Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

24 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Dunkelheit, Furcht, Steinzeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

06.11.2011 um 19:39
Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen – (m)ein Erklärungsversuch

Einige von Euch fragen sich oder die Threadersteller immer wieder, warum diese sich schlafen gelegt haben, obwohl doch etwas scheinbar mysteriöses geschehen war.

Erstmal was hierzu:
Ich kann euch versichern, dass wenn man in Panik verfällt, man irgendwann müde wird bzw. schläfrig. Ich hatte nämlich auch mehrere fiese Panikattacken, die durch meine Neuroleptika ausgelöst wurden. Es ist so, als würde der ganze Körper, also das System, einfach mal ein Shutdown machen, einfach weil sonst der Körper kaputt geht bzw. die Psyche sonst zu sehr belastet würde. Deswegen fallen einige auch in Ohnmacht bei Panik oder müssen sich übergeben. Und der Rest wird halt müde und schläft ein.

Doch warum ist es so, dass wir uns in der Dunkelheit fürchten, besonders dann wenn wir alleine sind und schlafen sollen? Warum sehen wir dann scheinbar Sachen oder nehmen dies anders wahr?

Hier ist mein Lösungsansatz: Früher in der Steinzeit ist es so, dass in der Dunkelheit Feinde oder Raubtiere gelauert haben und uns bzw. unsere Ahnen töten wollten. Dies geschieht in Indien und Afrika teilweise noch heute, da wir eine relativ leichte Beute sind. Ein Biss in den Nacken und wir sind Geschichte und richtig wehren können wir uns gegen Raubtiere auch nicht. Deswegen ist es in unser Gehirn so fest verankert, dass wir versuchen dunkle Gegenden zu meiden und Stellen, die wir nicht richtig vom Weiten aus begutachten können zu umgehen. Desweiteren ist es so, dass unsere Sinne eher schlecht in der Dunkelheit sind. Wir sehen dann schlecht, der Geruchssinn ist auch nicht vorteilhaft. Einzig unser Tastsinn kann uns helfen und selbst dann stoßen wir uns. Deswegen warnt uns unsere Intuition! Denn wer hat in der Steinzeit überlebt? Der Draufgänger, der in die Dunkelheit ging oder der Angsthase, der lieber da lang ging, wo er alles überschauen konnte? Richtig! Der Angsthase. Und seine Intuition, die ihn das Überleben gesichert hat, hat sich dann in der Evolution durchgesetzt. Deswegen haben wir auch Angst in der Dunkelheit, wenn wir schlafen sollen. Dies ist sehr gut bei Kindern beobachtbar. Sie haben auf Grund ihrer Intuition Angst und können am besten bei Nachtlicht oder mit offener Tür und Licht im Flur schlafen. Ich denke, dass kann man mit dem Lagerfeuer gleichsetzen, dass die Raubtiere von den Menschen fort hielt.

Doch warum sehen wir nur etwas, nehmen Geräusche wahr oder haben das Gefühl beobachtet zu werden?

Wie ich erwähnte sind unsere Sinnesorgane für die Dunkelheit nicht geschaffen. Wenn nun das Gehirn dies verarbeiten will oder muss, dann versucht es bekannte Umrisse zu entdecken. Damit suggeriert dann unser Gehirn, dass da etwas ist und schüttet Adrenalin aus, da es selbst nicht genau weiß, ob dies stimmen könnte. Nun sind wir bereit für die Flucht und können uns entscheiden. (Ihr wisst ja noch der kurze Ausflug in die Steinzeit oder?) Deswegen haben wir auf einmal Angst, obwohl da nichts ist. Leider haben wir in unser Umrissrepertoir nicht nur Umrisse, mit denen wir gutes verbinden, sondern durch unser Komsum von Horror etc. leider auch weniger erfreuliche Erinnerungen, auf die das Hirn zugreifen kann. Daher sehen manche z.B. schwarze Schatten, die dunkler als alles andere zu sein scheinen.
Mit den Geräuschen ist es so, dass es in der Nacht nunmal ruhiger ist und somit Geräusche, die immer da sind, aber durch andere Geräuschquellen am Tag übertönt werden. Dann tauchen scheinbar merkwürdige Geräusche auf, die uns das Fürchten lehren.
Meistens sind dies: arbeitendes Holz, Bodendielen, Holzpaneele, Heizung, Kühlschrank, Lüftung bzw. Klimaanlage, Besuch, das Haus selbst, Tiere etc.
Mit dem Gefühl beobachtet zu werden, könnte meiner Meinung nach genau in die selbe Richtung wie die Sichtungen. Das Gehirn suggeriert uns, dass etwas oder jemand uns beobachtet und schüttet Hormone aus, die uns entweder bereit für die Flucht oder zum Kampf machen. Jedoch unterliegt unser Gehirn hin und wieder einen Trugschluss und lässt uns dann unsere Angst durchleben. Schließlich nehmen wir viel mehr wahr, als wir bewusst verarbeiten. Vieles nehmen wir wahr, ohne es zu ahnen, denn unser Gehirn wurde darauf im Laufe unseres Lebens darauf konditioniert nur bestimmte Sachen bewusst zu verarbeiten. Wenn dies unserem Gehirn nicht gelänge, würden wir unter der Flut von Eindrücken, die uns jeden Tag überfluten zusammenbrechen. Jedoch sind im Gehirn auch die Teile, die im Laufe der Evolution für das Überleben gesorgt haben. Deshalb grast unser Gehirn dann im unterbewussten Teil nach Informationen, die unser Leben gefährden könnten. Wenn z.B. Bewegung nur in den äußerem Sichtfeld wahrnehmen, ist dies kein Garant dafür, das wir dies bewusst tun. Unser Gehirn versucht diese kurze schemenhafte Gestalt zu erkennen und sucht in unseren Erinnerungen. (Ähnlich wir das Babyspielzeug mit dem Kreis, dem Dreieck und dem Viereck. Das Gehirn sucht die Stelle wo es passen könnte bzw. versucht sie in Bekannte Raster einzuordnen.) Hat es das scheinbar passende gefunden und es bedeutet für das Gehirn Gefahr, lässt das Hirn Puls, Atmung und den Adrenalinspiegel steigen. Wie erwähnt sind unsere Sensoren in optischer Hinsicht nicht sehr gut und deswegen haben wir öfters einen Trugschluss. Wenn wir dann um uns herumschauen, sehen wir nichts, was uns Angst gemacht haben könnte und haben ein ungutes Gefühl. Beobachtet uns wer? Geräusche können dies im Übrigen auch auslösen.

Ich hoffe, dass ich hiermit einen kleinen Denkanstoß gegeben habe, der euch eventuell veranlasst Dinge bewusster wahrzunehmen und euer Handeln leichter zu analysieren. Ich habe weder Psychologie noch Soziologie gelernt und habe dies hier nur anhand meiner Erfahrungen geschriebem. Fehler in Hinblick der Rechtschreibung könnt ihr gerne behalten. Augenzwinkern

Und ja, ich weiß, dass ich damit nicht alles erklärt habe. Aber zumindest für den Großteil ist es so, dass man damit vieles erklären und dann das mysteriöse durch normal ersetzen kann.

Vielen Dank dafür, dass ihr euch die Zeit genommen habt dies zu lesen. Und falls ihr auf einer Seite genau denselben Text findet, ist das nur so, weil ich auch da der Autor war. ;)


1x zitiertmelden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

06.11.2011 um 19:42
@Mereel

Naja, das ist ja nun nichts wirklich Neues. Das wird Dir auch jeder Psychiologe sagen der sich mit Ängsten auskennt ;)


melden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

06.11.2011 um 19:47
@BlackPearl
Klar. Aber es ist nunmal so, dass viele Neulinge kommen und irgendwas schreiben, was sie gruselig finden oder sich nicht erklären können. Somit müsste man dann nur noch hierauf bezug nehmen und zack ist die Sache erledigt.


melden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

06.11.2011 um 19:48
@Mereel

Das ist ja auch ein netter gedanken, aber die wenigsten lassen sich von sowas beirren und beharren halt drauf das da etwas gewesen ist. Die lassen sich von einem Thread nicht umstimmen ;)
Leider wird den sogut wie keiner lesen bevor er einen Thread eröffnet.

Glaub mir, ich hab da Erfahrung mit den Neulingen :)


melden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

06.11.2011 um 19:50
Kenn ich ja auch vom anderen Forum, dass das leider so läuft, wie du gesagt hast. Schade. @BlackPearl


melden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

06.11.2011 um 20:26
@Mereel

Es gibt doch aber kein Patentverhalten? Jeder reagiert da anders


melden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 10:10
@Mereel
nette ausführungen, leider trotzdem sinnlos. 97% der dogmatiker werden sich das nicht im entferntesten durchlesen, geschweige denn zu herzen nehmen


melden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 12:04
@Mereel
Gut erkannt, aber wie godfree schon sagte, wirst Du damit wohl keinen Glaeubiger ueberzeugen koennen. Die verlassen sich zu 200% auf ihre beschraenkten Sinne und meinen, die koennten sie unmoeglich getaeuscht haben!

m.E. kann man aus dem Titel dieses Threads sogar eine Gleichung machen:

Dunkelheit + Furcht = mysterioese Erscheinungen


melden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 16:48
Wenn man ihn Ohnmacht fällt kann es aber auch den Grund haben dass das Gehirn kein Sauerstoff mehr bekommt... :D


melden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 18:13
@Alarmi
Nun irgendwie muss ich mich auch zu denen zählen, die an Geister glauben. Ich bin aber eine, die da rational dran geht und nicht schreit "Ein Geist.. ein Geist... :D" Bis jetzt hat doch alles irgendwie eine rationale Erklärung gegeben. Und den Rest, den ich nicht für mich erklären kann, tue ich damit ab, dass mein Hirn so oder so immer streiche spielt. :D


melden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 20:58
@Mereel
Zitat von MereelMereel schrieb:Daher sehen manche z.B. schwarze Schatten, die dunkler als alles andere zu sein scheinen.
und was ist mit denen die weiße Gestalten sehen???
Zitat von MereelMereel schrieb:Wie erwähnt sind unsere Sensoren in optischer Hinsicht nicht sehr gut und deswegen haben wir öfters einen Trugschluss.
wir sind doch keine Maulwürfe.....also ich bitte dich.....


melden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 21:01
@Mereel
Da muss ich dir zustimmen :) Danke für die Ausführungen, hoffe dass einige das Lesen werden ;)


1x zitiertmelden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 21:03
@Mereel
Zitat von FoggyFoggy schrieb:Danke für die Ausführungen, hoffe dass einige das Lesen werden
ich habs gelesen und ich finde es stellenweise echt schwachsinnig.... sorry....


melden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 21:04
@titus1960
Jedem seine Meinung.


melden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 21:06
@titus1960

klar, muss ja auch nicht jedem gefallen :) Ich stimm auch nicht jedem Detail zu und das mit der Steinzeit sei halt mal so dahingestellt. Aber es stimmt schon, dass man im Dunkeln und wenn man noch dazu Angst hat, manchmal seltsame Sachen sieht oder meint zu sehen, das muss ja dann nicht immer gleich was Übernatürliches sein.


1x zitiertmelden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 21:08
@Foggy
Zitat von FoggyFoggy schrieb:Aber es stimmt schon, dass man im Dunkeln und wenn man noch dazu Angst hat, manchmal seltsame Sachen sieht oder meint zu sehen, das muss ja dann nicht immer gleich was Übernatürliches sein.
natürlich nicht.....da hilft immer nur eins.....Licht anmachen.....muss ja heutzutage keiner mehr im Dunkeln ausharren....


1x zitiertmelden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 21:11
Zitat von titus1960titus1960 schrieb:natürlich nicht.....da hilft immer nur eins.....Licht anmachen.....muss ja heutzutage keiner mehr im Dunkeln ausharren....
haha, ja zum Glück :) Den Rat sollten sich auch einige hier mal zu Herzen nehmen, bevor sie Panik kriegen ;) Aber ich kann natürlich verstehen, dass wenn man schon Panik hat, sich vielleicht gar nicht erst traut... aber in so einer Situation wär bei mir das erste, alle Lichter anzuschmeißen :D


1x zitiertmelden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 21:18
@Foggy
Zitat von FoggyFoggy schrieb:Aber ich kann natürlich verstehen, dass wenn man schon Panik hat, sich vielleicht gar nicht erst traut...
ich hab immer son Horroralbtraum da träum ich ich will das Licht anmachen aber es geht nicht an....in keinem Zimmer!!!!!


1x zitiertmelden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 21:20
Zitat von titus1960titus1960 schrieb:ich hab immer son Horroralbtraum da träum ich ich will das Licht anmachen aber es geht nicht an....in keinem Zimmer!!!!!
Dann würd ich mal sagen, Kerzen für den nächsten Stromausfall bereithalten... *grins*


1x zitiertmelden

Dunkelheit, Furcht und mysteriöse Erscheinungen

07.11.2011 um 21:27
@Foggy
Zitat von FoggyFoggy schrieb:Dann würd ich mal sagen, Kerzen für den nächsten Stromausfall bereithalten... *grins*
Im Traum??? das wär mal geil.....


1x zitiertmelden