weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mann am Sterbebett

246 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterbebett
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 19:33
@starmouse
Was ist das also. Ein Wunschbild, ein Trugbild oder etwas echtes?
Hast Du deinem Opa Zeit Lebens geglaubt? Wenn ja dann hat sich deine Frage erübrigt.

Wenn nein, dann frage ihn doch jetzt ob er sich das eingebildet hat.


melden
Anzeige

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 20:41
@starmouse
@tenet
@Keysibuna
@Burnistoun
@Feallai
@Dawnclaude
hätte gerne Antwort zu meinem Kommentar von euch erwartet? Geierverhalten hier. Fressen, um nicht gefressen zu werden?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 20:45
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb:hätte gerne Antwort zu meinem Kommentar von euch erwartet?
Und hast du? :}

Da ich dein Willen an sowas zu glauben kenne muss ich nicht viel dazu sagen :}

Auch diese Reaktion (uns alle zu @dden), als man auf dein Beitrag nicht einging macht deutlich das es dir nur darum ging Aufmerksamkeit zu haben ^. ^


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 20:45
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb:hätte gerne Antwort zu meinem Kommentar von euch erwartet? Geierverhalten hier. Fressen, um nicht gefressen zu werden?
Keine Frage deinerseits erkennbar.


melden

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 20:46
@AgathaChristo
ähm, deinen kommentar da oben versteh ich nicht so ganz ;)

hab mir deinen beitrag gerade noch einmal durchgelesen.

ich kann mir vorstellen, dass das eine sehr belastende situation für euch war.
das benehmen der reinigungskraft total daneben.

hattest du denn das gefühl, dass deine tante dadurch ihr leben noch einmal reflektieren konnte. du schreibst ja auch, dass sie ein friedliches gesicht hatte. vielleicht wars ähnlich wie bei meiner omi.


melden

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 20:52
@Keysibuna
bekannt, das du mich anzweifelst? Gut, akzeptiere ich!
@tenet
keine Frage, nur lediglich mitgeteilt, um mitzudenken?
@Feallai
meine Botschaft war lediglich, Sterbenden Beistand zu leisten!


melden

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 20:57
@AgathaChristo
das ist ja nun klar. wenn man die möglichkeit hat. sollte man dies tun.

beim beispiel meiner omi war das anders. sie ist gestorben, als niemand zuhause war. es schien uns damals so, als hätte sie extra gewartet, bis niemand mehr da war.



ot:
wenn du möchtest, dass wir auf deinen beitrag eingehen, dann kanzel uns/mich nicht ab, wenn ich es tue ;)


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 20:59
@AgathaChristo
Gut dann werde ich Dir sagen was ich von dem geschriebenen Komentar halte.

Zum einen machst Du dir als erstes Gedanken um blöden Schmuck und das Verhalten der Reinigungskraft als das Du als aller erstes über den Todeskampf und den Frieden im Gesicht der Verstorbenen redest.

Zum Todeskampf. Keine Seele erhält mehr als das sie tragen kann. Zeit ist relativ und wird von Dir und sicherlich der Verstorbenen unterschiedlich erlebt.

Manche laufen ihr ganzes (Leben) lang im Todeskampf rum und merken es noch nicht einmal.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 21:01
@Aldimann
Ich beklage mich nicht über Abstraktheit. Ich stelle nur fest, hier im Vergleich.

Querzudenken versuche ich auch. - Aber du hast einen anderen Ausgangspunkt. Du bist es gewohnt, auf Reales im Sinne von technisch Messbarem Bezug zu nehmen, und musst abstrahieren können. Auch bei deinen Vorausplanungen musst du geistig sehr flexibel sein und Umstände miteinbeziehen, also ein weites Blickfeld haben.
Wer darin nicht geübt ist, braucht nicht technisch differenziert zu denken. Aber ich finde, man kann auch im rein Spekulativen, Philosophisch-Abstrakten beweglich denken. Denn was sollen sonst die Leute machen, die kein so anspruchsvolles Handwerk haben?

Nur prägen einen die täglichen Gehirnleistungen und können einen auch unnötig binden.

Wenn ich nun an Gott denke, kann ich ihn mir ohne Bedingtheiten duch die Tücke der Materie vorstellen. Denn er findet ja keinerlei Bedingungen vor und kann sie sich restlos vorher zurechtlegen. Dann bleiben keine unverhofften Zufälle mehr.

Dann zum freien Willen des Menschen: Das ist m. E. eine Glaubenssache. Man glaubt daran oder nicht. Ich könnte das zu begründen versuchen, aber das ist meist zwecklos. Jeder sieht das, wie er will.

In der Welt des Menschen und der Technik gehört das Wissen um die Fehler-Risiken und unbekannten Faktoren zu deinem erworbenen Erfahrungsschatz. Mit diesem denkst du fortan. Aber er stört und führt dich irre, wenn du ihn auf die Bedingungen der Tätigkeit Gottes anwendest. Gott würde sich nicht vertun, ganz einfach.

Bei deiner s e h r realistischen Darstellungsweise kommt mir ein Vers aus Schillers Wallenstein ins Gedächtnis:
"Leicht beieinander wohnen die Gedanken,
doch hart im Raume stoßen sich die Sachen."

(Strategen und Träumer können eben schlecht miteinander diskutieren.)

Es gebe die Moral nicht objektiv, nur innerhalb unserer Gedanken? Ich nehme sie aber wahr als etwas, das mir von außen begegnet, als etwas Atmosphärisches, wie einen Duft oder Geruch.

Immer wieder sehe ich, dass du sehr praktisch denkst. Bei aller Reflexion und Differenzierung bist du tendenziell auf das Realistisch-Praktische und die Beobachtung der Umwelt bezogen. Das hat bestimmt große Vorteile, wenn man effektiv sein will. Vielleicht sollte ich sowas auch mehr üben.

Den Gottesbegriff durch Evolution ersetzen? Möchte ich nicht, wenn das inhaltlich etwas ändert.

Ich hab mit dieser Frau Evo sowieso meine Probleme. 'Wettkampf': Das setzt doch Willen, also ein denkendes Wesen voraus! Unterhalb der Ebene des Homo sapiens müsste ein solches in den Lebewesen wirken, um in ihrer Gestalt Ziele anzustreben...
Ich denke, man hat die Dame erfunden, um etwas ebenso Allmächtiges an die Stelle Gottes zu
setzen, das aber keine Person wäre und darum keine moralischen Ansprüche an uns stellen würde...

...Über die Naturgesetze hat der Physiker Max Thürkauf einmnal gesagt, sie seien kontingent, d. h. sie könnten auch anders sein. Stringent, also unabänderlich, seien nur die mathematischen Gesetze und - das Sittengesetz!

Schöne Grüße und danke für deine Geduld beim Lesen!


melden

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 21:03
@tenet
Du weißt natürlich Bescheid? Hast du schon mal Sterbende begleitet? Wenn nicht, ist dein Kommentar nichts wert, ehrlich.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 21:04
@AgathaChristo
Ja habe ich, meine damalige Lebensgefährtin verstarb 2007 zu Hause in meinen Armen.


melden

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 21:12
@tenet
Das tut mir aufrichtig leid!!

LG


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 21:17
@AgathaChristo
Zwar danke für die Anteilnahme jedoch habe ich eine andere Weltanschauung und deshalb kann
mir das nicht weh tun.


melden

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 21:17
Habe vor 3Monaten meine Mutter verloren. Habe Sie täglich in der Hosbitz
besucht. Sie sagte immer zu mir, dass sie andere Leute sehen würde.

An einen Wochenende ist sie verstorben, Sie habe kurz vorher Ihren Mann ( mein Vater )
angerufen, um sich zu verabschieden. Sie sagte, die Frau Holler ( Sie hat die Frau Holler
etliche Jahre lang gepflegt ) hohlt mich ab. Wir sehen uns dann im Jenseits wieder.

Ich hoffe es geht ihr im Jenseits gut.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 21:20
@b81
b81 schrieb:Habe vor 3Monaten meine Mutter verloren. Habe Sie täglich in der Hosbitz
besucht. Sie sagte immer zu mir, dass sie andere Leute sehen würde.
Eine Uhr kannst Du verlieren aber einen Menschen (Seele) nicht. Deshalb stirbt man ja um zu leben.


melden

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 21:22
Tja so ist das Leben nun mal, wir kommen und gehen. Aber ich denke, dass
es nach den tot noch lange nicht vorbei ist.

Das werden wir irgendwann selber erfahren.


melden

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 21:23
@b81
mein aufrichtiges beileid! deine mama scheint durch die frau holler zuversichtlicher gewesen zu sein. das ist schön!

@tenet
auch an dich mein beileid, auch wenn du schreibst, dass es dir nicht weh tut..

ich glaube auch an die unsterblichkeit der seele, trotzdem verletzt es mich tief, wenn ein von mir geliebter mensch stirbt.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 21:23
@b81
Glaube und hoffe darauf dann bekommst du ein sicheres Gefühl und es nimmt Dir die Angst.


melden

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 21:25
Wer sagt, dass es nicht weh tut der macht sich was vor.

Habe auch immer gesagt, dass es nicht weh tut bin ja ein Kerl.
Aber es tut weh, dass sitzt tief in einen und es sollte auch
raus gelassen werden. Danach ist es leichter.

Angst habe ich nicht, sterben müssen wir alle mal. Da können wir uns nicht
vor drücken.


melden
Anzeige
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mann am Sterbebett

12.09.2012 um 21:26
@Feallai
Feallai schrieb:ich glaube auch an die unsterblichkeit der seele, trotzdem verletzt es mich tief, wenn ein von mir geliebter mensch stirbt.
Jetzt noch, vielleicht erhälst Du im Laufe der Jahre weitere Erkenntnisse das Dich dieses dann auch nicht mehr verletzt.


melden
407 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden