Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Spiritual Enlightenment

59 Beiträge, Schlüsselwörter: Erleuchtung, Erkenntnis, Offenbarung
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritual Enlightenment

09.05.2015 um 15:01
@canary
Keine Ahnung. Sag´ du es mir.


melden
Anzeige

Spiritual Enlightenment

09.05.2015 um 15:02
Vermutlich irgendetwas, das ich nicht bin.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritual Enlightenment

09.05.2015 um 19:10
@canary


Ich habe nie behauptet, das dass Ich nicht ist. Das behauptest du doch die ganze Zeit...... :)


melden

Spiritual Enlightenment

09.05.2015 um 20:18
Das Ich ist ein Filter, der nur bestimmte Informationen darstellen kann. Ausserhalb des Filters gibt es weitere Informationen, die sichtbar gemacht werden koennen, wobei sie, wenn sie dann sichtbar sind, wieder dem Ich-Filter zugeschrieben werden koennen.

Wenn also das Ich stirbt, faellt der Filter weg, wird das Fehlen des Filters bemerkt, geschieht das nur durch den Filter. Ein Katz und Maus Spiel. Kann man eine Weile machen, bis man erkennt, dass das Ich nicht sterben muss, um "weiter" zu kommen.


melden

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 12:31
@canary

Ich habe mir mal die mühe gemacht und das ganze "Brainfuck" ;) video zu Gemüte geführt. Ich finde das sich Leo dabei sehr stark am Nihilismus orientiert, so quasi "ohne ich gibt es logischerweise auch die negativen Dinge nicht und auch keine positiven = problem gelöst"

Das Problem an der ganzen Sache ist das die auflösung des Egos wie er es beschreibt nicht Bewusst herbeigeführt werden kann also ist die ganze Arbeit eigentlich nutzlos denn immer wenn sich das Ego seiner selbst Bewusst wird stäkt bzw, bildet es sich neu.

Betrachten wir das ganze doch mal von der anderen Seite, sagen wir alles ist Ich oder alles ist ein Ich. Ein Ich kann sich in viele kleine Ichs zersplittern (bsp. schizophrenie) oder alle kleinen Ichs können sich zu einem einzigen Ich zusammenfügen. Nichts anderes beobachten wir in der Natur, kleine Orgnismen bzw. Zellen fügen sich zu einem grösseren komplexen Organismus zusammen um ein einziges Ich zu werden.

Entgegen Leos behauptung der nichtexistenz des Ichs behaupte ich das Ich war schon immer da und wird es auch immer geben die einzige Illusion sehe Ich in der Auflösung des Ichs.


melden

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 13:01
@Bumbelbee
Ich finde die Erkenntnis relativ einfach verstanden.
Ohne es jetzt mühevoll aufzuklären kann niemals gesagt werden, wer man ist, denn sobald man etwas benennt, erschafft man eine Distanz zwischen Genanntem und dem Benenner. Benenner ist man auch nicht, weil es obiger These zuwider geht. Ergo - gibt es kein Ich.

Die Konsequenz dahinter hat Leo erleutert, bzw leuchtet ein.
Bumbelbee schrieb:Entgegen Leos behauptung der nichtexistenz des Ichs behaupte ich das Ich war schon immer da und wird es auch immer geben die einzige Illusion sehe Ich in der Auflösung des Ichs.
Ich vermute sogar, dass Leo es auch schon so ähnlich gesagt hat. Er sagte nämlich, dass es den "perceiver", also den Wahrnehmenden nicht gibt, sondern bloß "perception" also Wahrnehmung. Es ist, als ob man die aller konsequenteste Gleichgültigkeit erlebe.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 13:10
@canary


Könntest du dich ohne das Wort ausdrücken? :)


melden

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 13:11
@canary
canary schrieb: Benenner ist man auch nicht, weil es obiger These zuwider geht. Ergo - gibt es kein Ich.
Sehe ich anders. Durch die Benennung ensteht gleichzeitig der Benenner also wurde das "Ich" soeben erschaffen.
canary schrieb:Ich vermute sogar, dass Leo es auch schon so ähnlich gesagt hat. Er sagte nämlich, dass es den "perceiver", also den Wahrnehmenden nicht gibt, sondern bloß "perception" also Wahrnehmung. Es ist, als ob man die aller konsequenteste Gleichgültigkeit erlebe.
Nein das hat er nirgens so gesagt, das Paradoxum in seiner Aussage besteht darin das es ohne Wahrnehmer auch keine Wahrnehmung geben kann. Die Wahrnehmung alleine existiert nicht aber genau das behauptet er.

Ohne Oben gibt es auch kein Unten ohne Links kein Rechts...


melden

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 13:28
Bumbelbee schrieb:Durch die Benennung ensteht gleichzeitig der Benenner also wurde das "Ich" soeben erschaffen.
@Bumbelbee
@keenan
Also ist jenes, das das Benennen zu erschaffen imstande ist, was, außer einer weiteren Benennung eines anderen Benenners, eines jeden anderen Benenners...

Du siehst, hier entsteht offenbar etwas aus dem Nichts heraus. Und eben dieses unbenennbare, nicht zurückverfolgbare Nichts ist jenes, das Leo und ich behaupten

*edit: so abstrus das auch klingen mag*


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 13:32
@canary


Das Nichts, was du dir auch darunter vorstellen vermagst, besteht auch aus Wort. Das heißt, du kannst dich ohne das Wort nicht ausdrücken....egal in welcher Form auch immer. Das bedeutet wiederum, das dass was du da suchst oder denkst gefunden zu haben, nicht weiter ist als eine weitere Beschreibung von unzähligen weiteren ist.......ergo....dein Vermutung ist falsch....... :)


melden

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 13:42
Das Nichts, was du dir auch darunter vorstellen vermagst, besteht auch Wort.
...wollten wir dieses Nichts benennen, ja. Dann würde man dir recht geben. Aber welces Wort hätte denn deiner Meinung nach jenes, das dem Nichts seinen Namen gibt?


melden

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 13:43
@canary
canary schrieb:Also ist jenes, das das Benennen zu erschaffen imstande ist, was, außer einer weiteren Benennung eines anderen Benenners, eines jeden anderen Benenners...
Das ist im Grunde die normale lineare, rationale Denkweise des Menschen. Alles muss von irgendwas zuvor erschaffen worden sein damit es in die existenz kam, was nun wenn die lineare Zeit selbst auch nur eine Illusion ist?

Genau deshalb schrieb ich ja:
Bumbelbee schrieb:Ich war schon immer da und wird es auch immer geben die einzige Illusion sehe Ich in der Auflösung des Ichs.
quasi die existenz ist einfach, kein Anfang und kein Ende oder beides gleichzeitig wenn man so will...

In diesen "pittfall" wie Leo es nennen würde sind schon einige Philosophen zuvor getappt. Es gibt mehr als nur Ratio, meine Meinung.
canary schrieb:Du siehst, hier entsteht offenbar etwas aus dem Nichts heraus. Und eben dieses unbenennbare, nicht zurückverfolgbare Nichts ist jenes, das Leo und ich behaupten
Nichts ist ein adjektiv und kein Objekt, "Das Nichts" existiert in dem Sinne nicht, ein weiterer Trugschluss wenn du mich fragst ;)


melden

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 13:47
Bumbelbee schrieb:Das ist im Grunde die normale lineare, rationale Denkweise des Menschen. Alles muss von irgendwas zuvor erschaffen worden sein damit es in die existenz kam, was nun wenn die lineare Zeit selbst auch nur eine Illusion ist?
In der Tat existiert Zeit doch bloß im Jetzt. Vergangenheit und Zukunft spielen sich nicht in der Vergangenheit oder Zukunft ab, sondern genau im Jetzt und nirgendwann anders. Wie auch?

Also wäre es sinnvoll aus dem Denken des MEnschen herauszubrechen um eine u.a eine größere Realität kennenzulernen und nebenbei aus dem Kreis des sich im Kreisdrehens zu entkommen.

Insofern wäre Leo's Unterfangen ja dann doch nicht so nutzlos.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 13:50
@canary


Gott


melden

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 16:17
canary schrieb:Also wäre es sinnvoll aus dem Denken des MEnschen herauszubrechen um eine u.a eine größere Realität kennenzulernen und nebenbei aus dem Kreis des sich im Kreisdrehens zu entkommen.
Ich bin nicht der Überzeugung das menschliches Denken gänzlich etwas schlechtes ist dem man entkommen muss. Gegen die Erweiterung der eigenen Perspektive spricht m.E. aber nichts.
canary schrieb:Insofern wäre Leo's Unterfangen ja dann doch nicht so nutzlos.
Viele Wege führen nach Rom.

Aus meiner Sicht geht Leo sehr Mental an die ganze sache ran, was mich auch stört sind die ganzen Widersprüche und Paradoxe in seiner Überlegung er geht auch viel zu wenig auf den emotionalen Aspekt bzw. der Triebfeder des Denkens ein. Ich bin der Überzeugung das jedem Gedanke erstmals eine Intention vorausgeht.

Desweiteren ist diese ganze "Nichts" Geschichte selbst schon ein Schwanzbeiser für sich.


melden

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 17:04
Bumbelbee schrieb:Ich bin nicht der Überzeugung das menschliches Denken gänzlich etwas schlechtes ist dem man entkommen muss. Gegen die Erweiterung der eigenen Perspektive spricht m.E. aber nichts.
Vielleicht ist es momentan noch gut, so zu denken, wie man es bisher schon tat. Vielleicht führt man ein unbeschwertes Leben, wo weitere Mühen nicht in die Relevanz hineinpassen.

Vielleicht ist es auch an der Zeit weiterzudenken. Vielleicht führt man ein sehr beschwertes Leben, und verständlicherweise würden dann noch mehr Mühen umso weniger in das Konzept passen, wo dann aber umso mehr das Bedürnis wächst jenes loszulassen, was förmlich danach schreit und verlangt losgelassen zu werden, da bin froh einen solchen Denkansatz für mich gefunden zu haben, auch wenn es schwerfällt diesen Mindfuck zu akzeptieren. Es gleicht immerhin einem kleinen Tod, schon zu Lebzeiten...

...was wohl den Tod jeglichen Leides nach sich ziehen würde, wenn ich den Faden weiterspinne, also insofern ein Unterfangen wiederum, das sich lohnen würde.


melden

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 19:47
canary schrieb:Es gleicht immerhin einem kleinen Tod, schon zu Lebzeiten...
Klar ist es nichts schlechtes, Tod bedeutet gleichzeitig immer auch ein neuanfang.
canary schrieb:...was wohl den Tod jeglichen Leides nach sich ziehen würde, wenn ich den Faden weiterspinne, also insofern ein Unterfangen wiederum, das sich lohnen würde.
Ich sage wiederum das der Ansatz von Leo mir sehr Nihilistisch erscheint und wie üblich aus einer negativen Lebenseinstellung herrührt (wie er im Video bereits erwähnte, dass er den Horror gelebt hat). Ich verneine das Ich damit ich den Egoproblemen keinen Wert zuschreiben muss. Auch das ist eine Illusion.

Spinnen wir es doch mal weiter... was wenn Ich derjenige bin der dieses "Leid" verursacht? Was wenn Ich derjenige bin der die Macht hat über Leid und Freud zu entscheiden? So währe der Tod doch nur ein neubeginn im Rad des Lebens was noch immer nicht Garantiert das kein neues Leid entstehen kann.

Die wahre Erkenntniss ist doch den Kern des Leidens zu verstehen.


melden

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 20:13
Bumbelbee schrieb:Klar ist es nichts schlechtes, Tod bedeutet gleichzeitig immer auch ein neuanfang.
Sagt wer?
Bumbelbee schrieb:Ich sage wiederum das der Ansatz von Leo mir sehr Nihilistisch erscheint
Der Nihilismus verneint den Wert. Leo verneint das Ego.
Wo ist da der Zusammenhang?

Nihilisten verneinen die Wertschätzung. Erleuchtete beobachten die erlebte Wertschätzung / Nihilisten verneinen den Schmerz. Erleuchtete beobachten den erlebten Schmerz.
Wo ist das Problem?
Bumbelbee schrieb:und wie üblich aus einer negativen Lebenseinstellung herrührt (wie er im Video bereits erwähnte, dass er den Horror gelebt hat).
Tatsächlich betrachtet er die Welt als Schauplatz unmöglicher Glücksfindung, weil es nicht gefunden werden kann (ist natürlich eine andere Philosophie wert, aber ich stimme dem zu), liefert aber einen Ansatz, wie man das Streben nach Glück beendet.
Bumbelbee schrieb:Ich verneine das Ich damit ich den Egoproblemen keinen Wert zuschreiben muss. Auch das ist eine Illusion.
Warum?
Bumbelbee schrieb:Spinnen wir es doch mal weiter... was wenn Ich derjenige bin der dieses "Leid" verursacht?
Bringe es zum Schweigen
Bumbelbee schrieb:Was wenn Ich derjenige bin der die Macht hat über Leid und Freud zu entscheiden?
Bringe es zum Schweigen
Bumbelbee schrieb:So währe der Tod doch nur ein neubeginn im Rad des Lebens was noch immer nicht Garantiert das kein neues Leid entstehen kann.
Solange es dich nicht berührt, weil es ja kein Du gibt, kann es kein Leid geben, das einen berühren kann

...Bringe es zum Schweigen

Ich frage mich gerade, ob du diese Diskussion zum Schweigen bringen könntest, dann wüsstest du ungefähr wie man das Ego zum Schweigen bringen könnte.


melden
Anzeige

Spiritual Enlightenment

10.05.2015 um 20:42
canary schrieb:Sagt wer?
Sage ICH.
canary schrieb:Der Nihilismus verneint den Wert. Leo verneint das Ego.
Wo ist da der Zusammenhang?
Ego verneint Ego wo ist da der Sinn??
canary schrieb: liefert aber einen Ansatz, wie man das Streben nach Glück beendet.
Indem ich ein Zombie werde?
Ich verneine das Ich damit ich den Egoproblemen keinen Wert zuschreiben muss. Auch das ist eine Illusion.
Warum?
Wie kann sich ein Ego vernichten? Geht nicht = Illusion. Ein weiteres Paradoxum in seiner Rede.
canary schrieb:Bringe es zum Schweigen
Weshalb? Mein Ego leidet nicht.
canary schrieb:Solange es dich nicht berührt, weil es ja kein Du gibt, kann es kein Leid geben, das einen berühren kann
Es gibt immer ein Ich. Ich ist nicht = Leid das ist meine Aussage. Sehe ich halt anders.
canary schrieb:Ich frage mich gerade, ob du diese Diskussion zum Schweigen bringen könntest, dann wüsstest du ungefähr wie man das Ego zum Schweigen bringen könnte.
Wie soll ich das anstellen wenn es doch kein Ich geben soll?...naja viel spass dann beim Ego vernichten.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

777 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt