Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die zweite Wohlfühl-Lounge

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:12
@trollinger
Trostkäffchen?! :-)

eITEtB cowboy coffee- 1022 full


melden
Anzeige
trollinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:17
dankeschön.


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:29
Bitteschön!


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:36
@Funzl
@PrivateEye
@trollinger
@zett
@Solita
@killimini

feierabend!


@alasdair

danke für das wundervolle frühstück :lv:

und wegen mittwoch:


buhuuuuuuhhuuuuuuuuu *schluchz* *heul* *jaul* *schnief* *jammer*

mein leben hat keinen sinn mehr....


uwäääääääääähhhhhhhäääähhähähähäähhhäähhh


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:39
@PrivateEye
PrivateEye schrieb:Alle die davon wussten und nichts taten! Begehen durch Unterlassen!
Das kannst du knicken, weil die sich schön hinter ihren Gesetzen und Vorschriften verstecken werden - streng nach dem Motto: " wir hatten keine Handhabe, weil er sich a.) nie etwas zu Schulden hat kommen lassen, b:) keiner was dafür kann wer er krank ist - und last but not least c.) es keine gesetzliche Grundlage für das Einziehen der Waffen bei psychisch Kranken gibt. Und genau da MÜSSEN! Änderungen her. Wer 2 x seinen Lappen wegen dem Saufen weg hatte, muß zur MPU - die darüber enstcheidet ob du charakterlich dazu geeignet bist ein Kfz in der Öffenlichkeit zu bewegen.
Wenn´s blöde läuft bleibst du bis ans Ende deiner Tage Fußgänger.
Warum gibt es eine solche Prüfung nicht auch für Waffenbesitzer bzw. Waffen?..oder anders gefragt: Warum wird so eine psychologische Prüfung nicht schon bei der Jägerprüfung mit eingebunden?
Warum wird nicht bei Sportschützen überprüft ob sie charakterlich dazu tauglich sind, großkalibrige Waffen zu Hause aufzubewahren, zu besitzen? Lebensnotwendig ist so ein " Hobby" jedenfalls nicht, genauso wenig wie das fahren schwerer Geländemaschinen.


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:42
zett schrieb:die Müdigkeit verfliegt und Die schlechte Laune sowieso
Dann hat ja der kleine pelzige Kerl seine Aufgabe bestens erfüllt :)


@feallai

d8febb feallai





77ce9b AAAAAAAAAAfledermaus02


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:44
@Funzl
uuuuuuhhhhhhhhhhhhhhh! ich hab pippi inne augen! flederfunzl ist sooooooooo süß!


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:45
@feallai
Jetzt hat sich der nervige Flatterknirps extra für dich ein Herz mit Schriftzug in sein Fell rasieren lassen...tstststststststs ^^


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:45
@feallai
feallai schrieb:mein leben hat keinen sinn mehr..
Schokolade alle?


@Funzl
Funzl schrieb: keiner was dafür kann wer er krank ist - und last but not least c.) es keine gesetzliche Grundlage für das Einziehen der Waffen bei psychisch Kranken gibt
Gibt es doch. Nach Erfurt wurde das Alter für den Großkalibererwerb sogar auf 21 angehoben, nach vorheriger erfolgter und bestandener Eignungsprüfung soweit ich weis.



Lebensnotwendig sind Waffen wie Geländemaschinen natürlich (noch) nicht. Das noch fällt unter Schmunzel für alle Endzeitanhänger...


Aber würdest du dir dein Moped einfach so sang und klanglos wegnehmen lassen, ohne auch nur ein bissl zu murren und zu meckern?


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:46
@Funzl

Siehe hier, auch für Jäger!

http://www.vdb-waffen.de/de/service/rechtsfragen_und_waffengesetz/waffengesetz_verordnung.html


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:47
@Funzl

Siehe obigen Link

§ 4

Gutachten über die persönliche Eignung

(1) Derjenige,

1. dem gegenüber die zuständige Behörde die Vorlage eines amts- oder fachärztlichen oder fachpsychologischen Gutachtens angeordnet hat, weil begründete Zweifel an von ihm beigebrachten Bescheinigungen oder durch Tatsachen begründete Bedenken bestehen, dass er

a) geschäftsunfähig oder in seiner Geschäftsfähigkeit beschränkt ist,

b) abhängig von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln, psychisch krank oder debil ist,

c) auf Grund in seiner Person liegender Umstände mit Waffen oder Munition nicht vorsichtig oder sachgemäß umgehen oder diese Gegenstände nicht sorgfältig verwahren kann oder dass die konkrete Gefahr einer Fremd- oder Selbstgefährdung besteht, oder

2. der zur Vorlage eines Gutachtens über die geistige Eignung verpflichtet ist, weil er noch nicht das 25. Lebensjahr vollendet hat und eine erlaubnispflichtige Schusswaffe, ausgenommen Schusswaffen der in § 14 Abs. 1 Satz 2 des Waffengesetzes genannten Art, erwerben und besitzen will,

hat auf eigene Kosten mit der Begutachtung einen sachkundigen Gutachter zu beauftragen.

(2) Die Begutachtung in den Fällen des Absatzes 1 soll von Gutachtern folgender Fachrichtungen durchgeführt werden:

1. Amtsärzten,

2. Fachärzten der Fachrichtungen Psychiatrie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychiatrie und Neurologie, Nervenheilkunde, Kinder- und Jugendpsychiatrie oder Kinder- und Jugendpsychiatrie und ­psychotherapie,

3. Psychotherapeuten, die nach dem Psychotherapeutengesetz approbiert sind,

4. Fachärzten für Psychotherapeutische Medizin oder

5. Fachpsychologen der Fachrichtungen Rechtspsychologie, Verkehrspsychologie oder klinische Psychologie.

Das Vorliegen der Sachkunde auf dem betreffenden Gebiet beurteilt sich nach berufsständischen Regeln.

(3) In den Fällen des Absatzes 1 Nr. 1 teilt die Behörde dem Betroffenen unter Darlegung der Gründe für die Zweifel oder der die Bedenken begründenden Tatsachen hinsichtlich seiner persönlichen Eignung mit, dass er sich innerhalb einer von ihr festgelegten Frist auf seine Kosten der Untersuchung zu unterziehen und ein Gutachten beizubringen hat. Der Betroffene hat die Behörde darüber zu unterrichten, wen er mit der Untersuchung beauftragt hat. Die Behörde übersendet zur Durchführung der Untersuchung auf Verlangen des Gutachters bei Vorliegen der Einwilligung des Betroffenen die zur Begutachtung erforderlichen ihr vorliegenden Unterlagen. Der Gutachter ist verpflichtet, sich mit der Erstattung des Gutachtens von den Unterlagen zu entlasten, indem er sie der Behörde übergibt oder vernichtet.

(4) Zwischen dem Gutachter und dem Betroffenen darf in den letzten fünf Jahren kein Behandlungsverhältnis bestanden haben. Der Gutachter hat in dem Gutachten zu versichern, dass der Betroffene in dem vorgenannten Zeitraum nicht in einem derartigen Behandlungsverhältnis stand oder jetzt steht. Die Sätze 1 und 2 schließen eine Konsultation des in den genannten Zeiträumen behandelnden Haus- oder Facharztes durch den Gutachter nicht aus.

(5) Der Gutachter hat sich über den Betroffenen einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Das Gutachten muss darüber Auskunft geben, ob der Betroffene persönlich ungeeignet ist, mit Waffen oder Munition umzugehen; die bei der Erstellung des Gutachtens angewandte Methode muss angegeben werden. In den Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 ist in der Regel ausreichend ein Gutachten auf Grund anerkannter Testverfahren über die Frage, ob der Betroffene infolge fehlender Reife geistig ungeeignet ist für den Umgang mit den dort aufgeführten Schusswaffen. Kann allein auf Grund des Tests nicht ausgeschlossen werden, dass der Betroffene geistig ungeeignet ist, ist mit einer weitergehenden Untersuchung nach dem jeweiligen Stand der Wissenschaft vorzugehen.

(6) Weigert sich in den Fällen des Absatzes 1 Nr. 1 der Betroffene, sich untersuchen zu lassen, oder bringt er der zuständigen Behörde das von ihr geforderte Gutachten aus von ihm zu vertretenden Gründen nicht fristgerecht bei, darf die Behörde bei ihrer Entscheidung auf die Nichteignung des Betroffenen schließen. Der Betroffene ist hierauf bei der Anordnung nach Absatz 1 Nr. 1 in Verbindung mit Absatz 3 Satz 1 hinzuweisen.

(7) Dienstwaffenträger können an Stelle des in § 6 Abs. 3 des Waffengesetzes genannten Zeugnisses eine Bescheinigung ihrer Dienstbehörde vorlegen, dass eine Begutachtung ihrer geistigen Eignung durch einen sachkundigen Gutachter bereits stattgefunden hat und dass sie uneingeschränkt zum Umgang mit Dienstwaffen berechtigt sind.


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:48
@Funzl
Damit gibt es eine Handhabe gegen eine spätere Maßnahme zum Waffenentzug aufgrund fehlender Eignung!


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:48
@Funzl
DAS ist wahre liebe!

ich werde mir seinen namen auf den poppo tätowieren lassen :D

@PrivateEye
ich mag gar nicht so arg gerne schoki.


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:49
@feallai
Nudeln?!


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:50
@PrivateEye
jaaaaah! hatte ich gerade ;)


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:50
@feallai
Ähm...ok.


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:55
@PrivateEye
meeeeeeehr...


...



....








.....




nuuuuuuudeln!

und lakritze. die mag ich auch


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:56
@feallai
Lakritze? Ieks!


melden

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:57
@PrivateEye
ieks? wieso? lakritze ist yummy!


melden
Anzeige

Die zweite Wohlfühl-Lounge

17.11.2012 um 13:59
@feallai
Yummy wie Gummi? Bäh, Pferdeblut....


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt