Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 11:59
Marouge schrieb:"die Pharmaindustrie ist nur auf Profit aus/gar nicht wirklich daran interessiert, Menschen zu heilen", "Die Wissenschaft weiß auch noch nicht alles", oder sie versuchen, die empirischen Wissenschaften/die evidenzbasierte Medizin mit immer wiederkehrenden Schlagworten á la "Wissenschaftsgläubige", "Schulwissenschaft", "Schulmedizin" herabzumindern, um sich selbst zu erhöhen bzw. als die bessere Alternative darzustellen.
Womit wir wieder bei Dämmerungsklausi und seinem unsäglichen Thread sind.... :shot:


melden
Anzeige

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 15:20
@Marouge
Erstmal danke für die Einladung. Muß mir erst alles durchlesen. Bin leider zzt. nicht so oft auf Allmy, komme aber gerne darauf zurück. Jedenfalls ein sehr interessantes Thema !


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 15:50
@Marouge schrieb:
Hört sich nicht so dolle an, nein...An welche VTs glaubt Dein Bekannter denn so?
Nur eine bestimmte, oder glaubt er an alle möglichen VTs?
Und hast Du ihm schon mal gesagt, dass die meisten VTs rechtsradikales Gedankengut verbreiten?
Er glaubt an alles, was ihm vor die Flinte gerät...
Vor allem NWO, Chemtrails und so was.
Er wird auch von anderen Usern immer bestärkt.

Das mit dem braunen Gedankengut habe ich ihm x-mal offen gelegt.
Seine Reaktion: "Na und, sie haben doch recht!"
-_-

Er prüft auch seine Quellen nie und labert einfach alles ungeprüft nach...
@Marouge schrieb:
Liest Dein Bekannter denn gerne Bücher?
Es gibt nämlich mittlerweile gute Bücher, die über VTs aufklären.
Tut er, aber das sind meistens nur "Selbsthilfebücher"... :nerv:

Kannst du mir ein paar Bücher nennen?
@Konfuse schrieb:
Das meinte ich mit einer der großen Gefahren der IGs. Man sucht etwas und findet sich schnell in einer sektenartigen Struktur. Ich denke aber, es gibt Perönlichkeiten, die für sowas leichter empfänglich sind. Ich hatte da nie größere Bedürfnisse, kann mich aber auch nicht komplett davon freisprechen.
IGs?
Ich habe es nicht so mit Abkürzungen, es sei denn, es ist so was wie LOL. XD

Dieses sektenartige ist mir auch aufgefallen.
Bei meinem Bekannten habe ich es erst bemerkt, als er mal einen "Ich-werde-mich-löschen-hat-ja-eh-alles-keinen-Sinn-die-Welt-ist-so-schlecht-und-die-Leute-hören-nicht-auf-mich-wenn-ich-sie-vor-der-Gefahr-warne"-Beitrag gepostet hatte und plötzlich alle seine "Freunde" sich daraufhin meldeten und ihm Mut zuredeten und dass er durchhalten soll, dass eben die meisten diese Erkenntnisse fürchten und man hartnäckig sein muss. Bla, bla, bla... :nerv:


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 16:03
@Lepus

IGs=irrationale Glaubenssysteme, habs abgekürzt, weils so elend lang ist. Man könnte auch BS schreiben ;)


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 16:06
@Konfuse schrieb:
Man könnte auch BS schreiben
ARGH! Schon wieder eine Abkürzung! XD
BS = BullShit oder Bekloppter Scheiß? ;)


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 16:28
Lepus schrieb:BS = BullShit oder Bekloppter Scheiß?
Sowohl als auch :)

Dein Freund will glauben, da wird man mit Rationalität nicht weiterkommen. Ich habe mir schon so oft den Mund wund geredet, um Anhänger solcher Lehren mit vernünftigen Argumenten zumindest in einen leichten Zweifel zu ziehen. Ist aber allermeistens vergebens. Nur zu sagen, dass bestimmte Sachverhalte so nicht belegt sein, oder dass bestimmte Beobachtungen ggf. falsch interpretiert werden, nutzt meist nichts.

Wie der Kachelmann schon richtig gesagt hat, es gibt immer einen Bodensatz an Dorfdeppen, die selbst den absordesten Schmarrn für wahr halten. Und dies gegen jede Vernunft. Wirklich Überzeugte lassen sich nicht vom Gegenteil überzeugen, sie müssen den Zweifel in sich spüren und der Sache selbst auf den Grund gehen. Man kann allenfalls unterstützen, in dem man aufklärerische Informationen zugänglich macht.


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 16:35
@Konfuse
Ja, das glaube ich inzwischen auch.


melden
Marouge
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 17:02
@Lepus
Lepus schrieb:Kannst du mir ein paar Bücher nennen?
Empfehlen kann ich:

"Freimaurer, Illuminaten und andere Verschwörer: Wie Verschwörungstheorien funktionieren"
von Thomas Grüter

http://www.amazon.de/product-reviews/3596170400/ref=cm_cr_pr_hist_5?ie=UTF8&filterBy=addFiveStar&showViewpoints=0&sortBy...

In dem Buch wird leider die dümmste und gefährlichste aller VTs nicht behandelt, die Chemtrail-VT, deshalb würd ich Deinem Bekannten unbedingt noch ans Herz legen:

"Das Chemtrailhandbuch" von Jörg Lorenz

http://www.amazon.de/Das-Chemtrailhandbuch-wirklich-unseren-abspielt/dp/3944342127/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=139722...

bzw. seine Internetpage: http://www.chemtrail-fragen.de/, wo die gängigsten Chemtrail-VT-Argumente leicht verständlich und nachvollziehbar widerlegt werden, sowie wissenswerten Zusatzinfos rund um diese VT.

Und hier noch ein paar praktische "Werkzeuge", um verlässlich Unsinn entlarven zu können:

"Das sockenfressende Monster in der Waschmaschine" von Christoph Bördlein

http://www.boerdlein.gmxhome.de/seiten/socke.html (inkl. Leseprobe)

"Der Drache in meiner Garage, oder die Kunst der Wissenschaft, Unsinn zu entlarven"
von Carl Sagan

http://www.amazon.de/Drache-meiner-Garage-Wissenschaft-entlarven/dp/3426774747/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1397226791...

So, ich denke, damit wäre Dein Bekannter mal eine zeitlang eingedeckt ;)
Er glaubt an alles, was ihm vor die Flinte gerät...
Vor allem NWO, Chemtrails und so was.
Er wird auch von anderen Usern immer bestärkt.

Er prüft auch seine Quellen nie und labert einfach alles ungeprüft nach...
Das ist typisch, leider...Dazu hat @Konfuse eigentlich schon das Wichtigste gesagt:
mit Rationalität und Logik kommt man da nicht weit... Und vor allem muss Dein Bekannter von sich aus dahinter kommen (wollen)...am besten Fragen stellen, damit er selbst nachdenken muss und auch von alleine die Widersprüche, Ungereimtheiten und Lügen der VTs erkennt, oder eben in Ruhe mal die Bücher lesen....naja, nur meine Meinung, aber ich war selbst lang genug in der VT-Falle drinnen, und da hat alles gute Zureden nix genutzt...erst, als ich´s wirklich selber wissen wollte, ob und was dahinter steckt, hat´s endlich "klick!" gemacht ;)

Ich wünsche ihm jedenfalls, dass er aus dieser Irrsinnsspirale bald wieder rauskommt!


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 20:55
@Marouge
Danke für die vielen Buchtipps! ^^
Einige befinden sich schon länger auf meiner Wunschliste, jetzt könnte ich langsam mal zuschlagen.

Die Chemtrail-Website kenne ich schon, da habe ich die meisten meiner Argumente gegen die Ansichten meines Bekannten her.
Er wollte sich die Seite auch mal angucken... Bla...
War ihm wohl zu viel Text... :nerv:

Kennst du das Buch "Der Drache in meiner Garage oder Die Kunst der Wissenschaft, Unsinn zu entlarven"?
Ist es lesenswert?


@Konfuse und du haben recht, was den Umgang mit Infizierten angeht.
Du kennst es sogar aus erster Hand. ;)

Ich habe auch angefangen Fragen zu stellen, anstatt nur zu Antworten.
Das lief am Anfang super, wie bei Kindern, die man motivieren will etwas selbst zu entdecken und sie nur etwas anleitet.
Aber dann hat er irgendwann geblockt und nur noch Phrasen gedroschen, Nebelkerzen gezündet und Nebenschauplätze eröffnet.
Ganz wie hier im Forum...


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 21:41
Noch was zum Lesen. Ist knapp und deutet das Phänomen aus postmoderner Perspektive. Gibbet sogar kostenlos im Weltnetz:

Sie kontrollieren alles!: Verschwörungstheorien als Phänomen der Postmoderne und ihre Verbreitung über das Internet

http://www.edition-fatal.de/onlinebib/isbn3935147082.pdf


melden
Marouge
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 21:56
@Lepus
Lepus schrieb:Kennst du das Buch "Der Drache in meiner Garage oder Die Kunst der Wissenschaft, Unsinn zu entlarven"?
Ist es lesenswert?
Ja, gelesen und für lesenswert befunden, so wie die anderen Bücher auch, die ich empfohlen hab :D
Ich hab daraus auch schon hier und da bei Allmy zitiert...

Übrigens, die VT-Threads hier bei Allmy sind auch super, zB der 9/11 Thread oder der Chemtrail-Thread...die haben beide halt ziemlich viele Seiten zum Durchlesen, aber wenn sich Dein Bekannter gewappnet fühlt, kann er dort auch direkt Fragen stellen ;)


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 22:03
Marouge schrieb:...aber wenn sich Dein Bekannter gewappnet fühlt, kann er dort auch direkt Fragen stellen
Ja, schick ihn her, wir brauchen Futter :}


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

11.04.2014 um 22:21
@Marouge
@Konfuse

Habe ich schon probiert, aber er kann angeblich mit seinem (Un-)Smartphone Allmystery nicht richtig lesen. :(


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

12.04.2014 um 03:20
Merci für die Ein-aus-einladung ;-)
Weiß jetzt garnicht ob ich hier überhaupt über App. Antworten kann ^^

Bin in letzter zeit nur etwas mehr privat beschäftigt, sodass ich generell weniger zeit hier verbringen kann. Wobei ich noch zumindest gern mitlese.

Werd mich beizeiten auch wieder etwas reger beteiligen, versprochen ;-)


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

12.04.2014 um 20:15
Ich denke, ich glaube jetzt doch an Schämtrails:

158017565 The Great Rainbow Race


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

12.04.2014 um 20:50
@Konfuse
Sie kontrollieren alles!: Verschwörungstheorien als Phänomen der Postmoderne und ihre Verbreitung über das Internet

http://www.edition-fatal.de/onlinebib/isbn3935147082.pdf
Tolle Arbeit! Zu blöde, das wollte eigentlich ich geschrieben haben ... :)

Das Einzige, das auf Dauer nervt, ist, dass die verwendeten Zitate nur in Englisch sind. Ich denke, der Autor hätte genügend deutschsprachige Beispiele gefunden. Und auch, wenn es mittlerweile erlaubt ist, englische Texte im Original stehen zu lassen, so schätze ich nach wie vor Übersetzungen, und zwar aus zwei Gründen:
1) ist weniger ermüdend zu lesen
2) kann man schnell(er) sehen, ob der Autor das Original auch verstanden hat.


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

13.04.2014 um 02:09
@Marouge

Na dann hat es ja doch noch geklappt. ;) Danke für die Einladung.

@amsivarier
amsivarier schrieb:Womit wir wieder bei Dämmerungsklausi und seinem unsäglichen Thread sind....
Genau das ist auch ein wunder Punkt bei mir und ich kann Deine Empörung voll und ganz
verstehen.
Egal ob er trollt, oder wirklich daran glaubt, es ist unverantwortlich, Pornoklausis
Geschreibsel so stehen zu lassen.
Aus privaten Gründen möchte ich nicht näher darauf eingehen, aber eine Persönlichkeitsstörung durfte ich live miterleben. Übrig geblieben sind ein Vollwaise und eine Menge verstörter
Menschen, die sich jetzt gegenseitig das Leben schwer machen.
Das zu verarbeiten kostet einen Menge Kraft und wenn man dann diesen "Downpunk" hier
schreiben sieht, um kleine Mädchen zu verzaubern, möchte man nur den Lappi vor Wut in die
Ecke schmeißen.


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

13.04.2014 um 20:06
@psreturns schrieb:
Das zu verarbeiten kostet einen Menge Kraft und wenn man dann diesen "Downpunk" hier
schreiben sieht, um kleine Mädchen zu verzaubern, möchte man nur den Lappi vor Wut in die
Ecke schmeißen.
Oder den Downclown.


melden

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

14.04.2014 um 14:29
Ich habe mal eine Frage:

Was ist eigentlich mit "feinstofflich" gemeint?
Ich muss da immer an Feinstaub denken, aber das ist bestimmt nicht gemeint. o.O


melden
Anzeige
Marouge
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grenzen und Gefahren irrationaler Glaubenssysteme

14.04.2014 um 17:06
@Lepus
Der Begriff Feinstofflichkeit bezeichnet eine hypothetische Form von Materie, die feiner und beweglicher sein soll als die grobstoffliche Materie, aus der die sichtbaren Körper bestehen. Der postulierte Feinstoff steht damit zwischen Materie und Immateriellem und dient in einigen philosophischen Ansätzen zur Erklärung einer Interaktion zwischen beiden Elementen bzw. zur Erklärung immaterieller Phänomene überhaupt. Derartige Vorstellungen finden sich bei einigen antiken Philosophen, insbesondere im Platonismus und, teils in dessen Wirkungsgeschichte, teils unabhängig davon, auch in einigen Texten aus dem Kulturbereich der drei monotheistischen Religionen wie unter anderem in der Gnosis und der Hermetik, daneben auch in östlichen Religionen, vor allem im Hinduismus. Auch in den Naturreligionen Polynesiens existierten ähnliche Vorstellungen.

Anknüpfend vor allem an hinduistische und platonische Vorstellungen in deren Vermittlung durch Autoren der Renaissance und der frühen Neuzeit wurde das Konzept feinstofflicher Materie im Spiritismus und in Teilen der Theosophie des 19. Jahrhunderts aufgegriffen, im Anschluss daran auch in verschiedenen Ansätzen der neueren Esoterik sowie in manchen sogenannten Para- und Pseudowissenschaften. Dort werden die Begriffe Energie, astral, ätherisch und subtil oft mehr oder weniger synonym verwendet.[1]

In der heutigen Naturwissenschaft spielen derartige Konzepte jedoch keine Rolle mehr. Die Existenz einer feinstofflichen Materie konnte bislang nicht nachgewiesen werden, ebenso kann keine Interaktion mit normaler Materie wissenschaftlich fundiert beobachtet werden.
Wikipedia: Feinstofflichkeit

Passend dazu "Warum gibt es keine Feinstoffwesen"
Diskussion: Das Poltergeist-Phänomen (Beitrag von zitzenzuzzler)

Und seltsamerweise konnte noch kein einziger der Gläubigen die Frage schlüssig und nachvollziehbar beantworten, WIE und auf welche Weise Feinstoffwesen mit Materie interagieren, woher sie die Energie beziehen, um zB Gegenstände zu bewegen, und warum sie mit den sensiblen Messgeräten, die uns mittlerweile zur Verfügung stehen, nicht nachweisbar sind, obwohl sie das logischerweise doch eigentlich müssten.
Warum wohl? ;)


melden
143 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge