Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Voynich Manuskript

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Manuskript, Voynich Manuskript

Das Voynich Manuskript

05.02.2004 um 14:51
Ich glaube auch eher an die Fantasie des Zeichners, denn es fehlt den
meisten Zeichnungen einfach an ihrer Detailtreue, was darauf schliessen lässt
dass es sich grösstenteils um Kunstwerke aus freier Hand handelt!

...leben heisst lieben!


melden
Anzeige

Das Voynich Manuskript

05.02.2004 um 17:28
auf einer seite des voynich manuskripts sehen für mich die "buchstaben" ganz anders aus, als auf den anderen - ausserdem ist immer wieder ein + zu sehen. vielleicht wurde diese seite erst nachträglich hinzugefügt? oder gibt es das + im manuskript öfter? leider habe ich es nur teilweise vorliegen.

die seite, die ich meine, hat oben links einen riss, der scheinbar irgendwann einmal genäht wurde. sie ist am linken oberen rand mit einem schaf und einer elfe versehen. seitennummer ist mir nicht bekannt und link kann ich auch nicht anbieten (weiß nicht, ob man hier bilder hochladen kann?)


melden

Das Voynich Manuskript

06.02.2004 um 16:56
Wenn ihr noch ein paar Seiten in guter Qualität haben möchtet, hier findet ihr
einige:

http://highway49.library.yale.edu/photonegatives/SearchExec .asp?curpage=1

...leben heisst lieben!


melden
amx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Voynich Manuskript

17.02.2004 um 23:42
Ich spekuliere selbst gerne und nichts wäre mir lieber, als wenn der Text einen geheimnisvollen (außerirdisch wäre nett:) ) Ursprung hätte und vielleicht irgendwann mal entschlüsselt wird. Ein mittelalterliches Fake hielt ich zunächst in Anbetracht des extremen Aufwands, der zur Erstellung nötig gewesen wäre, für ausgeschlossen.
Was mich dann jedoch stutzig gemacht hat, war das Geld: 600 Golddukaten wurden für das Teil bezahlt (nach heutigen Maßstäben wäre man damit wahrscheinlich Millionär - oder zumindest sehr wohlhabend).

Man bedenke: Ein solcher Haufen Geld war sicher auch damals schon beträchtlicher Anreiz, kriminelle Energien freizusetzen. Wer käme nicht in Versuchung, wenn die Möglichkeit bestünde, mit vertretbarem Aufwand bei 0% Risiko für den Rest des Lebens ausgesorgt zu haben?

Die einzigen Voraussetzungen: Ein gerissener, intelligenter Fälscher, einige Monate Zeit und ausreichendes Hintergrundwissen für eine nicht enträtselbare, aber glaubwürdige Fälschung.

Immerhin ist mittlerweile nachgewiesen, daß die ausgeprägte "Entropie" des Textes (die statistische Wahrscheinlichkeit dafür, daß es sich um sinnvollen Text handelt), sich auch bei sinnlosen(!) Texten künstlich erzeugen läßt - und das mit bereits damals bekannten Mitteln. Siehe nachfolgenden Link:

http://www.nzz.ch/2004/02/11/ft/page-article9CFM8.html

OK. Und was ist nun damit bewiesen? Nicht viel, nur daß es sich im Prinzip ohne weiteres um eine raffinierte, alte Fälschung handeln KANN.
Diese Idee hätte ich normalerweise für eher schwachsinnig gehalten - aber da damals soviel Geld im Spiel war...Nachtigall, ick hör dir trapsen... :)

Bemerkung am Rande: Die Malereien/Zeichnungen erscheinen mir übrigens zum großen Teil bemerkenswert schludrig. Ziemlich ungewöhnlich für ein altes handschiftliches Manuskript, welche doch - unabhängig vom Talent des Künstlers - üblicherweise mit viel Liebe zum Detail illustriert wurden. Erst recht, wenn es sich um bedeutsame Dokumente handelte. Hatte es da etwa jemand eilig, an seine 600 Dukaten zu kommen?


melden
modran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Voynich Manuskript

18.02.2004 um 02:25
Der hohe preis, der damals (und auch heute noch) für mysteriöse Schriften bezahlt wurde, spricht in der Tat sehr für die Fälschungs-Theorie.
Als Advocat Diaboli stelle ich entgegen:
- die Schrift sieht aus, als wäre sie flüssig von der Hand gekommen. Haben die Fälscher womöglich viele solche Scripte geschrieben? Dann besteht Hoffnung, daß gelegentlich noch eins auftaucht.
- das Script ist sehr umfangreich und weist viele deutlich unterschiedliche Sektionen auf. Hätten die Fälscher nicht mit halb so viel Arbeit fast den selben Preis erzielen können?


melden
Nation
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Voynich Manuskript

20.10.2010 um 14:06
Sechs Jahre später anscheinend immer noch keine Entschlüsselung.

Das hier finde ich ganz interessant:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,477633-2,00.html

Was ich aber spontan auf den ersten Blick gedacht habe, als ich diese Zeichnungen jetzt zum ersten mal gesehen hab, war, dass das nicht alt sondern eher neu ist. Erinnert mich eher an das Zeugs, was wir in der Schule so gekritzelt haben, wenn uns langweilige war.


melden

Das Voynich Manuskript

20.10.2010 um 14:10
Oi, das Voynich-Manuskript.

@Nation
Ich hatte es nicht mehr im Kopf und eben nochmal nachgeschaut, aber das V. soll tatsächlich um die 600 Jahre alt sein.

Hier kannst auch Du damit schreiben:
http://www.voynich.nu/extra/eva.html


melden
Nation
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Voynich Manuskript

20.10.2010 um 14:17
Wenn dieser Text wahllos aus Bausteinen zusammengesetzt wäre, wäre natürlich klar, warum er immer noch nicht entschlüsselt werden konnte. Weil es gar keinen Schlüssel GÄBE.


melden

Das Voynich Manuskript

20.10.2010 um 21:41
Interessant Sache, habe davor nie davon gehört!
Wikipedia hat auch das wesentliche zusammgetragen, was mit dem Buch unternommen wurde, was getestet wurde, und diverse Deutungsanalysen.
Bin bei youtube auch auf folgenden Kanal gestoßen, wo sich 2 Personen daran gesetzt haben, das Buch zu entschlüsseln, die Pflanzen zu bestimmen usw.!
Ist teilweise recht interessant, wenn man etwas Zeit mitbringt, kann man mühelos alle 33 Teile schauen! :D ;)

http://www.youtube.com/user/WilfridVoynich


melden

Das Voynich Manuskript

23.10.2010 um 17:51
@all

Hat mal einer von euch die Videos in meinem Link angeschaut, ich glaube das würde der Diskussion tierisch helfen, weil da alles offengelegt wird!
Klar ist es nur eine Meinung, nur eine von vielen Deutungen des Manuskriptes, aber ich finde diese These am durchdachtesten, sie ergibt Sinn!


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Voynich Manuskript

23.10.2010 um 17:57
bierbutcher schrieb:Hat mal einer von euch die Videos in meinem Link angeschaut, ich glaube das würde der Diskussion tierisch helfen, weil da alles offengelegt wird!
33 Teile?

Wenn du nichts dazu zu sagen hast, lohnt es sich vielleicht nicht. Oder warum sollte man sich Stunden lang ein Video reinziehen?

Wie wäre es mit den Hauptthesen schriftlich?


melden

Das Voynich Manuskript

23.10.2010 um 18:03
@voidol

Laut dem Video geht es in dem Buch um die Eigenschaft des Wassers. Damals wurde Wasser von der Kirche als Mist abgestempelt, da es Krankheiten usw. zu den Menschen brachte. Deswegen trank man Wein, da der als rein galt, Wasser war als unrein abdeklariert.
Im Buch wird das Wasser aber gelobt, als Heilungsmittel, es enthält viele Beobachtungen und Studien um das Wasser. Die Pflanzensektion beinhaltet versch. Pflanzen und für was die zur Behandlung von Krankheit XY helfen.
Im Astronomischen Teil wird die Wirkungsweise des Wassers im Bezug zu Sonne, Mond usw. sprich Ebbe, Flut und der gleichen, und im Bezug wann das Wasser am geeignetsten ist, niedergeschrieben.
Die Geheimsprache wird auch entschlüsselt in den Videos. Man hat es damals in dieser Geheimsprache geschrieben, weil Alchemie als Werk des Teufels galt, und man wollte Ketzerrei-Vorwürfen entfliehen, da Wasser wie bereits erwähnt, als nicht rein von der damaligen Macht, der Kirche, gesehen wurde!


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Voynich Manuskript

23.10.2010 um 18:30
@bierbutcher

Danke!


melden

Das Voynich Manuskript

23.10.2010 um 18:31
@voidol

Keine Sache! ;)

Es lohnt sich echt, wenn man mal ein bisschen Zet zur Verfügung hat! :)


melden

Das Voynich Manuskript

23.10.2010 um 22:24
Hier kann man sich das Manuskript in recht guter Auflösung ansehen.

http://beinecke.library.yale.edu/dl_crosscollex/SetsSearchExecXC.asp?srchtype=ITEM

Viel Glück beim entschlüsseln.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Voynich Manuskript

27.11.2010 um 23:23
die manuskripte sind warscheinlich so ne art gefälschte hitler tsagebücher der antike...aber vieleicht haben die auh was mit den schriftzeichen zutun die auf dem stein auf oak island gefunden wurden, also diese geheimsprache mein ich........


melden

Das Voynich Manuskript

04.12.2010 um 23:53
http://www.youtube.com/watch?v=Q6Vgl-uVLHs


melden

Das Voynich Manuskript

08.12.2010 um 17:18
Auch nur wieder eine Theorie von so vielen!
Könnte auch um Sand gehen oder Luft...


melden

Das Voynich Manuskript

09.12.2010 um 00:15
@dr.quasimodo

Auf was genau ist deine Aussage bezogen?


melden
Anzeige

Das Voynich Manuskript

12.02.2011 um 10:29
hier eine Seite mit weiteren Übersetzungsversuchen in deutsch

http://cerbi.ldi5.com/article.php3?id_article=169


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt