.


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 21:48
Ruthle
schrieb:
wenn die mittlere Wohnung bewohnt war kann das doch auch da her kommen?
In Altbauten hört man doch alles.
Nein, das waren definitiv keine Geräusche, die aus der Wohnung darüber kamen, die kannte ich ja sehr gut. Es waren Geräusche, die in der Leitung waren. Der Altbau ist auch sehr gut isoliert, ich habe das Haus ja heute noch, damals lag grösstenteils Teppichboden aus ausser in der Küche, da waren Fliesen. Das Problem der Hellhörigkeit in Altbauten kam später mit der Verlegung von Laminat, als auch die Trittschalldämmung vernachlässigt wurde.


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 21:49
@deliciosa
Da muss ich dir recht geben.
Ich hab in der früheren und auch nicht ganz so früheren Vergangenheit
auch ein paar Sachen erlebt,wo ich mich im nachhinein immer noch frage:
warum,zum Teufel,hast du da nicht nachgehakt,hast dich nicht weiter damit
beschäftigt,hast alles weggeschoben...
Ich glaube,es ist dann eben der nächste Tag,das nächste Problem,
der Alltag übertrumpft alles....
Aber,es geht halt nicht weg.
Immer wieder muss man dran denken.
In deinem Fall 40 Jahre...


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 22:04
MATULINE
schrieb:
Warum erwähnst du das hier? Glaubst du, nur weil es auf gleicher Höhe liegt, dass es was zu bedeuten hat?
Tja, warum erwähne ich das? Das waren dann schon so Gedanken, die mir später dazu durch den Kopf gingen, obwohl ich diese Kirchengemeinde vorher nie beachtet hatte.
Wenn man sowas erlebt, denkt man später schon nach, weil das so normal ja doch nicht ist.

Aber vorweg:

ich bin nicht hier, um mich darüber zu streiten. Und das werde ich auch nicht tun, dann bleibt es eben nebulös wie seitdem.
Obwohl ich eigentlich ein Mensch bin, der alles gern hinterfragt.

Kritisches Nachfragen ist aber voll i, Ok.
MATULINE
schrieb:
Aber wichtig genug um es hier zu erwähnen.

Hattest du keine Angst um dein Kind? Ich wäre nach dieser gruseligen außerirdischen Musik sofort nach oben gegangen, aber da scheint ja jeder anders zu sein.

Ich hatte vor 42 Jahren auch einen merkwürdigen Traum, aber ich würde ihn hier nach so vielen Jahren nicht mehr posten.
Man kann sich doch nach so vielen Jahren nicht mehr an alles erinnern.

Was denkst du, was wir hier antworten könnten?
Angst hatte ich eigentlich nicht, wie gesagt, es ging mir darum um zu gucken, ob er nun auch wirklich schlief, weil ich wusste, dass er seine Freiheit da oben gern ausnutzte, da musste man doch schon mal nachgucken. Angst hätte ich gehabt, wenn da irgendwas passieren hätte können, also irgendwelche realen Dinge, Schritte, Stimmenm aber das war ja nicht.Dazu sah ich keine Veranlassung. die Stimmen waren ja auch nur im Telefon, nicht da oben. Es war auch für mich ein völlig neuartiges Erlebnis, das ich erstmal irgendwie einordnen musste, und ich empfand es nicht als bedrohlich, nur einfach irgendwie unheimlich, eigenartig, die Stimmen waren ja freudig.
Warum postest du deinen Traum nicht? Bei mir war es kein Traum, da bin ich mir 100% sicher, es war eine Gewohnheit, die ich abends immer machte, wenn ich ins Bett ging.
Doch, ich erinnere mich sehr gut daran, eben weil es so " anders" war und ich sowas auch nie wieder erlebt habe.

Das Haus ist nach wie vor in meinem Besitz, schrieb ich, ich denke, das Haustelefon ist längst weg, die Wohnung wurde immer zusammen mit unserer EG-Wohnung vermietet, weil der Stromanschluss über dieselbe Wohnung läuft, die Leute, die jetzigen wohnen dort seit 20 Jahren, hatten immer Kinder oben im DG.

Was ihr antworten könnt? Klar, ihr wisst es genauso wenig wie ich.
Mir ist schon klar, dass ich hier keine Lösung erwarten kann. Ich habe auch lange gezögert, das überhaupt zu piosten.


Dann dachte ich gestern: warum nicht?
MATULINE
schrieb:
Etwas von Funkfrequenzen möchtest du ja nicht hören.
Tja... was bleibt übrig`? Entweder die Funkfrequenzen, nach denen es sich gar nicht anhörte, oder
MATULINE
schrieb:
Dann waren es bestimmt diese außerirdischen Stimmen.
Ich weiss es nicht, weisst du es? Keiner kann es wissen, denke ich.

Das muss man dann eben so hinnehmen.


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 22:08
CICADA3301
schrieb:
Dein Erlebnis ist älter als ich.
42 Jahre hättest deine Ruhe. Also würde ich diese Geschichte auch darauf ruhen lassen.
Das wäre meine Meinung
Ja, ich bin schon ein bisschen was älter, genauer gesagt bin ich 65. Und die Geschichte ist 37 Jahre her, mein Sohn ist 39.

Es ist auch nicht so, dass ich damit meine Ruhe im Leben nicht mehr gefunden habe, es war nur irgendwie immer da, unverständlich eben, aber hat mein Leben nicht beeinflusst. Wie ich schon schrieb, hab ich hier in den letzten Monaten einiges gelesen, da ging mir das durch den Kopf wieder, und ich dachte, hör doch mal, was die Leute dazu sagen.


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 22:12
@Picassoratio


Ja, ist so, das Leben nimmt seinen Lauf, es gibt wichtigere Dinge, die es mehr beeinflussen.

Erzählst du vielleicht, was du da so erlebt hast?


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 22:17
@deliciosa
Nun es wird schwer da eine befriedigende Antwort zu finden.
1. Die Zeit ist schon eine Weile her wo es passiert ist
2. Da Leute zu finden, die etwas vergleichbares erlebt haben ist auch nicht einfach
3. Wenn man niemanden findet mit einen vergleichbaren Erlebnis, wird es umso schwerer.


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 22:24
CICADA3301
schrieb:
Nun es wird schwer da eine befriedigende Antwort zu finden.
1. Die Zeit ist schon eine Weile her wo es passiert ist
2. Da Leute zu finden, die etwas vergleichbares erlebt haben ist auch nicht einfach
3. Wenn man niemanden findet mit einen vergleichbaren Erlebnis, wird es umso schwerer.
Ist wohl so. Ich denke nicht, dass es an der Zeit liegt, die mittlerweile vergangen ist, es war und ist einfach unerklärlich,
Das muss man dann wohl so hinnehmen. Sagt mir allerdings schon: Wer weiss? Es mag Dinge geben, von denen der Mensch bisher nichts weiss, trotz aller Bemühungen.
Mich beeindruckt eher, dass dieses Erlebnis nach sovielen Jahren in mir noch so präsent ist.

Ja stimmt, jemanden zu finden, der sowas auch erlebt hat, dürfte äusserst schwierig sein. Ich habe es auch nie versucht. Hätte ich auch nie, wäre ich nicht auf dieses Forum gestossen. Da dachte ich auch erst: ohje, Rubrik Mystery.... Spinnerforum?

Irgendwann hab ich dann mal reingeguckt, gelesen... und dann dachte ich, na, schreib das doch mal.

Es muss ja auch nicht unbedingt geklärt werden, dann bleibt es eben die Erfahrung, die ich so gemacht habe.


Hätte ja mal sein können.


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 22:30
hallo :) !

also so wie ich es verstanden habe konntest du mit dem telefon auch in das zimmer des kindes reinhorchen?

wenn ich jetzt an elfenmelodie und gesang denke .... könnte es ja vielleicht auch eine musik kassette gewesen sein?
und wenn es eine war die du nicht kanntest .... vielleicht hatte der neunjährige sich diese ausgeliehen gehabt von einem schulfreund?

oder es war eben wirklich ein fehler in der leitung ...
ich kenn das nur vom hören sagen oder aus dem tv aber könnte es sein das in der leitung vielleicht eine andere Frequenz reingekommen ist aus welchen gründen auch immer?
naja ich selber wäre wohl auch nicht beunruhigt gewesen, wäre aber mal nachschauen gewesen allein weil die stimme so faszinierend war und ob das kind überhaupt noch schläft und eventuell wirklich kassette hört zum einschlafen, wer weiß ~

bzw. ich kann es schon verstehen wenn man sich jahrelang etwas fragt und eben die heutigen möglichkeiten nutzt um mal nachzufragen.
es gibt leute unterschiedlichen alters die mal mehr und mal weniger mit internet und internetforen vertraut sind.

vielleicht findet sich noch jemand der etwas ähnliches erlebt hat, auch wenns keine melodie am telefon war.


melden

Singsang im Haustelefon

08.07.2020 um 22:34
@deliciosa
Naja,ich hab schon so einige Geschichten zu bieten....
z.B. die Uhr,die mir mein damaliger Freund geschenkt hat,und die HAARGENAU
an seinem Todestag aufgehört hat zu funktionieren...
und,nein,ich war damals nicht mehr mit ihm zusammen,und hab es erst eine
Woche später erfahren...
Oder die Bücher,die eines Tages aus dem Regal geflogen sind,
als mein Freund (nicht der selbe) und ich uns angebrüllt haben vom Feinsten,
am Handy und danach war dieses Telefon völlig verstellt,und hat immer
irgendwelche Buchstabenreihen von alleine gedrückt.
Das war wirklich spooky...


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt