weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

104 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, Legenden, Geheim, Projekt, WK2
great_pino
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

05.09.2010 um 23:15
Ich fang mal mit dem Mythos Neuschwabenland an ...
Für alle den Neuschwabenland kein begriff ist versuch ichs mal zusammenzufassen .... Im Frühjahr das Jahres 1938 wurde ein gewisser Kapitän Ritscher beauftragt eine Expedition in die Antarktis zusammenzustellen.
Hier ging es im wesentlichen um wirtschaftliche Gründe (Waltran zB) aber auch Wissenschaftler waren an der Expedition beteiligt.
Insgeheim war auch die Erschließung des Landes zur späteren Nutzung als Teil der Expedition vorgesehn und so geschah es dann am Jahresanfang 1939 das das Schiff mit dem Namen "Schwabenland" vor eben diesem (allerdings neuen) vor Anker ging. Es wurden Flugzeuge ausgesendet um das Gebiet nicht nur zu erfassen sondern auch durch den abwurf von kleinen Flaggen für Deutschland in besitz zu nehmen.
Soweit nichts besonderes hätte nicht im Winter 1946/47 die US Amerikanische Navy eine "Übung unter polaren Vorraussetzungen" gestartet die allerdings katstrophal in die Hose ging (es hieß mehrere Flugzeuge seinen uA spurloß verschwunden). An der Operation Highjump waren 13 amerikanische Schiffe beteiligt, darunter Flugzeugträger, Zerstörer, Eisbrecher, ein U-Boot und 15 schwere Transportflugzeuge und Fernaufklärer und 4000 Mann! Offiziell bekundete man allerdings immer das kein Militärisches Interesse an Neuschwabenland bestand.
Nunja auf grund dieser Ereignisse wurde die Vermutung laut, dass sich zum Kriegsende hin wesentliche Teile der politischen und wissenschaftlichen Elite von Nazideutschland dorthin flüchten konnte.
Zu meinem großen Bedauern wird dieses Thema heutzutage gern in rechten Kreisen als Propaganda verkauft was ich ausdrücklich nicht unterstütze (mir geht es um den Mythos nich um die politische Gesinnung).
Der umstrittene Autor "Jan van Helsing" geht in einem seiner Bücher auf diesen Mythos ein ... er behauptet allerdings (und auch davon möchte ich mich ausdrücklich Distanzieren) das die Expedition damals den "Eingang zum innern der Erde" gefunden habe und dort auf Ausserirdische gestoßen sei.

Quellen: Wikipedia: Neuschwabenland#Deutsche_Antarktische_Expedition_1938.2F1939
http://www.hohle-erde.de/body_neuschwabenland.html (sehr schön Ausgeführt)

Vieleicht fallen euch ja noch weitere Mythen des Krieges ein (Stichworte: Philadelphia Experiment, Reichsflugscheiben, Manhattan Project ... etc)
Aus Russland bzw der Ehemaligen Sovietunion sind mir z.B. keinerlei Mythen bekannt.


melden
Anzeige

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

05.09.2010 um 23:25
Es gibt da z.B den Mythos, das in der Schweiz ein Konto existiert, mit Adolf Hitlers Privatvermögen. Soll sich um mehrere Millionen Reichsmark handeln. Dafür gibts jedoch meines Wissens keine Belege. Hab das mal von nem Bekannten gehört. Aber denkbar wäre es ja.


melden
Bonesman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

05.09.2010 um 23:46
Im 2 Weltkrieg sollen jede menge flugzeuge und deren besatzung von UFOs entführt worden sein und wurden nie wieder gesehen.


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

05.09.2010 um 23:57
http://www.youtube.com/watch?v=PRZu-_0EHGI

beste Theorie :D


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 13:25
@great_pino

Ich habe auch gehört, dass die Nazis einen in der Arktis einen unterirdischen U-boot hafen planten, ja sogar eine ganze Siedlung, wo sich diese Elite verschanzen konnte.

------

Mir ist auch der Mythos der sogenannten "Glocke" bekannt. Es soll sich dabei um eine Superwaffe in Form einer glockenförmigen Flugobjektes handeln, leider findet man nicht sonderlich viele Information darüber, weiß jemand mehr?

mt65608,1283772341,the-bell-papercraft


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 13:43
@Mephi
hey da skam doch letzte woche auf einem dieser nachrichten sender, weiß jetzt nicht ob es n24 oder phönix war


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 13:48
@alucard95
Ich weiß ,habs aber leider verpasst )-:

Ich glaub war N24 oder Ntv aber die wiederholen ja ständig...


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 13:51
@Mephi
war eh nicht so großartig.
da ging es zum schluss auch noch um area 51 und rosswell...
halt diese ganzen alten ufo geschichten.
am ende hieß die nazis hätten halt so ein senkrecht startendes flugobjekt entworfern, dass die amerikaner im zweitem weltkrieg nahe prag erbeutet haben und auf einer air force base eingemauert haben, da es irgendeine frequenz oder so etwas abgab


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 13:53
@alucard95
ach so...


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 14:03
es gibt ja auch noch den Mythos, dass Hitler sich gar nicht selbst gerichtet hätte sondern in einem U-Boot nach Argentinien geflohen sei...ich denke dass der Mythos daher rührt, dass ja wirklich viele Nazigrößen nach Argentinien geflöhen sind und dort zumindest einige Zeit noch unbehelligt gelebt haben oder dann eben gestorben sind (Dr. Mengele, Adolf Eichmann etc etc..)


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 14:09
@Bergschaf

Das liegt auch dadran, dass die Sowjets 30 Jahre lang der Welt vorenthalten haben, dass übereste von Hitlers Leiche, unter anderem seinen Unterkiefer gefunden hatten.

Dann kommen da nämlich solche Denkweisen bei raus^^:

http://www.youtube.com/watch?v=P9zePZrcWbc


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 14:13
@Mephi
ja das stimmt, wobei ich mich ganz dunker erinnern kann vor etlichen Jahren auf N24 eine Doku gesehen zu haben, in der es um Hitlers Leiche ging.

Es war wohl nie klar, was mit der Leiche passiert ist, nachdem der Garten der Reichskanzlei (in dem ja der Verbrennungsversuch der Leiche stattgefunden hat) eingenommen worden war.

Irgendwann fand man dann heraus, dass auf einem KGB-Friedhof die Leiche gelandet sei, und erst nach etlichen Tests war man sich sicher, dass es ich definitv um Hitler´s Überreste handelt.


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 14:36
Habt ihr dafür stichhaltige Beweise?


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 14:42
@Bergschaf

Da gibt es noch einen Mythos, das Hitler sich nicht umgebracht hat, sondern sich ein Doppelgänger an seiner stelle getötet hat. Hitler selbst soll mit einem Flugzeug (schon das alleine erscheint unglaubwürdig^^) in die Schweiz geflohen sein.


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 14:49
@Mephi
das problem ist bloss das es nicht hitlers kiefer ist.
das haben die irgendwann rausgekramt als man mehr hinterfragte und die ersten
hitler-survival theorien entstanden.

eine habt ihr noch nicht: er wurde von den aldebaranern (urarier) abgeholt und lebt nun auf aldebaran und züchtet wautzis :)


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 14:54
aber ernsthaft betrachtet hatte hitler keinen grund sich umzubringen?
warum? weil sein reich untergegangen ist?
der hatte ne etwas andere glaubensbasis das sollte man nicht vergessen!


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 14:59
@Contragon

Hitler hat sich geschworen, sich niemals von den Russen Gefangen nehmen zu lassen. Das war seine größte Angst. Er glaubte, man würde ihn in einem Käfig auf dem Roten Platz zur Schau stellen.


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 15:01
ich geh eher davon aus dass er nie in berlin war. zu diesem zeitpunkt.
bin nämlich anhänger der doppelgänger und neuschwabenland theorie :)


melden

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 15:02
@Contragon
Der Selbstmord war lediglich die Flucht vor dem drohenden Prozess, das haben ja einige andere (Himmler z.B.) auch gemacht.

Außerdem gibt es ja immer noch den Mythos, dass verschiedene Nazis im Vorfeld der Nürnberger Prozesse bestialisch gefoltert worden sind um an Informationen und Hintermänner zu kommen.


melden
Anzeige

Mythen und Legenden aus dem zweiten Weltkrieg

06.09.2010 um 15:20
@Bergschaf
die unwichtigen habe sie als bauernopfer gehängt. der rest wurde "verwertet".
himmler selbstmord ist für mich viel wahrscheinlicher da er viel mehr mit dem dritten reich ideologisch-esoterisch verbunden war.


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden