Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Freimaurerisches Rätselbild

252 Beiträge, Schlüsselwörter: Freimaurer, Rätselbild

Freimaurerisches Rätselbild

24.04.2009 um 02:29
@wiesoden 8 Planeten? ;)
Meine die sieben alten Planeten. Sonne, mond, Mars, Merkur Jupiter Venus, Saturn.
welche den Wochentagen und vielen anderen Siebenheiten entsprechen.
hab das Bild auf seite 4 beschrieben. ich würde auch gerne wissen, von wem es stammt.


melden
Anzeige
alphawal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

24.04.2009 um 02:32
@wiesoden
@snafu
hier nochmal meine berechnungen zur Harfe
Harfe = "newel" 82 verscheucht die 83
So wird da nen Schuh draus mit der Harfe und dem SATAN
beth und lamed bringen Frauen und Schönheit Gottes
oder der Gottesgeschöpfe mit sich
mit dem nun tu ich mich noch ein bisserl schwer
"navi'" "Prophet" beginnt mit dem Buchstaben
zwei siebenen finde ich dort und ein verstecktest licht der magie
wenns am ende wäre, so brings es sowas wie mondlicht mit sich
in dem man feiern kann doch rituel und magisch
und vielleicht sollte freitag sein
also folglich die donnerstag nacht auf freitag
die freitag nacht auf samstag zu feiern wäre ketzerisch
gefeiert würde also der jupiter oder marduk im babylonischen
das ist der höchst gott
in die nacht der venus hinein
aus der feier wird nen schuh denke ich
hm komme mit dem nun doch besser klar als ich dachte

da hatte sich damals als ich das schrieb ein kleiner denkfehler eingeschlichen
wie kann die 82 die 83 vertreiben so ein kack von mir
vertreibt natürlich die 75 lucifer

einfach eine woche später sieben tage dazu rechnen
klar marduk ist natürlich für dei juden der teufel / lucifer
weil ja der "sklavenhaltergott" der herrscher
also eine woche warten und kurz nach zwölf uhr wird gefeiert
mit hilfe ISHTAR, dann ist sabath von freitag abend bis samstag abend
klingt so als müssen nun einige über ihr rauschendes fest erstmal nachdenken
und ihre kater kurieren und gucken welche pärchen mit welchen wirklich wollen

nächste woche vertreiben wir dann wieder den teufel ect..


melden
wiesoden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

24.04.2009 um 02:32
@snafu
ach so. sorry.
fileicht klärt uns @alphawal ja auf. oder wenigstens wo er es her hat.


melden
alphawal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

24.04.2009 um 02:36
@wiesoden
wiesoden schrieb:hier wird aus einer mücke ein elefant gemacht.
du wärest nicht der erst der geht
es bleibt dir frei
ausserdem kann ich den namen nicht vollständig bisher begründen
ich geb aber wenn ichs finde gerne die web side hier ein woher das bild stammt
ich meine mich zu erinnern das da gar nix dazu stand


melden
wiesoden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

24.04.2009 um 02:41
@alphawal
mach bitte.


melden
wiesoden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

24.04.2009 um 02:44
@alphawal
wie kommst du jetzt eigendlich auf marduk ?
du bist jetzt bei der sumerischen mythologie angelangt.


melden
alphawal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

24.04.2009 um 03:47
@wiesoden
http://www.pictokon.net/200707/2007-07-freimaurer-symbole-siegel-urkunden007-000.html

hier hab ich doch noch den link vom bild

da steht auch noch mal einiges mehr oder weniger erhellendes
auch zur harfe sei doch bemerkt das sie auch die typische säule gleichzeitig ist
die auf den temple hinweist
um so klarer deshalb auch die freimaurer symbolik am sockel
die harfe steht im bild übrigens auf dem kopf
sozusagen zum ansaugen eines lucifers
wei sovieles in diesem bild auf dem kopf steht
z.b die fünf
und einige zahlenkombinationen ergeben erst umgekehrt ihren heiligen sinn
denn es geht hier um dem blick auf die welt hinter dem daath
der autor wusste wovon er sprach wenn er hier andauernd über den teufel
philosophiert in seinen weltlichen texten ists nicht anders
einige texte wurden sogar verboten
und flogen aus seiner textsammlung raus
erst viel später wurden sie wieder in den kanon aufgenommen

wie gesagt der autor ist mit einem kunstnamen am start
den echten autornamen hab ich sofort in seinem namen gesehen
und dann nach geforscht ob das stimmen könnte
und das haute alles genau hin
ich hab bei sowas wie ein authist ne irre gabe
das problem ist leide dass es mir schwer fällt dann schritt für schritt
die blitzgedanken nachzuvollziehen
ich werde es aber die nächsten tage versuchen


melden
wiesoden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

24.04.2009 um 18:41
@alphawal
hab ich dich richtig verstanden ?
du bist Autist ?
Ist das sowas wie ein hobby von dir (symbole deuten)


melden
alphawal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

24.04.2009 um 21:37
@wiesoden
wiesoden schrieb:wie kommst du jetzt eigendlich auf marduk ?
der bezug ist der, dass sich die bibel in babylon prägete
will heissen das die babylonischen dinge die juden im exil
klar beeinflusst hat
man weiss heute das ein teil der juden im vielvölkerstadtstaat
babylon ihre neu heimat fanden und sich assimilieren liessen
ein anderer teil der verschleppeten besiegten
fing gerade dann erst an sich unter den aussern druck
klarer zu definieren
das ist ein typsicher effekt sehr bekannt in der psychologie
deshalb führen viele wege der bibel und ihrer interpretationen
schnell nach babel das hebräisch auch mit bibel übersetzt werden könnte
beth beth lamed als babel aber auch als bibel
denn die vokalisation ist schon wieder interpretationssache

klar das marduk als feindlicher gott eingestuft wurde
der dem juden in babel die indentität raubte
also wurde marduk verteufelt
aus marduk wurde später jupiter
beide stehen als planeten für den wochentag donnerstag
auf den dann der sabbath am freitag folgt

es geht hier um das tiefere verständnis des teufel vertreiben mit der harfe
die im bild umgedreht ist
sieben saiten können dann die wochentage
also die jeweiligen babel gottheiten repräsentieren
die sieben tage woche stammt aus babel
dort wurde der mondkalender mit vier mal sieben tagen plus neumond gerechnet
etwa 4 x 7 + 36 stunde also 6x6
das ist eine idealisierte neumondrechnung
die den babyloniern sehr entsprach
wegen des sechser sechziger zahlensystems
daher auch die 12 als heilige zahl
denn der kreis wurde mit einemsecheck berrechnet dessen linien man
gerne in sichtbare und unsichtbare welt teilte
daher leitet sich auch unsere uhr ab


melden
wiesoden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

24.04.2009 um 22:10
@alphawal
die bibel wurde ägipten geprägt.
es ist bekannt das teile der bibelüberliferungen geschichten der ägyptischen mythologie wiedergeben.


melden
alphawal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

26.04.2009 um 03:28
@wiesoden
ach ja die wissenden wieder
ich rede hier nur gegen wände aus beton

was meist du woher das ägyptische hautsächlich geprägt wurde
nimmt dir mal die richtigen bücher vor
alles basiert immer auf einer noch ältern kultur
der mondkalender in anderer form reicht nach huetiger wissenschaft
bis 35.000 jahre zurück
man fand ein entsprechendes kalenderstöckchen
ein knochen der mit ritzungen einen mondkalender darstellte ...
die heilige sieben wurde in Babylon erfunden nicht in Ägypten
ect..
die alten götter der babylonier, voher schon bei den summeren wichtig
wenn auch mit verschiebungen fanden schliesslich nach rom
und letzden endes wirken sie heute immer noch in deiner psyche
nahezu wie eh und je
udu merkst unr nix davon
deshalb solltest du anfangen mit ihnen zu reden
denn sie werden dir nützlich sein ect..
ja ja ich rede wieder nur so in den ozean hinein
ect..


melden

Freimaurerisches Rätselbild

26.04.2009 um 13:41
Es stimmt, dass egyptische Einflüsse in das At eingewebt wurden. Zu erkennen in den Psalmen und den Weisheitssprüchen. Auch der Bericht des Henoch, welcher nur in die ethiopische Bibel aufgenommen wurde, beschreibt die egyptische Sichtweise der Höllen und der Unterwelten und vier Ecken des Himmels. Wobei aAnfänge der Astrologie zu finden sind, in den Kapiteln über die Windrose, und die 12 Tore.
Kanaan und Judea gehörte mal zu Egypten, so vermischte sich dies schon lange vor den Verschleppungen nach Babylon.
Doch der hauptsächliche Einfluss ,finde ich auch, kommt von den Babyloniern, deren Mythen die Grundstruktur des AT bilden.

Bab-El heisst "Tor Gottes". In arabischen Ländern heissen Stadttore heute noch Bab.


melden
alphawal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

26.04.2009 um 14:25
@snafu
@wiesoden
An den ägyptischen Eiflüssen zweifel ich doch in keiner Weise.
Ich wollte aber das hier als Selbstverständlichkeit nicht zum zigsten mal
wie einen Kuchenteig ausrollen, sondern eben auf die etwas weniger bekannten
Quellen hinweisen. Das zahlensystem der Bayblonier beherrscht heute noich in vielen unser denken und
die grosse FRAGE IST EINFACH
wann wurden welche Zahlen der "Kabbala" besser des Kunstes des Tempel,
wie belegt mit Bedeutung und warum.

Warum versteckt sich ein Geheimnis eines unausgesprochenen "alephs" oder sagen wir einem entsprechenden Buchstaben mit dem Zahlenwert eins
in dem Wort Jehova, das den Zahlenwert 26 und gedreht 92 hat,
aber mit dem fehlenden einwertigen Buchstaben 27 und 93 ergibt,
was dann überhaupt erst richtigen Sinn macht,
da so zum eine einer der wichtigsten Zahlen der ganzen Kabbala erst zum tragen kommt
in dieser Form
27 = 9x3 = 3 x 31
93 = 3x 31
und sich somit die wichtigste zahle siehe Holocaustdenkmal in Berlin
2711 erklärt
und nicht nut weil der Talmud soviele Seiten hat.

Pi beginnt mit 3,1

??? könnt ihr ungefähr folgen...


melden

Freimaurerisches Rätselbild

26.04.2009 um 14:51
alphawal schrieb:die grosse FRAGE IST EINFACH
wann wurden welche Zahlen der "Kabbala" besser des Kunstes des Tempel,
wie belegt mit Bedeutung und warum.
Meiner Meinung stammt die Kabala oder die Anfänge und die Grundstruktur aus Egypten. Thoth war der Erfinder bzw der Überbringer dieser Weisheit.
Die mesopotanischen Mythen wurden als Grundstruktur verwendet ,um dieses Wissen einzubauen. Dies erklärt die Veränderungen der Geschichten,um diese in kabalistischer "Ordnung" zu strukturieren. Die Geschichten des At sind sozusagen die Träger auf welchen die Infos sich befinden.

Wo versteckt sich א in YHVH? Ist der schlussvokal nicht bestandteil des HE?
26 gedreht ist 92? So musst Du es auf den Kopf stellen. Ist es nicht eher 62?
@alphawal


melden
alphawal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

26.04.2009 um 15:12
@snafu
@wiesoden
@menschenkind
Ein weiters Beispiel

44 als eine der heilgisten Zahlen, als Paarung von
13 (Liebe Märchen Einheit) und 31 (Gott ...)
steht auch für der Paarung der zweiundzwanzig
Chromosome (siehe auch 22 heilige Buchstaben der Bibel)
die einen Menschen erzeugen OHNE seine geschlechtlichen Merkmale.
Gibt man dieser Paarung eines von beiden geschlechtlichen Merkmalen,
so erhält man die Zahl 45, die übersetzt ja auch MENSCH heisst!
Wir sehen hier auch warum die 23 so eine grosse Rolle spielt ...

UNd wer Augen hat der sehe das hier kein Gott am Werke war,
als die Bibel mit ihren Zahlen geschaffen wurde, aber eben auch kein damaliger Mensch,
der solches Wissen überhaupt haben konnte.
Welche Erklärung dafür herhalten muss weiss ich nicht, da kann ich nur ansetzen mehr nicht.
Deshalb auch der Bibelcode als nicht zufällig und nicht mit damaligen Mitteln zu erzeugen
definiert wurde von den Mathematikern, die ein Begründung natürlich nicht lieferten, dies aber eindeutig feststellten.

Ich weiss, es klingt zu phantastisch und übersteigt der meisten Menschen Potential,
dass sie sich in Worte wie Zufall flüchten müssen, weil ihnen das zu grauenvoll scheint, was dahinter stecken könnte und eine Welt ohne ihre Ausrede Nummer eins GOTT
sofort in sich zusammen krachen würde.

Man kann schon durchaus wieder einen Gott finden, der aber eben nicht ALLMÄCHTIG, sondern eher HILFSBEDÜRFTIG ist, der ein gigantischer SCHÖPFER ist, aber vielleicht nur sekundär die Menschen schöpfte, der auf VIELFALT besteht und ebenfalls die EINFALT beherrscht, sowie er in allen Dingen weilt und auch Nichts ist.

Ich denk uns wurde durch den Code vieles gegeben, dass eben entsprechend von den grossen Manipulationen der Natur spricht (durch sagen wir sowas wie "Gründer"), aber auch einiges was auch immer schon so galt bevor in den Prozess schöpferisch manipulativ eingewirkt wurde.*

Die neue Zellautomation und ihre Mathematik und auch folgend die Theorie, dass das Universum nach Berechnungen, so ähnlich wie ein Computer läuft sind da wegweisend in unserer heutigen Zeit.

Man beschäftige sich mal mit WOLFRAM und seinem Ansatz dazu.
Es ist übrigens ein deutsches Wort in das die "Natur" ihn kleidete und mein dritter Vorname und bedeutet Wolf und Rabe ....

*Klar ist auf jeden fall, dass ihr auch ganz schön verarscht werdet von den grossen Manipulatoren. Seht das wie ihr wollt!


melden
alphawal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

26.04.2009 um 15:16
@snafu
26 wird 92
Schau dir dazu mal genau das Bilderätsel an, es handelt sich um zwei arten der Spiegelung in einem Zuge. zwei wandert von links nach rechts sechs von unten nach oben sozusagen.
Damit sind beide Spieglungsideen vereint.

Ägypten als Kabbala Ursprung ist definitiv so zu sehen!


melden
alphawal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

26.04.2009 um 15:18
@snafu
Harfe auf dem Kopf gestellt wärend die uhr nur linksrum statt rechtsrum


melden
alphawal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

26.04.2009 um 15:22
@snafu
wenn würde ich in Jehova
das lautlose Stoppsignal, das ein alpeh auch sein kann
wohl am ehesten hinter das He setzten
also Jeh'ova also jud he aleph vav he
der Name verändert sich nur im Rythmus nicht wirklich in der Ausprache


melden

Freimaurerisches Rätselbild

26.04.2009 um 15:23
alphawal schrieb:UNd wer Augen hat der sehe das hier kein Gott am Werke war,
als die Bibel mit ihren Zahlen geschaffen wurde, aber eben auch kein damaliger Mensch,
der solches Wissen überhaupt haben konnte.
Welche Erklärung dafür herhalten muss weiss ich nicht, da kann ich nur ansetzen mehr nicht.
Weiss was Du meinst, genau, das denke ich auch. @alphawal
Es ist wohl sowas wie ein Wunder. ;)
Doch sind nicht die Zahlen, oderdie Mathematik eben, eine, oder die Sprache des Universums? Ist das Universum nicht Gott?
Die Zahlen sind die Symbole, welche unveränderbar sind. durch welche eben Infos in Codes übermittelt werden können.


melden
Anzeige
wiesoden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurerisches Rätselbild

26.04.2009 um 15:23
ja ja . wen das so einfach wäre.
die ägypter widerum haben ihre wurzel bei den sumerern.
fileicht sollte man anfangen.und zwar vor gilgamensch.


melden
128 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt