Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Tanja Gräff/Trier

1.265 Beiträge, Schlüsselwörter: Trier, Gräff, Tanja, Drachenhaus, Tanja Gräff, Bauzaunhelfer, Sommerfest, Porta Nigra

Todesfall Tanja Gräff/Trier

04.11.2013 um 23:38
So soll es gewesen sein.

Dann hätte TG also doch einen Freund gehabt.


melden
Anzeige
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

04.11.2013 um 23:45
@charms
Dass die Mutter A.H. erst am Freitag, 8.6., angerufen hat und mit dem dann auch nachmittags zur Polizei ist, zwecks Vermisstenanzeige, stimmt. Da waren die alten Freunde aber schon da gewesen und C.S. hat wohl bereits am 7.6. nachmittags rel viel rumtelefoniert u. angeblich auch einen Krisenrat einberufen bei sich zuhause und man hat wohl auch am Vormittag des 8. eine private Suche auf dem FH-Gelände durchgeführt.
Also ich halte es deshalb auch für nahe liegend o zumindest denkbar, dass er irgendetwas o. jmd gesehen hat, der seine Unruhe auslöste. Bisschen schade, zumindest für Aussenstehende, dass null bekannt ist, worüber sie sich 15min unterhalten haben, als sie sich um 1h auf dem Fest trafen.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

05.11.2013 um 00:00
Wieso hat man nicht auch die anderen Parkbuchten ins Visier der öffentlichen Fahndung genommen?

Wenn die mit dem Auto da waren, ist es wahrscheinlich, dass sie bei dem überfüllten Fest keinen Parkplatz an der FH bekommen haben.

Wenn sie aber mit dem Bus da waren, dann hätte man die Bushaltestellen in die öffentliche Fahndung einbeziehen müssen.

Möglich ist aber auch, dass sie mit dem Bus UND mit dem Auto da waren.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

05.11.2013 um 06:45
@LIncoln_rhyME
danke für die Einladung.

Ich habe gestern begonnen den alten geschlossenen Thread, ab dem Zeitpunkt wo@Momjul
mitschrieb noch einmal durchzulesen. Seit Anfang August ist nun doch schon etwas Zeit vergangen. Man muss sich praktisch erst wieder einlesen um die Fakten wieder präsent zu haben.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

05.11.2013 um 17:05
Ja also, ich lese mich auch erstmal in den alten Thread ein - dann kann man neu ansetzen.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

05.11.2013 um 19:24
@Momjul
Danke für deine Ausführung.
Ich denke einfach, und sei mir nicht böse deswegen, dass die Polizei anhand von irgendwelchen, uns unbekannten, Informationen, diese Sichtung ausschliessen konnte.
Allerspätstens bei der digitalen Übermittlung wird man der Sichtung nachgegangen sein.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 00:11
Da setzt ja gerade mein Kritikpunkt an: Die genau Terminierung der einzelnen Sichtungen ist doch bei dem Alkoholgehalt kaum möglich. Eine Ausnahme bilden nur Handyortungen.

Und wieso hat man bei den Fahndungen nicht die möglichen Zeugen von ALLEN Parkplätzen direkt angesprochen? Es gab bereits Vorstösse in diese Richtung bei verschiedenen Medien, die sind aber alle abgeschlagen worden.


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 10:49
Momjul schrieb:Und wieso hat man bei den Fahndungen nicht die möglichen Zeugen von ALLEN Parkplätzen direkt angesprochen? Es gab bereits Vorstösse in diese Richtung bei verschiedenen Medien, die sind aber alle abgeschlagen worden.
Gute Frage. Ich kann mir vorstellen, dass ein anderer Tathergang verfolgt wurde und deshalb alles, was nicht zu diesem passte, ausgeklammert wurde. Sowas ist natürlich absolut nicht gut und so können wichtige Hinweise verloren gehen.

Leider ist es jetzt auch schon in diesem Fall so, dass ziemlich viel Zeit vergangen ist und die Erinnerung der Zeugen, auch der, die nicht befragt werden konnten, immer mehr verblasst.

Aufgrund deiner Sichtung @Momjul und anderen Aspekten, gehe ich davon aus, dass Tanja wirklich an diesem Ort gewesen ist und versuchte, irgendwie in die Stadt zu gelangen. Ich gehe immer noch davon aus, dass irgendwas im Vorfeld des FH-Festes den Auslöser gab für diese Tat, sie aber sich dessen nicht bewusst gewesen ist. So konnte sie sich die ganze Zeit relativ sicher fühlen, während sich bei dem Täter immer mehr anstaute. Vielleicht hat er sie zufällig auf dem FH-Fest getroffen ( zufällig deshalb, da ziemlich viele Personen dort waren und es unwahrscheinlich ist, dass man eine Person trifft, mit der man sich vorher nicht verabredet hat) und im Verlauf des Abends ist es dann eskaliert. Dazu würde die Lass-Tanja-in-Ruhe-Sichtung passen, wobei ich mir an dieser Stelle die Frage stelle, weshalb nur einer der Freunde Tanjas diese Person wahrgenommen haben.

Für mich gibt es hierbei zwei Möglichkeiten: Entweder, die Person hat sich so unauffällig verhalten, dass man sie einfach nicht beachtet hat oder, diese Aussage stimmt auf einer der beiden Seiten nicht.
Ich tendiere hier jedoch zu der Annahme, dass die Person wirklich dort vorhanden gewesen ist und sie einfach, aufgrund ihres Verhaltens, nicht wahrgenommen wurde. Sowas kann, meiner Meinung nach, besonders auf großen Festen durchaus passieren, vor allem, wenn man sich nicht kennt. So ist er nur bei einem der Tanjafreunde ins Blickfeld geraten, da dieser direkt von ihm angesprochen wurde.

An diesem Punkt halte ich immer noch für wahrscheinlich, dass sich der betreffende Freund Tanjas freiwillig zurückzog, um einer Eskalation vorzubeugen. Unter Anbetracht des eigenen angetrunkenen Zustandes und des direkten Auftretens des Gegenübers, eine gute und nachvollziehbare Entscheidung. Hier möchte ich noch anmerken, dass diese Situation von dem Freund Tanjas natürlich sehr subjektiv an die Beamten weitergegeben wurde. Ich gehe deshalb nicht zu 100% von einem solch starken aggressiven Verhalten aus, sondern halte es für möglich, dass er einfach nur bestimmt und konsequent die Aussage Lass Tanja in Ruhe, getroffen hat.

Ich nehme dies an, da 1. Einschätzungen nicht immer von anderen im gleichen Maße wahrgenommen werden, 2. Der Freund Tanjas durchaus alkoholisiert war und einige Menschen in diesem Zustand sensibler sind als im normalen, alltäglichen Umgang mit anderen Personen und 3. da die Situation (auch in Zusammenhang mit Punkt 1) von den anderen nicht bewusst wahrgenommen worden ist.

Mir ist durchaus bewusst, dass diese Theorie nicht an allen Stellen vollkommen ist und möglicherweise mit anderen Sichtung sich auch überschneidet oder gar nicht in dieses Bild passt. Dennoch wollte ich diesen Aspekt nochmal aufgreifen, auch, um nochmal meine Aussagen zu dieser Sichtung in diesen Thread zu holen, da wir doch lange nicht mehr zu dem Fall Tanja schreiben konnten und deshalb auch einiges nicht mehr so präsent sein wird.

Einige wollten ja sich nochmal in die Seiten einlesen, was ich gut finde und auch machen werde. Ich dachte, ich könnte euch vielleicht etwas Arbeit ersparen, wenn ich diesen Aspekt doch schon mal hier poste.


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 15:31
Was mich an dieser ganzen Theorie mit dem Unbekannten nach wie vor stört, ist, dass Tanja ihrem Täter - und man kann an dieser Stelle davon ausgehen, dass es sich bei dem Unbekannten evtl. um den Täter handelt, da er sich ja nie gemeldet hat - um ein Haar gar nicht begegnet wäre. Irgendetwas kommt mir komisch vor an der Tatsache, dass sie ihm wirklich erst kurz vor dem Verlassen des Festes begegnet sein soll. Sollte es sich dabei wirklich um einen Freund/alten Bekannten gehandelt haben, wären die Chancen wirklich groß, dass sie ihm dort schon vorher begegnet sein oder zumindest von Weitem gesehen haben müsste.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 17:38
Ich glaube nicht, dass es ein Unbekannter war.

Man hat auch versucht, solche Bekannten über die von ihr besuchten Seminare herauszubekommen, so z. B. in ihrem germanistischen Seminar über Vampirfilme. Dort hat sie ein Gruppenreferat gehalten und sie hatte Freunde. Aber es liessen sich keine Hinweise auf "dubiose Freunde" finden.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 18:44
@Momjul
@Blondi23
@charms

Ich versuche mal meine Ansichten etwas darzulegen.
Generell gibt es 2 Möglichkeiten.

a)Die Tat war geplant
b)Die Tat geschah zufällig.

Wobei ich unter Zuffallstat auch einen Unfall zählen würde!

Bei b) wäre Tanja aller Vorraussicht nach nicht mehr am leben.

Bei einer geplanten Tat ist der ganze Abend für mich nicht nachzuvollziehen.
Gerade das Ende des Abends. Der Fokus war ganz klar darauf gelegt in die Stadt zu gehen.
Und dabei bewegte sie sich mehr oder wneiger an Orten, welche noch relativ stark frequentiert gewesen waren(zB Weg von Gelände zu BHS).
Sprich, wenn es eine geplante Tat gewesen wäre, wäre Tanja ein Zufallsopfer.
Tief im inneren mag ich immer noch daran glauben, dass Tanja noch irgendwo festgehalten wird.

Nun gilt noch zu unterscheiden, ob bei einer geplanten Tat Tanja
a1) Den Täter kannte
a2) Der Täter ihr völlig unbekannt war

2 wäre schlüssiger, denn das gesamte Umfeld wurde scheinbar-recht zeitnah- umgegraben.
Es müsste jemand sein, den wenige kannten bzw ihr Umfeld gar nicht.
Der Kassierer im Supermarkt
Der Mann im Getränkegroßhandel
Deshalb wäre es auch wichtig gewesen, ob das Umfeld befragt wurde ob Tanja jemals, vor allem kurz vor dem Verschwinden, zu irgendjemand gesagt hat, sie fände den Typ xy toll, findet xy süß oä (außer der uns bekannten Person)

a2) würde zum Ablauf des Abends passen, evtl ein Täter, der sich auf dem Fest aufgehalten hat,
sie beobachtet hat und "gestalkt".
Z.B. der unbekannte "Lass Tanja in Ruhe" (Wobei ich die Ausführungen eines EXUser sehr schlüssig dargelegt fand bzgl einer Verwechslung)
Tanja, erzählte ihm vielleicht gleich zu Beginn, dass sie von ihren "Freunden" die Schnauze voll hat und genervt ist. Der Unbekannte könnte den Umstand ihres Missmuts genutzt haben, welchen sie auch mit ihrer Mimik unterlegte "Warum schaust du so traurig?"

Bei b) wäre natürlich vieles möglich, um nicht zu sagen alles, wobei mMn die beiden Theorien durchaus überschneidende Abläufe beinhalten könnten.
Bei Zeit führe ich meine Meinung zu b) noch genauer aus, falls Interesse besteht.


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 20:14
Alternative Ansatzpunkte wären weiterhin das familiäre und soziale Umfeld.

Ansonsten konnten meine Recherchen nicht viel Neues erbringen. Wenn man mit Sonden vor Ort sucht, findet man überall nur Abfall.


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 20:16
@LIncoln_rhyME

Hallo Jermaine,
LIncoln_rhyME schrieb:Bei einer geplanten Tat ist der ganze Abend für mich nicht nachzuvollziehen.
Gerade das Ende des Abends. Der Fokus war ganz klar darauf gelegt in die Stadt zu gehen.
Und dabei bewegte sie sich mehr oder wneiger an Orten, welche noch relativ stark frequentiert gewesen waren(zB Weg von Gelände zu BHS).
Sprich, wenn es eine geplante Tat gewesen wäre, wäre Tanja ein Zufallsopfer.
Tief im inneren mag ich immer noch daran glauben, dass Tanja noch irgendwo festgehalten wird.
Ich stimme dir in allen Punkten zu.
Ich hoffe immer noch, dass sie noch lebt.
LIncoln_rhyME schrieb:a2) würde zum Ablauf des Abends passen, evtl ein Täter, der sich auf dem Fest aufgehalten hat,
sie beobachtet hat und "gestalkt".
An diesen Punkt würde ich gerne anknüpfen. Ich kann es mir vorstellen, dass Tanja einen "Verehrer" hatte, der ihr jedoch nicht sagte, dass er sie gerne mag. Tanja wirkt auf einigen Fotos sehr, sehr hübsch und von ihrem Verhalten, was man in dem einen Video sehen kann, auch sehr autark. Nicht jeder Mann kann mit solchen Eigenschaften umgehen und nicht jeder traut sich, seine Gefühle ihr gegenüber deutlich zu machen. Vll kannten sie sich flüchtig und sie schenkte ihm keine Beachtung und erwies sich die ganze Zeit als zurückhaltend. Auf dem Fest, möglicherweise durch seinen Alkoholkonsum begünstigt, traute er sich, auf sie zuzugehen. Dabei mit meine ich keine starke Angetrunkenheit, aber vll ein, zwei Gläser. Als er dann merkte, dass er Tanja "für sich hatte", da ihr Freund vorging, trat er auf sie zu. In dem Moment der Freund zurück und der uns Unbekannte möchte die Situation nicht schon wieder aufgeben und reagiert deshalb in dieser Weise auf Tanjas Freund. Tanja, die in die Stadt will, fühlt sich bei ihm aufgehobener, da er nicht so angetrunken ist wie ihr eigentlicher Begleiter. Sie erhofft sich, dass er sie in die Stadt bringt. Auf dem Weg zum Auto eskaliert die Situation, da er ihr die Wahrheit über seine Gefühle sagt. Das verleitet sie zu der Aussage: Du bist mir ja ein toller Freund!. Dies äußert sie aus dem Grund, da sie sich hintergangen fühlt. Sie ist bei ihm geblieben, da er sie in die Stadt fahren sollte und er wollte sie für sich alleine, sie aber, empfindet nicht das Gleiche.


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 20:18
@LIncoln_rhyME

Ich würde gerne deine Theorie ausführlicher kennenlernen.

Anmerkung: Sie versucht, da sie Streit vermeiden will, auf dem Weg immer wieder, mit ihm über die Situation zu sprechen. Er zeigt sich uneinsichtig, was von einigen Augenzeugen bemerkt wird. (Nicht die Uneinsichtigkeit, sondern dass die beiden sich in einer angespannten Situation befinden).


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 20:22
@LIncoln_rhyME:

Ich halte die Tat für eine Tat, die aus einer Eskalation im Nahumfeld entstanden ist.

Geplant war sie m. E. nicht oder wenig. Ich sage wenig, weil ich es für möglich halte, dass der Täter zwar nicht gezielt (geplant) zuschlug, aber eine gewisse Prädispositon hatte, solche Dinge zu drehen.

Wenn die schwarze Kleidung auf ein Metal-Milieu hindeutet (spekulativ), dann kann das schon tatfördernd wirken. Ich will aber nicht alle Metalfans diffamieren, die mal mit einem Iron-Maiden-Shirt ihre Oma erschreckt haben! ;-)
Wenn man allerdings an Burzum und Varg Vikernes denkt, wird es schon kritischer...


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 20:24
@Blondi23
Danke,

ich möchte mal die Aussagen "Du bist mir ja ein toller Freund" vorerst ausblenden.
Aber du hast mich eben auf eine Idee gebracht.
Blondi23 schrieb: fühlt sich bei ihm aufgehobener, da er nicht so angetrunken ist wie ihr eigentlicher Begleiter.
Sie könnte sich dem bisher nur vom Sehen Bekannten Zuwendung geschenkt haben
um sich bei den Freunden zu "rächen", weil Sie nicht in die Stadt mitgenommen wurde.
Dazu würde dann auch dieses Winken zu H. passen.
Um am nächsten Tag zu sagen "Sorry Leute ich habe einen Kumpel getroffen und bei ihm übernachtet", quasi als "Prestigeobjekt"


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 20:25
Momjul schrieb:Wenn man allerdings an Burzum und Varg Vikernes denkt, wird es schon kritischer...
Gab es solche Tendenzen auf dem FH-Fest auch oder nur ganz "normal" Metal. Sorry, dass ich frage. Ich kenne mich mit der Richtung gar nicht aus.


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 20:26
LIncoln_rhyME schrieb:Um am nächsten Tag zu sagen "Sorry Leute ich habe einen Kumpel getroffen und bei ihm übernachtet", quasi als "Prestigeobjekt"
So als Statussymbol für sie, dass sie noch andere "abbekommt"? Als Mittel um Eifersucht bei einer bestimmten Person zu erwecken?


melden

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 20:26
Wenn jemand ein auflauernder Triebtäter oder gar ein Menschenhändler wäre, würde er sich nicht so unter die Menschen mischen und sich dann so lange Zeit lassen.
Das unbeschadet der Tatsache, dass die Route über Trier nach Benelux eine beliebte Schmuggelroute ist (ich habe mich mit LKW-Fahrern darüber unterhalten).

Der Mann war offensichtlich für die anderen Freunde sichtbar. Umso seltsamer ist es, dass sie ihn nicht erkannt haben oder erkennen wollten. Gut, er kann zu einem ominösen "neuen Freundeskreis" gehört haben, aber auch dann muss man ihn doch genauer beschreiben können.
Die hatten doch im Gegensatz zu uns oben - wenn er das war - die Möglichkeit, ihm bei Licht ins Gesicht zu sehen!


melden
Anzeige

Todesfall Tanja Gräff/Trier

06.11.2013 um 20:29
@Blondi23
Ja,
in Anbetracht der Tatsache, dass sie verliebt gewesen sei.
Und vor allem, dass sie sich ziemlich einsam und überflüssig vorgekommen sein muss im neuen Freundeskreis. Ausgestossen.
Ich denke jeder kann in etwa nachvollziehen wie man sich fühlen muss, wenn alle, ausser sie, in die Stadt sind und niemand Bescheid gesagt hat.

Das ganze ist natürlich nur Interpretation der Gefühlsebene, also sehr spekulativ.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden