weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

23.06.2014 um 01:53
http://www.vip.pt/55612a8/mod_artigos_obj_moda.aspx?sid=676abec2-d437-40b2-bd06-9ca0a4316990&cntx=HWhf7C2xeesRBsBwMlGCLW...
GONÇALO AMARAL Sick and bankrupt.

Former responsible for the investigation into the disappearance of Maddie, not to hear the case that put him on the verge of misery.
date: Sunday, June 22, 2014 at 17:30

"At this stage, I do not want to even hear the case."This was the reaction of Gonçalo Amaral, former Inspector of Judicial Police (PJ) and SIC commentator, to be contacted by VIP to rule on the searches done in the Algarve. And the reason is simple: the former investigating officer is facing serious economic difficulties, allegedly because of the case of Madeleine McCann. Moreover,he suffers from a serious illness (diabetes last degree) that has weakened a lot.

"He is very ill. Lost over 50 pounds and is closed with her ​​father. Have not the SIC program, presented by Julia Pine, has gone. The Maddie case gave him out of life, both personal and professional terms. Now, with the searches were made ​​in the Algarve, it seems that, after all, he was right.The very British authorities believe the girl may be dead. Otherwise, these steps do not make sense. It's funny the McCanns are so quiet, "said an official of the VIP Judicial Police Algarve, authority that accompanied the searches done on the ground by the British." So far, and despite there being plenty of material to analyze, were only found bones of dogs and cats. Child or track, "he adds.

True Lies, the work that Gonçalo Amaral wrote recounting his version of theMaddie case, after being away from investigations, is allegedly on the basis of the difficult financial situation in which the former inspector currently sits.

In the book, Gonçalo Amaral argues that "minor Madeleine McCann died in the apartment in the Ocean Club, in Vila da Luz, on the night of May 3, 2007; was a simulation of abduction; Kate Healy and Gerald McCann are suspected of involvement in the concealment of the corpse of the daughter; death may have befallen a result of a tragic accident; there is evidence of negligence in the custody and safety of children. We are conscious of having given our best to solve the case. Our beliefs are based on professional experience, on facts and evidence collected and their interpretation in the light of the law. "

Statements that led the child's parents to sue former inspector, pawning him all goods and pushing it to the economic situation that is nowadays. The book would be withdrawn from the market in 2009, in compliance with a court order resulting from a proceeding brought by the parents of Madeleine McCann. The British couple pawned all bank accounts, movable and immovable property of the researcher, who was living with only the salary reform, he also later pawned in part by the couple.

With the cuts in salary and expenses resulting from treatments that failing health compels him to do, Gonçalo Amaral, the PJ assured sources, is in penury: "He only survives thanks to the solidarity of colleagues and family."


melden
Anzeige

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.08.2014 um 22:22
Hallo zusammen!
Hat jemand zufällig das Buch von Goncalo Amaral.Die Wahrheit über die Lüge?
Is ja nirgends mehr zu bekommen.Suche schon ne Ewigkeit.Mir würde auch eine Kopie langen.Irgendjemand ne Idee?

Danke


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

08.08.2014 um 12:06
"http://www.buchversand-stein.de/index.php?id=buchdetails&customfield2=lovelybooks&tx_steinbookhit_pi1[sor_nr (=9783937987798"]http://www.buchversand-stein.de/index.php?id=buchdetails&customfield2=lovelybooks&tx_steinbookhit_pi1[sor_nr]=9783937987...)


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

08.08.2014 um 13:07
Danke Shirley aber auch in dem Buchshop alle vergriffen -Neuauflage unbestimmt .Hab das Buch inzwischen bekommen von einem Forenmitglied.Danke nochmal dafür 😁👍


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

18.08.2014 um 16:11
Eine filmische Zusammenfassung des Verschwindens Madeleine McCanns
von Richard Hall

Teil 1


Teil 2


Teil 3


Teil 4


melden
Bambus1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

18.08.2014 um 18:01
...wenn man sich die Filme anschaut und sich alles in Summe nochmal bewusst wird, glaube ich nicht mehr daran, dass die Wahrheit irgendwann einmal ans Licht kommen wird!

Wie wenig ein Menschenleben doch Wert sein kann,... :-(


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

03.09.2014 um 20:16
Falls es noch jemand interessiert:


England vs. Portugal

Streitende Polizei behinderte Maddie-Suche
02. September 2014

Die Suche nach Maddie McCann verlief von Beginn an chaotisch. Laut einem geheimen Bericht soll das «kolonialistische Auftreten» der Briten gegenüber der portugiesischen Polizei daran Schuld sein.

Der britischen Presse liegt ein brisanter Bericht vor: Laut einer Untersuchung des staatlichen Zentrums gegen Kindesmissbrauch (CEOP) ist die Suche nach der vermissten Madeleine McCann wegen der konkurrierenden Beziehung zwischen der britischen und der portugiesischen Polizei behindert worden.

Untersuchungsleiter Jim Gamble wurde 2009 durch den damaligen Innenminister Alan Johnson mit dem Bericht beauftragt, dessen Inhalt jedoch nie bekannt gemacht wurde – bis jetzt. Der TV-Sender Sky News hat erstmals Einblick in das Dokument erhalten.

Zu Beginn der Ermittlungen habe es eine «organisatorische Arroganz» gegeben, so der Bericht. Jede Behörde meinte, bei der Aufklärung des Falls «das Beste zu geben». Dies zog «Chaos und eine Art Wettkampf» nach sich. «Viele streckten ihre Hände hoch, teilweise nur um gesehen zu werden», lautet der Vorwurf Gambles.

«Kolonialistisches Verhalten» bei den Briten

Das sei nicht das einzige Problem gewesen: Das «kolonialistische Auftreten» der Briten habe zu Reibereien mit den Ermittlern in Portugal geführt. «Ich habe keine Zweifel, dass dieser erste Eindruck einen langfristigen, negativen Effekt auf die Ermittlungen gehabt hat», schreibt Gamble im Bericht.

Der Leiter des CEOP erhebt auch schwere Vorwürfe gegen die portugiesische Polizei: «Zu Beginn waren deren Ermittlungen chaotisch und planlos. Sie hatten keine Struktur.» Offenbar soll schnell festgelegt worden sein, dass «als erstes die Eltern verdächtigt werden», schrieb Gamble.

Die Portugiesen seien darum von mehreren britischen Stellen gebrieft worden: «Das hat nicht geholfen», meint der Experte hinsichtlich der Beziehungen zwischen den britischen und portugiesischen Teams.

Obwohl der Untersuchungsbericht nie veröffentlicht wurde, hatte er für die McCanns positive Folgen: Die Metropolitan Police entschied aufgrund dieser Untersuchung den Fall im Jahr 2010 neu aufzurollen.

Wie die «International Business Times» schreibt, habe Gamble am Schluss seines Berichts eine Empfehlung abgegeben, die allerdings bis heute nicht umgesetzt wurde: Der CEOP-Leiter schlug vor, ein nationales Zentrum für vermisste Kinder aufzubauen, um in Zukunft koordinierter vorzugehen.

Neue Ermittlungen

Die Tageszeitung «Correio da Manhã» berichtet, Scotland Yard plane «neuerliche Verhöre von Verdächtigen» in Portugal. Unter anderem sollen demnach erneut mehrere frühere Angestellte der Hotelanlage in Praia da Luz vernommen werden, aus der Maddie McCann am 3. Mai 2007 verschwunden war.

Madeleine McCann war kurz vor ihrem vierten Geburtstag aus dem Hotelzimmer der Familie verschwunden, während ihre Eltern in einem Restaurant in der Nähe zu Abend assen. Die Polizei vermutet eine Entführung als Hintergrund, schliesst aber auch andere Möglichkeiten nicht aus.

http://www.20min.ch/ausland/dossier/maddie/story/Streitende-Polizei-behinderte-Maddie-Suche-12396776
.
.


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

03.09.2014 um 22:04
@J.Watson
@Bambus1
danke
mich interessiert noch alles ueber maddie, ich lese alles was hier gepostet wird


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

04.09.2014 um 07:12
@J.Watson
Vielen Dank


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.09.2014 um 18:25
@sue_bern
@Käsepizza

Der Eingangssatz in meinem letzten Posting war in keiner Weise vorwurfsvoll oder abwertend gemeint ;)

Aber schaut man sich in den Foren, Blogs und sonstigen Webseiten um, die Berichte und/oder Diskussionen über Maddie’s Verschwinden zum Thema haben, dann zeigt sich m.M.n. recht deutlich, dass das Interesse an diesem Fall bei den meisten Leuten - speziell nach den letzten erfolglosen Suchaktionen in Praia da Luz - doch erheblich nachgelassen hat.

Wie auch @Bambus1 schon schrieb, scheinen mittlerweile immer weniger Menschen noch daran zu glauben, dass die Wahrheit jemals ans Licht kommen und dieser Fall aufgeklärt werden wird.

Nichtsdestotrotz wird ein kleiner Funken Hoffnung vermutlich dennoch auch im Herzen der Zweifler weiterhin flackern, denn wen das Schicksal der kleinen Maddie berührt hat, der wird sich wohl niemals so ganz von diesem Fall lösen können.

Und das zeigt letztendlich auch unser Thread hier: Man beschäftigt sich zwar nicht mehr intensiv mit diesem Fall - im Grunde ist hierzu mittlerweile ja auch alles gesagt bzw. ausdiskutiert - sucht aber zumindest sporadisch doch noch immer nach evtl. neuen Berichten.

Und ich freue mich, dass doch noch einige immer wieder mal hier reinschauen :), denn das zeigt doch: Die Hoffnung stirbt zuletzt….
.
.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.09.2014 um 18:57
@J.Watson
Das zeigt sich in mehreren FB-Gruppen anders! Dort herrschen täglich rege Diskussionen und die Gruppen wachsen stetig! Ich habe den Eindruck, dass der Fall immer mehr Menschen interessiert!
Vor wenigen Wochen wurde eine neue 4-teilige Dokumentation über den Fall veröffentlicht. Vielleicht ist das mit ein Grund!


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.09.2014 um 19:39
@Käsepizza

Bei FB lese ich eher selten, habe dort auch keinen Account, so dass ich vieles gar nicht lesen kann. Hinzu kommt, dass ich einige Zeit komplett vom Internet abgeschnitten war (defekte Leitung von Seiten der Tele-Tubbies) und erst seit einigen Tagen wieder online gehen und das Versäumte nachlesen konnte. Aber auch das ist mit erheblichen Problemen behaftet, weil mein alter PC massive Probleme macht, ständig abstürzt und/oder einfriert .... :(

Während du deinen letzten Beitrag geschrieben hast, war ich gerade auf der Seite von *Textusa* und fand dort einen sehr langen Bericht, der sich offenbar mit genau der Doku beschäftigt, die du angesprochen hast :D.

Ich habe noch nicht alles davon gelesen - es ist, wie gesagt, sehr umfangreich und alles auf Englisch - aber du scheinst Recht zu haben: Der Bericht, den ich am 03.09.2014 eingestellt habe, stand wohl im Zusammenhang mit dieser Doku von Sky News, aber zum Zeitpunkt als ich diesen Bericht einstellte, hatte ich noch keine Kenntnis über diese Doku, die offenbar für mächtig Aufsehen gesorgt und die Duskussionen offenbar dann doch neu entfacht hat.

Hier kann man *Textusa's* Meinung dazu nachlesen und findet auch einen Link zu dem Sky News Video:

http://textusa.blogspot.de/2014/09/sky-news-clarifying-report.html#more

Ich kann/möchte derzeit dazu noch nichts weiter sagen, weil ich einfach noch nicht alles gelesen habe und mich außerdem ungern nur auf die Meinung einer einzelnen Person verlasse ;). Aber offenbar wird auch in anderen Foren (z.B. http://jillhavern.forumotion.net/t10227-sky-news-7pm-exclusive-new-report-on-madeleine-mccann-investigation-tonight-1-se...) intensiv darüber diskutiert.

Insofern revidiere ich natürlich meinen zuvor geäußerten Eindruck, dass das Interesse an diesem Fall scheinbar nachgelassen hat :) - das war halt einfach mein Eindruck der letzten Wochen und Monate, ohne Kenntnis über diese am 01.09.2014 ausgestrahlte Doku.

Wenn du das schon seit einigen Tagen intensiver verfolgt hast, kannst du dazu Genaueres sagen ? Vielleicht eine kurze ;) Zusammenfassung deiner eigenen Meinung zum Inhalt bzw. zur Bedeutung dieser Doku oder eben zu dem, was andere darüber denken ?

Unabhängig davon werde ich natürlich versuchen, mir auch ein eigenes Bild davon zu machen, aber das werde ich kaum innerhalb der nächsten 1 bis 2 Stunden schaffen :D

Auf jeden Fall schon mal herzlichen Dank für deinen Hinweis :D Vielleicht kommt damit ja auch unsere Diskussion hier wieder in Gang ;)
.
.


melden
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.09.2014 um 22:41
@J.Watson

ich denke an Maddie jeden tag
was ich gestern und heute gedacht habe:
ich als Ermittler wuerde ich alle Särge von den Leuten die in der Woche nach Maddie "Entfuehrung" beerdingt sind durchsucgen - und das in Praia da Luz sowie sowie auch im Umkreis 2 Stunden Autofahrt

aber wahrscheinlich ist es nicht leicht Erlaubnisse von den Familien zu bekommen
wie viele Begräbnisse es sein koennten - keine Ahnung


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.09.2014 um 22:49
@J.Watson
Ich möchte mich nochmals für die Einladung zur Diskussion bedanken.
@all
Ich habe mich lange Zeit mit dem Fall beschäftigt. Die Eltern erscheinen mir extrem kontrolliert, immer auf ihre eigenen Worte fokusiert. Das macht sie natürlich sehr verdächtig. Dann sagte der Vater im Interview etwas, was mich irritiert hat. Er sprach in der Vergangenheit, so als wäre die Kleine schon tot. Ich glaube, er sagte: ..."Wir hatten sie geliebt." Vielleicht ist das auch nicht ganz korrekt, weil ich etwas verwechselt habe.
Nun zu meiner These.
Die Eltern sind beide Ärzte. Es gab ja den Verdacht, dass sie ihr Kind aus Versehen umge-
bracht haben, weil sie ihm Schlafmittel etc. verabreicht hatten, um endlich mal Ruhe zu haben. Könnte es nicht sein, dass die Eltern erpresst worden sind, womit auch immer. Vielleicht gab es einen Kunstfehler oder dgl. Sie mussten die älteste Tochter sozusagen opfern, um die beiden kleineren Kinder zu retten. Sie haben also detaillierte Anweisungen für die Entführung erhalten. Da sie vermutlich mit dem Tode bedroht wurden, konnten sie die Polizei nicht einschalten. Bei den Entführern handelt es sich tatsächlich um Kinderschänder. Diese These passt auch zum Ver-
halten der Eltern kurz danach. Sie versuchen zu retten, was zu retten ist. Weiterhin denke ich,
dass alles an dem bewussten Abend inszeniert worden ist, d.h. die Eltern haben genaue Anweisungen
erhalten. Ich denke, so könnte es gewesen sein. Die Eltern haben ziemliche Probleme bekommen
und wissen danach selbst nicht, wo das Kind sein könnte. Ich vermute aber, der arme Wurm ist umgebracht und dort in der Nähe verscharrrt worden. Zumindest denke ich, dass die These infofern passt, weil an dem bewussten Abend alles so merkwürdig ablief. Besonders komisch fand ich die
detaillierten Erinnerungen der Eltern, z.B. die Sache mit der Gardine.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

05.09.2014 um 23:42
Puuuh, meinste, sowas würden irgendwelche Eltern dieser Welt tatsächlich durchziehen...?😳


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

06.09.2014 um 12:21
@sueiii
Ja, die Eltern vermitteln in tiefenpsychologischer Weise eine Art Schuld. Ich finde sie einfach sehr merkwürdig. Wenn ich mir andere Kindsentführungen betrachte, wo die Eltern zu Wort kommen, fällt mir auf, dass diese alles mitteilen, was sie wissen. Es sprudelt nur so heraus. In diesem Fall ist so viel Heimlichkeit, dass das für Außenstehende unerträglich ist. Man weiß nicht wirklich, wie man diesen Fall einordnen soll. Bei den anderen Fällen quälen sich die Eltern mit Selbstvorwürfen. Diese Schuldgefühle werden aber ganz konkret benannt. Ich denke, dass es so war. Vermutlich wären
die Eltern ruiniert bzw. die ganze Familie wäre umgebracht worden, wenn sie sich verweigert hätten.
Eigentlich nur traurig dieser Fall.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

06.09.2014 um 12:38
Wenn man (wie ich) die Ereignisse der letzten Wochen komplett verpasst hat, ist es sehr schwierig, auf Anhieb und ohne weitere Unterstützung/Infos die richtigen Zusammenhänge zu finden.

Nachdem ich nun aber etwas mehr nachlesen konnte, wurde ziemlich schnell klar, dass der Bericht von Sky News (Beitrag vom 03.09.2014 um 20:16) nichts mit der von @Käsepizza erwähnten 4-teiligen Doku zu tun hat.

Bei letzterem handelt es sich offenbar um die Doku, die @Bambus1 bereits am 18.08.2014 um 16:11 hier eingestellt hatte - herzlichen Dank noch mal dafür :D

Schade, dass es dazu - außer von @Bambus1 - hier keine weiteren Kommentare gab :(

Mittlerweile habe ich nun auch die sehr umfangreichen Ausführungen von *Textusa* zu dem Sky News Bericht vollständig gelesen. Da ich persönlich ihrer *Swinger-Theorie* (die sie auch hier wieder eingebunden hat) aber noch nie so wirklich folgen konnte, erscheinen mir ihre Ausführungen doch eher - milde ausgedrückt - ziemlich fragwürdig :)

Ich denke, es wird wohl auch weiterhin immer wieder Berichte, Dokus etc. geben, die die Diskussionen immer wieder erneut anfachen, und das ist m.M.n. von gewissen Seiten auch so gewollt. Wirklich neue Erkenntnisse erwarte ich persönlich zu diesem Fall allerdings nicht (mehr).
.
.


melden
J.Watson
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

06.09.2014 um 13:05
@Kitz_Bambi

Auch an dieser Stelle zunächst noch mal ein herzliches Willkommen :D

Ich muss gestehen, dass ich auch Probleme mit deiner Theorie habe ;). Das beginnt schon damit, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass Kinderschänder Eltern im Vorfeld erpressen, diese Eltern dann irgendwelchen höchst kriminellen Anweisungen - hier konkret einen Mord am eigenen Kind und dessen Vertuschung - Folge leisten und eines ihrer 3 Kinder lieber *opfern*, um damit ihre beiden anderen Kinder zu *retten*.

Und zur Durchführung dieses perfiden Planes reist man dann mit einem ganzen Tross von Freunden auch noch extra nach Portugal, lässt diese Reise von einem der Freunde Wochen zuvor bereits organisieren/buchen, weil die Eltern erst DORT konkrete Anweisungen der Erpresser/Kinderschänder erhalten ?

Sorry, aber auch für mich ist diese Theorie in keiner Weise vorstellbar ;)
.
.


melden

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

06.09.2014 um 15:09
@J.Watson
Ja, Du musst nicht meiner Meinung sein. Das ist o.k. so. Es ist nur eine These. Darum gibt es doch diese Diskussion hier. Wir denken gemeinschaftlich darüber nach, was passiert sein könnte.
Vielleicht nähern wir uns der wirklichen Abläufe in jener Nacht.
Trotzdem, die Eltern machen auf mich einen seltsamen Eindruck. Das hat nicht nur mit der distanzierten Art der Mutter zu tun. Außerdem sind sie selbst ins Visier der Ermittlungen geraten und das schon nach kurzer Zeit.


melden
Anzeige
sue_bern
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Maddie McCann - Tragen die Eltern eine (Mit)Schuld?

06.09.2014 um 16:11
@J.Watson
@Bambus1
J.Watson schrieb:Bei letzterem handelt es sich offenbar um die Doku, die @Bambus1 bereits am 18.08.2014 um 16:11 hier eingestellt hatte - herzlichen Dank noch mal dafür :D

Schade, dass es dazu - außer von @Bambus1 - hier keine weiteren Kommentare gab :(
leider koennte ich diese Videos nicht anschauen weil mein Internet nicht fähig dazu war
ich benuetze jetzt aber seit paar Tagen ein anderen Internetanschluss und wollte gerade probieren ob es mit dem funktioniert
da es aber lang ist, muss ich es in teilen anschauen und es wir dauern
dann tue ich mir gerne dazu äussern :-)

was McCann angeht habe meine Meinung nicht geändert und werde es auch nicht ändern


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden