Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Merkwürdige Symbole am Strand

26 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hexe, Tote Tiere ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Merkwürdige Symbole am Strand

08.09.2022 um 08:52
Hallo,

eigentlich bin ich nur ein stiller Mitleser, allerdings bin ich gestern bei einem Spaziergang im Urlaub an einer komischen Installationen vorbeigekommen.

Ich habe bereits etwas gegoogelt, konnte aber nichts konkretes finden. Vielleicht kennt sich hier ja jemand etwas mit dem Thema aus und kann mir mehr dazu erzählen? Ich schätze, dass es sich um Hexerei handelt, aber sicher bin ich mir da auch nicht.
Vielleicht hat sich jemand einen Scherz erlaubt um andere zu erschrecken? Allerdings sehen die Muschelketten und auch der Kranz nach viel Arbeit aus.

Nebst den Dingen auf den Fotos hing dort auch ein Fischskelett mit 15cm länge ungefähr, welches mit schwarzen Haaren (nicht sicher ob echte Haare oder Nylon) umwickelt war. Das habe ich allerdings nicht mehr fotografiert, weil ich da schnell weg wollte.
Ich habe mir die Bilder gestern Abend nochmal genauer angesehen und kann mit Sicherheit sagen, dass die Flügel und der Vogelschädel echt sind. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es sich bei den Girlanden um Algen handelt oder vielleicht sogar um einen Schweinedarm? Auch die geflochtenen Haare scheinen sehr lang zu sein für Menschenhaar. Vielleicht von einem Pferd?

Gefunden habe ich die Dinge bei Nida, in Litauen. An dem Strand sind kaum Leute unterwegs soweit ich es beurteilen kann. Man muss entweder durch die Dünen und ist dann etwa 1km von der russischen Grenze entfernt um an den Strand zu gelangen. Oder man geht an der Küste entlang und teilweise durch Wasser um den Ort zu erreichen. Ich konnte auch keine frischen Fußabdrücke erkennen.
Es gibt ein Ortschaft weiter einen „Hexenberg“, dieser ist aber eher eine Touristenattraktion mit vielen Skulpturen aus Holz, allerdings ohne wirklichen „Hexenhintergrund“ soweit ich weiss.

Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Gedanken dazu mit mir teilt!

Liebe Grüße

A1689064-0B26-4F52-9721-A12D43A63D03Original anzeigen (1,7 MB)

2CE56330-F54B-4F5E-AB38-E6B4BE842FD6Original anzeigen (4,3 MB)


2x zitiertmelden

Merkwürdige Symbole am Strand

08.09.2022 um 10:40
Hallo @muschel15

ich denke nicht dass das was mit Hexerei zu tun hat, schaut zwar merkwürdig aus aber ich denke fast dass das was mit einem Brauch zu tun hat, eventuell einen Fischerbarauch für guten Fang.

damals hat man alle möglichen Dinge getan um gute Ernte oder einen guten Fang zu haben.

Vieleicht hat der jenige der das da hin gebastelt hat ja einen alten Brauch vollzogen, für guten Fang?


2x zitiertmelden

Merkwürdige Symbole am Strand

08.09.2022 um 12:47
Bei den Muscheln könnte man an eine ortsnahe Aufhängung zum Trocknen denken, bevor diese zu Schmuck weiterverarbeitet werden.

Habe da mal gegoogelt. Da gibt es inzwischen Muschelhalsketten, wo die Muscheln noch in 925er Silber eingefasst werden und dann verkauft werden.

Wenn man sich das Foto in der Vergrößerung betrachtet, sieht man das es sich um Muscheln mit sehr schönen Formen und Zeichnungen an der Außenseite handelt. Da hat man wohl nicht jede 08/15 Muschel gesammelt, die zufällig angespült wurde.

Bei dem Kranz mit den Vogelkadavern, gehe ich mit den Gedanken von @Lohan01 mit.
Zitat von Lohan01Lohan01 schrieb:aber ich denke fast dass das was mit einem Brauch zu tun hat, eventuell einen Fischerbarauch für guten Fang.
Ich kann das sogar noch etwas konkretisieren.

In Litauen gibt es eine neuheidnische religiöse Bewegung, die um das Jahr 1900 reaktiviert wurde. Sie ist im Kontext um das nationale Erwachen der baltischen Völker, in diesem Zeitraum zu sehen.

Sie greift zurück auf das reichhaltige folkloristische Kulturgut der litauischen Kultur. Auch im baltischen Staat Lettland, gibt es eine ähnliche Bewegung.

Stichwort: Romuva-Bewegung

Romuva ist gleichzeitig der litauische Name, für die Stadt Prawdinsk. Diese liegt heute allerdings, im russischen Kaliningrad.


Mit dem Muschelschmuck, könnte ich allerdings auch falsch liegen. Diese könnten auch einem heidnischen Ritual, zuzuordnen sein.


1x zitiertmelden

Merkwürdige Symbole am Strand

09.09.2022 um 09:48
Zitat von muschel15muschel15 schrieb:Ich schätze, dass es sich um Hexerei h
Ich kann da nix sehen, dass an Wiccaner oder andere Praktiken die unter Hexerei laufen erinnert. Durchaus möglich, dass das irgendwas neuheidnisches ist wie @EDGARallanPOE schreibt. Oder irgendeine Kunstinstallation. Du hättest die Leute vielleicht vor Ort fragen sollen.


melden

Merkwürdige Symbole am Strand

09.09.2022 um 18:23
Ich kann mir auch einfach eine Art spontanes Kunstwerk vorstellen, das jemand aus gefundenen Gegenständen herstellt.

Es gibt ja auch Gegenden, wo die Leute (also z B. Wanderer) schöne Sternhaufen aufbauen, einfach weil es Spaß macht und gefällt.


melden

Merkwürdige Symbole am Strand

09.09.2022 um 18:41
Vielleicht ist es einfach nur Kunst aus Strandgut. Dergleichen findet sichauch an hiesigen Stränden. Das hat nichts mit Hexerei zu tun, eher mit Kreativität.


melden

Merkwürdige Symbole am Strand

09.09.2022 um 21:30
Vielleicht ist hier im Thread die Person die diese Dinge erschaffen hat per Zufall zu finden und kann es eventuell aufklären.


melden

Merkwürdige Symbole am Strand

10.09.2022 um 09:12
Das erste Bild erinnert sehr an diverse Traumfänger.


melden

Merkwürdige Symbole am Strand

10.09.2022 um 09:35
Ich denke auch, dass es sich um gesammeltes Strandgut handelt.

Das Meer gibt viel her, besonders auch nach einem Sturm, und wer mit offenen Augen
dort entlang spaziert, findet auch so dies und das, macht was draus und gibt es dann zurück.

Vielleicht an einer Lieblingsstelle, wo man es gefunden hat. Ist doch ein schöner Gedanke.

Ich kenne das von "unseren" Stränden auch.


melden

Merkwürdige Symbole am Strand

12.09.2022 um 03:34
Grundsätzlich geht es bei der Erstellung solcher „Kunst“-Objekte um die Speicherung, besser gesagt, Manifestation von Gedanken. Ich beschäftige mich selber mit der Erstellung von Schmuck. Und so sind diese Teile auch anzusehen. Die bergen einen tieferen Sinn, kein Zweifel, aber sie bleiben was sie sind. Eine Ausdrucksweise der Selbstdarstellung zur Beziehung zwischen Leben und Erde. Ich glaube bei diesem Ritual geht es um „Wiedergeburt“.


melden

Merkwürdige Symbole am Strand

13.09.2022 um 04:03
Wobei ich es schon etwas bizarr finde, aus einem toten Vogel so einen Kranz zu fertigen. Als Strandgut würde ich den Kadaver auch nicht unbedingt betiteln. Aber womöglich hatte da Jemand eine morbide Idee und hat diesen Kranz aufgrund künstlerischer Intuiton gefertigt. Auf mich wirkt (zumindest dieser Kranz) trotzdem ziemlich seltsam und bizarr.


1x zitiertmelden

Merkwürdige Symbole am Strand

13.09.2022 um 09:22
@AKIA kennst du Memento Mori?

Ich hab mir auch mal so was gebastelt: in einem kleinen Korb auf nem Stück schwarzem Latex
ein Mäusekopf (skelettiert), einer von einem kleinen Vogel (dito) und ein Schneckenhaus.
In nem Halbkreis nebeneinander. Sieht ziemlich eindrucksvoll aus, die "drei Köpfe".

"Wir sind alle sterblich". Natur halt.


2x zitiertmelden

Merkwürdige Symbole am Strand

13.09.2022 um 10:59
Zitat von AKIAAKIA schrieb:Wobei ich es schon etwas bizarr finde, aus einem toten Vogel so einen Kranz zu fertigen. Als Strandgut würde ich den Kadaver auch nicht unbedingt betiteln.
Eben das dachte ich auch dabei 😄
Schon irgendwie morbide.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Ich hab mir auch mal so was gebastelt: in einem kleinen Korb auf nem Stück schwarzem Latex
ein Mäusekopf (skelettiert), einer von einem kleinen Vogel (dito) und ein Schneckenhaus.
In nem Halbkreis nebeneinander. Sieht ziemlich eindrucksvoll aus, die "drei Köpfe".

"Wir sind alle sterblich". Natur halt.
Warum überrascht mich das bei Dir nicht?
Aber durchaus interessanter Aspekt.


melden

Merkwürdige Symbole am Strand

13.09.2022 um 18:16
Muss immer alles irgendeinen mystischen Hintergrund haben?
Das kann irgendein kleiner Etsy Künstler sein, eine gelangweilte Hausfrau, irgendein Psycho, ein ortsansässiger Künstler, gelangweilte Jugendliche, ein Strandurlauber, Späthippies usw.
Jemand hat das Zeug am Strand gesammelt und sich kreativ betätigt...so what? Sieht man im Wald auch öfter, da sind es dann z.B. Kindergärten. ;)


melden

Merkwürdige Symbole am Strand

14.09.2022 um 02:17
Fischhäute: Es erinnert mich auch an Windspiele...

Tote Vögel als Kranz mit skeletiertem Schädel in der Mitte wäre vielleicht eine Installation.
2 Vögel auch im Tod vereint.

Ich sehe auch nichts Satanisches oder eine Wicca Performance.
Herzliche Grüsse
H.


melden

Merkwürdige Symbole am Strand

15.09.2022 um 00:26
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:@AKIA kennst du Memento Mori?
Nein, kannte ich tatsächlich nicht.

Gewisse Parallelen sind jedenfalls unübersehbar. Meinst du denn, dass da ein Zusammenhang zum Kranz besteht?
Könnte ich mir gut vorstellen. Zwar habe ich den Ausspruch "Memento mori" durchaus mal gehört, kannte aber die Assoziation nicht. Wirklich interessant. Guter Hinweis.

Inwiefern war denn dein Kranz an "Memento mori" angelehnt? Also ein Sinnbild sozusagen, eine Erinnerung an die Vergänglichkeit?


1x zitiertmelden

Merkwürdige Symbole am Strand

15.09.2022 um 08:29
@AKIA lach, was verstehst du unter "Zusammenhang"?
Zitat von AKIAAKIA schrieb:Inwiefern war denn dein Kranz an "Memento mori" angelehnt?
Ich kenne den Begriff halt schon länger, es war zwar keine "direkte Anlehnung", aber es lag mir auch nicht fern,
das Thema "Vergänglichkeit" überhaupt anzugehen.

Ich mein, es ist ja nun mal alles vergänglich - ich hab halt nur drei Objekte kombiniert, die mal "Leben" enthalten haben.

Die liegen in nem Halbkreis in dem Körbchen, der Vogel mit dem spitzen Schnabel in der Mitte, die Maus mit den riesigen leeren Augenhöhlen und halt das Schneckenhaus flankieren ihn. Mich hat die Ähnlichkeit der Grundformen inspiriert; die haben alle drei etwa die gleiche Größe.

Und wenn ich das Foto oben so anschaue, da gibt dieser gewundene Kranz den Flügeln ne "Haltung" (Halterung), wo viel Luft an sie dran kommt. Wenn ich das deuten sollte, ginge es nicht nur um "Tod", sondern darum, naja, "Wind unter den Schwingen" zu haben.
Tod also nicht nur als Sinnbild des Endes, sondern einer anderen Form von "Freiheit" (des Geistes).

Aber (der geht an @skagerak ) wenn es in diesem Forum um "Geist" geht, denken die meisten gleich an Geister i.S.v. Gespenstern.
Da hab ich, ehrlich gesagt, immer das Gefühl, die Leute hier seien abergläubischer als unsere Ahnen.
Kunst ist ja auch so was wie ne Sprache für Dinge, die man sonst nicht so gut in Worte fassen kann.


1x zitiertmelden

Merkwürdige Symbole am Strand

23.09.2022 um 01:21
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb am 15.09.2022:@AKIA lach, was verstehst du unter "Zusammenhang"?
Na zum Beispiel das...
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb am 15.09.2022:Die liegen in nem Halbkreis in dem Körbchen, der Vogel mit dem spitzen Schnabel in der Mitte, die Maus mit den riesigen leeren Augenhöhlen und halt das Schneckenhaus flankieren ihn. Mich hat die Ähnlichkeit der Grundformen inspiriert; die haben alle drei etwa die gleiche Größe.
... verstehe ich unter Zusammenhang. 😉

Somit ist mir jetzt auch klar warum du es damit assoziierst und ich halte es ebenfalls durchaus für möglich. Genau die Antwort hatte ich mir auf die Frage nach dem Zusammenhang erhofft.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb am 15.09.2022:Und wenn ich das Foto oben so anschaue, da gibt dieser gewundene Kranz den Flügeln ne "Haltung" (Halterung), wo viel Luft an sie dran kommt. Wenn ich das deuten sollte, ginge es nicht nur um "Tod", sondern darum, naja, "Wind unter den Schwingen" zu haben.
Tod also nicht nur als Sinnbild des Endes, sondern einer anderen Form von "Freiheit" (des Geistes).
Sehr interessanter Gedanke. Macht aus meiner Sicht jedenfalls deutlich mehr Sinn, als dass da irgendein Bastler am Werk war, der sich einfach mal so mithilfe von Strandgut kreativ ausdrücken wollte. 👍


1x zitiertmelden

Merkwürdige Symbole am Strand

23.09.2022 um 08:30
Zitat von AKIAAKIA schrieb:Macht aus meiner Sicht jedenfalls deutlich mehr Sinn, als dass da irgendein Bastler am Werk war, der sich einfach mal so mithilfe von Strandgut kreativ ausdrücken wollte. 👍
Bastelst du nicht?
War mein erster Gedanke - bzw. für was hältst du mich dann, wenn nicht für jemanden, der gerne und kreativ bastelt?

Mein zweiter Gedanke war (sorry, wenn ich so persönlich werde): vielleicht bist du ja einiges jünger als ich...
Als ich Kind war, war es "normal", Federn zu sammeln oder nen Skull.
Heutzutage sehe ich Kinder, die das nur "Bäh!" finden und sich nicht mal für ein leeres Krebsgehäuse interessieren.
(Ist mir mal am Rhein passiert, dass ich so was beobachtet habe, war sehr erstaunt.)

Ich schätze, die Wahrheit liegt in der Mitte.
Es braucht weder ein Künstler, noch ein verhinderter Schamane gewesen sein, einfach ein kreativer Mensch,
der keine Angst hatte, sich die Finger schmutzig zu machen.


melden

Merkwürdige Symbole am Strand

25.09.2022 um 14:33
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb am 08.09.2022:Stichwort: Romuva-Bewegung
@EDGARallanPOE
Deine Vermutung, dass es mit der Rumova-Bewegung zusammenhängen könnte, halte ich für sehr überzeugend.
Die Natur spielt bei dieser neoheidnischen Religion, die sich in Litauen auch als Nationalkultur versteht, eine zentrale Rolle. Die Anhänger sehen sich als Naturanbeter. Zu Familienfeiern und Festen zünden sie Opferfeuer und kommunizieren mit den Ahnen.

"Während das Christentum den Gegensatz zwischen Gut und Böse hervorhebt, suchen wir ‚Darna‘: die Harmonie untereinander und mit der Natur.“
https://www.deutschlandfunkkultur.de/postmoderne-naturanbeter-heidnische-braeuche-der-romuva-100.html

Mir persönlich fiel beim Anblick der Fotos sofort auf, dass die Naturelemente Luft (Vogel, Windspiel, hängende Steine, Himmel ...) und Wasser (Fischorgane, Muscheln, Wassersteine, See ...) symbolisch einen sehr starken Raum einnehmen.

@muschel15
Befanden sich möglicherweise auch noch Hinweise am Boden?
Da hätte ich noch die Darstellung von Feuer (Asche, Feuerstelle, verkokelte Äste...?) und Erde (Tonscherben, Erdhügel, Steine ...?) , vermutet. Könnte aber natürlich auch alles weggespült worden sein?

Übrigens bezweifele ich, dass der geflochtene Zopf aus Haar besteht. Vergrößert erinnert mich die Struktur eher an Sisal- oder Hanffasern.
Vermutlich das gleiche Material, mit dem der Kranz umwickelt wurde?


1x zitiertmelden