weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kurz vor dem Tod

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod Tot Annahme

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:25
Naja dann sei froh das du wenigstens im Kopf danach ganz klar geblieben bist,
so ein Unfall könnte sicher auch das Hirn schädigen..


melden
Anzeige

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:26
Ja das ist wirklich mehr als Glück gewesen !


melden

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:28
mt44982,1214555293,DSC00019.JPG
Linke Hand

!!

Eklige Fotos

!!


melden

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:29
mt44982,1214555342,DSC00020.JPG
2'tes Foto



Von der Rechten hab ich iwie keine Gemacht

aber ich guck ma das ich die Narbe fotografiert bekomme


melden

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:29
die weißen punkte und alles sind verbrennungen


melden

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:29
Aua das sieht schon übel aus! Aber ich kann mir vorstellen,
auch DAS hätte noch um einiges schlimmer ausgehen können!


melden

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:31
Ist nicht schön anzusehen, aber halb so wild sag ich mal.
Solange dein Gesicht nichts abbekommen hat..


melden

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:31
Kopfmäßig ist alles OK gewesen.

Bis auf 1 Monat komplette Isolierung meinerseits.


melden

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:32
IM Gesicht hatte ich nur eine Platzwunde als ich gegen die Kante vom Tisch geknallt bin ungebremst.


melden

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:35
Das seltsamste ist und war das ich wie gesagt noch Lebe.


Das gab und gibt mir zudenken.

Hab Monatelang Unfall Berichte gelesen die bei selber anzahl Volt nach 5 Sek schon Tödlich endeten.


Und dazu das Dennis später gestorben ist.

Ich will da nix hieinintepretieren.

Aber ich dachte mir wenn es im Leben einen Individuellen Sinn gibt.

Dann hab ich mir mal gesagt, vielleicht wars Dennis Sinn mein Leben zu retten.

Und dann hatte er noch 6 Monate..


K.a wirrer Gedanke


melden

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:40
Das dein Kumpel fast auf den Tag genau - 6 Monate später verstorben ist, find ich auch (fast) unheimlich. Aber wahrscheinlich tragischer zufall..

Ich denke das jeder der so ein quasi Nahtod Erlebniss hatte, seinem Leben danach eine neue Bedeutung und Sinn gibt.

Und das du dich nah deinem Unfall Isoliert hast, k.a aber ich denke ich würde da nicht anders reagieren...


melden

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:40
Ja, ein wirrer Gedanke aber ich kann
ihn voll und ganz nachvollziehen.
Das würde wohl jedem so gehen, wenn
er das erlebt hat, was DU erlebt hast..


melden

Kurz vor dem Tod

27.06.2008 um 10:46
Ja das will ich echt niemanden zumuten!

Und unheimlich ist es allemal.

Wobei ich sagen muss

ja Tragischer -Zufall-.


Aber jetzt bin ich geeicht und der Strom weiss nun demnaechst wo er langfließen muss :D^^


melden

Kurz vor dem Tod

28.06.2008 um 09:41
Depressiv (v. lat.: deprimere = „niederdrücken“) bezeichnet umgangssprachlich einen Zustand psychischer Niedergeschlagenheit. Als medizinischer Begriff (Diagnose) wird die Depression zu den affektiven Störungen gezählt. In der gegenwärtigen psychiatrischen Terminologie (→ ICD 10) lautet die Krankheitsbezeichnung depressive Episode. Dabei bleibt offen, ob die Krankheit reaktiv, neurotisch oder endogen entstanden ist. Die Diagnose wird nach Symptomen und Verlauf gestellt.

Klassifikation nach ICD-10
F32.0 Leichte depressive Episode (Der Patient fühlt sich krank und sucht ärztliche Hilfe, kann aber seinen beruflichen und privaten Pflichten noch gerecht werden).
F32.1 Mittelgradige depressive Episode (Berufliche oder häusliche Anforderungen können nicht mehr bewältigt werden).
F32.2 Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome (Der Patient bedarf ständiger Betreuung. Eine Klinik-Behandlung wird notwendig, wenn das nicht gewährleistet ist).
F32.3 Schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen (Wie F.32.2, verbunden mit Wahngedanken, z. B. absurden Schuldgefühlen, Krankheitsbefürchtungen, Verarmungswahn u. a.).
F32.8 Sonstige depressive Episoden
F32.9 Depressive Episode, nicht näher bezeichnet

aus Wikipedia ein kleiner Ausriss zum Thema Depressionen

Bei mir liegt zum beispiel diese Form der Depression vor:

"Die Dysthymie ist die chronische Form einer depressiven Verstimmung, die nicht alle diagnostischen Kriterien für das Vollbild der Depression erfüllt. Die Symptome müssen mindestens zwei Jahre lang anhalten. Ein Patient, der an Dysthymie leidet, kann zwischendurch zusätzlich noch depressive Episoden haben – in diesem Fall spricht man im englischen Sprachraum von einer „double depression“.

Wechseln Perioden leicht getrübter (dysthymischer) Stimmung regelmäßig mit Perioden leicht euphorischer Stimmung, so liegt eine Zyklothymia vor, eine leichte Variante der bipolaren Störung."

in zusammenhang mit meiner Erkrankung Fibromyalgie


melden

Kurz vor dem Tod

28.06.2008 um 16:49
*mich gerade frag warum ghost_rider das schreibt*

Tut mir leid, dass Du manisch depressiv bist, aber das hat doch jetzt gar nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun????!!!!
Oder habe ich was verpasst????


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kurz vor dem Tod

28.06.2008 um 17:14
Für mich ist dieses eines der schlimmsten Jahre seit langem. So, aber zurück zum Thema.
Meine Mutter hat Krebs und so langsam denke ich wird es wohl in diesem Jahr mit ihr zu ende gehen. schon letztens als ein erneuter Krankheitsschub kam meinte sie, das sie wohl einfach irgendwann erlöschen wird. So wie eine Kerze die abgebrannt ist und keine Nahrung mehr zum weiter brennen hat. Wenn dem Prozess des Sterbens eine Krankheit vorausgeht dann nehme ich schon an das die betreffende Person das Ende spürt. Ein Autofahrer der sich auf dem Weg nach Hause befindet und einen Unfall baut wird nicht unbedingt vorher wissen das ihm seine letzte Fahrt bevor steht. Aber das ist nur eine Vermutung und Vielleicht hatte er ja doch vor der Fahrt ein mulmiges Gefühl oder eine Vorahnung. Aber Menschen wie auch kranke Tiere die sich zum Sterben verkriechen spüren ihr Ende. Dessen bin ich mir sicher.

1984


melden

Kurz vor dem Tod

28.06.2008 um 17:54


melden

Kurz vor dem Tod

28.06.2008 um 18:02
Wieso hat das Video keinen Ton? :|


melden

Kurz vor dem Tod

28.06.2008 um 22:23
Ich kam hier im Verlauf auf das Thema Depressionen, weil es hier an geschnitten wurde. Wenn jemand Suizid gefährdet ist muss das nicht immer heißen das man sich komplett zurück zieht, sonder man regelt alles für seine Nachwelt ob wissentlich oder unwissentlich wer weiß.

Ich habe bisher bei meinen Suizid Versuchen, mich nie versteckt aber dennoch alles soweit geregelt das es im falle meines Ablebens alles geregelt ist. Ich denke wenn das leben aus einem fließt merkt man es, sei es durch einen natürlichen Todes oder sei es durch einen unnatürlichen Todes.

Ein Freund von mir meinte mal er müsse alles regeln falls er stirbt, er hat da ein Gefühl das er es nicht mehr lange macht, aber er weiß nicht genau warum, er hat eben dieses komische Bauchgefühl. Er starb 2 Wochen Später bei einem Arbeitsunfall für einige sehr überraschend ....


melden
Anzeige
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kurz vor dem Tod

29.06.2008 um 00:40
Wenn die Zeit gekommen ist, sollen sie keine Angst haben und sich auf auf das Leben klammern. Lassen sie Ihre Seele los, versuchen sie möglich höhere Dimensionen zu erreichen, sonst verbleiben Sie für längere Zeiten in unteren grauen Astralwelten.
Sagen Sie sich selbe, ich bin bereit.


melden
211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden