Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

13 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Wald, Begegnung
Diese Diskussion wurde von Kc geschlossen.
Begründung: Auf Wunsch des Erstellers.
Seite 1 von 1
Marinella
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 17:45
Hallo,
ich bin ganz neu hier und wollte eure Meinung zum folgenden Erlebnis wissen.
Ich war damals 11 Jahre alt und meine Eltern lebten gerade in Scheidung. Das war sehr schlimm für mich und habe es nicht so gut verkraftet. Auf jeden Fall zog meine Mutter aus und ich blieb mit meinen beiden Geschwistern bei meinem Vater im großen Haus wohnen. (Das nur kurz Nebenbei).

In dieser Zeit versuchte ich mich viel abzulenken und ich traf mich mit verschiedenen Freundinnen zum spielen. So auch mit dem neuen seltsamen Mädchen aus der Klasse. Sie wohnte mitten im Wald in einem großen Haus, das jeder immer schon unheimlich fand und auch die Straße, die in der Nähe ins Dorf führt, haben ich und meine Mutter immer gemieden weil wir es dort so unheimlich fanden. Ich fuhr damals dann mit dem Fahrrad und einer anderen Schulfreundin zu diesem Mädchen um es zu besuchen, weil es auch keinen richtigen Anschluss in der Klasse gefunden hatte. Ich war damals ziemlich verrückt nach Pferden und war schon den ganzen Tag wild darauf ihr Pferd zu sehen, weil sie eins hatte.
Als wir dort angekommen waren konnte ich mich gar nicht richtig darüber freuen weil ich die ganze Zeit ein seltsames, zu dem Zeitpunkt noch unbekanntes Gefühl hatte. Ich fühlte mich beobachtet und vefolgt. Irgendwann gefiel mir wohl dann doch das spielen und es dämmerte auf einmal. So beschlossen meine Schulfreundin und ich, dass wir bald zurück fahren, weil wir nicht im dunkeln mit dem Fahrrad durch den Wald wollten. Wir streichelten noch ein bisschen das Pferd und vor dem Pferdestall war ein Hundezwinger mit einem Jagdhund. Zuerst gingen wir noch ein bisschen zu dem Hund um ihn zu streicheln, bis aufeinmal das Pferd richtig unruhig wurde. Es zitterte und starrte wild in die Richtung zum Waldrand. Zuerst dachten wir das Pferd wäre eifersüchtig und gingen zu ihm, doch es schüttelte uns ab und versuchte uns zu warnen. Es schlug gegen die Box und nickte mit dem Kopf in eine Richtung. Keiner von uns war in dem Moment so hell in diese Richtung zu schauen, bis der Hund anfing panisch zu jaulen, seinen Schwanz unter die Beine zu klemmen und auch in diese Richtung zu wittern.
So wie ich mich zurück erinnere war ich die Erste die in diese Richtung blickte und anfing laut zu schreien. Es kam auf uns eine riesengroße haarige und humpelnde Gestalt zu gelaufen. Ich fing an zu rennen, ich glaube ich hätte einen Marathon gewonnen, wär ich doch nur einmal so im Sportunterricht gerannt. Das seltsame neue Mädchen hinter her und meine Schulfreundin stand in Schockstarre da ich bemerkte es und rief ihr zu, dass sie nur noch rennen soll. Das tat sie dann. Endlich waren wir an der Haustür und wir bekamen sie fast nicht auf, weil wir so zitterten. In der Wohnung fing ich erstmals an zu heulen, weil ich mit der Situation total überfordert war.
Wir redeten darüber und dann schlichen ans Fenster und sahen noch von weitem diesen riesengroßen Schatten. Ich machte dann einen auf "Cool" und sagte vil. ist das ein Bär oder so (ich war 11...) Das sonderbare Mädchen war irgendwie das Ruhigste und fragte ob wir nicht zu Hause anrufen wollen, weil wir ja sonst noch mit den Rädern dort entlang fahren müssten. Ich rief mein Vater an, er glaubte mir wie immer kein Wort, da er Realist ist und er sagte, dass ich mich nicht so anstellen soll. Zum Glück schenkte uns der Vater von meiner Schulfreundin mehr Glauben und holte uns kurz darauf mit dem Auto ab. Er klingelte und sagte: "Hmm also ich mein ich hätte da gerade was am Wald gesehen!" Wir hüpften schnell ins Auto. Als ich zuhause war machte sich mein Vater über mich lustig. Ah Genau was ich vergessen habe zu erwähnen, als wir diese Gestalt erblickten wehte ganz selstam die Wiese obwohl kein Wind ging und es roch wie verwestes Fleisch. Auf jeden Fall wollte mir wohl mein Vater ein Gefallen tun und zog mich ins Auto um dort nochmal hinzufahren um mir zu beweisen, dass da nichts ist. Ich konnte meinen Vater auf der Fahrt überreden im Auto zu warten und schloss von innen ab. Nach 5 Minuten kam mein Vater angerannt pochte an das Fenster und sagte: "Lass uns gehen hier geht es nicht mit Rechten Dingen zu!". Noch heute erinnere ich mich oft daran und ich meide den Ort so gut wie es geht und wenn ich vorbei fahren muss fahr ich so schnell wie möglich. Das war aber erst der Anfang, denn mein Vater heiratete eine neue Frau und seit dem sie da war passierte ein unheimliches Erlebnis nach dem Anderen.
Bitte macht euch nicht lustig oder urteilt darüber, aber sagt mir einfach was ihr darüber denkt.
Viele Grüße
Marinella


melden
Anzeige

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 17:51
@Marinella
Ich glaube das Erlebnis war viel harmloser, als du es hier beschreibst. Ihr wart jung, klein und hattet einfach ANgst, vor etwas Unbekanntem, was vlt. nicht mal wirklich da war. Und das viele nachdenken hat auch deine Erinnerung etwas getrübt. Ich würde mi deswegen nicht so viele Gedanken machen.

Und der Teil über das sonderbare Mädchen, das im Wald wohnt, naja, das klingt auch etwas übertrieben. ;)
hast du noch Kontakt zu den Mädels? Habt ihr mal wieder drüber gesprochen?


melden
Meian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 17:56
Wer weiß schon wie viele unentdeckte unheimliche Wesen auf dieser Welt leben, bestimmt viel mehr als selbst Wissenschaftler annehmen


melden
Marinella
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 17:58
Ja wir haben alle noch Kontakt und haben oft darüber gesprochen. Und sie hat tatsächlich in dem doofen Haus im Wald gewohnt ;-). Ich hab nur heute wieder dran gedacht weil ich dort vorbei gefahren bin und ich es dort immer komisch finde.
Kann schon sein, dass man das als Kind viel schlimmer empfindet, aber auf jeden Fall war es echt total unheimlich und ich hatte noch lange Zeit danach Albträume...Aber ich kann schon verstehen dass es für Leute die nicht dabei waren nicht so glaubwürdig klingt.


melden

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 17:59
Meian schrieb:Wer weiß schon wie viele unentdeckte unheimliche Wesen auf dieser Welt leben, bestimmt viel mehr als selbst Wissenschaftler annehmen
Einige, aber diese sind eher faszinierend und nicht unheimlich. Und schon gar nicht unterwegs bei der TE. ;)


melden

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 18:01
@Marinella
Marinella schrieb:Ah Genau was ich vergessen habe zu erwähnen, als wir diese Gestalt erblickten wehte ganz selstam die Wiese obwohl kein Wind ging und es roch wie verwestes Fleisch.
ich frage mich an dieser Stelle, woher ein 11jähriges Mädchen weiß wie verwestes Fleisch riecht?
hattest du da schon Erfahrung mit dem Tod gemacht?


melden
Marinella
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 18:03
Nein zum Glück noch nicht, aber dadurch, dass meine Mutter dann weg war, hab ich oft mit meiner Schwester gekocht und einmal haben wir ein schlechtes Schnitzel in Mülleimer getan und ich hab ein paar Tage später den Müll weg gebracht und deshalb wusste ich das so gut :-D


melden

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 18:04
@Marinella
Das kann man ja auch so unglaublich gut miteinander vergleichen...

Außerdem kann es schon mal verwest riechen in einem Wald, schließlich sterben dort auch Tiere.


melden

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 18:08
@Marinella
Na egal....aber was glaubst du heute was es gewesen sein könnte?


melden

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 19:46
@Marinella
vielleicht ist auch nur ein Tier ein Affe vielleicht aus einem Gehege oder so ausgebrochen?


melden

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 20:12
hmmm.. vielleicht wollte irgendein spaßvogel euch erschrecken oder so?


melden
Meian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 20:14
@Marinella
Warum glaubte dein Vater am Ende eigentlich das etwas nicht mit rechten dingen zugeht? Hat er auch etwas gesehen?


melden
Anzeige

Erinnerung an ein unheimliches Erlebnis

12.02.2012 um 20:15
Wenn es jetzt nur diese alte, humpelnde und haarige Person gewesen wäre, könnte man mit Leichtigkeit eine Erklärung dafür finden. (z. B. ein Spaziergänger oder der gleichen).
Aber wenn die Tiere schon verrückt spielen, dann kann es auch was anderes gewesen sein.

Bekanntlicherweise haben Tiere ja bessere Sinneswahrnehmungen als Menschen.
Sorry habe mich oben verlesen, es sollte nicht alt, sondern groß heißen.


melden

Diese Diskussion wurde von Kc geschlossen.
Begründung: Auf Wunsch des Erstellers.
380 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Toronto Experiment13 Beiträge
Anzeigen ausblenden