Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Entschwörungstheorie

Entschwörungstheorie

05.04.2013 um 01:35
ollaH

Gleich am Anfang möchte ich darauf hinweisen das ich mich hier nicht auf das gleichnamige Buch "Entschwörungstheorie - Niemand regiert die Welt":
http://www.gruenekraft.com/permalink:gz254.html
beziehe!

„An zahlreichen historischen Beispielen, wie der Illuminaten-Hysterie des 18. Jahrhunderts oder des Antisemitismus des 20. Jh. verdeutlicht Kulla, dass die Funktion von Verschwörungstheorien in der einfachen (wenn auch falschen, aber wen stört das schon, wenn es sich nur leicht verdaut) Erklärung komplexer Zusammenhänge in der Welt (z.B. durch eindeutige Feindbilder - "die Juden", "die Islamisten", ...) sowie dem Schutz und Erhalt des eigenen Weltbildes dient. Das "Eigene" wird dabei grundsätzlich als konfliktfrei und gut, das "Fremde" als spalterisch und schlecht empfunden. So eignen sich Verschwörungstheorien auch prima zur Förderung des nationalen Bewusstseins sowie dem Ablenken bzw. Abwälzen der eigenen Schuld auf andere.“ -Magdeburger Umweltzeitschrift "Grünes Blatt"

Doch ich gebe gern zu das mich allein der Begriff "Entschwörungstheorie" inspiriert hat dieses Thema zu öffnen.

Ich lese in letzter Zeit immer wieder das die eigentlichen "Verschwörer" die sind (ob bewusst oder unbewusst) die die Theorien darüber erst in Umlauf bringen. Was nach einigen Jahren der Betrachtung der meisten VTs für mich immer mehr Sinn ergibt.

Es gibt verschiedene VTler. Es gibt:

>Den religiösen VTler, meist mit christlichen oder muslimischen Hintergrund, mit Tendenz ins fundamentalistische. Sie geben meist den Illuminaten, Freimaurern, Zionisten und Okkultisten die Schuld am Zustand unserer Welt. Sie konstruieren in alles den bösen Teufel, alle Atheisten, ungläubige, Mystiker und Liebhaber des "okkulten" sind potentiell im Bunde mit dem Satan, Luzifer und dem guten alten Verführer. Das Tool zur Angst und Herrschaft über diese, möge man doch seine Sünden reinwaschen und den propagierten Glauben annehmen!
Haupteinnahmequelle: Bücher, Vorträge einen Haufen Krempel.
Ziel: Die Vernichtung imaginärer Teufel, Dämonen und Illuminaten bzw. der "NWO"

>Den rechten VTler, meist mit nationalistischen Hintergrund, mit Tendenz ins extremistische. Sie geben meist bestimmten Nationen und Völkern die Schuld am Zustand unserer Welt. Meist sind es lange zwischenvölkische Feindschaften (Türken/Kurden, Iran/Israel, Nord-/Südkorea, die USA/Russland/China usw.). Die rechten VTler finden die Schuld entweder bei bestimmten Völkern/Nationen die sie nicht mögen, spezifische schlechte und persönliche Erfahrungen gemacht haben, oder gar gegen alle anderen Völker und sind auch strikt gegen einen Multikulturalismus, Vielfalt ist für sie "beschissen". Zu ihnen zählen ganz aktuell "Die Identitäre Bewegung", Neonazis und Patrioten.
Haupteinnahmequelle: Bücher, Vorträge einen Haufen Krempel.
Ziel: Vernichtung der feindlichen Staaten, Nationen oder gar der ganzen Völker, Vernichtung des Multikulturalismus, bzw. der "NWO"

>Den Esoteriker, meist mit Nähe zum rechten oder religiösen VTler, mit Tendenz ins absolut absurde. Sie geben meist allen auf dieser Welt die Schuld an der Energiekrise, denn sie glauben ganz fest an "Freie Energie bzw. "Raum Energie". Sie beschäftigen sich häufig auch mit HAARP, Chemtrails und haben dabei einen äußerst von Halbwissen geprägten wissenschaftlichen Hintergrund. Ach und der Treibhauseffekt ist natürlich absoluter Humbug!
Haupteinnahmequelle: Bücher, Vorträge einen Haufen Krempel.
Ziel: Vernichtung der Schulwissenschaften, prüfbaren Fakten und Behörden die sich um deren Prüfung kümmern, bzw. der "NWO"

>Den linken/liberalen/grünen "Ent-VTler", meist ist jede Form von Nationalismus, Extremismus und Hokuspokus Scheiße und Schwachsinn (kann ich nur bestätigen!!!). Sie geben meist dickköpfigen Menschen die Schuld am Zustand dieser Welt, der Schuldige muss aber auch in den Spiegel sehen können und erkennen können das der Fehler meist schon bei der nötigen Selbsterkenntnis erkannt wird. Er prüft gern alles genau nach, will möglichst viele Quellen durchlesen, Experten hören, Menschen die sich mit der Materie auskennen, abwägen können und die eigene Meinung und Sichtweise auch mit dem objektiven Denken differenzieren. Er weiß das die Welt aus kranken Menschen besteht und auch noch kränkeren Führern, er weiß das jede Form von Extremismus schädlich ist und meidet Vorurteile über bestimmte Personengruppen, solange diese nicht das Klischee bedienen und doch verdienen verurteilt und so bewertet zu werden. Er ist ein rationalistischer Freigeist der alles hinterfragt, selbst die hinterfragt die andere hinterfragen. Man muss den Fehler überall suchen aber man kann ihn nicht überall finden! Er geht auch gern direkt an den Ort des Geschehens, geht auch das Risiko ein etwas auf den Deckel zu bekommen. Er scheißt auf gesellschaftliche Rollenbilder, ist weltoffen, mag Multikulti und mag auch gern Menschen die aus der Masse stechen, er liebt auch gern mal das exotische und ist xenophil. Er ist ab und zu recht naiv, er glaubt daran das die Welt sich bessern kann, wenn nur einige mehr so wären das keiner mehr mit Vorurteilen auskommt. Er ist ein bisschen der moderne Hippie, nur ohne diesen Esoterischen Quatsch und ohne irgendwelche Verschwörungstheorien. Er ist ein Entschwörer!


Ach und 9/11 war weder ein "Inside Job" noch ein "Outside Job" es war ein "Human Job". Egal wer oder was davon "profitiert" hat egal welche Gründe, egal welche Ideologie dahinter, jeder Mensch der solche und ähnliche Handlungsweisen ausübt ist "teuflisch", doch muss dieser keinen Teufel anbeten, keinen Allah, keinen Gott, keinen Illuminaten, keine CIA Agenda, keine NWO Agenda, es sind Extremisten, die sind das Problem und die tatsächlichen Verschwörer. Doch Extremisten kann man nicht mit noch mehr Extremismus bekämpfen, man muss unerwartet reagieren, man muss so reagieren wie es der tatsächliche "Verschwörer" nicht erwartet hätte! Denn dann geht sein ganzer Plan in die Brüche und keine noch so heimliche "Agenda" würde Realität werden.

Wäre ich ein Moslem und würde einen solchen Anschlag verüben, so wüsste ich mit etwas Vernunft das dieser Akt 3 Mal auf meine Glaubensbrüder und Schwestern zurückfällt.

Wäre ich jemand von der CIA oder ein vermeintlicher "Illuminat", so wüsste ich das solch eine Handlung noch lange keine "NWO" ermöglicht, da Menschen einfach zu unterschiedlich ticken und eh mehr von ihren Bedürfnissen/Trieben gesteuert werden.

Die Weltbevölkerung zu reduzieren wäre so schnell und einfach möglich, man nehme bestimmte extrem anpassungsfreudige Vieren und verteile sie gezielt im Trinkwasser, nicht an den Quellen, sondern den Rohren hinter den Kontrollmechanismen! Oder was weiß ich für Viren und Substanzen, es ist völlig egal, wer tatsächlich einer NWO und Eugenikbande angehört, würde wenn er radikal genug ist schon lange solche Möglichkeiten ausgenutzt haben. Wenn es um Terror geht, warum gab es noch keine unkonventionellen Anschläge? Z.B. direkt auf die Energienetze, Oberlandleitungen kappen, Umspannwerke in die Luft jagen.

Mal ehrlich, es gibt einfach gute Menschen und schlechte Menschen. Die VTler leben am längsten von den besonders mysteriösen "Feinden", Feinde die fast unauffindbar sind, Feinde die im geheimen operieren. Eigentlich leben die meisten VTler von der "Unlösbarkeit" globaler Probleme! Es kotzt mich an über die ganzen Jahre immer die gleichen Leute im Netz zu sehen, mit den gleichen Argumenten, doch wenn man sie fragt, na was willst du jetzt unternehmen? Was kannst du wie am bestehenden System ändern? Zirpen die Grillen...

Jeder der sich angesprochen fühlt solle sich jetzt bitte äußern und mir erklären das ich ein Multikultiilluminat bin, ach ja Heil Satan! Ich mag Lady Gaga und finde sie ist noch immer eine süße Illuminatenprinzessin! Leider macht sie nicht mehr das schöne "Auge der Vorsehung" oder auch das Auge von meinem Onkel Lu, btw. finde ich Freimaurer sind interessante Menschen, mit nem recht offenen Weltbild, was ich von irgendwelchen Rechten, Salafisten, Fundamentalisten, Stalinisten, Faschisten und Infokriegern bis heute nicht behaupten kann!

Ich wollte das schon immer mal hier schreiben, hab mich aber nie getraut, nun überwinde ich mich mal. Laa shay'a waqu'in moutlaq bale kouloun moumkine!


mspinhorus


melden
Anzeige

Entschwörungstheorie

05.04.2013 um 05:42
Wohlan! @cRAwler23

Als esoterisch verbrähmter und voller VT`s steckender Ent-VT-Skeptizismus-Anhänger hab ich erstmal starke Schwierigkeiten mit Deinen Schubladen, so recht will ich komplizierter Zeitgenosse auch beim besten Willen in keine von denen passen.
Eine Tatsache erwähnst Du mit ja mit keiner Silbe: die bereits aufgedeckten und damit bewiesenen Verschwörungen.
Aber es liegt mir fern Dich zu überzeugen und ich werde Dir deswegen jetzt auch keine Beispiele um die Ohren hauen oder meinen Standpunkt mit Fakten untermauern, darum gehts mir weniger.
Mach Dir selbst Dein Bild und lebe mit der selbstverschuldeten Unmündigkeit oder unternimm was dagegen, aber tu mir und uns, vor allem aber DIR, den Gefallen und verschone uns mit diesem elenden anti-VT-Reduktionismus. Dein Verriß einiger VT`s war ja nich mal annähernd oberflächlich, gib Dir wenigstens mehr Mühe!
Die Aufklärung hats auch so schon schwer genug, ganz im Geiste des Skeptizismusses prangere ich also nich Deine Ideologie oder Deine Aussagen zu vermeintlichen Tatsachen an, sondern erstmal und ausschließlich Deine flapsige Methode.
Wikipedia: Skeptizismus

Als trolliger Polemik-Dreat aber definitiv einer der Besten so far, da sollte auch mein Einwand nich stören weil wird eh vom ideal-standart-hate-poster überlesen. :trollbier:


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

05.04.2013 um 10:17
normalerweise klassifiziert man die s.g. verschwörungstheoretiker nach ihrer krassness, als da wären Zeichendeuter, besessene Aufklärer, Verfolgte und Hexenjäger.
http://www.scilogs.de/blogs/blog/gedankenwerkstatt/verschworungstheorien

ansonsten find ich die wortfindung "entschwörungstheorie" zwar nett gemeint, aber irreführend.
denn jede art der absprache und geheimhaltung, hinters-licht-führung, täuschung, manipulation oder vertuschung kann abseits allgemeingültiger Definitionen als Verschwörung angesehen werden, selbst die tricks, leute zu ihrem glück zu zwingen. letztere seh ich übrigens derzeit in der überzahl.
den gedanken, dass verschwörungstheoretiker verschwörer sind bzw. zu solchen werden, finde ich im hinblick auf nietzsches abgrund-prinzip durchaus richtig und betonenswert.
im grunde sind die krassness-klassifizierungen Zeichendeuter, besessene Aufklärer, Verfolgte und Hexenjäger auf alle überzeugungssysteme und ideologien übertragbar.
daher sollte m.M.n. der fokus - auch der des gemeinverträglichen "VTler" - auf dem problem der hexenjäger liegen.
krassnessmäßig würde ich mich eher als zeichendeuter einordnen, wenn ich mich einordnen müsste.
muss ich aber nich ^^


melden

Entschwörungstheorie

05.04.2013 um 10:48
@kurvenkrieger
Hehe du hast mich entlarvt, es ist in der Tat etwas "trolliger" Natur und äußerst oberflächlich betrachtet. Nur eines ist schon immer Fakt, die meisten einschlägigen und irgendwie auch berühmten VTler (Alex Jones, David Icke als kleines Beispiel). Verdienen ihre Kohle mit ihren Theorien. Sie bedienen sich dem groben Wissen der Zuhörer und reichern es noch mit Halbwissen an, gefährlichem Halbwissen, nicht selten auch mit einem ideologischen Hintergrund (jeder hat irgendwie seine eigene "Agenda"). Mir mangelt es bei vielen Theorien an Rationalität. Beim 11.9. gibt es natürlich absolut viel Raum für alle möglichen Spekulationen, und auch die Sache mit Osama war selbst auch das Produkt einer Verschwörungstheorie, doch ist und bleibt es auch auf der anderen Seite bis heute eine Theorie.

Die bewiesenen Verschwörungen sind für mich solche Sachen wie mit der Watergate-Affäre, usw.
Man braucht auch Theoretiker wenn es um unklare Angelegenheiten geht, jedoch sollte man immer die Menschen beobachten die vermutlich eine eigene Agenda, Ideologie oder Glaubenssystem im Hinterkopf haben! Das ist der Sinn dieses Themas, es geht um die Interessen hinter den VTs! Wird es bezweckt um sich zu vermarkten (Alex Jones, Jürgen Elsässer) und hat im Hintergrund einen doch recht nationalistischen Hintergrund? Oder wird es genutzt um Desinfo zu verbreiten, Verwirrung zu stiften und am Ende die Menschen zu "spalten"? Die Nazis waren die erfolgreichsten VTler neben der Kirche. Für sie waren gleich ALLE anderen faktisch Feinde und Verschwörer, vom Kommunisten, Freigeist, Homosexuellen, Juden (mit ihrem Weltfinanzimperium), Freimaurer und Anarchisten.

Ein ähnliches Bild zeigt sich auch heute wieder im Bezug auf den Iran, Syrien, Israel, Russland, die USA und auch Europa, jeder der gegen den Iran ist, ist sicherlich auch für Israel, die verschwörerischen Zionisten, die USA und am Ende auch für die Illuminaten. Wer gegen Israel/USA ist, ist für die Iraner, Ägypter, Nordkoreaner, teilweise für die Russen, oder nationalistischen Staaten. Was natürlich ein Pauschalurteil ist. Ich bin gegen die Führung der Iraner UND gegen die Führung von Israel. Ich bin gegen den Kapitalismus aber nicht für einen Stalinistischen Kommunismus. Es ist einfach viel zu kompliziert um einzelne Schuldige zu suchen und zu finden. Die Schuld beginnt bei der von dir erwähnten "selbstverschuldeten Unmündigkeit" wie es einst schon Immanuel Kant so schön erkannt hat ;)

Die Welt ist weit komplexer als es VTler verkaufen wollen wo schnell die bösen gefunden werden, die Welt ist aber auch wieder weit simpler als die ganzen komplizierten Verstrickungen die VTler der Welt zeigen wollen. Der Mensch hätte nie so viel Zeit, besonders wenn diese Menschen einen vollen Terminkalender und Verpflichtungen haben. Echte geheime Verschwörer müssten schon für tot erklärte sein, die alle Zeit der Welt haben um im Untergrund tatsächlich Dinge zu beeinflussen die große Konsequenzen haben, eine namenlose Schattengesellschaft, nennen wir sie "Illuminaten". Wenn es diese Schattengesellschaft geben sollte, dann würden mich ihre Beweggründe interessieren. Vielleicht sind selbst diese am Ende einfach nur Menschen die ein Zukunft fürchten in der Überbevölkerung, massiver Raubbau an der Natur und religiös/politisch fragwürdige Menschen das Ruder an sich reißen.

Wer weiß vielleicht sind ja Freimaurer und "Illuminaten" nur aus dem Grund so "geheim" weil sie Menschen scheuen die ständig mit den gleichen Theorien an die Tür klopfen. Oder vielleicht sind Freimaurer am Ende einfach nur ein humanistischer Club mit alten Ritualen und Traditionen für Gnostiker, die sich als Mensch am Anfang als unbehauener Stein betrachten an dem man arbeiten muss, dem man Form geben muss. Selbsterkenntnis, Humanismus und ein offenes Weltbild sind vielen Freimaurern wichtig. Die Kirche, die Nazis und Islamisten haben nicht umsonst gerade Freimaurer auf dem Kieker, sie fürchten das der Mensch eigenverantwortlicher werden könnte, sich gegen Gott oder die etablierte Ideologie stellen könnte. Ich bin mir inzwischen sehr sicher das Freimaurer nur darum so abgeschottet ihre Rituale zelebrieren weil sie ohne Störung durch verbohrte Schwachköpfe arbeiten wollen. Natürlich lässt das bei den Hochgradfreimaurern sehr viel Platz für alle möglichen Spekulationen, sie könnten ja mit den Illuminaten und Zionisten zusammen das Weltfinanzsystem kontrollieren und heimlich schon den Weltkrieg Nummer 4 planen um eine neue Ordnung der Dinge zu initiieren, wer weiß wer weiß ;)

Vielleicht sitzen aber auch die größten Verschwörer einfach in politischen Ämtern? Vielleicht sind die Schuldigen einfach nur die Banken, Politiker und religiösen Führer dieser Welt? Mir ist ein Mullah oder ein Kardinal weit mehr suspekt als ein grüner, linker, liberaler oder Freimaurer. Die VTler feuern mit Argumenten meist gegen Multikulti (sehen das als Einheitsbrei) und co.
matraze106 schrieb:ich mich eher als zeichendeuter einordnen
Ähnlich handhabe ich das auch.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

05.04.2013 um 11:59
cRAwler23 schrieb:Die Welt ist weit komplexer als es VTler verkaufen wollen wo schnell die bösen gefunden werden, die Welt ist aber auch wieder weit simpler als die ganzen komplizierten Verstrickungen die VTler der Welt zeigen wollen.
naja, ich seh das etwas anders. für mich ist heute beinah alles falsch etikettiert oder zumindest inkonsistent. die s.g. "VTler" sind halt die mit dem meisten unmut, die sich am wenigsten damit arrangieren lernen, und stattdessen anecken, meckern, verdächtigen und hinterfragen.
nimm ein wort wie "demokratie" und schau dir dir länder an, die sich demokratisch nennen oder so bezeichnet werden.
nimm ein wort wie "kommunismus" und schau dir dir gruppen an, die sich kommunistisch nennen oder so bezeichnet werden.
nimm ein wort wie "liberal" und schau dir dir menschen an, die sich liberal nennen oder so bezeichnet werden.
man kann sich da ewig über die stete beschlagnahmung, vereinnahmung und betitelung aufregen und streiten, ob das gut oder richtig oder wider der menschlichen natur ist.
oder man ignoriert es und orientiert sich an den bedeutungen, wie sie sich einbürgern, egal wie sehr sie der etymologischen herkunft widersprechen.
mit dem internet ist beinah jeder im stande, die boulevard- und regenbogenpresse lügen und bisweilen manipulation zu schelten. manche lernen auch nur die sicht darauf und forcieren sie auf jeden noch so künstlerischen aspekt und wollen böses darauslesen. ein bisschen spricht daraus die übersättigung der informationsüberflutung im sinne postmans/pythons "und jetzt...".
und die reaktionen, die sich daraus ableiten, werden wieder klassifiziert, betitelt, abgestempelt, abgetan. dabei sind wir alles menschen und ticken im herzen eigentlich alle gleich.
nur manche sind halt gleicher als die anderen...
das ist meine persönliche art und weise der entschwörung.


melden

Entschwörungstheorie

05.04.2013 um 12:28
@matraze106
Absolut! Es ist fast schon ein Trauerspiel wie verdreht der Mensch Symbole und Wörter out of context nutzt. Genau darin seh ich auch die Gefahr in den einschlägigen Verschwörungstheorien. In dieser Welt voller Kompliziertheit und doch wieder auch voller menschlicher Simplizität ist es schwer den Überblick zu behalten. Ich glaube daher auch das viele der Truther vielleicht ganz verständliche und nachvollziehbare Intentionen haben, nur ordnen sich auch dieser wieder anderen Prinzipien unter und verteidigen diese. Man kann es am Beispiel von Alex Jones und seinem Gefolge erkennen, der Alex ist sehr vielschichtig und hat tatsächlich auch manch verständliche Theorie zu bieten, manche sind davon sogar an offiziellen Quellen belegbar. Doch macht er und seine Armee von Truthern den Fehler wieder bestimmte Personenkreise zu selektieren die an allem Schuld sind und verfallen in einen passiven Geist, sie verlassen sich förmlich darauf das schlimmes in der Welt passiert um es dann hinterher zu "entlarven". Sie sind meist auch Patrioten, für den Besitz von Waffen und verteidigen den 2.Verfassungszusatz mehr als den Rest der Verfassung, die bis heute die Basis des modernen Humanismus bildet. Es ist auch traurig zu sehen das viele der Iraner ganz ähnliche Methoden haben, der Feind ist immer außerhalb ihrer Sache zu finden, die Sanktionen sind das Werk böser Amerikaner. Der Iran ist eine vielschichtige Nation und viele der Menschen misstrauen den Mullahs inzwischen mehr als den Zionisten, was aber nichts daran ändert das die meisten Iraner den Verschwörungstheorien anhängen rund um Israel. Wobei die Israelis wieder die Schuld bei allen pro Iraner suchen. Es ist von beiden Seiten falsch, doch in der Hinsicht ist keiner wirklich rationaler Natur.

Über viele Jahre gibt es nun die etablierten Verschwörungstheorien, was hat sich verändert, gebessert oder hat sich durch sie alles nur noch mehr verschlimmert, es gehen Menschen aufeinander los und bezichtigen sich gegenseitig, keiner hat von dieser Situation einen Nutzen, bis auf den Menschen der diese Theorien in Umlauf gebracht hat und sogar von der Kaufkraft anderer profitiert. Es ist Abzocke und keine rationale Aufklärungsarbeit, denn diese wäre rein ehrenamtlicher Natur. Ich kenne Bücher die das Geldsystem anprangern und doch ist auf der Rückseite ein Barcode und Preisschild aufgeklebt. Wenn ich gegen das Geldsystem bin verteile ich Informationen völlig frei von Profitabsichten. Es ist alles so extrem widersprüchlich das man inzwischen an nichts mehr glauben kann, warum auch? Man sollte sehen was man selbst verbessern kann, einfach für seine Mitmenschen ein gutes Beispiel sein, positives in der Welt bewirken, das erreicht man nicht mit der Verbreitung von Verschwörungstheorien oder Waffengewalt.

Nationen die als Kommunistisch betrachtet wurden waren fern des eigentlich angestrebten klassenlosen Kommunismus, es waren meist doch nur Nationalisten und Faschisten die das Ruder in der Hand hatten. Der Kern des Kommunismus wurde nicht mal im Ansatz realisiert. Gescheitert am menschlichen Ego.

Liberale sind für die meisten nur noch "Neo Lieberale" und Finanzhaie und Hardcore Kapitalisten, doch der liberale Kern ist in vielen Fällen vergessen.

Demokratie, wird inzwischen nur noch als Demokratur betrachtet, man hat scheinbar vergessen das es das Volk ist was in diesem System das "herrschende" Prinzip ist. Doch ist das Volk wirklich so eigenverantwortlich und kann sich auch mit in den politischen Alltag einbringen? Die einzigen die das im Ansatz schaffen sind die Schweizer. Wobei es auch dort Unstimmigkeiten darüber gibt was denn nun eigentlich Demokratie ist. Auch der Versuch diese in andere Erdteile und Kulturräume zu "exportieren" ist zum Scheitern verurteilt, wenn diese Staaten noch immer nicht säkular und rational handeln.
matraze106 schrieb:dabei sind wir alles menschen und ticken im herzen eigentlich alle gleich.
nur manche sind halt gleicher als die anderen...
das ist meine persönliche art und weise der entschwörung.
Genauso sehe auch ich diese ganze Situation, der Roman "Die Farm der Tiere" von George Orwell ist da eine perfekte Anspielung!


Auch wenn ich mich jetzt auch mal auf jemanden beziehe wie es Truther bei Verschwörungstheoretikern machen. Ein kleines Video das ich ans Herz lege, ganz simpel, schlicht und ohne Profithintergedanken produziert:

https://www.youtube.com/watch?v=jITpfvVKX9s

Passt perfekt zu diesem Thema! Zärtlich umarmen, nicht festkrallen ;)


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

05.04.2013 um 14:44
Immer diese Verallgemeinerungen und Anbiederungen!

VT's gibt es zuhauf - sie sind allgegenwaertig. Waehrend ich diese Zeilen schreibe, finden sie statt. Immer und immer wieder. Fast immer sind sie finanzieller Natur. Die VT's die im Internet grassieren sind fast immer keine wirklichen VT's, sondern entspringen Legenden.
Die wirklichen Verschwoerungen werden von den meisten VT'lern gar nicht wahrgenommen.
Deshalb ist auch dieser Thread fuer mich viel zu einseitig - eigentlich genauso wie veine Mainstream VT!


melden

Entschwörungstheorie

05.04.2013 um 15:12
@jacksback
Denn hast du die letzten Beiträge hier nicht richtig gelesen oder verstanden (soll keine Unterstellung sein). Denn dann würdest du wissen das es hier nicht um die ganz realen "Verschwörungen" geht, in denen Menschen andere Menschen hintergehen, ausgrenzen oder sich auf den Kosten anderer bereichern oder Schaden zufügen. Es geht hier um die VTs aus dem Hause Alex Jones, David Icke, Alexander Benesch, Jürgen Elsässer, einigen Islamisten, extremen Pro Mullah Iranern, Salafisten, von Nationalisten und Esoterikern. Es geht um die VTs aus dem religiösen Bereich und dem nationalistischen Bereich, die nun schon seit vielen Jahren wuchern und Menschen mit Halbwissen und unhinterfragt "versorgen" und Zwietracht säen.

Alle Verschwörungen in und um das Bankensystem, in der Politik und auch im Bereich der Geopolitik sind durchaus mit berechtigten Theorien und ganz realen Fakten belegt, diese werden hier auch nicht in Frage gestellt, da hinter deren Aufdeckung oft rationale Geister Aufklärungsarbeit leisten. In diesem Bereich spricht man aber auch nicht von Verschwörungstheoretikern, sondern von Aufklären und sachverständigen, oftmals auch Interna und Insider. Menschen die einen Gewissenskonflikt erlebt haben und vertrauliche Informationen offen legen. Solche Menschen sind wichtig für Veränderungen! Doch die meisten VTler sind mit einem Informationshobby gestartet und versorgen sich mit zweifelhaften Quellen oder stellen gar ganze Behauptungskonstrukte auf und vermischen diese mit ihren Ideologien oder mit ihrem Glauben, sie hoffen darauf andere Menschen mit ihrem Weltbild beeinflussen zu können. Ich wünsche mir einfach das Menschen selbstständiger denken, sich selbst, ihre Umfeld und auch ihre Situation hinterfragen und nach Möglichkeiten suchen etwas an Unstimmigkeiten bei diesen zu verbessern, zum Wohl ihrer Mitmenschen und auch für das eigene Wohl.

Die Entschwörung ist dabei nur ein Schlagwort, es ist eine Art von skeptische Gegenreaktion auf zweifelhafte Theorien die kaum hinterfragt werden und von Truthern verteidigt werden. Sagt einer was gegen die Alex Jones bekommt er eine ganze Horde um die Ohren die auf den skeptischen Geist rumhacken. Vielleicht mag der Alex selbst eine Person sein mit der man bei nem Kaffee oder Bier über alles mögliche plaudern kann, doch die Bewegung die er erschaffen hat kann da kaum mit Vernunft argumentieren. Es ist traurig, denn die Grundintention einer Verschwörungstheorie basiert am Anfang ja auf Skeptizismus, nur gehen da viele mit ner gewissen Grundhaltung an die Sache und wirken dem Geist des Skeptizismus kontraproduktiv entgehen und erschaffen nur wieder ein neues Konstrukt das einer Glaubensstruktur gleicht.

Mal als kurze und knappe Antwort auf meine "Verallgemeinerungen" ;)
Natürlich hab ich meine Verallgemeinerungen nicht ganz ohne Hintergedanken und ganz provokant eingespielt, denn es ist genau diese Methode nach denen "Truther" agieren. Also keine Sorge ich bin schon absolut in der Lage zu differenzieren!


melden

Entschwörungstheorie

06.04.2013 um 04:37
@cRAwler23

Ja ich ärgere mich im Nachhinein auch etwas Deinen Testballon schon zu Anfang zum Platzen gebracht zu haben, aber wie man sieht fand sich trotzdem schon mal n heißersehnter Textignorant ein um als Vorführmodell zu brillieren. ;) :D :troll:
cRAwler23 schrieb:Vielleicht sitzen aber auch die größten Verschwörer einfach in politischen Ämtern? Vielleicht sind die Schuldigen einfach nur die Banken, Politiker und religiösen Führer dieser Welt? Mir ist ein Mullah oder ein Kardinal weit mehr suspekt als ein grüner, linker, liberaler oder Freimaurer. Die VTler feuern mit Argumenten meist gegen Multikulti (sehen das als Einheitsbrei) und co.
Ganz vielleicht (und das is mittlerweile mein persönlicher Favorit) sind es Prinzipien wie Gier und Neid, das Streben nach Profit und die vermeintliche Erfüllung unserer Wünsche, aber ganz sicher keine einzelnen Menschen oder Interessengruppen, die als "die größten Verschwörer" gelten sollten.
Mit dem Geld
Was Du nich hast
Kauf Dir das
Was Du nich willst
Um die Leude zu beeindrucken
Die Du nich magst.
Frag mich nich von wem ich das kopiert hab, aber genialer könnte ich meinen Gedankengang jetzt auch nich komprimieren. Der Mechanismus eines unendlichen Wachstums, gepaart mit der Ideologie "wenn ichs nich mache tuts halt nen anderer", kann auch zu sowas wie jener NWO führen, vor der uns schon Huxley mit seiner Brave New World warnen wollte.
Vielleicht haben sich da auch nur Prinzipien und Mechanismen verselbstständigt und einen Teufelskreis in Gang gesetzt, aus dem wir nich ohne weiteres wieder ausbrechen können. Jedenfalls nich ohne wirklich radikal umzudenken.


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

06.04.2013 um 09:36
lol, Verschwörungstheoretiker - Unterschubladen
als wäre "Verschwörungstheoretiker" noch nicht genug.
Wie wäre es ganz einfach mal mit der eigenen Meinung einer Person, anstatt "VTler"


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

06.04.2013 um 11:47
kurvenkrieger schrieb:Vielleicht haben sich da auch nur Prinzipien und Mechanismen verselbstständigt und einen Teufelskreis in Gang gesetzt, aus dem wir nich ohne weiteres wieder ausbrechen können. Jedenfalls nich ohne wirklich radikal umzudenken.
das denke ich auch oft.


melden

Entschwörungstheorie

06.04.2013 um 13:12
kurvenkrieger schrieb:Ja ich ärgere mich im Nachhinein auch etwas Deinen Testballon schon zu Anfang zum Platzen gebracht zu haben, aber wie man sieht fand sich trotzdem schon mal n heißersehnter Textignorant ein um als Vorführmodell zu brillieren. ;) :D :troll:
Absolutely! :D
kurvenkrieger schrieb:Ganz vielleicht (und das is mittlerweile mein persönlicher Favorit) sind es Prinzipien wie Gier und Neid, das Streben nach Profit und die vermeintliche Erfüllung unserer Wünsche, aber ganz sicher keine einzelnen Menschen oder Interessengruppen, die als "die größten Verschwörer" gelten sollten.
Double absolutely!
Genau das ist es was diesen ganzen Müll so:
kurvenkrieger schrieb:Vielleicht haben sich da auch nur Prinzipien und Mechanismen verselbstständigt und einen Teufelskreis in Gang gesetzt, aus dem wir nich ohne weiteres wieder ausbrechen können.
...gemacht hat!
kurvenkrieger schrieb:Jedenfalls nich ohne wirklich radikal umzudenken.
Genau das ist es was viele der etablierten VTler fast gänzlich vermeiden, sie ersetzen ein übles Ding durch ein weiteres übles Ding oder belassen es so und wollen die ständigen "Entlarver" sein, die Detektive und Sherlocks, ich kann mir vorstellen das es für einige auch einfach zum Hobby geworden ist.

Also ja die verselbstständigten Prozesse haben natürlich gewisse "Impulsgeber", doch muss man bei jedem Impuls in Bewegung gesetzt werden? Man kann irgendwelchen selbsternannten Führern auch einfach den Stinkefinger zeigen und selbstständiger werden, man sollte auch aufhören ständig die Schuld nur bei den Oberen oder anderen zu suchen, doch diese Fähigkeit ist mit einem Lernprozess verbunden, oft auch mit einem recht schmerzhaften, ab und zu auch lustigen, besonders wenn man merkt wie sinnlos und lustig/traurig unserer kurze Existenz ist.

Manche VTler denken es gibt schon Pläne für genau unsere Zeit die schon hunderte, gar tausende Jahre voraus geplant wurden. Mal ehrlich welchen Menschen interessiert es was in 1000 Jahren schon passiert, mich würde das nur als SciFi-Nerd interessieren. Wenn es nach den VTlern ginge müsste es auf dieser Welt unter den Eliten nur so von Pläneschmiedern wimmeln, die Dinge planen die über ihre kurze Existenz hinaus gehen. Es ist einfach nur Schwachsinn. Auch die CIA (die natürlich einen zweifelhaften Ruf hat) plant höchstens für einige wenige Jahre vor.

Der Mensch muss einfach umdenken, denn eine "NWO" wie es Huxley visioniert hat will mit Sicherheit keiner, doch was ist wenn es tatsächlich zu massiver Rohstoffknappheit kommt und die liebe Erde einfach nicht mehr ihr doch recht verletzliches Ökosystem an ihrer Kruste halten kann und alles zum Ödland nach und nach wird?

Es gibt bis jetzt nur einen Film den ich im Bezug auf VTs klasse finde, in dem kommt wirklich ALLES vor was das VTHerz begehrt und auch ich fand ihn unterhaltsam und auch durchaus anspruchsvoll:

Harodim - Unsere Zukunft......?

https://www.youtube.com/watch?v=W0YThtWTsD8

Ein Ausschnitt aus dem Film "Harodim" und die erschreckende Erkenntnis über unser Leben und unsere Welt. Ein jeder hat diese Entwicklung in der westlichen Welt gegenüber den Zuständen im Rest der Welt durch seine Lebensweise begünstigt. Wir werden sehen was die Zukunft bringt, aber niemand kann einzig und allein die Schuld bei Wirtschaft und Politik suchen wenn wir diese Entwicklung Jahrzehnte lang mit unserem Geld unterstützt und auf Kosten der restlichen Welt diesen Wohlstand gelebt haben. Wir sollen wissen, was wir wissen sollen! Nur was wir im Endeffekt glauben bzw. nicht glauben ist wieder was ganz anderes.

Dieser Film ist ein kleiner Low-Budget Geheimtipp aber absolut VT! ;)
kurvenkrieger schrieb:Mit dem Geld
Was Du nich hast
Kauf Dir das
Was Du nich willst
Um die Leude zu beeindrucken
Die Du nich magst.
Trifft bei viel zu vielen Menschen den Nagel auf dem Kopf. Zum Glück gehöre ich schon lange nicht mehr dieser Denke an. Mir ist es inzwischen wurscht was ich erwirtschafte, Hauptsache es reicht zum Leben und man kann sich ab und zu mal etwas gönnen. Kein Auto, nicht ständig neue Handys, Computer, Klamotten usw. Ich bin kein Großkonsumzombie der sich von Werbung beeinflussen lässt und denkt das muss ich unbedingt haben! Hauptsache mir geht es gut und ich fühl mich wohl und belaste nicht ganz so stark diese Welt. Aber es bleibt dabei auch ich bin Teil dieser Belastung, Strom, Plastik und sonstigen Alltagsprodukte sind auch für mich noch eine Selbstverständlichkeit.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

06.04.2013 um 13:38
cRAwler23 schrieb:Trifft bei viel zu vielen Menschen den Nagel auf dem Kopf. Zum Glück gehöre ich schon lange nicht mehr dieser Denke an. Mir ist es inzwischen wurscht was ich erwirtschafte, Hauptsache es reicht zum Leben und man kann sich ab und zu mal etwas gönnen. Kein Auto, nicht ständig neue Handys, Computer, Klamotten usw. Ich bin kein Großkonsumzombie der sich von Werbung beeinflussen lässt und denkt das muss ich unbedingt haben! Hauptsache mir geht es gut und ich fühl mich wohl und belaste nicht ganz so stark diese Welt. Aber es bleibt dabei auch ich bin Teil dieser Belastung, Strom, Plastik und sonstigen Alltagsprodukte sind auch für mich noch eine Selbstverständlichkeit.
schönes credo! dem stimme ich bei.
und danke für den filmtip!


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

06.04.2013 um 14:25
@cRAwler23
na so kann man erwartungen auch enttäuschen.
habe mir vom Threadtitel mehr erwartet, doch gesehen habe ich wieder nur schubladendenken und verallgemeinerungen.

ps. ich bin auch ein fan von den freimaurer und den illuminaten :troll:


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

06.04.2013 um 14:26
@cRAwler23
der film sieht wirklich ganz gut aus.
muss ich mir mal antun.
kommt der in die kinos?


melden

Entschwörungstheorie

06.04.2013 um 14:31
Malthael schrieb:habe mir vom Threadtitel mehr erwartet, doch gesehen habe ich wieder nur schubladendenken und verallgemeinerungen.
Gibs zu, viel mehr hast Du auch nich gelesen! ;)


melden

Entschwörungstheorie

06.04.2013 um 15:26
@Malthael
Hast du auch alle anderen Beiträge gelesen und darüber nachgedacht das diese Verallgemeinerungen von mir aus rein provokativen, trolligen Gründen eingespielt wurden? Lies noch mal alle Beiträge mit nem kritischeren Geist. Das VTs genau so verallgemeinernd sind wie das was ich hier mit dem 1. Beitrag gemacht habe sollte dir hoffentlich dann etwas bewusster werden ;)
Malthael schrieb:ps. ich bin auch ein fan von den freimaurer und den illuminaten :troll:
Also ich bin weder Fan, Feind noch Freund. Von ersteren kenn ich einige persönlich, sind sympathische, weltoffene Zeitgenossen, von zweiteren nun ja wer ist das schon? Ist es eine Geheimgesellschaft, eine Ideologie oder einfach ein Verein den es nicht mehr gibt und 1785 in Bayern sein Ende gefunden hat? Man sieht überall auf der Welt hier und dort das Auge der Vorsehung doch nie oder nur sehr selten Die Eule der Minerva (das eigentliche Symbol des Illuminatenorden). Aber das passt ganz gut -> :troll:
Malthael schrieb:der film sieht wirklich ganz gut aus.
muss ich mir mal antun.
Wirklich mal anschauen. Solch ein Film ist weit interessanter als alles was der Alex Jones verzapft in Sachen VT. Ein Film lässt immer Raum für eigene Gedanken und Spekulationen. Eine VT Doku die als Verschwörungsfakt verkauft wird macht dies nicht und in diesem Fall sind eben die VTler die Menschen die verallgemeinernd etwas verkaufen wollen was man nicht mal im Ansatz objektiv und durch nötige Quellen prüfen kann. Denn wer von den Zuschauern macht sich diese Mühe schon? Die meisten lassen sich in dem Fall einfach berieseln und sind passiv aber lassen ihre Gedanken durch diese Dokus umformen und gezielt an die eine oder andere Ideologie koppeln.

Obama z.B. es gibt so viele Verschwörungstheorien (auch dank Alex Jones) um diese Person das manche ihn inzwischen für schlimmer halten als Bush, wobei es faktisch einfach umgekehrt ist! Obama hat schon lange keine weiße Weste mehr, doch er ist in einer Zwangslage die nicht von ihm und seiner Politik erschaffen wurden, er ist genauso Teil dieser "Maschine" und hat in dem Fall nur wenig Einfluss. Auch die Drohen sind nicht auf seinem Mist gewachsen, aber von im bewilligt, er Trägt eine Mitschuld, doch er ist nicht der hauptschuldige! In dem Fall ist einfach das Militär der kritische Punkt den man hinterfragen muss! Obama hat negative aber auch ganz positive Seiten, diese überwiegen auch! Ganz anders als bei seinem Vorgänger.

Republikaner und Demokraten werden von VTlern immer als die zwei Seiten der selben Medaille verkauft, das sind sie im Ansatz sogar, doch bei genauerer Betrachtung erkennt man das man bei den Demokraten weit mehr weltoffene und tolerante Menschen antrifft als auf republikanischer/nationalistischer Seite. VTler hauen diese Menschen in einen Topf was absolut nicht passt. Ja sie mögen hinter den Vorhängen der Öffentlichkeit zusammen Champagner trinken und stoßen auf die Ausbeutung und den Raubbau an, doch es gibt gute und schlechte Menschen auf beiden Seiten. Diese Situation findet man in allen Nationen dieser Welt, dieses Prinzip ist globaler Natur.

VTs verallgemeinern diesen Fakt, sie behaupten das die öffentlich, gegensätzliche Natur von einer darüber stehenden Organisation geleitet werden, man spielt der Öffentlichkeit ein Schattenspiel vor, doch die oberen Interessen sind es die bewusst diesen Kampf steuern. Die menschliche Natur ist jedoch eine andere! Ja es gibt Monopole, Großkonzerne, Banken und das Militär die mächtige Einflussgeber sind, jedoch sind diese nicht in der Lage gegensätzliche Konzepte zu "steuern" zudem sind auch sie abhängig von der Basis und dem Proletariat ohne sie würde es sie selbst nicht geben. Auch hier trifft diese Aussage ganz gut zu:
kurvenkrieger schrieb:Vielleicht haben sich da auch nur Prinzipien und Mechanismen verselbstständigt und einen Teufelskreis in Gang gesetzt, aus dem wir nich ohne weiteres wieder ausbrechen können.
Alle sitzen im selben Boot. Vom Arbeiter bis zur Weltelite. Nur sind die Klassen und Sitzplätze unterschiedlich. Die Elite wäre NICHTS ohne die Basis!

Links, liberal und rechts sind im politischen Denken weit mehr als Ideologien, es sind Denkweisen die an damit verbundene Lebensgefühle gekoppelt sind. Ein linksliberaler Mensch denkt kosmopolitisch, die Welt ist sehr klein und das Individuum ist teil eines größeren, gloabalen Kollektivs, Vielfalt und Individualität sind so wichtig wie das Kollektiv dessen Teil man ist, man ist im Denken meist progressiv. Ein rechter Mensch denkt national, wünscht sich möglichst eine nationale Autarkie, das Volk ist wichtiger als das Individuum, das Volk und seine Nation ist Identität, Heimat und Basis aller Handlungen, er ist im Denken meist konservativ.

Ich selbst gehöre dem linksliberalen Spektrum an mit Tendenz zum Anarchismus und der Selbstbestimmung und Selbstständigkeit, ein Kollektiv das ohne Elite und Hierarchie auskommt.

VTler denken das diese beiden Menschen von einer darüber stehenden Elite gegeneinander ausgespielt werden, doch welcher Gesinnung wären dann diese Menschen? Eine Frage die mir bis heute von keinem Truther beantwortet werden konnte. Aus einem einfachen Grund, weil es völlig unbekannt ist, man kennt Mister und Miss XYZ sind bis heute eine völlig unbekannte Komponente in all ihren Theorien. Sind es Illuminaten, Außerirdische, Dämonen, Engel, Trolle? Ist es eine Elite die denkt ohne die unteren Stufen der Pyramide leben zu können? Man denkt ja an Bevölkerungsreduzierung bei dieser NWO Elite, doch wie sollten diese dann ihren Luxus erhalten ohne die produktiven Massen? Was für einen Sinn hätte das?
Könnten sie sich bei ihren Reduktionstechniken nicht selbst schädigen oder gar mit auslöschen? Ist das alles ein globales Himmelfahrtskommando? Wenn ich daran denke, denke ich automatisch an manch Religionen. Es wäre irrational zu denken das die Elite so selbstschädigend agieren würde.

Wäre ich in dieser Elite, wüsste ich das die Spitze der Pyramide nicht ohne Basis und Fundament existieren kann. Wie sollte man die NWO errichten und die Bevölkerung reduzieren ohne sich selbst damit und seine Elitenkollegen zu schädigen? Menschen machen Fehler, so auch die Eliten dieser Welt. Nobody is perfect...

Also ob ich hier verallgemeinere oder alles in einem generalistischeren Rahmen sehe, mit etwas Abstand aus einer politischen Vogelperspektive ist eine andere Frage.


melden

Entschwörungstheorie

06.04.2013 um 15:33
@matraze106
Kein Problem :)

(Der Link wurde gelöscht, musst bei Google nach dem Stream suchen)

Nicht von der Bewertung abschrecken lassen, ich dachte auch erst, na ja ist halt absolut Low-Budget, doch ich war mehr als angenehm überrascht, besonders auch die ganze Geschichte von Osama mal aus einer völlig anderen Perspektive zu sehen war es schon wert ihn anzusehen. Im Hinterkopf hab ich natürlich den Gedanken die ganze Story basiert auf der berühmtesten VT um den 11.9. doch er lässt viel Spielraum für eigene Gedanken und Spekulationen und doch auch den Funken Wahrheit. Man braucht aber immer auch die nötige Skepsis beim anschauen.


@Topic
Das Thema hier betrifft aber wirklich nur die Hardcore Truther, ich kenne durchaus auch Menschen die einschlägige Sachlichkeit beim Thema Verschwörungstheorien an den Tag legen können, sie zweifeln an den offiziellen Berichten, doch sie zweifeln auch an den Interessengruppen hinter den Gegendarstellungen, sie gehen einen etwas wissenschaftlicheren und vernünftigen Weg dabei. Diese stehen aber auch nicht zur Debatte ;)

Ich habe halt die Befürchtung das manche der VTs dazu führen könnten das bestimmte Ideologien an Boden gewinnen könnten und damit dann Zulauf erhalten, man weiß ja nicht welchen Hintergedanken diese dann verfolgen und welche Absichten diese haben. Auch hier empfehle ich das Video "Die Ketten sprengen - Die Angst bezwingen". Man muss aufpassen das diese ganze Sache nicht nach hinten losgeht. Desinfo und Halbwahrheiten sind eine Gefahr für die Informationsaufnahme der Menschen, besonders der Menschen die nur schwer differenzieren können.


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

06.04.2013 um 15:37
cRAwler23 schrieb:Sind es Illuminaten, Außerirdische, Dämonen, Engel, Trolle? Ist es eine Elite die denkt ohne die unteren Stufen der Pyramide leben zu können? Man denkt ja an Bevölkerungsreduzierung bei dieser NWO Elite, doch wie sollten diese dann ihren Luxus erhalten ohne die produktiven Massen? Was für einen Sinn hätte das?
eine Befölkerungsreduzierung heißt ja nun auch nicht gleich eine kompette Ausradierung.
Es könnte viele Gründe haben die Sinn ergeben.
Doch es macht nun keinen großen Sinn über etwas zu sinnieren, was sein könnte.


melden
Anzeige
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

06.04.2013 um 15:41
cRAwler23 schrieb:Das Thema hier betrifft aber wirklich nur die Hardcore Truther,
oje, noch ne Schubleade...du bist schon Hardcore...wie soll man denn da den
überblick behalten?

Da muss ich mich ja schon Hardcore mit VTlern bschäftigen um den Hardcore VTler
raus zufiltern...

Ich schätze, du bist auf dem Holzweg!


melden
131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt