Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Löcher"

8 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwinden, Spurlos, Löcher ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von septemberkid geschlossen.
Begründung: thema schon vorhanden, bitte dort weiterposten: Spurloses Verschwinden von Menschen
Seite 1 von 1

"Löcher"

05.11.2007 um 23:26
Mir ist eben zufällig Eingefallen, dass ich mal gelesen habe wie Menschen von einen Moment auf das andere Spurlos und ohne ein Zeichen verschwunden sind. Sogar Augenzeugen sollen das Verschwinden gesehen haben.

Ich weiss leider nicht mehr wo aber es war eine Internetseite wo mehrere Berichte vorzufinden waren.

Eines davon berichtete über einen Farmer der von seinen Feldern spazierte und laut Augenzeugen einfach verschwand. Gruben und weiteres wurden nicht gefunden.

Ein anderer Bericht handelte von einem Jungen der kurz zum Brunnen oder so wollte und auf einmal geschrieb hatte. Die Eltern gingen daraufhin raus aus dem Haus um nach den Jungen zu sehen und sahen... NICHTS. Die Fussspuren endeten einfach im Schnee und auch hier keine Gruben usw.

Glaubt ihr es sind "Löcher" in ne andere Dimension???

Meiner Meinung nach müsste es dafür eine Erklärung geben, denn Menschne verschwinden nicht einfach so aus dem Nichts

MFG Valnar


melden

"Löcher"

05.11.2007 um 23:29
wo sind denn da die Quellen..ich meine jetzt ohne die in deinem Gedächtnis ?

Danke


melden

"Löcher"

05.11.2007 um 23:40
Link: www.freenet.de (extern)

okay hier ist der link hab ihn zum glück gefunden


melden

"Löcher"

05.11.2007 um 23:51
"Hilfe! Sie haben mich!"
Oo

klingt ziemlich abgefahren das ganze, obs stimmt, fraglich, zumal die meisten fälle gut 100 jahre her sind und der jüngste fall aus der antarktis, da kann man irgendwo einbrechen etc. da is spurloses verschwinden relativ "plausibel" meiner meinung nach.


melden

"Löcher"

05.11.2007 um 23:55
das sind nur kelinere beispiele auch FLugzeuggruppen und Schiffe verschwinden Spurlos und tauchen nach Jahren unversehrt aber meistens ohne Besatzung auf


melden

"Löcher"

05.11.2007 um 23:57
hm.. ja ok interessant aber könnte man vielleicht hier weiter diskutieren

Spurloses Verschwinden von Menschen - Spurloses Verschwinden von Menschen


melden

"Löcher"

06.11.2007 um 15:26
...Schatzi ich geh' mal kurz Zigaretten holen.


melden

"Löcher"

07.11.2007 um 19:15
Geheimnisvoller "Nebel" in Wien

Im Jahre 2005 gab es in Wien einen Vorfall, über den die Menschen bis heute nicht gerne sprechen, man nennt ihn "den Nebel". Am 15. November 2005 ging Julio dos Santos, ein Brasilianischer Fußballspieler der in Wien tätig war, durch die Straßen Wiens um endlich einmal eine Frau kennen zu lernen. Seit Julio in Wien war, hatte er keine Freundin gefunden, und war schon ziemlich verzweifelt. Plötzlich, als er sich im 123 Bezirk, links bei der Tankstelle, eine Packung Zigaretten kaufen wollte hörte er eine zarte Frauenstimme seinen Namen rufen. Als er sich umdrehte sah er einen leicht rosa farbenen Nebel mit atemberaubendem Duft auch sich zukommen. Augenzeugen berichten, dass der Nebel den Mann umhüllte und sich anschließend in Luft auflöste, und Julio dos Santos wurde nie mehr gesehen. Eine ähnliche Wolke wurde auch schon in Völkermarkt (Kärnten), am 12. Jänner 2006, gesichtet. Dies wurde jedoch vom Land Kärnten geheim gehalten und sollte nie an die Öffentlichkeit gelangen.

Forscher vermuten, dass es sich bei dem Nebel um außerirdischen Staub handeln könnte, welcher durch Sonnenstürme und interstellare Winde von den Weiten der Galaxie auf die Erde gelangt sein könnte. Aufgrund der großen Dichte des Nebels und der hohen Schwerkraft auf der Erde könnten sich die Partikel in der Mitte des Nebels so verdichtet haben, dass sie ineinander verschmolzen sind, und sich somit ein "schwarzes Loch" bildete. Ist dies der Fall, wäre die gesamte Menschheit in Gefahr, denn sollte sich die Wolke bis zur nächsten Magnetstrahlenexplosionswelle der Antimaterie im Universum auf der Erde befinden, könnte sich der Nebel vergrößern und die gesamte Erde verschlingen. (Quelle Verschwörungen.info)

http://nostradamus-prophezeiungen.de/magazin/magazin-aktuell/spurlos1.html

FACTorFAKE.de

Wissenschaft & Forschung » 10. Mai 2004 um 11:56 Uhr

Schwarze Löcher auf der Erde
Man kennt Schwarze Löcher sonst eigentlich nur aus den Weiten des Weltalls. Diese alles verschlingenden Phänomene soll es aber auch auf der Erde geben.

US-Wissenschaftler befürchten jetzt, dass es auch Schwarze Löcher auf der Erde gibt und diese sogar Menschen verschlucken.
Die Forscher der „California-Universität“ wollen herausgefunden haben, dass tausende Vermisste in Wirklichkeit Opfer dieser allesverschlingenden Löcher geworden sind.

Zwei sehr beunruhigende Fälle: 21. August 1915, Dardanellen. Wie aus dem Nichts erscheint plötzlich ein geheimnisvoller Nebel und über 150 Mann des ersten Bataillons des 5. britischen Norfolk Regiments verschwinden spurlos.

Texas 1994: Lydia Kimfield (36) ist auf dem Weg zum Arzt. Eine Stunde später findet man ihren schon 2 Monate toten Körper – 1000 Kilometer entfernt.

Prof. Jane Lindsett von der California University glaubt, dass Schwarze Löcher Menschen in eine andere Dimension versetzen oder verschwinden lassen.

Quelle: http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2004/05/10/schwarzes__loch/schwarzes__loch.html (Archiv-Version vom 04.01.2006)


melden

Dieses Thema wurde von septemberkid geschlossen.
Begründung: thema schon vorhanden, bitte dort weiterposten: Spurloses Verschwinden von Menschen