Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie ein Mensch leben

22 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Mensch
Dr.AllmyLogo
Diskussionsleiter
Profil von Dr.AllmyLogo
Moderator
anwesend
dabei seit 2010Unterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie ein Mensch leben

10.06.2015 um 21:02
Heute sah ich einen LKW auf seinem Anhänger stand der Satz: Wie ein Mensch leben.
Da habe ich überlegt und mich gefragt: Wie lebt ein Mensch?
Kann man das Menschenleben überhaupt definieren? Mich beschäftigt das Wort wie.
Darum ist der Thread in der Rubrik Philosophie und in der Rubrik Menschen.


melden
Anzeige

Wie ein Mensch leben

10.06.2015 um 21:23
@Dr.AllmyLogo
Was verstehst du den unter Mensch sein und so leben ?

Diese Fragen sind es doch die man zu erst klären sollte oder ?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ein Mensch leben

10.06.2015 um 21:25
er lebt "eingesperrt im Hamsterrad, entkommen zwecklos..
aus Sicht der Tiere wäre -wie ein Mensch leben wohl erstrebenswert, aus meiner Sicht nicht wirklich, nen Tier im Urwald lebt wenigstens artgerecht..


melden

Wie ein Mensch leben

10.06.2015 um 21:25
keenan/jesussah haette da sicher was beizutragen, ist aber leider nicht mehr da.


melden
Dr.AllmyLogo
Diskussionsleiter
Profil von Dr.AllmyLogo
Moderator
anwesend
dabei seit 2010Unterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie ein Mensch leben

10.06.2015 um 21:28
@EssentiaVitae

Ich verstehe es nicht, darum frage ich ja, wie ein Mensch lebt. Lebst Du oder ich nicht wie ein Mensch?


melden

Wie ein Mensch leben

10.06.2015 um 21:31
@Dr.AllmyLogo
Man muesste dem Menschen als Erstes seine kulturellen Verzerrungen nehmen, dann wuesste man vielleicht wieder, was es heisst, wie ein Mensch zu leben. Man kann sich auch auf den Standpunkt stellen, dass Menschen nun mal verzerrt sind.


melden

Wie ein Mensch leben

10.06.2015 um 21:34
@Dr.AllmyLogo
Genau darum muss man sich diese meine Fragen ja erst mal selbst stellen und wenn man für sich eine Antwort gefunden hat dann ist man schon eine ganz entscheidnen Schritt weiter .

Ein Mensch ist meiner ganz persönlichen Meinung nach ein Lebewesen das leider dumm und blind Denkt und Fühlt und ebenso Handelt den das Denken und Fühlen ist für das Handeln verantwortlich . Es besteht aber die Möglichkeit nach wie vor das der Mensch sich entwickelt geistig ins Bewusste Denken und Bewusste Fühlen und somit als Resultat auch Bewusst Handelt.

Nun ist aber so das dieser Lernprozess ein Leben lang dauert allein schon deswegen weil man ja wirklich niemals auslernt.

Nur wer sich SELBST wirklich ERKENNT VERSTEHT sich SELBST auch . Der Wahre Sehende Sieht wirklich alle anderen geben es nur vor .


melden

Wie ein Mensch leben

11.06.2015 um 05:58
@Dr.AllmyLogo

in dem wie, steckt doch bei diesem thema, doch noch eine andere frage:

"wie halte ich einen menschen artgerecht?"

vielleicht kommt man über diesem weg zu einer antwort.


melden

Wie ein Mensch leben

11.06.2015 um 07:27
@Dr.AllmyLogo
Ich liebe solche Fragen. :D
Eine allgemein gültige Antwort darauf gibt es wohl nicht.
Frag zehn verschiedene Menschen, wie sie z.B. „Glück“ definieren und Du bekommst zehn verschiedene Antworten. ;)

Genauso verhält es sich mit dem Satz: wie ein Mensch leben.
Für den einen bedeutet ´wie ein Mensch leben´ dass er täglich was zu essen hat. Für den anderen, dass er das neueste iPhone hat. Alles ist relativ.

„Schlechte Menschen leben nur, um zu essen und zu trinken. Die guten aber essen und trinken, um zu leben.“
Das schrieb Sokrates und nach meiner Auffassung ist da viel wahres dran.
Ich lebe auch nicht, um zu arbeiten sondern arbeite, um zu leben.

Manche leben für die Liebe, aber sollte man nicht eher durch die Liebe leben?


melden
Dr.AllmyLogo
Diskussionsleiter
Profil von Dr.AllmyLogo
Moderator
anwesend
dabei seit 2010Unterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie ein Mensch leben

11.06.2015 um 17:38
@all
Vielen Dank für die Antworten, ist schon interessant dass es so viele verschiedene Ansichten gibt über die Frage.
So kann man eigentlich nicht genau sagen, was es heisst wie ein Mensch zu leben.

@EssentiaVitae

Den Ansatz mit dem geistigen bewussten Denken finde ich noch am besten. Der Mensch ist ständig in einem Lernprozess. Vielleicht erlangt die Menschheit in fernen Tagen diesen geistigen Prozess und kann dann "leben".


melden

Wie ein Mensch leben

11.06.2015 um 17:41
@Dr.AllmyLogo
Leben tut der Mensch schon aber leider total Blind und Unbewusst . Und das ist wirklich schade . Aber du hast recht die Hoffnung stirbt immer zu letzt . Und man sollte diese niemals aufgeben.


melden

Wie ein Mensch leben

11.06.2015 um 18:30
Der Mensch ist ein Tier dass seine Umwelt den persönlichen Bedürfnissen angepasst hat, deshalb wird die Antwort höchst individuell aufallen.
Was dem Affen die Banane ist dem Yuppie vielleicht das Iphone.


melden

Wie ein Mensch leben

11.06.2015 um 20:32
@tic
Ist ein bisschen unglaubwürdig, wenn du hier behauptest, ein Tierleben sei erstrebenswerter, als ein Menschenleben. Tiere sind in den Möglichkeiten ihrer Entfaltung und Denken extrem determiniert. Der Mensch dagegen hat die Möglichkeit zu unglaublich vielen Freiheiten. Ich sehe am Erleben aus der Tierperspektive qualitativ eher etwas Schlechteres, als an einem Menschenerleben, nicht zuletzt aufgrund der abstrakten Vernunft des Menschen. Ich würde nicht als halbbewusstes, von Emotionen getriebenes Äffchen durch die Bäume hüpfen wollen.

Solche Meinungen drücken doch oft nur aus, dass man mit sich und der Welt maximal unzufrieden ist und die Schuld bei den Menschen, bei der Gesellschaft, bei dem System und bei anderen Allgemeinheiten sucht, die ja alle so verkommen und verblödet und eingesperrt seien, anstatt das Positive zu sehen, auf das Positive hinzuarbeiten und gleichzeitig (Macht-)Mechanismen kritisch denkend zu durchschauen, ohne eine feste Barrikadenmeinung einzunehmen. Man schiebt Verantwortung ab und findet Gründe, wieso man unglücklich sein darf. Das finde ich keinen guten Weg.

@dedux
dedux schrieb:Man muesste dem Menschen als Erstes seine kulturellen Verzerrungen nehmen, dann wuesste man vielleicht wieder, was es heisst, wie ein Mensch zu leben. Man kann sich auch auf den Standpunkt stellen, dass Menschen nun mal verzerrt sind.
Dein Begriff der kulturellen Verzerrung ist wertneutral: Alles, was wir bewusst denken und sagen, ist kulturell verzerrt und wir sehen alles, wie wir es entsprechend unserer Sozialisation erlernt haben durch eine Brille. Dieses Gejammere, dass unsere Zivilisation so verblendet sei, kann ich einfach nicht gelten lassen. Was ist denn nicht verzerrt und was wäre denn frei von Illusionen und Lügen, was den Menschen davon abhält, "Mensch zu sein"?

Sollte man zurück zur Natur? Wenn ich zwischen einem Leben als ein an Naturgeister glaubender Amazonasbewohner oder als ein zivilisierterer Europäer, der zweifelsohne mehr Wissen über die Welt hat als Ersterer, wählen könnte, ich würde immer noch als Europäer leben wollen, weil es näher an der Realität ist, denn nicht alles ist relativ: Es gibt keine Götter des Donners und des Regens, aber es gibt kausale Verhältnisse und Wissen über die Welt mittels unserer Sprache und unseres Denkens. Auch Amazonasbewohner sehen ihre Welt kulturell verzerrt.

@EssentiaVitae
EssentiaVitae schrieb:Ein Mensch ist meiner ganz persönlichen Meinung nach ein Lebewesen das leider dumm und blind Denkt und Fühlt und ebenso Handelt den das Denken und Fühlen ist für das Handeln verantwortlich . Es besteht aber die Möglichkeit nach wie vor das der Mensch sich entwickelt geistig ins Bewusste Denken und Bewusste Fühlen und somit als Resultat auch Bewusst Handelt.
EssentiaVitae schrieb:Nur wer sich SELBST wirklich ERKENNT VERSTEHT sich SELBST auch . Der Wahre Sehende Sieht wirklich alle anderen geben es nur vor .
Sorry, ich will dich nicht beleidigen, aber genau das ist das bösartige, esoterische Geschwubbel, das oft für Philosophie gehalten wird und das wie Aphorismen unglaublich weise daherkommt, weil es so allgemein ist, dass es nichts aussagt und nahezu alles beantwortet. Ich sage das, ohne dir bewusste Bösartigkeit vorzuwerfen. Ich glaube eher, du hast eine gute Absicht, wenn du sowas schreibst.

Heutzutage ist unsere Persönlichkeit genauso zerklüftet, wie die vielen sozialen Rollen, die wir spielen. Man kann sein Selbst also gar nicht finden, weil uns kein Kriterium sagt, welches das richtige Selbst zu sein hat. Das Selbst ist in jeder Situation ein anderes, das sich immer in Abgrenzng zu wechselnden äußeren Einflüssen befindet. Und daran ist erstmal nichts per se schlecht, weil wir als sehr vielseitige Wesen (im Gegensatz zu Menschen des 18. Jhds) nur noch so existieren können. Ich sehe darin einen Vorteil.

Menschen werden in einer Täuschung erzogen, in der sich Machtungleichheiten reproduzieren und in der uns beigebracht wird, wie frei und glücklich wir doch angeblich leben. Dabei sind wir alle genau da, wo die soziale Dynamik der Macht uns postiert. Nicht, weil irgendwelche Verschwörer uns bewusst dahinlenkten, sondern weil es sich in abermilliarden Kleinschritten eher unbewusst so reproduziert. Das kann man blind nennen - da stimme ich dir zu. Aber darüber zu diskutieren und das zu ändern, erfordert mehr als ein paar allgemeine Phrasen, wie man müsse ein wahrer Sehender werden und sein Selbst erkennen. Solche Rezepte helfen den Menschen nicht, sie verwirren und zerstören sie, weil sie ihnen nichts Konkretes geben. Sie erreichen keine Veränderung, sie rütteln nicht an den wahren Problemen, die die Menschen unglücklich machen. Das lehne ich ab.

Man kann also nicht zu einem nicht vorhandenen Selbst finden, sondern sollte sich kritisch philosophisch und soziologisch bilden.
EssentiaVitae schrieb:Es besteht aber die Möglichkeit nach wie vor das der Mensch sich entwickelt geistig ins Bewusste Denken und Bewusste Fühlen und somit als Resultat auch Bewusst Handelt.

Nun ist aber so das dieser Lernprozess ein Leben lang dauert allein schon deswegen weil man ja wirklich niemals auslernt.
Ich denke, du meinst das Richtige und denkst im Alltag kritisch nach und lässt dir nicht alles vorschreiben und willst auch glücklich werden. Das ist erstmal gut. Doch sollte man das mit mehr als "die anderen leben blind und dumm" und "zu sich selbst finden" begründen können. Solche Formulierungen ärgern mich, denn das ist Menschenverarsche (was ich dir nicht unterstellen will, deine Absicht war sicher nicht diese, aber unbewusst hast du eben sowas mitreproduziert). Ich lese und höre sowas immer wieder (auch hier auf Allmy in der Philorubrik beliebt...) und alle kommen sich dann mit solchen Allgemeinplätzen ungemein schlau vor.

Man sollte konkret werden und wissenschaftlich kritisch analysieren und nicht Verantwortung abgeben und sich sein eigenes neues Ich zurechtzimmern und damit alle anderen im Stich lassen. Im Grunde ist dieses Gerede vom Selbst-Erkennen dasselbe Muster, wie es die großen Verführer unserer Gesellschaften verwenden. Und überschwemmt uns nicht zuletzt mit einem unnütz ausstaffierten Ratgebermarkt.

@Dr.AllmyLogo
Das war einfach ein Slogan, in den jeder seine Wünsche hineinprojizieren kann. Er reitet auf derselben Welle, wie alle Aussagen, die sich die diffuse Verunsicherung der Menschen zunutze machen. Rattenfängerei. Ein Mensch kann auf viele Arten gut oder schlecht leben.


melden

Wie ein Mensch leben

11.06.2015 um 20:51
@Dr.AllmyLogo
Weil es ja philosophisch ist, empfehle ich bei gewecktem Interesse den -> Solipsismus

Ansonsten,
2001 : Space Odyssey, Enter the Void, Revolver, Vanilla Sky, Samsara - Geist und Leidenschaft, Hermann Hesse lesen...


melden

Wie ein Mensch leben

11.06.2015 um 20:51
Achja, mal für ne längere Zeit mal nur "sein". Dann erhälst du eine Kostprobe, was es heißt ein Mensch zu sein. Geh raus, verzichte auf Musik und alles andere, was unnötig ist und sei mal einfach ganz ruhig und gelassen. Wenn du das kannst, selbst wenn du das noch üben musst, um mal ganz losgelöst von allem zu sein, dann wirst du sicher verstehen, was es heißt ein Mensch zu sein


melden

Wie ein Mensch leben

11.06.2015 um 21:33
Dr.AllmyLogo schrieb:Wie lebt ein Mensch?
Auf unterschiedlichste weise ,von Monoton bis Durchgeknallt. :)

Unterschiede gibt es wenn der Mensch Kreativ oder Reaktiv lebt ,Bewusst oder Unbewusst.Das lässt sich nur durch seine Gedanken ,Worte und Handlungen erkennen.


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie ein Mensch leben

12.06.2015 um 00:06
@Dr.AllmyLogo Diese Frage kann man nur Subjektiv beantworten, weil Jeder Mensch, seine eigene Form von "Menschlich Leben" hat.

Es giebt zwar aufgezwungene Lebensweisen, sei es durch Religion, Gesellschaft, Zeitgeist, etc etc.

Aber..

Ich denke, "wie ein Mensch Leben" setzt zuallererst mal innere Zufriedenheit, eigenes Wohlbefinden und Geistige Freiheit vorraus...

Selbst ich, der Eremitisch lebt, kann diese Frage, nicht zur vollen zufriedenheit für mich selber beantworten...

Es giebt immer noch ein Quentchen, eine kleine essens, die irgendwie zum inneren Glück fehlt.. eben das ewige Streben nach dem persönlichen Mensch sein...


melden
Dr.AllmyLogo
Diskussionsleiter
Profil von Dr.AllmyLogo
Moderator
anwesend
dabei seit 2010Unterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie ein Mensch leben

12.06.2015 um 00:17
canary schrieb:Geh raus, verzichte auf Musik und alles andere, was unnötig ist und sei mal einfach ganz ruhig und gelassen.
Mache ich ab und zu, da ich nahe an einem See wohne gehe ich runter an den See und dort an den See entlang und höre nur die Geräusche der Natur.


melden

Wie ein Mensch leben

12.06.2015 um 17:11
Wie ein Mensch leben.

Der Mensch unterscheidet sich in manchem von den Tieren.
Teilweise sind diese Unterschiede nur quantitativ, teilweise auch qualitativ.

Tiere wurden bisher in ihren Fähigkeiten falsch eingeschätzt bzw. unterschätzt.

Bei den Tieren geht man davon aus, dass sie das, was in ihnen angelegt ist, meistens auch entfalten und dem gemäß leben können.

Das ist beim Menschen sehr oft anders.
Die sog. "Kultur" des Menschen zeichnet sich dadurch aus, dass sie den Menschen entfremdet - von sich selbst. Sie macht es ihm schwer, sich gemäß dem zu entwickeln, was in ihm angelegt ist.

Wenn man die Geschichte des Menschen in den sog. "großen" Kulturen in den letzten paar Tausend Jahren betrachtet, dann sieht man neben der stetigen Entwicklung in den Wissenschaften, auch eine - langsamere - "Entwicklung" im Geistigen.
Mit "Entwicklung" meine ich hier einen Zuwachs an Erkenntnissen (zumindest in den Wissenschaften).

Die Frage, die eigentlich eine zentrale Rolle spielen sollte, ist die nach dem Wesen des Menschen.
Sie ist sehr, sehr weit davon entfernt, die Rolle in dem Leben der Menschen einzunehmen, die aber erforderlich wäre, um uns aus der Misere, in der wir global stecken, langsam herauszubringen.
Langsam, denn es würde Generationen dauern, bis sich ein anderes Bewusstsein etablieren kann.

Was wir im "Moment" (in den letzten paar Tausend Jahren) erleben, ist ein "Zappeln" des Menschen in einer "Kultur", in der Welt.
Eingezwängt. Ökonomische "Zwänge", Angst, Manipulation.
Eine Kultur, die auf einer großen, unfassbar großen Verdrängung beruht (die Wirklichkeit in uns).

Die große Lüge, mit ihren tausend Verzweigungen, die darauf basiert, dass der Mensch nicht im Mittelpunkt steht, führt dazu, dass die Menschen Orientierung suchen, dass sie manipulierbar werden, weil sie es verlernt haben, sich selbst, ihren Wahrnehmungen zu vertrauen.

Unsere "Kultur" bringt teilweise Menschen hervor, die sich gegen sich selbst wenden, d.h. das Menschliche in sich selbst - und in den anderen - hassen und fürchten.

Dieses Letztere ist eine Antwort auf die Frage, was es bedeutet, nicht wie ein Mensch zu leben.
Wie ein Mensch zu leben, wäre ein Zustand, bei dem es dem Menschen gelingt, sich gemäß dem zu entfalten, was in ihm angelegt ist.


melden
Anzeige

Wie ein Mensch leben

12.06.2015 um 17:50
ruku schrieb:Eine Kultur, die auf einer großen, unfassbar großen Verdrängung beruht (die Wirklichkeit in uns).
*Boom* - du hast mir heute mit Abstand den Satz des Tages beschert. Großartig!


melden
822 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt