Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Monolith von Utah

296 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Monolith, Echsenmenschen, Utha ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Monolith von Utah

25.11.2020 um 12:30
Komisch, wieso hier so auf dem TE eingehackt wird.

@Narrenschiffer

Nach Kindergeburtstag sieht der Monolith nicht aus. Nach schlechter Deko sieht eher der Monolith in Kubricks Film aus, da merkt man halt doch (auch an den Affenkostümen) wie viele Jahrzehnte 2001 schon auf dem Buckel hat, ist halt mehr ein Historienfilm :-)

Das der Monolith da offenbar schon mehrere Jahre unentdeckt herumsteht, beweist, dass der Fleck offenbar abgelegen ist.
Dass er vorher auf den Sat Fotos nicht zu sehen war, zeigt aber auch, dass es vermutlich ein Kunstobjekt ist und nicht im Zusammenhang zum Mars steht.

https://www.davidzwirner.com/exhibitions/john-mccracken-0


melden

Monolith von Utah

25.11.2020 um 15:54
38.343056,-109.666111 - Strassen sind zwar in der Nähe, aber recht unwegsam wirkt das Gelände dennoch.


1x zitiertmelden

Monolith von Utah

25.11.2020 um 16:07
Zitat von NebelschwadeNebelschwade schrieb:gestern um 21:35
Der "Monolith" kann doch nur ein Gag oder wirklich eine Hommage an "2001: Odyssee im Weltraum" sein. Ich kann mir nicht vorstellen, zu welchem Zweck das Ding sonst dort verpflanzt wurde und welche Aufgabe es überhaupt erfüllen soll.
Mangels Weizenfeldern für Kornkreise hat halt jemand das Teil aufgestellt...


1x zitiertmelden

Monolith von Utah

25.11.2020 um 16:10
Zitat von rambaldirambaldi schrieb:Mangels Weizenfeldern für Kornkreise hat halt jemand das Teil aufgestellt...
Da ist in der Tat eine große Struktur mit konzentrischen Ringen ein Stück nordwestlich von der Fundstelle.
Ganz klar die Kernstruktur von Atlantis die da aus dem Felsen tritt.
Ich habe nur noch nichts dazu gesagt, weil man ja hier gleich verboten wird, wenn man was sagt ...


melden

Monolith von Utah

25.11.2020 um 16:13
Ich bin da vor 2 Jahren scheinbar im grossen Umkreis dran vorbeigefahren. Die Aussichtspunkte in Canyonlands, die in Maps aufgeführt werden, habe ich alle mitgenommen.
Und das bedeutendste Artefakt ist mir völlig entgangen.
So sad. :)


melden

Monolith von Utah

25.11.2020 um 17:49
mich würde mal interessieren ob es in den Boden eingelassen ist, erscheint mir schwierig mit der Grundfläche und auf Gestein..

oder steht das da nur auf der Oberfläche`?


melden

Monolith von Utah

25.11.2020 um 19:47
Zitat von NebelschwadeNebelschwade schrieb:Der "Monolith" kann doch nur ein Gag oder wirklich eine Hommage an "2001: Odyssee im Weltraum" sein.
Würde ich auch meinen. Scheint wie ein netter Verweis auf den bekannten und unbestreitbar wunderbaren sowie zeitlosen Film 2001: Odyssee im Weltraum von Stanley Kubrick aus dem Jahre 1968. Und wenn nicht... Nun ja, dann hat eben irgendjemand einen metallenen Monolithen mitten in die Wüste gestellt. Der Bericht des Nachrichtensenders ist unter diesem Blickwinkel übrigens lächerlich aufgemacht.


melden

Monolith von Utah

25.11.2020 um 19:53
Ein neues Video vom Monolith.
Klick! 🧐


melden

Monolith von Utah

25.11.2020 um 21:05
Ein verschollenes John McCracken (verstorben 2011) Kunstwerk wir dies nicht sein, er hat auch nicht unbedingt so krude gearbeitet.
1/8" Stahlbleche genietet, mMn wohl auf einer Holzstruktur, innen mit Isolationsmaterial versehen.

Screenshot 2020-11-25 d3wKivH13TqPIn-EX5Original anzeigen (0,4 MB)

Quelle: Reddit-User


melden

Monolith von Utah

25.11.2020 um 22:48
Zitat von 30013001 schrieb:hupschrauber
😁 sorry, aber so einen stelle ich mir lustig vor.
Zitat von 30013001 schrieb:wollen die anunnacis uns auf eine neue bewustseinstufe bringen??
Klar. Und dafür brauchen sie auch nur so mini kleine Pins in jeden Planeten stecken. Den niemand finden soll. Aber klappt wohl nicht so.
Das nenne ich hochentwickelte Zivilisation Annunacis oder wie die heißen.

Demnach sieht der Pin aus wie 42.


melden

Monolith von Utah

26.11.2020 um 13:11
Zitat von qwerdengerqwerdenger schrieb:38.343056,-109.666111 - Strassen sind zwar in der Nähe, aber recht unwegsam wirkt das Gelände dennoch.
Unwegsam ja, aber nicht unmöglich. Und keinesfalls wie vom TE geschrieben
Zitat von 30013001 schrieb:unbefahrbahr
monomystOriginal anzeigen (0,2 MB)


melden

Monolith von Utah

26.11.2020 um 14:15
Was regt ihr euch über die Blechkiste auf. Diese ganzen Strukturen da hätten Menschen nie bauen können. Und die kreisrunden Löcher? Man muss schon Watte auf den Augen haben um nicht klar zu sehen, was da Sache ist!


1x zitiertmelden

Monolith von Utah

26.11.2020 um 15:17
Zitat von NemonNemon schrieb:Was regt ihr euch über die Blechkiste auf. Diese ganzen Strukturen da hätten Menschen nie bauen können. Und die kreisrunden Löcher? Man muss schon Watte auf den Augen haben um nicht klar zu sehen, was da Sache ist!
Ganz recht so! Und um Himmels Willen nicht mit einem Aluhut in die Nähe kommen, da riechen die schon Lunte.
Und so hochentwickelt wie wir "Sie“ kennen, haben die das ganz sicher mit einer fliegenden Draisine angeschleppt. 😌☝️


1x zitiertmelden

Monolith von Utah

26.11.2020 um 15:41
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ganz recht so! Und um Himmels Willen nicht mit einem Aluhut in die Nähe kommen, da riechen die schon Lunte.
Und so hochentwickelt wie wir "Sie“ kennen, haben die das ganz sicher mit einer fliegenden Draisine angeschleppt. 😌☝️
Ich bin ganz sicher, daß dabei ein Embryo in einer schwebenden Seifenblase "Also sprach Zarathustra" gepfiffen hat! 😁


melden

Monolith von Utah

26.11.2020 um 17:54
anstatt sich drüber lustig zu machen, könnte man ja mal versuchen die wirklichen Hintergründe zu ermitteln..

Einfach nur ne lustige Aktion um zu sehen wie drauf reagiert wird bei Entdeckung, oder tieferer Sinn in irgendeiner Art?


1x zitiertmelden

Monolith von Utah

26.11.2020 um 18:00
@RayWonders
Du hast ja recht. Aber wenn schon im Eingangspost so inbrünstig von...höheren Mächten...fabuliert wird, fällt es schwer, ernst zu bleiben.


melden

Monolith von Utah

26.11.2020 um 18:15
mich würde mal interessieren ob es in den Boden eingelassen ist, erscheint mir schwierig mit der Grundfläche und auf Gestein..

oder steht das da nur auf der Oberfläche`?
Das würde mich auch mal interessieren. Wie befestigt man so ein Metallgebilde auf flachem Gestein? Wird das irgendwie "draufgeklebt"? Dass es in den Boden eingelassen wurde, kann ich mir nicht vorstellen. Drumherum scheint auf jeden Fall mit Silikon-Dichtstoff gearbeitet worden zu sein.


melden

Monolith von Utah

26.11.2020 um 18:21
Das ist Kunst. Die Stecknadel im Heuhaufen. Die Handwerker unter uns wissen wieviel Arbeit dahinter steckt. Dann einen Ort zu finden der nicht so einfach endeckt wir. Und erst 4 Jahre später wird die Nadel gefunden. Ich denke die letzten 4 Jahre hat die Künstlerin/Künstler nicht geruht. Bestimmt gibt es noch mehr Objekte.


1x zitiertmelden

Monolith von Utah

26.11.2020 um 18:40
@Nebelschwade
Bei Gestein wird gebohrt, gedübelt und geschraubt. Bei Sand wird ein Loch gegraben und Zement rein geschüttet. Da sollte aber Wasser in der Nähe sein. Sonst mußt Du das auch mitbringen. Denke 50kg Zement und 50 Liter Wasser reichen. Aber das ist nur der organiesatorische Schlusspunkt. Vorher wachst Du auf mit dieser Idee. Etwas zu tun was vielleicht Zeit deunes Lebens nicht entdeckt wird. Richtig interessant wird es, wenn im inneren kein Hinweis ist.


melden

Monolith von Utah

26.11.2020 um 18:44
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Einfach nur ne lustige Aktion um zu sehen wie drauf reagiert wird bei Entdeckung, oder tieferer Sinn in irgendeiner Art?
Naja, wenn ich raten müsste entweder die hier schon genannte Hommage an "2001: Odyssee im Weltraum", was ja definitiv zu dem Ort passt, Kunst oder jemand, der genau diese Reaktion provozieren wollte, die er jetzt erhalten hat.

Zumindest ist klar, dass das Ding aus ein paar Blechen und Nieten und einer Unterkonstruktion zu bestehen scheint. Damit definitiv menschengemacht, an einem Ort in der Wüste in der Nähe von befahrbaren Straßen - also definitiv nichts, das unbedingt geheim gehalten werden müsste ;)


melden