weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entscheidungen schon vorbestimmt?

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Schicksal, Entscheidungen, Vorherbestimmt

Entscheidungen schon vorbestimmt?

21.04.2013 um 21:59
@DarkOrb
Du allein bestimmst was geschieht, jedenfalls im längeren Zeitrahmen.


melden
Anzeige

Entscheidungen schon vorbestimmt?

21.04.2013 um 22:01
@Keysibuna

Du hast recht, das kommt bestimmt öfters vor, leider...

Aber nur, weil eine wissenschaftliche Theorie oder Denkweise möglicherweise gegen moralische Regeln verstößt, heißt es noch lange nicht, dass sie deshalb falsch ist.

Hört sich vielleicht komisch an, ich weiß. Aber ich versuche zu vermeiden, Wissenschaftliches mit Menschlichem zu vermischen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

22.04.2013 um 18:09
@fetter_keks

Du kannst gerne in dein eigenen Scheinwelt ein Marionette sein wenn es dich glücklich macht, es geht hier nur darum im Moment!

Wenn du behauptest es wäre alles vorherbestimmt und dabei uns offenbarst das du in kleinen Maßstäben denkst, weil du einfach nicht daran gedacht hast was das eigentlich heißt; nämlich das du und dein Handeln von etwas anderem bestimmt wurde.

Für dich, in deinem gesunden Umgebung mag das für dich so aussehen, aber wie sieht es aus wenn man selbst ein Opfert wird?

Aufgeben weil es so vorherbestimmt ist?


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

23.04.2013 um 02:01
das ist eine der großen fragen, auf die es keine konkrete antwort gibt.
vieles ist berechenbar, sogar unsere einstellungen und entscheidungen.
mach das beste draus und freunde dich damit an, dass man auf manche fragen keine antwort geben kann.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

23.04.2013 um 12:55
@DarkOrb


Entscheidung! Warum entscheidet man sich überhaupt......was will man mit Entscheidungen erreichen? Ein Ziel, ein Ergebnis........?


Jede Entscheidung bestimmst du voraus. Damit ist jede Entscheidung auch vorausbestimmt.
Egal was man tut, man hat es bereits schon getan. Ob man sich nun für den einen Weg entscheidet oder in diesem entschiedenem Weg, umentscheidet. Es mag einem neu vorkommen, frei vor kommen, seine Entscheidungen zu treffen, doch am Ende fühlt man sich alles andere als frei.
Entscheidungen können nicht frei sein oder frei getroffen werden.

Denn jede Entscheidung macht sich durch die Bestimmung abhängig. Und die Stimme im Kopf bestimmt, welche Entscheidungen wir treffen. Die Stimme im Kopf wiederum ist abhängig von äußeren Reizen und die äußeren Reize sind alles andere als frei, weil sie auch bestimmt wurden, durch die Stimme(n) anderer.

Wenn ich jemanden auf der Straße begegne, dann begegne ich, aus der Bestimmung und damit auch aus der Entscheidung, diesem Menschen. Die Stimme im Kopf und all die Umstände die damit einhergehen hat bestimmt und sich damit entschieden, wann man das Haus verläßt. Das heißt, jeden Menschen den ich treffe, ob ich diesen nun persönlich kennenlerne oder nicht, treffe ich aus der eigenen Entscheidung. Alles was passiert, so wohl mir als auch denen, die ich kenne, passiert aus diesem Grund.

Am Ende hat man eine Entscheidung die weitere Entscheidungen erfordert um letztendlich zu fragen, ob man richtig entschieden hat.


Sieht jemand einen Menschen in Not, dann liegt die Entscheidung bei diesem jemand schon vor, ob dieser dem anderem in Not hilft oder nur zusieht. Die Entscheidungen unseres Lebens bestimmt wie wir Leben. Jedoch sind unsere Entscheidungen nicht wirklich unsere Entscheidungen.

Eine Entscheidung die sich durch die Stimme, durch Gedanken bestimmen läßt, läßt sich durch Gedanken bestimmen, die selbst bestimmt wurden. Da kann eine Entscheidung nicht frei sein. Sie ist genau so bestimmt, wie all die Gedanken die auf einer und damit auch aus einer Entscheidung resultieren.

Die Frage die ich dir nun stelle:


Wer bestimmt die Gedanken? :)


@dasewige
dasewige schrieb am 20.04.2013:jede entscheidung, die du an hand deiner eigenen möglichkeiten triffs,entscheiden einen bestimmten abschnitt deines weges, bis zur nächsten entscheidung und keine vorherbestimmung.
Eine Entscheidung die durch eigene Möglichkeiten entschieden wird, ist schon vorherbestimmt,denn die eigenen Möglichkeiten bestehen aus weiteren Entscheidungen...... :)

Entscheide ich mich für das Rote oder für das Grüne Kleid?

Die Wahl die du treffen wirst steht schon von Anfang an fest. Im Grunde ist die Frage überflüssig, weil die Antwort schon vorher gegeben ist. Die Frage die man Selbst stellt ist natürlich für das Verständnis da. Man muß seine Entscheidungen verstehen, ansonsten läuft man Gefahr in einem dunkelem Raum eingeschlossen zu sein. Und wenn Blinde, Blinde führen......... :)


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

23.04.2013 um 17:04
@dergeistlose
wenn alles vorherbestimmt ist wie du sags, dann brauche ich mich nur in den sessel setzen und garnichts machen. denn es passiert ja doch!


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

23.04.2013 um 17:22
@dasewige
dasewige schrieb:wenn alles vorherbestimmt ist wie du sags, dann brauche ich mich nur in den sessel setzen und garnichts machen. denn es passiert ja doch!
Wäre das nicht auch eine Vorbestimmung? Ob du dich nun in den Sessel setzt oder etwas anderweitig tust, deine Taten beruhen auf deinen Entscheidungen. Deine Entscheidungen stützen sich auf deine Bestimmung. Wenn du deine Bestimmung im Nichts tun siehst, dann wäre die Entscheidung wohl für dich richtig. Vergewissere dich aber damit auch, das deine Taten, deine Entscheidungen, wie sie auch aussehen mögen, anderen die Möglichkeit gibt, sich für das Gegenteil zu entscheiden. Tust du also nichts, wird es irgend jemanden geben, der etwas tun will um etwas zu verändern.


Wir treffen Entscheidungen, weil wir denken damit etwas zu erreichen, wie z.B Glück oder Zufriedenheit. Wie man diese auch interpretieren mag, am Ende sind wir nie wirklich Glücklich oder Zufrieden, sondern müssen immer weitere Entscheidungen treffen um Glücklich oder Zufrieden zu sein.

Demonstranten z.B die mit einer bestimmten Thematik oder Begebenheit nicht zufrieden sein können, denken, ihre Entscheidung zu Demonstrieren, ist eine selbstbestimmte Entscheidung. Sie denken wirklich, sie würden damit etwas verändern. Sie merken gar nicht, wie sehr sie damit hinter das Licht geführt werden. Wer die Thematik, die Gedanken bestimmt, aus den wir bestimmt erweise handeln, bestimmt damit auch die Entscheidungen die damit einhergehen.


Fordere ich dich auf aus dreien, eins zu wählen, wirst du denken eine frei Wahl zu haben und dabei deine eigenen Entscheidung zu treffen. Doch im Grunde stützt sich deine Entscheidung auf meine Vorbestimmung und damit auch auf meinen Entscheidungen.......


Man kann die Welt oder gar sich selbst nicht ändern, wenn man sich entscheidet es zu tun......was sich für manche wie ein Satz aus einem Glückskeks anhören mag, so stellt es in den Geschichtsbüchern der Menschen eine Realität dar....... :)


Ein Mörder der sich reinwascht und sühne zeigt hat sich nicht wirklich geändert, sondern nur erkannt, das er in Wirklichkeit kein Mörder sein kann.......welche Entscheidung kann nicht hinterfragt werden? :)


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

23.04.2013 um 17:28
also wenn es vorherbestimmt ist das ich reiche werde an materiellen dingen, werde ich reich, ob ich was tue oder nicht.

wo von du redes ist manipulation aber keine vorherbestimmung.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

23.04.2013 um 17:52
@dasewige
dasewige schrieb:also wenn es vorherbestimmt ist das ich reiche werde an materiellen dingen, werde ich reich, ob ich was tue oder nicht.
Es soll Menschen geben die reich geboren werden, weil die Vorbestimmung ihrer Väter und Mütter es so bestimmt haben. Die Entscheidungen die für das Kind daraus resultieren sind wohl vorbestimmt.......einen wirklichen freien Willen hat man da kaum. Ob man sich dem Reichtum fügt oder nicht, so sind beide Entscheidungen wohl aus der Bestimmung, der Eltern erfolgt.

Es soll auch Kinder geben die arm geboren werden, weil die Vorbestimmung ihrer Väter und Mütter es bestimmt haben.

Es gibt aber auch Menschen die arm geboren werden und trotzdem reich werden oder reiche geboren und trotzdem arm werden.

Unsere Bestimmung entscheidet was aus uns wird.

Konnte das Kind das reich oder arm geboren ist frei entscheiden, reich oder arm geboren zu werden? Ganz bestimmt nicht.....genau so wenig wie die reichen Eltern eine freie Entscheidung hatten reich oder arm zu sein.......ihren Zustand des Reichtums oder der Armut haben sie den Entscheidungen anderer zu verdanken.........Vorbestimmung......und verstehe mich nicht falsch....ich rede hier nicht von etwas übernatürlichem.....sondern von Menschen die Entscheiden...... :)
dasewige schrieb:wo von du redes ist manipulation aber keine vorherbestimmung.
Manipulation ist nur eines der Resultate von Vorbestimmung. Es gibt Menschen die Manipulieren und es gibt Menschen die nicht Manipulieren. Beide Entscheidungen sind ein Resultat ihrer Bestimmung.


Wenn du dich für ein Kleid von 2 Entscheidest,hast du dann bestimmt, welche 2 Kleider es sein sollen?! Warum gerade die 2 Kleider und nicht andere?! Weil sie dir gefallen?! Wem gefallen die eigenen Entscheidungen, die richtig sein sollen, nicht?

Einem Vater oder Mutter der, die das arme Leben als Bedrohung ansieht tut alles dafür um sich richtig zu Entscheiden, damit seine Kinder dieser Armut nicht ausgesetzt sind.Sie bestimmen, weil sie selbst bestimmt sind. Sie merken damit gar nicht, das die, die sich gerade gegen die Armut entschieden haben, gerade der Grund für die Armut sind. Entscheide ich mich für das eine, so scheide ich, entzweie ich dieses und es entstehen zwei unterschiedliche Wege die doch im Grunde der selbe Weg ist.

Das bedeutet nun nicht, das der Vater oder die Mutter in ihren Entscheidungen falsch liegen, sondern nur, das ihre Vorbestimmung und die damit getroffenen Entscheidungen sie etwas lehren sollen.......die Erfahrung die sie daraus ziehen sorgt für den Rest.....:)


melden
White_rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

24.04.2013 um 05:59
@dergeistlose
Am Ende hat man eine Entscheidung die weitere Entscheidungen erfordert um letztendlich zu fragen, ob man richtig entschieden hat.

Die Wahl die du treffen wirst steht schon von Anfang an fest. Im Grunde ist die Frage überflüssig, weil die Antwort schon vorher gegeben ist. Die Frage die man Selbst stellt ist natürlich für das Verständnis da. Man muß seine Entscheidungen verstehen, ansonsten läuft man Gefahr in einem dunkelem Raum eingeschlossen zu sein. Und wenn Blinde, Blinde führen......... :)

Man kann die Welt oder gar sich selbst nicht ändern, wenn man sich entscheidet es zu tun......was sich für manche wie ein Satz aus einem Glückskeks anhören mag, so stellt es in den Geschichtsbüchern der Menschen eine Realität dar....... :)
Du bist sehr weise. :)


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

24.04.2013 um 10:01
Die Auswahl ist begrenzt!


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

24.04.2013 um 10:11
Vorgetäuscht begrenzt, von Regeln begrenzt, von Anderen begrenzte Handlungsspielräume?
Nur mit diplom lehrer sein können?


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

24.04.2013 um 10:36
Das Interesse macht den Schüler und wer Wissen weitergibt ist der Lehrer, bei genügend Interesse des Schülers wird der Aufwand des Lehrers entlohnt.


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

24.04.2013 um 10:55
wrentzsch schrieb:Die Auswahl ist begrenzt!
wrentzsch schrieb:Vorgetäuscht begrenzt, von Regeln begrenzt, von Anderen begrenzte Handlungsspielräume?
Nur mit diplom lehrer sein können?
Das ist völlig richtig. Unsere freie Willensbildung unterliegt äußeren Einschränkungen. Wir können unsere Entscheidungen nur innerhalb eines bestimmten Rahmens treffen. Bis zu einem gewissen Grad können wir den Rahmen erweitern oder verengen, aber eben nur bis zu einem gewissen Grad.


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

24.04.2013 um 11:49
Wenn der Mensch seinen Verstand benutzt steht nur eine Grenze fest, die seiner Lebenszeit.
Für andere Probleme kann man alternative Wege finden. (zb Flugzeug)


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

26.04.2013 um 11:59
Meiner Meinung nach ist der Verlauf der Zukunft absolut nicht vorbestimmt. Von daher kann kein Mensch sehen, was passieren wird. Die "Wahrsagen" haben sehr häufig sehr weit entwickelte Menschenkenntniss, sodass Dinge wie die Art des Berufs, der Rolle in der Partnerschaft oder in der Familie durch die korrekte Einschätzung des Charakters abgeleitet werden kann. Ein Mensch gibt indirekt unglaublich viele Signale ab, die vom Wahrsager lediglich verwendet und gedeutet werden.

"Gerade in der religionsgeschichtlichen Herleitung hat das griechische Wort der Prophezeiung (der Vorhersage), etwas mit dem Antizipieren zu tun. Das heißt, dass die Zeichen richtig gedeutet und eingeordnet werden." Quelle: http://antizipieren.de

Der Wahrsager ist daher nur jemand, der Signale interpretiert. Eine wirkliche Voraussage kann niemand treffen! So sehe ich das!


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

26.04.2013 um 16:33
@DarkOrb

Ich fürchte beinahe, dass es so ist. Jede kleinste Handlung soll genau so sein, wie wir sie ausführen.
Ich habe schon zwei mal Erfahrung damit gemacht. Diese zwei Erlebnisse waren Wahrträume (kein Dejavu...).
Das im Traum erlebte, spielte sich in der Wirklichkeit ein Jahr später eins zu eins wieder ab. Es war sehr seltsam zu realisieren, dass ich anscheinend von der Zukunft träumte. Von Geschehnissen und Orten, die ich dazumal mir nicht vorstellen konnte.
Ich kann das ganze nicht genau erklären. Vielleicht war es einfach nur Zufall. Ich weiss es nicht.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

26.04.2013 um 17:49
Derp schrieb:Das im Traum erlebte, spielte sich in der Wirklichkeit ein Jahr später eins zu eins wieder ab. Es war sehr seltsam zu realisieren, dass ich anscheinend von der Zukunft träumte.
Dann hast du noch nie etwas von "False Memory Syndrom" gehört!

Studien haben ergeben, dass unser Gedächtnis alles andere als zuverlässige Erinnerungen liefert.

Sogar nach einer Woche werden die Erinnerungen an einem Unfall, was man gesehen hatte, verfälscht.

Und du willst dich aber an deinen Träumen nach ein Jahr noch erinnert haben das du sie genau so geträumt hast? ^.^

fb6183 Aufnahmeprozess

Ich würde sagen diese Träume wurden später so rekonstruiert, nach dem man die Orte gesehen hat.


melden

Entscheidungen schon vorbestimmt?

26.04.2013 um 19:06
@Keysibuna

Davon habe ich tatsächlich noch nie etwas gehört, vielen Dank für den Hinweis. :)



"Ich würde sagen diese Träume wurden später so rekonstruiert, nachdem man die Orte gesehen hat."

Das klingt nach einer plausiblen Erklärung,
dennoch glaube ich das nicht. Dieses Wiedererleben im Wachzustand war so intensiv, ich hatte sogar die gleichen Gedanken, die selben Emotionen und Gefühle, das Gespräch, das ich führte war exakt das selbe wie im Traum.


Vielleicht hast du recht, ehrlich gesagt hoffe ich das, denn die Vorstellung nicht entscheiden zu können, gefällt mir nicht besonders, solange ich die Zusammenhänge nicht verstehe.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entscheidungen schon vorbestimmt?

27.04.2013 um 13:55
Derp schrieb:Dieses Wiedererleben im Wachzustand war so intensiv, ich hatte sogar die gleichen Gedanken, die selben Emotionen und Gefühle, das Gespräch, das ich führte war exakt das selbe wie im Traum.
Ähm, wenn du träumst wird dieser Traum auch von dir rekonstruiert, sogar in unglaubliche Geschwindigkeit, und sie können auch sehr "intensiv" sein, also warum dann nicht sollten wir dazu nicht in der Lage sein das später ebenso schnell und intensiv, als Erinnerung, konstruieren können?

Es ist genau so wenn wir an einen leckeren warmen Kuchen denken, man kann sie riechen ja sogar schmecken. Das kommt deshalb zustande weil wir einfach unsere Vorstellung manipulieren.


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden