Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Satanisten

368 Beiträge, Schlüsselwörter: Sekten
Uvrak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanisten

14.01.2012 um 21:27
@Namah
Namah schrieb:KEIN Satanist BETET Satan an. Beten ist für einen Satanisten erniedrigend.
lol

Wenn man dran glaubt ist es schwachsinnig sich darauf einzulassen.
Probiers mal mit Atheismus.

Den weg von Lucifer gehen, ich glaub es Hackt.


melden
Anzeige

Satanisten

14.01.2012 um 22:42
Bin ich auch ein Satanist?


melden

Satanisten

14.01.2012 um 22:57
@Namah
glaub es gibt ein ritual(hab in der doku über satanisten gesehen) wo welche in der kanalisation ein treffen hatten und ein hun geschlachtet haben und tranken das blut irgendwie wiederspricht sich das video von dir leicht


melden

Satanisten

17.01.2012 um 15:49
Letztlich ist der moderne Satanismus ATHEISMUS!!!!
Auch wenn Herr LaVey es nicht glauben mag.
Ich habe seine Schriften gelesen, auch die von Gilmore.
Zu 80 Prozent stimme ich dieser Philosophie absolut zu. Leider widersprechen sich beide hin und wieder, vor allem wenn es darum geht, dass sie sagen, sie seien KEINE Atheisten. Dabei wird auf jeder zweiten Seite betont, dass es keine "übernatürlichen Götter" gibt ---> das wäre dann Atheismus!!!

Generell gilt sowieso: Schriften wie die Satanische Bibel oder Gilmores Essays darf man nicht wörtlich nehmen. Sie sind Rhetoriker - und zwar verdammt gute!!!! Sie zeichnen Bilder - daher auch die "Personifizierung" wie zB Pentagram bzw Baphomet etc!!!!

Zu den Rirualen: Ich persönlich halte sich für Quatsch, weil sie mir schon zuuuu bildlich sind. Dass sie eine persönlich befreiende Wirkung haben (gegen nen Sandsack bocen ist letztlich nix anderes), steht natürlich außer Frage


melden

Satanisten

17.01.2012 um 18:53
@Strick
Satanismus ist eine atheistische Philosophie...


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanisten

17.01.2012 um 18:58
Strick schrieb:Letztlich ist der moderne Satanismus ATHEISMUS
was fürn dünnpfiff. wer sagt denn sowas, dein pfarrer?

das ist zu pauschal gesagt.
bin ich jetzt auch ein satanist, nur weil ich nicht an einen schöpfer allen seins glaube? bin ich ein satanist, weil ich lieber an das gute im menschen glaube, anstatt im himmel?
bin ich ein satanist, weil ich nicht an eine hölle glaube?


melden

Satanisten

17.01.2012 um 21:38
@Malthael
Darum geht es ihm denk ich mal nicht. Satanismus ist letztlich auch nur ein Wort, das man auf viele Arten definieren kann. Satanismus, so wie ihn LaVey gesehen hat, hat sehr viel mit Atheismus zu tun, da muss ich Strick zustimmen. Vielleicht gibt es da einige Feinheiten, die man erst kennt, wenn man sich intensiv mit LaVeys Sicht der Dinge beschäftigt um den Unterschied zu sehen. Dazu kann man sich als nicht Experte kein richtiges Bild machen aber im Endeffekt, ist das wie so vieles, Haarspalterei. Ich denke der gute LaVey wollte vor allem provozieren und Geld verdienen, in dem er eine legale und relativ harmlose Gegenkultur zur Kirche aufbaute. Warum er das dann als Statanismus bezeichnete, erschließt sich mir auch nicht so ganz. Ich denke mal Promotion...


melden

Satanisten

18.01.2012 um 10:37
@Malthael
natürlich ist das zu pauschal gesagt, weil wir hier in einem Forum sind, in dem ich nicht seitenlange Ausführungen machen möchte!
@Falter27 hat das schon richtig erkannt, was ich meinte.

Im übrigen bin ich der Letzte, der das Wort Satanismus verunglimpfen will.
Dazu ist er mir zu wichtig!!! Aber auch als Befürworter des Satanismus darf ich durchaus einige Ausführungen und Meinungen diverser Hohepriester der CoS in Frage stellen oder muss sie nicht teilen.
Amen :P


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanisten

18.01.2012 um 10:44
@Strick
Strick schrieb:Letztlich ist der moderne Satanismus ATHEISMUS!!!!
Auch wenn Herr LaVey es nicht glauben mag.
Malthael schrieb:was fürn dünnpfiff. wer sagt denn sowas, dein pfarrer?
Öhm.. Lavey sagte das selber... Zumindest die Church of Satan ist Atheistisch.


melden

Satanisten

18.01.2012 um 10:45
@interrobang
danke :D


melden

Satanisten

18.01.2012 um 13:55
Ich finde es immer wieder lustig wenn die kiddies glauben mit einem umgedrehten Kreuz den Teufel anbeten zu können.

Das umgedrehte Kreut ist ein Symbol des heiligen Petrus, welcher sich nicht für würdig hielt denselben Tod wie der erlöser zu sterben, deshalb bitte er darum das Kreuz umzudrehen.

Auch bin ich immer wieder über das mangelnde Wissen der Pädagogen in der Schule über Satanismus entetzt, denn nicht alle Satanisten tragen Schwarz, chillen auf Friedhöfen und führen Rituale durch.

Der eigentliche Satanismus nach LaVey (Haut mich wenn ich mich vertue mit LaVey) welcher die bibel des satans verfasste, betet keinen Gott an sondern steht für die Selbstvergöttlichung des Menschen und hat durchaus Werte die Gerecht sind a la : Du sollst keinen Kindern schaden, niemandem sexuell bedrängen und keine Tiere quälen.


melden

Satanisten

18.01.2012 um 13:59
@Sayne
Good :)


melden

Satanisten

18.01.2012 um 14:00
@Sayne
korrekt erfasst!

Auch die Sache mit Petrus stimmt natürlich nach der biblischen Version....
Ich selbst habe ein umgedrehtes Kreuz tätowiert und das nicht wegen Petrus :D, sondern vielmehr weil ich ein bekennender Gegner der Kirche bin!
Meinetwegen mag man mich auch als Satanist bezeichnen, das ist dann sowieso Auslegungssache - so wie es jede philosophische Sache auch ist


melden

Satanisten

18.01.2012 um 14:06
@vafthrudnir
@Strick
Hab mit 16-17 mal reingeschnuppert...Ist wohl was hängen geblieben :)


melden

Satanisten

18.01.2012 um 14:08
hahahaha

das umgedrehte Kreuz wollte ich schon mit 12 als Tattoo haben, 20 Jahre später hat's dann geklappt!!!

Ich habe schon als sehr sehr junger Mensch die Kirche, ihre Schriften und Machenschaften verfolgt und nachgelesen - ich hab es immer gehasst!
Daran hat sich nichts geändert und daran wird sich nichts ändern - im Gegenteil
Ich war neulich in Paris. Vor Notre Dame bspw sitzen arme Schlucker, die betteln. Die Leute bestaunen aber lieber innen den milliardenschweren Prunk und zünden für 5 Euro ne Kerze an, als einem Menschen, dem es SICHTLICH scheiße geht, 20 Cent vor die Füße zu werfen!
DAS ist Kirchen und Christentum...wow!


melden

Satanisten

18.01.2012 um 14:11
@Strick
Nicht Gott oder das Christentum sind schuld, sondern der Mensch ;)


melden

Satanisten

18.01.2012 um 14:16
natürlich der Mensch! Logisch....
das sollte ja nur ein Beispiel sein wie "großherzig" doch die Christen sind....
Beten in der Kirche Nächstenliebe etc und draußen lassen sie einen verrecken - um es überspitzt zu formulieren

Aber es geht ja hier um Satanisten....und die sind ja bekanntlich "böse" - wie der Volksmund weiß :D
Und Christne sind "gut".....warum wird einem anderen Menschen, dem es schlecht geht, nicht von den Gutmenschen geholfen???
Im Gegenteil: Der "böse" Satanist gibt dem Bettler was....

VERKEHRTE WELT :D


melden

Satanisten

18.01.2012 um 14:17
@Strick
Böse und Gut sind einfach falsch definiert :)


melden

Satanisten

18.01.2012 um 14:18
so scheint es...


melden
Anzeige

Satanisten

31.01.2012 um 23:23
@Strick
Strick schrieb am 18.01.2012:warum wird einem anderen Menschen, dem es schlecht geht, nicht von den Gutmenschen geholfen??? Im Gegenteil: Der "böse" Satanist gibt dem Bettler was....
Das ist genau das christlich-humanistische Paradigma von gut und böse, dem sich der Satanismus eigentlich entgegenstellen will. Warum sollte es "gut" sein, sein Geld irgendeinem Penner in die Hand zu drücken? Warum sollte es "böse" sein, das nicht zu tun?
Es wird in der Gesellschaft als eine quasi objektiv gültige Wahrheit gehandelt, dass es "gut" ist, Leid zu vermindern, und "böse", es zu dulden oder zu fördern. Aber ist das überhaupt so? Das stellt der Satanismus ganz entschieden in Frage und genau deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass sich die wenigsten überhaupt ausreichend mit ihm befassen geschweige denn ihn verstehen - man macht es sich leicht und wendet die bereits erlernten Strukturen von "Gut" und "Böse" darauf an, auch wenn sie zumindest aus satanistischer Sicht eigentlich völlig deplaziert sind. Gemessen am christlichen und auch humanistischen Weltbild ist der Satanismus de facto böse, da ist nichts dran zu rütteln. Jeder Versuch, ihn irgendwie auf die Seite der Guten zu rücken, bedeutet nichts anderes, als ihn letzten Endes zu "entsatanisieren".
Strick schrieb am 17.01.2012:Leider widersprechen sich beide hin und wieder, vor allem wenn es darum geht, dass sie sagen, sie seien KEINE Atheisten.
Hast du mal die Quellenangabe parat, an der einer beiden das behauptet, kein Atheist zu sein?
Mir wäre nur geläufig, dass man sich nicht als "reiner" Atheist verstehe, sondern Atheismus lediglich ein Bestandteil, bzw. logische Konsequenz ihrer Religion sei; sowie die Bezeichnung als Autotheisten, die also durchaus an einen Gott glauben - nämlich sich selbst. Man verstehe sich nur im Bezug auf die Frage nach externen Gottheiten als Atheisten, insgesamt sei man aber alles andere als "gottlos", schließlich habe man sich selbst - Autotheismus; Selbstverehrung.


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zeit manipulieren40 Beiträge
Anzeigen ausblenden