weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entscheidungen schon vorbestimmt?

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Schicksal, Entscheidungen, Vorherbestimmt

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 07:04
Hallo,

Vor einiger Zeit ist mir in den Sinn gekommen ob die zukünftigen Entscheidungen schon fest stehen. Wenn man sich zum Beispiel fragt: "Geh ich zuerst einkaufen oder räume ich die Wohnung auf?" dass die Entscheidung quasi schon festgelegt ist. Auch wenn man sich später umentscheiden sollte ist dies schon vorherbestimmt. Wir kommen uns vielleicht nur so vor als hätten wir die volle Entscheidungsfreiheit aber in Wirklichkeit wählen wir eh nur das was vorbestimmt ist. Sonst hab ich nicht an einen Schicksal geglaubt aber unter diesen Gesichtspunkten könnte es doch wahr sein.

Was meint ihr zu meiner Theorie?

MfG


melden
Anzeige

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 07:08
bestimme doch erst mal bitte den zeitraum.
handelt es sich um bruchteile von sekunden oder um einen längeren zeitraum der vorherbestimmung?


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 07:19
Ich dachte schon eher an einen längeren Zeitraum. Eigentlich schon seit es das Universum gibt. Komischerweiße kann ich mich nicht richtig ausdrücken weil dieser Gedanke schon ein wenig "verrückt" ist.


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 07:24
dann sage ich dir, nichts ist vorherbestimmt!


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 07:29
Ich hätte mir das so vorgestellt dass wir uns nie für etwas anderes entschieden hätten weil schon gewisse Umstände erfüllt sind von Entscheidungen von Leuten die wiederrum auch eine Entscheidung treffen die sie nie anders gemacht hätten. Ich hab mir das wie eine Geschichte vorgestellt. Dass alles einen Script folgt (auch unsere Entscheidungen) und wir nur vorgegaukelt bekommen dass wir uns frei entscheiden könnten. Ich weiß, ziemlich abgedreht der Gedanke und schlecht in Worte zu halten.


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 07:38
ich habe es schon verstanden.

aber wie ich schon gesagt habe, nichts ist vorherbestimmt!

jede entscheidung, die du an hand deiner eigenen möglichkeiten triffs,entscheiden einen bestimmten abschnitt deines weges, bis zur nächsten entscheidung und keine vorherbestimmung.

wenn dem so wäre, bräuchten wir uns nur hinsetzen und abwarten, denn es wird passieren, ob ich was mache oder nicht!


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 07:51
Wiederrum wäre es auch wieder vorherbestimmt dass wir uns hinsetzen und abwarten was passiert. Und das wäre wieder wie gescriptet. Aber ich denke auch nicht dass da was dran ist, war nur son Gedanke.


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 08:34
Nennt sich Schicksal, gibt's schon Tausende von Jahren. Ist leider nicht so neu.


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 09:01
Und wie kann man etwas vorherbestimmtes vorherbestimmt nennen, wenn es keine Aufzeichnungen darüber gibt? Es ist höchstens eine abspeise, um dich aus der verantwortung zu ziehen ala
"Der Krieg vor vorherbestimmt", "Das 300 Menschen beim Flugzeugabsturz sterben war vervorbestimmt" - so kann man auch verhindern, in der zukunft etwas dagegen zu tun, da ja eigentlich alles schon vorherbestimmt ist


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 09:32
Ich würde nicht sagen das es vorbestimmt ist im Sinne von "Schicksal", eher würde ich sagen alles verläuft nach Aktion-Reaktion, so das wir - auf unser persönliches Leben bezogen - jetzt noch auf die ersten, bewusst durchgeführten Aktionen - die nur Reaktionen auf die Einflüße, Erziehung, Konditionierung unsere ersten Kindheits Jahre waren - reagieren. Im größeren betrachtet Reagieren wir unter Umständen immer noch auf bis zu über 2000 Jahre alte Aktionen, somit könnte man sagen das die erste bewusste Aktion des frühesten Menschen (wann auch immer Er sich zu dieser entschied (und da er sich entschied, war sein verhalten von einer Reaktion auf einen bestimmten Umstand festgelegt, somit könnte man sagen, das unsere jetztiges Verhalten (unserer Aktionen sind alles nur Reaktionen auf den absoluten Anfang des Lebens auf unserem Planeten... ja, vielleicht sogar des Urknalls) festgelegt wurde als sich die erste lebendige Zelle irgendwann mal entwickelte) unser jetziges handeln festgelegt hat.


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 10:28
@Sesceto
na klar muss das rad nicht jedes mal neu erfunden werden.
das andere ist die biologie und wie unsere biologie reagiert auf bestimmte einflüsse, kann man einigermaßen vorhersagen. aber wohlbemerkt einigermaßen.

selbst da gibt es genug ausreisser. als beispiel der nikotinabusus, der eine erkrankt dadurch, der andere raucht bis er hundert ist und nichts passiert!


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 11:48
Ich denke schon, dass es so ist. Man nehme als Beispiel die Männer, die denken, sie hätten etwas entschieden, aber in Wahrheit haben sie nur den Willen und die Entscheidung der Frau umgesetzt.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

20.04.2013 um 12:41
ich glaube nicht an Schicksal oder ähnliches ..

Schicksal setzt voraus das es was gibt dass das Schicksal bestimmt, eine höhere Macht oder etwas in der Art,
das ist für mich völlig absurd.

was wäre denn der Grund dass das "Schicksal" sagt, der wird unglücklich zu grunde gehen, dem wird sein Kind genommen bei nem Unfall, die wird Bundeskanzlerin etc etc .. ?

sein "Schicksal" (ich nenn es Werdegang oder einfach Leben) hat man zu nem minimalen Teil selber in der Hand und in diesen minimalen Spielraum sorgt man durch sein Handeln was mal wird,
der Großteil wird von seiner Umgebung und wie sie auf einen einwirkt bestimmt ..
ist zum Großteil also nur Zufall..
Zufall wo man geboren wird, Zufall ob in ne Alkoholiker Familie oder in nem reichen Elternhaus, Zufall ob die gesamte Familie bei nem Unfall abkratzt, Zufall ob man in nen Freundeskreis gerät der mit Drogen zu tun hat etc etc ..


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

21.04.2013 um 18:05
Eintagsfliege denkt sich auch bestimmt das ALLES für ihn so geplant und ausgeführt wurde, damit er/sie an diesem einen Tag leben kann. :}

Und wir Menschen tun nichts anderes :}


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

21.04.2013 um 19:25
Ich glaube an eine Art Schicksal, also, dass alles, was wir jemals getan haben und tun werden, schon immer festgelegt war. Dafür ist aber meiner Meinung nach kein "Gott" oder irgendein anderes höheres Wesen notwendig.

Was definiert sich der Denkprozess, durch den wir Entscheidungen treffen? Eine (bzw. meine) Sichtweise wäre es, zu erkennen, dass das Gehirn im Großen und ganzen im physikalischen Sinne einfach ein (zugegeben sehr, sehr kompliziertes) System ist, das nach bestimmten Prinzipien auf seine Umwelt reagiert. Eigentlich unterscheidet es sich vom Aufbau nicht von einem Rechner. Informationen gelangen ins Gehirn, werden ausgewertet, und bestimmte Reaktionen folgen. Ein Rechner ist willenlos.

Der menschliche Körper besteht aus Molekülen, die in bestimmter Weise miteinander reagieren, nicht mehr (physikalisch gesehen).


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

21.04.2013 um 19:31
fetter_keks schrieb:Ich glaube an eine Art Schicksal, also, dass alles, was wir jemals getan haben und tun werden, schon immer festgelegt war.
Dann sind wir nur Marionetten :D

Und die Mörder sollte man auch laufen lassen, es ist ja alles bereits so festgelegt und auch die Opfer waren als Opfer bereits festgelegt :}

Oh man :}


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

21.04.2013 um 19:31
@DarkOrb
Klar, kann man sich einreden.
Der Thread war dann also vorbestimmt, ebenso wie meine Antwort. Die Haltung nennt sich Fatalismus oder Determinismus. Dazu gibts bestimmt auch was bei Tante Wiki.
Der Fatalist bzw. Determinist kann sich so aus jeglicher Verantwortung stehlen (in seinen Augen zumindest). In meinen Augen nur was für Waschlappen, Menschen die ihr Leben aktiv angehen und gestalten kommen mit so einem Konstrukt nicht klar.


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

21.04.2013 um 20:32
DarkOrb schrieb:Wenn man sich zum Beispiel fragt: "Geh ich zuerst einkaufen oder räume ich die Wohnung auf?" dass die Entscheidung quasi schon festgelegt ist. Auch wenn man sich später umentscheiden sollte ist dies schon vorherbestimmt.
Und wenn man sich dann wieder umentscheidet, dann war das auch vorherbestimmt?

Denke zu viele Entscheidungen hängen mit Entscheidungen andere Menschen zusammen, sodass das ein ziemlich aufwendiges Programm wäre, welches das alles vorherbestimmt hat.


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

21.04.2013 um 21:51
@Keysibuna

Ich sehe das primär nicht als Lebensweise, sondern einfach als Wissenschaft.
Wie sich sowas auf meine Lebensweise auswirkt, ist ne ganz andere Sache.

Meiner Meinung nach spricht wissenschaftlich rein gar nichts dagegen, dass alles vorherbestimmt sein könnte. Es gab den Urknall. Von da an bestand das gesamte Universum aus Ursache und Wirkung. Etwas passierte und löste bestimmte Folgen aus, diese Folgen lösten widerum andere Folgen aus. Es bildeten sich geordnete Systeme, erst kleinste Bakterien, und durch die Evolution entstanden immer kompliziertere Systeme, auch wir Menschen.

Unser Gehirn ist nichts anderes als Elektronen, die durch Verbindungen von Synapse zu Synapse gelangen und Umwelteinflüsse verarbeiten.

Man kann also sagen, ich bin ein Determinist. Ich könnte tatsächlich auf die Straße gehen und unschuldige Passanten wie mir lieb ist erschießen, aus Spaß. Ich könnte es damit begründen, dass es vorherbestimmt sei und ich nichts dagegen hätte tun können. Tatsächlich könnte ich alle moralischen Regeln für mich über Bord werfen, wenn ich wollte.

Ich mach es aber nicht, da ich Spaß an meinem Leben habe und glücklich darüber bin, dass ich in der Lage bin, die meiste Zeit zu verdrängen, dass alles vorherbestimmt ist, und ich somit denke, ich kann durch meine Entscheidungen die Umwelt entscheidend beeinflussen. Ich weiß nicht, was nach dem Tod so kommt. Möglicherweise ist es schlechter als das Leben auf der Erde. Deshalb versuche ich lieber erstmal, möglichst glücklich zu leben. Wenn ich einfach aus Lust und Laune moralische Regeln brechen würde - ich wäre mein ganzes restliches Leben sozial ausgegrenzt und unglücklich, und deshalb mach ich sowas auch nicht.

Aber selbst wenn - nur, weil eine Theorie möglicherweise meine Lebensqualität senken könnte, werde ich sie noch lange nicht aufgeben, wenn ich sie für logisch halte.

Alles Sache des Blickwinkels :]

Mfg fetter_keks


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

21.04.2013 um 21:56
fetter_keks schrieb:Alles Sache des Blickwinkels
Jop, deshalb entscheiden sich manche für Eskapismus, weil sie erst dadurch "glücklich" werden können :}


melden
210 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bewusstseinstiefen57 Beiträge
Anzeigen ausblenden