Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

798 Beiträge, Schlüsselwörter: Usa/russland/ukraine

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

09.03.2014 um 11:39
Sorry,aber ich bashe nich anhand Opferzahlen. Sowas is eher bemitleidenswert.


melden
Anzeige

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

09.03.2014 um 11:42
@Makavelii: Ich setze den Begriff BASHEN bewusst in Anführungszeichen.
Mir geht es um die aggressive US Politik, die so viele Menschen auf dem Gewissen hat, wie das sonst kein Land in den letzten 20 Jahren verantworten muss.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

09.03.2014 um 11:49
Hast du jetzt bewusst 20 Jahre erwähnt damit ich nich China andeute?

Raffiniert ^^


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

09.03.2014 um 11:57
@Makavelii: Bleiben wir konstruktiv: Was konkret verbreiten die USA an positiven Werten für Dich?


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

09.03.2014 um 12:07
@Koreander

Freiheit.

http://www.globalslaveryindex.org/


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

09.03.2014 um 12:24
Das Impressum deiner verlinkten Seite ist nebulös. Ganz unten steht: "kontact us"- ohne konkrete Angaben, wer "us" ist. US-A?
Abgesehen davon, interessiert mich eher DEINE Meinung, wofür die USA global stehen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

09.03.2014 um 12:25
@Koreander
Koreander schrieb: Guck Dir den Diskussionsverlauf an. Dann siehst Du, dass mein ursprünglicher Vorschlag sich auf die Jahre seit dem Zusammenbruch der SU bezog.
Bischen willkürlich oder? Gerade da wo die Russen ihre Massenmorde begingen. O wunder.... Naja typischer hassprediger halt...


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

09.03.2014 um 12:27
interrobang schrieb:typischer hassprediger halt...
So isses,stellt sogar ne absolut seriöse Seite in Frage,unglaublich,aber wahr ^^


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

09.03.2014 um 14:51
Koreander schrieb:@Makavelii: Bleiben wir konstruktiv: Was konkret verbreiten die USA an positiven Werten für Dich?
welches land (außer der Vatikan) verbreitet den irgendwelche Werte?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

09.03.2014 um 18:36
loveanddebt schrieb:Freiheit.
freiheit für die reichen und sklaverei für die armen.
in europa ist man viel freier aufgrund unserer sozialsysteme...


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

09.03.2014 um 20:09
@Jack-Dernier
Seit einiger Zeit, vor allem seit dem Unkraine-Konflikt, wundere ich mich über die Kommentare (unter diversen online Nachrichtenmagazinen) in welchen die USA verteufelt und Russland schon fast vergöttert werden.
Das nennt sich Gegenpropaganda. Die Berichterstattung bei den großen Medien ist oft einseitig. Daher fühlen sich Leute verarscht und schreiben ihre Sicht darauf in den Kommentaren.
Dabei begehen sie die gleichen Fehler wie die großen Medien, anstatt objektiv die Sache zu betrachten, wird eigentlich wieder ein einseitiger Kommentar verfasst.
Auch wenn die USA viel Dreck am Stecken haben, sollte man nicht übersehen, dass in dem Polizeistaat Udssr nichts war mit Freiheit, Menschenrechten usw.
Der Punkt ist, dass genau das in den Medien nicht übersehen wird, sondern genau die Fehltritte Russland besonders in den Vordergrund gehoben werden.
Auch hat Russland/Udssr ebenfalls an vielen "Stellvertreterkriegen" mitgemischt haben (zB. der Koreakrieg in welchem sogar die Aggression vom Norden ausging, den Vietnamkrieg mit Waffen unterstützt, den Jom-Kippur-Krieg unterstützt, Afghanistankrieg 1979-89 usw.
Ja die selben Kriege an den auch die USA beteiligt war.
Vielleicht sollte man auch nochmal daruaf schauen, was man den USA nach dem 2. WK alles zu verdanken hat...
Ohne die Ostfront, hätten es die Allierten in der Normandy ungleich schwerer gehabt Nazi-Deutschland anzugreifen.
Lebensweise ist "amerikanisiert".
Halte ich persönlich nicht unbedingt für so toll. Und außerdem in einigen Bereichen sind wir eben nicht amerekanisirt. Z.B. das deutsche Regierungssystem ist eben nicht amerekanisiert, auch die Arbeitnehmer, Arbeitgeber Gesetzgebung ist nicht amerekanisert.
Ich will jetzt damit nicht die USA als moralisches Idyll darstellen (das sind sie auch nicht da Todesstrafe, NSA, unnötige Kriege, verletzung der Menschenrechte usw.)
Aber wenn man Russland anschaut, sind diese noch schlechter ( verletzung der Menschenrechte, willkürliche Haftierungen, Gefährdung der Pressefreiheit, außergerichtliche Hinrichtungen usw.)
Was ist mit Guantanamo (was sagst du da zu den Menschenrechten) oder den Geheimgefängnisse auf dem Hochheitsgebiet fremder Länder?
Mein Problem mit der USA ist, dass sie überall Menschenrechte, Völkerrechte etc. verletzen und dann so tun als wären es die Beschützer eben dieser Rechte, wenn irgendwo anders etwas schief läuft. Die US-Regierung heuchelt der Welt vor, für das Wohl aller zu sorgen, dabei sorgen sie nur für ihr eigenes Wohl.
Den einzigen Unterschied zwischen USA und Russland (bzw. deren Regierungen) sehe ich darin, dass die USA ihr Unrecht gekonnt runterspielen kann, sodass das nicht so auffällt oder zumindest bald vergessen wird.
Auch aus wirtschaftlicher Sicht haben die Russen außer Rohstoffen fast nichts zu Bieten ( Russland Bruttoinlandsprdokt beträgt z.B. 2,11 Billionen USD; das der USA beträgt dagegen 16,70 Billionen USD).
Ich weiß nicht, ob Geld wirklich etwas über ein Land aussagt. Russland hat rein Kulturell tausend mal mehr zu bieten als die USA.
China hat 8.939.327 Mio, heißt es jetzt, dass China "besser" als Deutschland ist mit 3.593.238 Mio?
*Außerdem nicht Billionen, sondern Mililonen.
Wikipedia: Liste_der_Länder_nach_Bruttoinlandsprodukt
Ich finde das viele Vorwürfe (z.B NSA Skandal, Afghanistankrieg, usw.) gegenüber den USA gerechtfertigt sind. Was ich aber nicht verstehe und das ist auch meine Frage: warum wird
Russland so positiv gesehen?
Russland wird nicht überwiegend positiv aufgenommen. Der Grund für die Kommentare ist die oben erwähnte einseitige Berichterstattung.


melden

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

10.03.2014 um 09:12
@25h.nox
25h.nox schrieb: freiheit für die reichen und sklaverei für die armen.
in europa ist man viel freier aufgrund unserer sozialsysteme...
Die USA sind Vorreiter für das, was in Europa passiert. Mehrere US- Städte sind pleite. Etwa Detroit. Und:
Viele US-Städte beispielsweise sind hoch verschuldet – Detroit ist kein Einzelfall.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/30/deutsche-banken-werden-milliarden-bei-staedte-pleiten-in-den-usa-v...

Klar, wer das ausbaden muss. Immer zuerst die Armen.
Was ist mit Europa? Südeuropa verarmt zusehends. Die Schere arm- reich öffnet sich jedoch auch in nördlicheren EU- Staaten.
In deutschen Städten sehen wir seit einigen Jahren Etliche, die offenbar keine "Penner" sind, und dennoch in Papierkörben nach leeren Flaschen und etwas Essbarem wühlen. Apropos Essbares: Unser Obst kommt zu großen Teilen aus Spanien. Stichwort "Plastikmeer". da schuften Nordafrikaner und osteuropäer zu Hungerlöhnen. Bei Aldi gibts dafür jetzt Orangen für 1,59 Euro- für 2 Kilo.

Freiheit?
Freiheit gibt es nur unter Gleichen. Die Freiheit der Reichen ist eine andere als die Freiheit der Meisten.


melden
FantasySea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

12.03.2014 um 00:16
Naja, wo würden wir jetzt stehen wenn, China oder Russland in den letzten Jahren die Weltmacht Nr.1 gewesen wäre?
Des Weiteren gibt es natürlich auch viele amerika-Hasser die von weit rechts oder links kommen. Die Rechtsextremen haben den USA die beiden Weltkriege nicht verziehen und die Linkensextremen nehmen ihnen den Sieg über den Kommunismus übel.

@Koreander
Die USA haben in dem 18. Jahrhundert nach der Unabhäningskeiterklärung natürlich die Freiheit als Symbol verbreitet im GEGENSATZ zu den Machthabern in Europa (Beispiel Ludwig XIV).

@Koreander
"
Freiheit?
Freiheit gibt es nur unter Gleichen. Die Freiheit der Reichen ist eine andere als die Freiheit der Meisten. "

Reich werden wollen wir doch alle, wie kann man einen solchen Wunsch leugnen oder verurteilen. Reich werden impliziert für uns die Freiheit, alles tun und sein zu können, was wir uns wünschen, deshalb wollen wir reich sein. Aber wollen wir lieber FREI leben mit Wünschen und Träumen die nur vielleicht in Erfüllung gehen oder VORGESCHRIEBEN (alle gleich) und abgesichert? Ich nehme mein Leben lieber selbst in die Hand. Außerdem haben wir noch in Europa noch Soziasysteme (die man auch noch verbessern könnte), welche eine gewisse Freiheit garantieren.

Um eine generelle Gleicheit aller zu erreichen und damit auch die gleiche Freiheit für alle, muss man den Einzelenen unterdrücken. Denn der freie Wille und die menschliche Natur ist Gift für die absolute Gleichheit.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

12.03.2014 um 00:26
Ein bißchen Vorsicht mit den deutschen Wirtschafts-Nachrichten.
Das ist doch etwas hochtrabend, das ist ein Blog der etwas bekannter ist.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

12.03.2014 um 00:35
@FantasySea

Du irrst dich, ich möchte nicht reich werden.
Der Unterschied: Ich möchte nicht ärmer werden.

Obwohl uns immer eingetrichtet wird: "Reich ist glücklich"
entscheidet sich die Mehrheit bei Gewinnspielen für eine Sofortrente und gegen die Barauszahlung.


melden
FantasySea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

12.03.2014 um 00:49
@saba_key

"Du irrst dich, ich möchte nicht reich werden."

Ja, jeder Mensch kommt halt zu einem andere Urteil da er frei entscheiden kann. Und da sieht man auch schon wieder, dass die Freiheit nicht unbedingt daran gebunden ist, dass alle absolut das gleiche Einkommen haben.

"Der Unterschied: Ich möchte nicht ärmer werden."

Um das zu garantieren, muss es ja nicht gleich ein kommunistisches System geben. Viel wichtiger wäre es, gute Mindestlöhne usw. einzuführen. Man kann das System "soziale Marktwirtschaft" noch an vielen Ecken verbessern.


melden
Jack-Dernier
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

12.03.2014 um 00:59
@Juvenile

"Hab bisher nicht mitbekommen das die Russen vergöttert werden, da muss man nur mal etwas Nachrichten schauen. Außerdem wird auch fast immer auf das angespannte Verhältnis zwischen der BRD und den USA hingewiesen. An sich bietet dieser thread kaum Diskussionsgrundlage und ist nur einer von vielen USA, Russland oder Ukraine threads hier."

Ich habe nicht von den Medien gesprochen sondern von den Kommentaren. Der Thread bietet eigentlich schon Diskussionsgrundlage. Sieht man ja an den vielen Beiträgen...


melden
ExNihilo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

12.03.2014 um 01:21
@Jack-Dernier

Die USA bashen? Hä? Man muss doch einfach nur sagen wie es ist, das hat mit bashing nichts zu tun. Wenn ich Mist baue und mich benehme wie die Axt im Walde, dann muss ich mich nicht wundern über "bashing". Und überhaupt, in Deutsch nennt man das Kritik, Schimpfen, Nörgeln oder Stänkern, was soll diese Verhunzung unserer Sprache? Müssen wir nun extra für die Amis nun noch die Schimpfwörter importieren? Da ist mir "bashing" viel zu lasch.

Die USA ist ein Polizeistaat, der mit großem Abstand die meisten Gefängnisinsassen hat, das Land der Freiheit. Über 30 Mio. (ca. 10%) Leute leben von Lebensmittelmarken, und sehr viele müssen mehrere Jobs machen, um über die Runden zu kommen, das Land des Reichtums. Und dann noch die selbstgemachte Finanzkrise, des tollen Bankensystems, womit die halbe Welt beraubt wurde, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Es ist ein fürchterliches Imperium Kaugummi katschender Cowboys, die denken sie wären irgendetwas besonderes unter den großen Imperien, aber tatsächlich wird man sich später an eines der dunkelsten, verlogensten und mörderischsten Zeitalter der Menschheitsgeschichte erinnern, falls es danach überhaupt noch Menschen geben sollte.

In diesem Sinne: JuÄssEy. JuÄssEy. JuÄssEy. JuÄssEy. (Ob die das verstehen?)


melden
Jack-Dernier
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

12.03.2014 um 01:44
@ExNihilo
Die USA sind kein Polizeistaat, sondern ein Rechtsstaat und einer der ältesten Verfassungsstaaten (1789) überhaupt.


" (...) "bashing". Und überhaupt, in Deutsch nennt man das Kritik, Schimpfen, Nörgeln oder Stänkern, was soll diese Verhunzung unserer Sprache? Müssen wir nun extra für die Amis nun noch die Schimpfwörter importieren? Da ist mir "bashing" viel zu lasch."

Die Sprache wird immer äußeren Einflüssen unterliegen und sich weiterentwickeln. Das sich eine Sprache verändert, zeigt, dass sie noch gesprochen wird. Was glaubst du denn, wie sich die deutsche Sprache im Mittelalter anhörte o.O ? Die "bösen Römer" haben natürlich auch unsere Sprache verhunzt...


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA-Bashing/Verhältnis zu den USA?

12.03.2014 um 03:15
Jack-Dernier schrieb:Die USA sind kein Polizeistaat, sondern ein Rechtsstaat und einer der ältesten Verfassungsstaaten (1789) überhaupt.
und gleichzeitig der staat mit dem höchsten gefangenen anteil...
die amis sind ca 10mal so kriminell wie wir deutschen. super grundlage.


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden