Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Worte sind Taten." Wittgenstein

140 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wahrheit, Realität, Sprache ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
0 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 22:31
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Wenn Einzelne denken, es gäbe ihren Begriff ausserhalb ihres Verstandes. z.b. Staat.

Für mich sind Worte daher auch nicht so bedeutungsschwer, weil ich sie einfach benutze, weil sie sind ja dafür da.
Funktioniert dein stechender Herzschmerz nach dem selben Prinzip? Warum?
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Möglicherweise ist gerade das sich als einzelner bewußt zu werden, bloss eine abstrakte sprachliche Kovention.
Das ist dehalb nicht möglich, da erstmal Selbstbewusstsein vorhanden sein muss, um überhaupt eine abstrakte sprachliche Konvention wahrnehmen zu können.
Ohne dein Vorhandensein, gibt es auch keine abstrakte Konvention für dich.
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Wenn es nur Rosen gäbe, gabe es keine Blumen oder es gäbe keine Rosen.
Obwohl mir die Worte klar zeigen, dass es nur Rosen gäbe, gäbe es weder Rosen, noch irgendwelche anderen Blumen. Es würde nicht Etwas geben.
Ohne Unterschiede keine Wahrnehmung.

Sobald Etwas wahrgenommen wird, sind die Rose und die Butterblume.


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 22:40
@Gerlind

Du verhaspelst dich meiner Meinung nach in deinen Beispielen. Es wird immer unlogischer und hat nunmehr wenig bis garnichts mehr mit unkonventionell zu tun. Auch das Unkonventionelle folgt noch irgendeinem Sinn - und den kann ICH (bitte keinen Infarkt bekommen) nicht mehr erkennen.
Ich möchte dir aber gerk nochmal die Chance geben es anhand anderer Beispiele zu verdeutlichen weil mir schon an dem Gespräch gelegen ist und ich gerne verstehen würde.


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 22:42
Zitat von 00 schrieb:Funktioniert dein stechender Herzschmerz nach dem selben Prinzip? Warum?
Die Frage verstehe ich nicht.
Magst du sie verdeutlichen ?
Zitat von 00 schrieb:Das ist dehalb nicht möglich, da erstmal Selbstbewusstsein vorhanden sein muss, um überhaupt eine abstrakte sprachliche Konvention wahrnehmen zu können.
Ohne dein Vorhandensein, gibt es auch keine abstrakte Konvention für dich.
Man denke, die Zahl "1" sei eine abstrakte sprachliche Konvention.
Die Wahrnehmung, dass es eine bewußte sprachliche Konvention sei, ist eine weitere abstrakte sprachliche Konvention.

Mich gibts für mich erst, wenn ich mich als "ich" entdecke" .
Viel weiter davor bin ich auch die Brust meiner Mutter, mit der sie mich stillt.

Das, was später "ich" zu sich sagt, existiert , nennt sich aber nicht "ich" und "sieht" sich auch nicht als solches.


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 22:49
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Du verhaspelst dich meiner Meinung nach in deinen Beispielen. Es wird immer unlogischer und hat nunmehr wenig bis garnichts mehr mit unkonventionell zu tun. Auch das Unkonventionelle folgt noch irgendeinem Sinn - und den kann ICH (bitte keinen Infarkt bekommen) nicht mehr erkennen.
Ich möchte dir aber gerk nochmal die Chance geben es anhand anderer Beispiele zu verdeutlichen weil mir schon an dem Gespräch gelegen ist und ich gerne verstehen würde.
Alles gut.

Kurz und knapp: "Ein "Verhaspeln" , ein anderer Sinn (Logik) gehört zur veränderten Sprache dazu. ( Unser Gespräch als anderes Beispiel).


1x zitiertmelden
0 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 22:57
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Die Frage verstehe ich nicht.
Magst du sie verdeutlichen ?
Gerne. Du schreibst:
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Wenn Einzelne denken, es gäbe ihren Begriff ausserhalb ihres Verstandes. z.b. Staat.

Für mich sind Worte daher auch nicht so bedeutungsschwer, weil ich sie einfach benutze, weil sie sind ja dafür da.
Existieren deine Gefühle auch außerhalb deines Verstandes, oder bist du lediglich der Benutzer dessen?
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Das, was später "ich" zu sich sagt, existiert , nennt sich aber nicht "ich" und "sieht" sich auch nicht als solches.
Grundsätzlich stimme ich dir zu.
Ich hänge mich jetzt aber an den Worten auf und sage, dass das was sich später "ich" nennt, erst exisitert, sobald es (auf eine gewisse Weise) erfasst wird. Stimmst dir mir zu? :)


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:00
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Kurz und knapp: "Ein "Verhaspeln" , ein anderer Sinn (Logik) gehört zur veränderten Sprache dazu. ( Unser Gespräch als anderes Beispiel).
Dann frage ich kurz und knapp zurück.
Du bIst der Meinung, deine Sprache folgt einem anderen Sinn als meine Sprache?
Und wenn ja, gleich eine weitere Frage dazu:
Was ist der Auslöser, dMn. dass du einem anderen Sinn folgst (welchem?)?


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:01
Zitat von 00 schrieb:Existieren deine Gefühle auch außerhalb deines Verstandes, oder bist du lediglich der Benutzer dessen?
Sowohl als auch.
Ich kann Gefühle mit dem Verstand vom Verstand abstrahieren, um im Gespräch zu bleiben.
Aber ich nehme sie nicht als getrennt wahr.
Zitat von 00 schrieb:Ich hänge mich jetzt aber an den Worten auf und sage, dass das was sich später "ich" nennt, erst exisitert, sobald es (auf eine gewisse Weise) erfasst wird. Stimmst dir mir zu? :)
Von wem erfasst wird ?


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:02
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Dann frage ich kurz und knapp zurück.
Du bIst der Meinung, deine Sprache folgt einem anderen Sinn als meine Sprache?
Und wenn ja, gleich eine weitere Frage dazu:
Was ist der Auslöser, dMn. dass du einem anderen Sinn folgst (welchem?)?
zu 1) ja.

zu 2) meine Geschichte.

zu 3) das versuche ich ja durch unkonventionelle Sprache zu vermitteln.
Konventionelle Logik(Sinn) kann m.E. anderen Sinn (Logik) nicht vermitteln.


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:09
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Yooo schrieb:
Eine mögliche Sichtweise, dann macht zb. auch der Bordstein, dass man seine Füße hebt.
Und ein Unfallopfer, das rechtlich keine Schuld hat, hat den Unfall auch gemacht, denn es war nun mal da.
Aber ich darf das dennoch auch getan haben oder?

Du hast mir geantwortet.
Schade, ich dachte schon es wird jetzt richtig merkwürdig. :D
Ne aber das passt schon so im großen und ganzen mMn.
Ist halt als ob man einen Stein auf die Straße legt aber erst hinterher sieht was der Stein alles angerichtet hat. :Y:


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:11
Zitat von YoooYooo schrieb:Schade, ich dachte schon es wird jetzt richtig merkwürdig.
Ich lerne und versuche mich anzupassen. :-)


melden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:12
Zitat von GerlindGerlind schrieb:zu 1) ja.

zu 2) meine Geschichte.

zu 3) das versuche ich ja durch unkonventionelle Sprache zu vermitteln.
Konventionelle Logik(Sinn) kann m.E. anderen Sinn (Logik) nicht vermitteln.
Aber deine unkonventionelle Art der Kommunikation vermittelt deine Geschichte nicht. Tut mir Leid dir das so sagen zu müssen.
Und dann kann eben auch nicht gesprochen werden weil der Empfänger deine Geschichte nicht empfangen KANN, weil ein Sprachrohr dafür wählst, durch das nur du blasen kannst. Rauskommt für den gegenüber nur Speichel im Gesicht.


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:17
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Aber deine unkonventionelle Art der Kommunikation vermittelt deine Geschichte nicht. Tut mir Leid dir das so sagen zu müssen.
Und dann kann eben auch nicht gesprochen werden weil der Empfänger deine Geschichte nicht empfangen KANN, weil ein Sprachrohr dafür wählst, durch das nur du blasen kannst. Rauskommt für den gegenüber nur Speichel im Gesicht.
Das ich unkonventionell spreche , heisst nicht notwendigerweise, dass ich nicht auch konventionelle Sprache nutze um unkonventionelle Verbiegungen zu begehen.

Wenn einer anderer sich dadurch geknutscht fühlt, weiss ich gerade nicht, was ich davon halten will.


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:20
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Das ich unkonventionell spreche , heisst nicht notwendigerweise, dass ich nicht auch konventionelle Sprache nutze um unkonventionelle Verbiegungen zu begehen.
Na ne, moment.
Du hast eben gesagt das du dich der unkonventionellen Sprache bedienst weil du befindest das du einem anderen Sinn folgst als ich. Begründet hast du das damit, dass du eine Geschichte hast (wer hat das nicht?)
Verbiegst du dich jetzt oder nicht?
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Wenn einer anderer sich dadurch geknutscht fühlt, weiss ich gerade nicht, was ich davon halten will.
Du bist aber wankelmütig. Erst zerreisst es dir fast das Herz und jetzt brauch sich ein anderer nicht von dir geknutscht fühlen.


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:24
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Na ne, moment.
Du hast eben gesagt das du dich der unkonventionellen Sprache bedienst weil du befindest das du einem anderen Sinn folgst als ich. Begründet hast du das damit, dass du eine Geschichte hast (wer hat das nicht?)
Verbiegst du dich jetzt oder nicht?
Siehst du einen Widerspruch ?
Ich verbiege nicht mich, sondern Sprache im Gespräch.
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Du bist aber wankelmütig. Erst zerreisst es dir fast das Herz und jetzt brauch sich ein anderer nicht von dir geknutscht fühlen.
Ja. Meine Gefühlswelt ändert sich auch im Laufe eines Gespräches.


1x zitiertmelden
0 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:26
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Von wem erfasst wird ?
Jetzt hast du mich erwischt :D Auf die Frage kann ich dir leider keine direkte Antwort geben, welche mich zufrieden stellen würde.
Denn würde ich behaupten, ich bin es, der mich erfasst, so wäre es keine Wahrheit. Würde ich das Gegenteil behaupten, so wäre es ohnehin eine Lüge.
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Ich halte eine sprachbasierte "Matrix" (Programm) für möglich.
Aus welchen Gründen hältst du diesen Schleier des Verstandes für möglich? Welchen Sinn hätte dieser, oder siehst du einen undienlichen Fehler in der Matrix? :)


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:28
Zitat von 00 schrieb:Aus welchen Gründen hältst du diesen Schleier des Verstandes für möglich? Welchen Sinn hätte dieser, oder siehst du einen undienlichen Fehler in der Matrix?
Weil ich Möglichkeiten für möglich halte. Einfach so.
Das ist unabhängig von Gut und Böse.


melden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:31
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Siehst du einen Widerspruch ?
Ich verbiege nicht mich, sondern Sprache im Gespräch.
Ich sehe 100 Widersprüche allein auf 2 Seiten ja, aber ich gebe den Versuch jetzt auch auf, diese noch irgendwie aufzuklären.
Die Sprache im Gespräch verbiegen macht eben wenig Sinn wenn man philosophierend darauf aufmerksam machen möchte, dass die eigene Sprache einer bestimmten Matrix folgen - UND diese beeinflussen würde.
Wenn du sie (nach deiner Logik) verbiegst, durchbrichst du damit deine eigene Logik weil du dein Sprachrohr wechselst.
Für den Laien :

Wenn du normal quatschst, befindest du dich nach deiner Definition in einer anderen Matrix.
Wenn du unkonventionell sprichst, bist du in deiner Matrix aus dem EP.
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Ja. Meine Gefühlswelt ändert sich auch im Laufe eines Gespräches.
Wessen nicht? Auch DAS ist nichts besonderes, nichts einzigartiges. Es ist etwas völlig normales. Und das ist auch gut so.


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:34
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Wenn du normal quatschst, befindest du dich nach deiner Definition in einer anderen Matrix.
Wenn du unkonventionell sprichst, bist du in deiner Matrix aus dem EP.
Versteh ich nicht.
Sehe auch nicht, wo ich das gesagt hätte,
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Wessen nicht? Auch DAS ist nichts besonderes, nichts einzigartiges. Es ist etwas völlig normales. Und das ist auch gut so.
Das stimmt. "Wankelmütigkeit" ist nichts besonderes.


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:37
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Versteh ich nicht.
Sehe auch nicht, wo ich das gesagt hätte,
In deinem EP.
Du hast deine eigene Sprache zu deiner Matrix gemacht. Du wirst doch wohl bitte noch wissen womit du deinen EP gefüllt hast?


1x zitiertmelden

"Worte sind Taten." Wittgenstein

11.05.2020 um 23:39
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Du hast deine eigene Sprache zu deiner Matrix gemacht. Du wirst doch wohl bitte noch wissen womit du deinen EP gefüllt hast?
Also das kann ich beim besten Willen ohne deine Hilfe aus meinem ersten Post im Moment da nicht rauslesen.


melden