weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bildungsgrad

123 Beiträge, Schlüsselwörter: Bildung, Bildungsgrad

Bildungsgrad

01.12.2008 um 22:42
ähm ich wollte noch einwerfen, auch wenn ich von den anderen Frauen glei eins auf Dach bekommen, dass, abgesehen vom Bildungsgrad Frauen eher fasziniert sind von diesen Themen, warum auch immer.
Bin ja selbst eine, also darf ich das sagen:-)

Diejenigen, die andere mit diesen in diesen Themen in den Bann ziehen und vielleicht sogar Geld verdienen sind außerdem meist sehr intelligent und haben eine hohe Menschenkenntnis. Sie könnten andere sonst nicht so faszinieren und beeinflussen.
Das wollte ich auch mal eingeworfen haben als zweite These.


melden
Anzeige

Bildungsgrad

01.12.2008 um 22:58
starmouse schrieb:Diejenigen, die andere mit diesen in diesen Themen in den Bann ziehen und vielleicht sogar Geld verdienen sind außerdem meist sehr intelligent und haben eine hohe Menschenkenntnis. Sie könnten andere sonst nicht so faszinieren und beeinflussen.
definitiv muss mann intelligent sein um Leute von bestimmten ansichten zu ueberzeugen, wie z.b. in Sekten, nur ist die Frage ob die "Koepfe" dieser Organisationen selbst an das glauben was sie da predigen? oder die Leute bewusst verarschen?


ich selbst hab ein durchschnittliches Abi und studiere jetzt Grafikdesign... an die existenz von Geistern, Seelen und alles was damit zusammenhaengt glaube ich nicht, weil ich dazu bisher keinen Grund habe.... allerdings kann man es ja nicht ausschliessen

Pseudogefaehrlichen Spielchen wie Glaeseruecken und Teufelsbeschwoerungen kann ich nichts abgewinnen, spielt sich meistens nur in den Koepfen der (meist Jungen) Leuta ab...

Tendenziell wuerde ich behaupten wollen, das Leute mit geringem Interesse an wissenschaftlichen und philosophischen Dingen, oder in Grenzen denkende Leute allgemein (was nicht dumm heissen muss) leichter von Dingen wie Religion und Okkultismus zu ueberzeugen sind, zumindest sind das meine persoehnlichen Erfahrungen.


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungsgrad

01.12.2008 um 23:25
ich glaube an nix von alldem bin 16 jahre alt gehe 10.klasse gymnasium und bin um einiges intelligenter als meine schulkameraden welche an uri geller und elektro smog glauben!


melden

Bildungsgrad

01.12.2008 um 23:34
ich weiß nicht was die frage soll?! und wozu?

:abi

: 3. semester verfahrenstechnik (uni) ING. wissenschaft


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungsgrad

01.12.2008 um 23:34
versteh ich auch nicht wirklich
als umfrage wärs vllt sinnvoller gewesen!


melden

Bildungsgrad

01.12.2008 um 23:40
mcmööp schrieb:welche an uri geller und elektro smog glauben!
lol, bist du sicher das du zum Gymnasium gehst..? :D ;)


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungsgrad

01.12.2008 um 23:46
ja :(


melden

Bildungsgrad

02.12.2008 um 11:30
@doc_snyder

das wäre die interessante Frage: Glauben die selbst daran oder wollen sie sich nur wichtig machen oder Geld verdienen?
Wo er gerade kam: faszinieren finde ich diesen Uri Geller, weil ich wirklich denke: meint der das jetzt ernst, oder will er alle verarschen? Ich denke tatsählich zweites,a uch wenn mich alle prügeln. Ich kann da nicht länger als 10 min zuschauen, weil ich sosnt nen Lachkrampf kriege oder mich aufrege. Ich kann mich aber erinnern, wie man mir erzählte, dass meine Tante damals mit ner kaputten Uhr in der Hand vorm Fernseher saß und einen Beschwerdebrief schrieb, weil sie immer noch kaputt war *lach*!

Um aber um auf das Thema Bildung und Mysteryglauben zurück zu kommen:
Séancen und solche Sachen waren in früherer Zeit gerade Dinge des sogenannten Bildungsbürgertums, weil die anderen überhaupt keine Zeit hatten oder keinen "Tisch", der nicht nur zum essen da war. Hätte man die Umfrage einige Zeit früher gemacht (z.B. Romantik, hoch-zeit von Seancen und Medien) da wäre es "Schick" gewesen daran zu glauben. Fast jeder, der was auf sich und seine Beildung hielt, hätte eine Story zu erzählen gehabt oder ein Medium gekannt. Sogar Freud beschäftigte sich damit.

Heute ist es nicht Schick daran zu "glauben", wenn man gebildet ist, wohl aber alles auseinanderzupflücken. Man sieht: sogenannte Bildung ist ebenso nie vor Modeerscheinungen sicher, oder nennen wir es neudeutsch "Trends".
Die Frage ist: Was ist zuerst da? Das Huhn oder das Ei?

Ich würde im Umkehrschluss niemals an einem "Glauben" an irgendwas fest machen wie gebildet jemand ist.

Außerdem gibt es selbst da Unterschiede, man kann an etwas glauben, daran teilnehmen, sich dafür interessieren, darüber reden, es widerlegen wollen, es beweisen wollen, damit Kohle verdienen wollen...die Welt ist wie immer: grau.


melden

Bildungsgrad

02.12.2008 um 11:49
Trage ich auch mal was zum Thema bei.

Ich bin 15 Jahre alt, gehe in die 10 Klasse auf einem Gymnasium und halte mich schon für ziemlich intelligent. Allerdings nicht irgendwie überintelligent. Es gibt viele Leute die mich locker in die Tasche stecken könnten, nur dummerweise ist keiner davon in meiner Klasse.

Ganz im Gegenteil. Ich würde meine Klasse als mittlere Realschulklasse einstufen. Aber sie hat es trotzdem aufs Gymnasium geschafft, teils durch extremes Pauken, teils durch Schummeln. Allerdings gibt es nur eine Person in der Klasse die mir durch ihre Dummheit besonders auffällt und das schlimmste ist, dass sie sich für schlau hält. Ihr Bildungsgrad ist ziemlich hoch, sie kriegt viel mit und lernt auch viel. Wenn es aber dann dazu kommt, dass sie dieses Wissen irgendwie kombinieren soll redet sie totalen Unsinn.

Und da komme ich auch gleich zu meiner Meinung zu Intelligenz und Bildungsgrad. Für mich keine zwei vollkommen verschiedenen Dinge, aber doch klar zu trennen. Es gibt sehr gebildete Leute, die ich aber trotzdem für strohdumm einstufen könnte. Dagegen gibt es auch viele ungebildete Leute, die trotzdem intelligent sind. Diese ungebildeten Leute wären zwar gut im z.B. Rätsel lösen, beschäftigen sich aber nur mit ihrem Alltag, weil sie nichts anderes gelernt haben. Deshalb sind die beiden Bereiche auch nicht klar zu trennen. Dummersweise gibt es sehr wenige Menschen, die sehr gebildet und sehr intelligent sind. Würde mich noch nicht einmal selbst zu diesen zählen, da ich meine Allgemeinbildung teilweise ziemlich schleifen lasse, aus reiner Faulheit. Und aus irgendeinem Grund komme ich mit Puzzeln nicht klar....ich kann alle möglichen Rätsel lösen, aber ich bin ein miserabler Puzzler. Und Mathematik ist auch nicht unbedingt mein stärkstes Fach, da kann ich mich grade so auf Gymnasialniveau halten. Schwierig, schwierig.

Jetzt aber weiter zur "Woran glaubt ihr?" Frage. Nun, ich bin zwar nicht überzeugt von der Existenz von Geistern, aber sie auszuschließen wäre meiner Meinung nach fatal. Natürlich gibt es für fast alles natürliche Erklärungen. Aber die sind oft absurder als die Geister Theorien. Nun, bis mir selbst etwas derartiges passiert kann ich das wohl nicht beurteilen.

Vielleicht will ich die Geister und die Magie auch einfach nicht ausschließen, da mich die Fabelwesen, die Magie und dergleichen sehr fasziniert. Ich liebe diese Fantasywelten einfach, besonders wenn sie mit genug Humor versetzt sind wie bei Terry Pratchett.

Also, das wars von mir.
Grüße!


melden
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungsgrad

02.12.2008 um 11:53
Ich wollt am besten der ganzen Welt zeigen was für eine Ausbildung ihr habt und wie Intelligent ihr seit.
Ihr seit so schlau..............


melden
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungsgrad

02.12.2008 um 11:57
Man ist Schlau wenn man Probleme lösen kann und nicht wenn man ein ganzes Lehrbuch auswendig kann den da Redet man nur das nach was andere schon vor dir getan haben.

Und was hat der Bildungsgrad mit Glauben zutun?
Will da jemand sagen "du glaubst das,du bist dumm?"


melden

Bildungsgrad

02.12.2008 um 12:00
Hey moment mal. Was hast du denn für ein Problem? Das war halt die Frage die der Thread gestellt hat und die wird dann eben beantwortet.

Außerdem gehts es hier eigentlich nicht um uns, sondern die Hauptfrage dreht sichd arum was Bildungsgrad mit intelligenz zu tun hat, ob man intelligent sein kann ohne gebildet zu sein und andersrum. Außerdem wird hinterfragt ob weniger gebildete Menschen leichter an geister glauben oder nicht.

An einer schönen kleinen Diskussion ist ja wohl nichts verwerfliches oder? Hier wird wohl kaum einer (außer Klarabella vielleicht) Gedanken haben wie:" bah was sind das denn für Trottel, die glauben ja an Geister!"

Ich glaube wie gesagt selbst irgendwie dran, aber fest stehen tuts halt für mich nicht.


melden

Bildungsgrad

02.12.2008 um 12:02
Intelligenz hat auch nichts mit dem Schul- oder gar Hochschulabschluss zu tun.
Wissen kann sich jeder fleissige Schüler aneignen, sofern er nicht gerade schwer von Begriff ist.
Aus dem Universitätsabschluss zu schliessen, man wäre intelligente als ein Realschüler, halte ich für arrogant. Wobei wir bei den Charakterdefiziten wären, die viel schlimmer sind, als etwas weniger Intelligenz^^


melden

Bildungsgrad

02.12.2008 um 12:06
slash.zero

Entweder du beziehst dich nicht auf mich oder du hast dir meinen Post nicht durchgelesen oder einfach nicht verstanden. Ich habe gesagt, dass man zwar intelligent und ungebildet sein kann, dann aber kaum Pläne für Kernreaktoren aufstellen wird, da einem das nötige Hintergrundwissen fehlt. Dagegen könnte man vielleicht in der Lage sein allgemeine weltliche Probleme zu lösen.

Dumme, aber gebildete Menschen werden meiner Meinung nach am wenigstens an Geistern und das Zeugs glauben. Und zwar ganz einfach, weil sie nicht über die Grenzen ihres Wissens hinausdenken können, sondern in ihm "eingesperrt" sind. Sie können vielleicht einen Kernreaktor bauen, weil sie es gelernt haben, beschäftigen sich aber kaum mit den Lösungen der weltlichen Probleme.

Intelligente, aber gebildete Menschen sollten meiner Meinung nach verstehen, dass man nichts ausschließen kann. Sie könnten einen Kernreaktor bauen, wenn sie es gelernt hätten, würden sich aber auch mit anderen weltlichen Dingen beschäftigen und auch die Existenz von Geister nicht ausschließen, da sie ja ihre Nicht-Existenz nicht beweisen können.

So Ende hoffe du verstehst jetzt was ich meine...


melden

Bildungsgrad

02.12.2008 um 12:20
Und wen interessierts, ob ein Herr Professor an Geister glaubt, oder nicht?
Nur den jenigen, der zu wenig Selbstbewusstsein hat, um das Denken und die Meinung anderer zu tolerieren, in dem diese ihn einfach Wurscht wären.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungsgrad

02.12.2008 um 12:29
@Ryuuzaki
Ich halte bei Leibe nicht jeden für einen Trottel, der an Geister glaubt. Auf der anderen Seite nehme ich mir die Freiheit an manche Dinge nicht zu glauben, auch wenn das für die wahren Gläubigen manchmal schwer zu verstehen ist.
Ich halte mich deswegen auch nicht für dumm. Ich bin auch gerne bereit dazu zu lernen. Allerdings reicht, um mich zu überzeugen, keine Internetseite, ein persönliches Erlebnis oder ein nachvollzieharer Beweis sollte schon dabei sein.
Wie du aus meinem vorherigen Post entnehmen kannst, habe ich auch so meinen Probleme mit den Magiern und PSI-Artisten.
Mir will einfach nicht einleuchten, wie man in einem öffentlichen Forum sich irgendwelche Fähigkeiten andichten kann, bei der Frage nach einer Demonstration aber regelmässig die dümmsten Ausreden hervorgekramt werden.
Hier zähle ich mich aber ganz klar zu den Gläubigen.
Ich glaube, dass es sich hierbei um eine Art Selbsthilfegruppe von Usern handelt, die im RL nicht ihre wahre Erfüllung sehen bzw. Probleme mit ihrem Selbstwertgefühl haben.


melden

Bildungsgrad

02.12.2008 um 12:29
@martialis:
Och Mannnn. Ich will doch nur sagen, dass es sowohl gebildete dumme Menschen gibt, als auch gebildete intelligente, ungebildete intelligente und ungebildete dumme Menschen. Und das die von der Sorte gebildet und dumm eben nicht an geister glauben werden, weil sie irgendwann einmal gelernt haben, dass es sie nicht gibt. Vielleicht machen das ungebildete dumme Menschen auch, um sich zu beweisen, dass sie doch selbst nicht so dumm sind, aber wir rutschen hier gleich ins Psychologische ab.

Festzuhalten ist von meiner Seite einfach nur, dass ich hier niemanden angreife, sonder sage dass Bildung und Intelligenz nur bedingt zusammenhängen, dumme und gebildete Menschen aber wohl einfach am wenigstens am Geister glauben, weil sie nicht über ihr Gelerntes hinausdenken.

Ich habe nie behauptet, dass ich es nicht tolerieren würde wenn Herr Professor XY an Geister glauben würde. Ich toleriere so ziemlich alles, solange es nicht damit zu tun hat irgendwelche Morde zu begehen oder Schmerzen zuzufügen. So Ende....


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungsgrad

02.12.2008 um 12:31
Warum heißt es eigentlich, das Genie und Wahnsinn zusammen hängen? Bedeutet es, dass wenn man sehr intelligent ist, den Bezug zur Realität verliert?


melden

Bildungsgrad

02.12.2008 um 12:32
@ martigena

genau das meine ich damit. Wenn die Frage dazu da ist einen Umkehrschluss zu ziehen, wäre es merkwürdig.

Aber es ist minimum interessant darüber zu diskutieren oder zu hinterfragen wozu diese Frage nütze ist.

Eine Möglichkiet ist tatsächlich: Das Selbstbewusstsein aufzupolieren.
Das wäre schon ein witziger Gedanke: "Juhu ich glaube nicht an Mystery, ergo bin ich Super-Gebildet oder habe zumindest das Zeug dazu";-)

Wenn man das zu Ende denkt ist es wohl auch zu sehr um die Ecke gedacht...
Hach, wenn die Welt so schön schubladig einfach wäre *seufz*


melden
Anzeige

Bildungsgrad

02.12.2008 um 12:32
@Ryuuzaki


Ich rede ja nicht über deinen Kommentar, sondern allgemein über diesen Thread.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mystery Pete35 Beiträge
Anzeigen ausblenden