Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

21.12.2013 um 10:32
@dasewige
@Frank12

Das war nur auf diese albernen Verhandlungen als Tätigkeit bezogen und sonst nichts. Ich hätte den verantwortlichen Politikern keine 8,50 € die Stunde dafür gegeben. Das ist eine Frechheit was die dafür bekommen haben.


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

21.12.2013 um 12:19
abschied schrieb: Ich hätte den verantwortlichen Politikern keine 8,50 € die Stunde dafür gegeben.
was hätte die nahles den tun sollen? die union wollte eigentlich gar keinen mindestlohn und die leute haben sie in ziehmlich großer zahl gewählt. ist es nicht viel eher die schuld der wähler das es den mindestlohn erst so spät gibt? man hätte ja auch spd, oder grüne, oder linke wählen können...


melden

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

21.12.2013 um 13:54
@25h.nox


Wenn man den Minestlohn wirklich wollen würde, hätte die SPD einen Gesetzentwurf in den Bundestag einbringen können und ihn mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linken beschliessen können.

Denn diese 3 Parteien wollen alle einen Mindestlohn. Das wäre auch ganz prima ohne R2G Koalition gegangen. Aber der politische Wille ist bei diesen verlogenen Sozen eben nicht vorhanden.

Lieber handelt man mit der Union einen Kompromiss aus, der niemals ein Gesetz werden wird.

Die Mehrheit der repräsentierten Wähler hat übrigens Parteien gewählt die einen Mindestlohn wollen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

21.12.2013 um 15:26
john-erik schrieb:Wenn man den Minestlohn wirklich wollen würde, hätte die SPD einen Gesetzentwurf in den Bundestag einbringen können und ihn mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linken beschliessen können.
das wäre zwar theoretisch möglich gewesen, aber was hätten die union und die rechten medien dann veranstaltet... da springer rtl und co so viel macht in dt haben wäre das keine gute idee gewesen.
john-erik schrieb: Das wäre auch ganz prima ohne R2G Koalition gegangen. Aber der politische Wille ist bei diesen verlogenen Sozen eben nicht vorhanden.
die leute wollten den mindestlohn aber doch gar nicht, wir bekommen ihn trotz wählerwillen
nicht wegen des wählerwillens. mehr als 40% waren gegen den mindestlohn und für ein beibehalten der asozialen politik. ein paar tausendstimmen mehr für die union und es hätte gar nicht gegeben außer totale überwachung und rückschrittliche familienpolitik.
john-erik schrieb:Lieber handelt man mit der Union einen Kompromiss aus, der niemals ein Gesetz werden wird.
natürlich wird er das.
john-erik schrieb:Die Mehrheit der repräsentierten Wähler hat übrigens Parteien gewählt die einen Mindestlohn wollen.
aber nicht mit einer praktikablen mehrheit...

nächstes mal einfach nicht mutti und die asozialenbande wählen...


melden

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

21.12.2013 um 16:16
@25h.nox

ich bezweifel es ganz stark, dass der mindestlohn kommt, es besteht nur ein prüfauftrag.

desweiteren soll er ja erst 2015 kommen, bis dahin wird die wirtschaft, ein jammergeheul anstimmen und drohen das man ins ausland geht. vielleicht werden sie im vorfeld dann auch absichtlich arbeitsplätze gegen die wand fahren und sagen dann " wir haben es ja gleich gesagt".

der zeitpunkt zur einführung des mindeslohn ist verpasst.


melden
nasirjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

21.12.2013 um 16:18
Zu mal dieser Mindestlohn doch der Inflation angepasst werden muss, macht doch sonst keinen Sinn denke ich.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

21.12.2013 um 16:21
@dasewige wie gesagt, die spd muss in nrw wiedergewählt werden, kraft weiß dass das nicht ohne mindestlohn geht, und kraft kann sowas durchsetzen als landesvorsitzende und führerin der sppd geführten länder im bundesrat. wenn sich die union gegen den mindestlohn stellt kommt das halt über den bundesrat.
nasirjones schrieb:Zu mal dieser Mindestlohn doch der Inflation angepasst werden muss, macht doch sonst keinen Sinn denke ich.
bei der geringen inflation immoment sollte das kein so großes problem sein, die 8,50 sind ja nur anfangswert und nciht für alle ewigkeit fest.


melden
nasirjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

21.12.2013 um 16:22
@25h.nox
Hm okay, gut zu wissen. Ich hatte gedacht der bleibt für immer und ewig gleichbleibend.


melden

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

22.12.2013 um 06:33
bei 8,50 Stundenlohn kommt man bei einer angenommenen 40Stundenwoche auf 1360€ brutto im Monat. Nach Abzug von Steuern, Miete und KFZkosten inclusive Sprit bleiben dann noch ca. 200.- für Kinder, Nahrungsmittel, Klamotten und andere Kostenfaktoren.

Wär es da nicht sinnvoller den Mindestlohn drastisch zu erhöhen um die Leute aus der staatlichen Bezuschussung zu bekommen?


melden

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

22.12.2013 um 08:36
@blaomat

es geht bei dem mindeslohn nicht darum eine familie, als alleinverdiener zu ernähren, sondern darum das ein singel sich davon erhalten kann.

bei 1360€ minus steuern Kl.1 ohne kirchensteuern, minus sozialversicherung, bleiben 1019,59€


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

22.12.2013 um 12:00
@dasewige von 1k kann man durchaus leben alleine. 400 für miete heizkosten strom... und 150 für essen, da bleibt noch einiges über...


melden

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

22.12.2013 um 12:09
@25h.nox
mein reden seit der steinzeit!


melden

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

22.12.2013 um 13:28
25h.nox schrieb:von 1k kann man durchaus leben alleine. 400 für miete heizkosten strom... und 150 für essen, da bleibt noch einiges über...
Man kann auch komplett ohne Geld leben. Mit 1k kommt man sicherlich locker über die Runden. Und wenn man weiterdenkt kommen auch Unternehmen mit weniger Profit aus.

Aber:

Das Problem sehe ich beim Niedriglohn nicht, dass Menschen nicht davon leben können, sondern dass sie zunehmend unmündig werden.

Unsere Machtverhältnisse in der politischen Gestaltung werden ausschließlich durch die finanziellen Mittel bestimmt. Das heisst, derjenige der am meisten an anderen verdient, hat eher die Möglichkeit dies und auch weit darüber hinaus zu seinem geltenden Recht zu machen.

Die Klientelpolitik ist nicht zu übersehen. Und das Soziale hat es eben so schwer, weil es nur an den menschlichen Verstand kniend appelliert und sonst nichts zu bieten hat.

Ein Unternehmer, der auf seinen Profit zugunsten seiner Mitarbeiter verzichtet, hat wohl kaum die Möglichkeit der CDU ein paar Kröten zu spenden, um seine Vorgehensweisen schmackhaft zu machen.

Daher wird unsere Zukunft nur von einer Minderheit bestimmt, die die Möglichkeit haben zu bestimmen. Der Rest begnügt sich mit dem albernen Wahlzettel, der einen Scheißdreck wert ist, im Gegensatz zu dem finanziellen Aspekt, der auch locker den medialen Einfluss auf das Wahlergebnis aus dem Ärmel schütteln kann.

Leben können wir alle davon, aber aber "wie" und ob das wirklich das gelbe vom Ei ist, ist eine andere Frage.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

22.12.2013 um 13:35
abschied schrieb:Das Problem sehe ich beim Niedriglohn nicht, dass Menschen nicht davon leben können, sondern dass sie zunehmend unmündig werden.
bei 4 euro die stunde ist das mit dem nicht von leben können durchaus ein problem.
ansonsten hast du allerdings recht. das ist auch ein problem des niedriglohns, aber daran sind doch die leute selbst schuld, mutti und ihre asoziale politik wurden halt gewählt. das kann man nicht der spd in die schuhe schieben oder als unerwartet darstellen. die leute haben es gewählt und sie wussten es vorher.


melden

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

22.12.2013 um 13:41
@25h.nox
nun das wir niedrglöhne haben, von dem ein AN nicht leben kann und auch noch dumpinglöhne, dass haben wir sehr wohl der spd zu verdanken, ist doch auf dem mist von gasgerd gewachsen.

desweitern hat seehofer heute schon ausnahmen angemeldet wo der mindeslohn nicht gelten soll.

er will saisonarbeiter und rentner die sich was dazu verdienen,ausschließen, ansonsten spielt er nicht mit.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

22.12.2013 um 13:43
dasewige schrieb:er will saisonarbeiter und rentner die sich was dazu verdienen,ausschließen, ansonsten spielt er nicht mit.
die csu hat nichts mehr zu sagen, sieht man doch schon bei der postenverteilung, mutti ist anscheinend nicht so erfreut über die bayern.


melden

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

22.12.2013 um 13:48
Leben kann ich auch mit einem schweizer Taschenmesser im Wald, wenn mir die Gesetzeshüter nicht in die Quere kommen.

Aber, dass man das Wahlergebnis keinesfalls einer medialen Kraft dieser Parteien oder auch ihren Interessenbrüdern zuschreiben kann, halte ich für ein Gerücht. Klar ist jeder für sich verantwortlich, aber die Menschen sind nunmal kleine programmierbare Lemminge. Da gibt es so unfassbar viele Hintertürchen an denen man sich bedienen kann.

@25h.nox


melden

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

22.12.2013 um 13:50
@25h.nox

ob das seehofer nun so will oder anders will, sehe ich jetzt nicht so, als das wichtigste an, sondern das was ich gestern um 16:16 geschrieben habe.
denn es fängt schon an,dass man es mit aller macht unterlaufen will.


melden

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

22.12.2013 um 16:19
25h.nox schrieb:das ist auch ein problem des niedriglohns, aber daran sind doch die leute selbst schuld, mutti und ihre asoziale politik wurden halt gewählt. das kann man nicht der spd in die schuhe schieben oder als unerwartet darstellen. die leute haben es gewählt und sie wussten es vorher.
Das größte Problem ist,
dass hauptsächlich genau die Leute mit den größten Problemen gar nicht wählen gegangen sind.


melden
Anzeige
Frank12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andrea Nahles wirft große Schatten und macht Versprechungen

22.12.2013 um 17:29
@eckhart
Das größte Problem ist, dass hauptsächlich genau die Leute mit den größten Problemen gar nicht wählen gegangen sind.
Weil ihnen eh keiner hilft. Auch der sogenannte Arme ist nicht unbedingt so blöd die Heilsversprechungen der Umverteiler für bare Münze zu nehmen.
Materielle Not entspringt meist fehlender Arbeit und damit einhergehend sinkenden Löhnen.
Fehlende Arbeitsplätze gerade in den wenig qualifizierten Berufen schafft man nicht mit Mindestlohn, Armutszuwanderung und Steuererhöhungen.


melden
398 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt