weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum die AFD?

151 Beiträge, Schlüsselwörter: AFD
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die AFD?

14.06.2014 um 17:24
rockandroll schrieb:manche sind strebsamer, manche sind fauler,
Und manche machen gar nichts, wenn du ihnen nicht in den Arsch trittst.
rockandroll schrieb:aber dass die Anpassung an eine andere gesellschaftliche Gangart eine besondere Herausvorderung für ein normales, gesundes menschliches Hirn sein soll, stimmt einfach nicht.
Das glaubst du. Hast du das selbst jemals gemacht? Bist du in ein anderes Land gegangen und hast dich dort integriert und damit mein ich nicht nur die Sprache zu lernen, sondern auch die gesamten Verhaltensweisen, Dinge die so in keinem Wörtbuch zu finden sind angenommen?
Es ist an diesem Punkt schade das ich die Reportage dazu nicht mehr finde. Die war da sehr interessant. Ein Migrant der selbst Ingeneur o.ä. war hat darüber geredet wie schwer es für ihn war sich zu integrieren und er es bei vielen anderen durchaus verstehe, wenn diese damit Probleme haben und es nicht schaffen.

Es ist ein falscher Glaube anzunehmen, Menschen könnten/wollen was sie sein Kindesbeinen an gelernt und gewöhnt sind einfach über den haufen schmeißen und mal eben vollkommen neue Verhaltensmuster annehmen.

Kulturen unterscheiden sich sehr viel mehr als du es wahrhaben willst.
Manche stehen sich in ihren Grundsätzen und Werten fundamental entgegen, vertreten Mehrheitlich vollkommen andere Standpunkte.
Da ist eine Integration gar nicht möglich. Das hat jetzt aber nichts mit Intelligenz oder so an sich zu tun.
Das ist eher vergleichbar wie wenn du versuchst 5 Neonazis/Linksextreme in eine Linksextreme/Rechtsextreme Community zu integrieren. Da integriert sich nichts. Das gibt höchstens Mord und Todschlag.
Wenn du willst kannst du ja mal Warhead dazu adden was er von den Vorschlag hält, das demnächst ein Rechtsextremer Neonazi bei ihm einzieht und wie er sich dessen Integration in sein zuhause vorstellt.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die AFD?

14.06.2014 um 17:33
@Sanguinius
ich bin nicht in Deutschland geboren, hab erst ab der 6 Klasse hier deutsch gelernt, und hab schon auf allen Kontinenten (berufsbedingt) gearbeitet, was mich zu dieser meiner Meinug letzlich auch bringt.

Und Kultur bedeutet im weiter gefassten Sinne "alles, was Menschen miteinander auskommen lässt" und das ist viel weniger, als du glaubst. Etwas Empathie und Kommunikationsfähigkeit haben mich überall in der Welt Anschluß finden lassen, und etwas Grundverständnis für das, was die Leute da machen, nimmt einem die Berührungsängste. Alles andere ist nebensächlich


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die AFD?

18.06.2014 um 10:56
@terrorblade

Im Kreistag von Elbe-Elster in Brandenburg ist die CDU dieser Tage überraschend ein Fraktionsbündnis mit dem einzigen AfD-Vertreter im Parlament eingegangen.

AFD zeigt endlich Ihr volles Profil und Gründungsgedanken.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die AFD?

18.06.2014 um 11:01
@Charlytoni
Protest gegen die Etablierten also, na dann


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die AFD?

18.06.2014 um 11:01
Die AFD hat jetzt sein Vollprfil erreicht.

AFD = CDU


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die AFD?

18.06.2014 um 11:02
CSU++


melden

Warum die AFD?

09.08.2014 um 08:41
Die Landtagswahl in Sachsen steht an - und wieder mal laufen die Versuche, die AfD zu einer "Neonazi-Partei light" zu machen:

http://www.zeit.de/2014/33/afd-landtagswahl-sachsen?

Da kann man eigentlich nur jedem raten, selbst die Website zu suchen, sich selbst das Wahlprogramm anzusehen und selbst zu denken.

http://afdsachsen.de/index.php?ct=wahlprogramm


Hier mal ein Zitat:
Zuwanderung
VI.1.1. Soviel Zuwanderung wie nötig, aber soviel Familienförderung und Qualifikation wie möglich!
IV.1.2. Ein Zuwanderungsmodell nach kanadischem Vorbild!
IV.1.3. Strikte Anwendung des Asylrechts!
IV.1.4. Aufnahme von Asylanten nach unseren Möglichkeiten
IV.1.5. Kein Missbrauch von Sozialleistungen durch EU-Ausländer
Integration
IV.2.1. Keine Unterstützung für Integrationsfolklore
IV.2.2. Verpflichtende Sprachkurse auf hohem Niveau für alle Einwanderer, die Sozialleistungen beziehen
IV.2.3. Integrierende Bürgerarbeit für arbeitslose Migranten
IV.2.4. keine doppelte Staatsbürgerschaft
IV.2.5. Volksabstimmungen über Moscheebauten mit Minaretten
Identität
IV. 3.1. Aufwertung und Umgewichtung des Geschichtsunterrichts
IV. 3.2 .Gegen staatlich verordnetes Neusprech
IV. 3.3. Weniger Anglizismen und weniger Englisch im amtlichen und öffentlichen Sprachgebrauch
Keine Ahnung, was man sich neuerdings unter Rechtsextremen vorstellt.

Aber für MICH klingt das eindeutig NICHT rechtsextrem!


melden

Warum die AFD?

09.08.2014 um 11:11
@Kc

Keine Sorge, @bit wird dich auch hier finden :P

Und so wie ich die Diskussion im anderen Thread verstanden hab, wurde da auch häufiger eher auf die Mitgliederstruktur der AfD verwiesen. Und deren Einstellungen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die AFD?

09.08.2014 um 12:01
@Kc

Ein paar Anmerkungen zu der Langversion:

IV 1.5: Was der sächsische Landtag daran machen soll, ist mir schleierhaft.

IV 2.1: Was ist Integrationsfolklore? Auch das lange Programm schweigt.

IV 2.4: Nicht Kompetenz des sächsischen Landtags

IV 3.1: Unter "Umgewichtung" wird eine Verlagerung des Geschichtsunterrichts auf die Zeit von 1848-1871 gesehen. Dies soll das Nationalgefühl stärken. Ich halte das zumindest für bedenklich.

IV 3.2: Was ist "Staatlich verordnetes Neusprech"?


melden

Warum die AFD?

09.08.2014 um 12:32
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Was ist Integrationsfolklore? Auch das lange Programm schweigt.
Ich kann hier nur für mich sprechen, da ich kein AfD-Mitglied bin.

Aber "Integrationsfolklore" bezeichnet für mich das Denken, dass die Integration, sprich das Zusammenleben, ganz toll locker-flockig und von selbst funktioniert.
Und man höchstens etwas mehr guten Willen zeigen und etwas rücksichtsvoller und offener sein müsse von Seiten der deutschen Gesellschaft.

Denn alle Einwanderer sind grundsätzlich großherzig, hart arbeitend und ganz toll, Probleme, wie mit Kriminalität oder Zusammenprallen von Bestandteilen anderer Kulturen mit Deutschland gibt's nicht.

Das verstehe ich unter "Integrationsfolklore".
Rho-ny-theta schrieb:Unter "Umgewichtung" wird eine Verlagerung des Geschichtsunterrichts auf die Zeit von 1848-1871 gesehen. Dies soll das Nationalgefühl stärken. Ich halte das zumindest für bedenklich
Warum wäre es schlimm, auch einmal anderen Dingen verstärkte Aufmerksamkeit zu widmen, anderen Teilen der deutschen Geschichte, anstatt immer noch eine Einheit mehr über den ersten und zweiten Weltkrieg und die Nationalsozialisten zu machen?

Weiss nicht, wie es bei dir war, aber ich kann mich leider nur vage an einige wenige Sachen aus dem Geschichtsunterricht auf dem Gymnasium erinnern, die nichts mit diesem Themenbereich zu tun haben.

Auch ein gesundes Selbstbewusstsein der deutschen Gesellschaft kann ich nicht schlecht finden.
Ich sehe es sogar als vorteilhaft an für Integrationserfolge, wenn unsere Gesellschaft ein gemeinschaftliches, gesundes Bewusstsein entwickelt.

Wer will denn schon Mitglied in einer Gemeinschaft werden, die sich ständig darauf konzentriert, bloß nichts zu tun, was irgendwie mit der NS-Zeit in Verbindung gebracht werden könnte und in der ständig auf variable Weiße die deutsche Schuld betont wird?
Rho-ny-theta schrieb:Was ist "Staatlich verordnetes Neusprech"?
Spontan fielen mir da Beispielsweise "Kunden" der Jobcenter ein, die so genannten "Jobcenter" selbst, Umwandlungen von Weihnachtsfesten oder Christfesten in "Winterfest" oder "Gemeinschaftsfeste", die so genannte "Flexi-Rente"...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die AFD?

09.08.2014 um 13:06
@Kc
Kc schrieb:Das verstehe ich unter "Integrationsfolklore"
Eine durchaus sinnige Deutung, nur sollte man das mal ausformulieren - unter so beliebigen Begriffen kann man sich halt alles und nichts vorstellen.
Kc schrieb:Weiss nicht, wie es bei dir war, aber ich kann mich leider nur vage an einige wenige Sachen aus dem Geschichtsunterricht auf dem Gymnasium erinnern, die nichts mit diesem Themenbereich zu tun haben.
Trifft bei mir nicht wirklich zu, da ich Geschichtsunterricht auf Französisch nach französischem Lehrplan und -Buch hatte. Da dort sehr viel Wert auf die französische Geschichte inkl. Napoleon gelegt wurde, hatten wir zwangsläufig auch die deutsche Einheitsbewegung und die Reichsgründung recht ausführlich behandelt, der erste Weltkrieg war auch sehr ausführlich, der zweite eher knapp thematisiert.

Bei der Betonung von '48 - '71 sehe ich halt die Gefahr, dass das allzuschnell in burschenschaftliche Deutschtümelei abdriftet, was zugegebenermaßen nicht automatisch der Fall sein muss.
Kc schrieb:Spontan fielen mir da Beispielsweise "Kunden" der Jobcenter ein, die so genannten "Jobcenter" selbst, Umwandlungen von Weihnachtsfesten oder Christfesten in "Winterfest" oder "Gemeinschaftsfeste", die so genannte "Flexi-Rente"...
Ich weiß nicht, ob da die treibende Kraft nicht viel eher die private Marketingschiene ist, aber diskutieren kann man es ja mal. Allerdings ist mir bis jetzt noch kein Fall begegnet, in dem man tatsächlich "Weihnachten" umbenannt hätte. Es gab da wohl aber mal eine solche Situation in Berlin(?).


melden

Warum die AFD?

09.08.2014 um 13:35
@Rho-ny-theta

Die Umbenennungen waren teils Ideen der Linkspartei und der Grünen, soweit ich weiss. Teils durchgeführt, teils nur gedacht.

Lustigerweise ging es da zumindest in einem Fall darum, Muslime nicht zu ärgern - allerdings hat die örtliche Gemeinde das überhaupt nicht gestört, der "Weihnachtsmarkt " beziehungsweise das "Christfest " :D


Aha, okay, dann kennst du den normalen "deutschen" Lehrplan in Geschichte sozusagen nicht.

Wie gesagt, für mein Empfinden wird man dort einfach zu viel mit Einheiten über den ersten und zweiten Weltkrieg und die NS zugeknallt und es fehlen dafür andere Inhalte.
Kaum was über DDR oder die Nachkriegs-BRD, wenige Inhalte über Zeiten vor dem 1.WK...

Ist ja ein wichtiger Themenbereich, die Weltkriege und die NS - Zeit. Aber wenn du praktisch zum zehnten Mal aus irgendeiner Perspektive lernen sollst, wie schlimm das war und worin die deutsche Schuld besteht - also mich nervte es dann nur noch :D


"Nationalgefühl" halte ich, wie gesagt, nicht nur nicht für falsch, sondern sogar für eine gute Sache für die Integration.
Denn die Zeiten, wo man "Deutsche" einfach an Äußerlichkeiten oder dem Namen erkennt, sind lange vorbei.
Wir können nicht zu Leuten sagen, die schon seit Jahrzehnten hier leben, vielleicht auch hier geboren und aufgewachsen sind und hier zu Hause sind, dass sie immer noch keine richtigen Deutschen wären.
Das sorgt für Separatismus und hindert das Zusammenleben.


Wir sollten ruhig ein neues, modernes, gesundes Nationalgefühl entwickeln als Gesellschaft.

Kriterien dafür könnten Sprache sein, Bekenntnis zum Grundgesetz, solche Dinge.


melden

Warum die AFD?

09.08.2014 um 13:35
Kc schrieb:IV.1.4. Aufnahme von Asylanten nach unseren Möglichkeiten
Der Begriff Asylant wird vor allem von rechtsstehenden Organisationen verwendet und häufig als abwertend empfunden

Wikipedia: Asylbewerber

Zumindest eine Partei sollte sich hier Gedanken um ihre Ausdrucksweise machen, außer natürlich es ist so gewollt.
Kc schrieb:IV.1.5. Kein Missbrauch von Sozialleistungen durch EU-Ausländer
Integration
Ich habe nicht das ganze Wahlprogramm gelesen, aber Missbrauch von Sozalleistungen sollten gar nicht passieren, unabhängig ob es sich um Ausländer handelt oder nicht. Wer hier Unterschiede macht, muss sich gefallen lassen, etwas weiter rechts betrachtet zu werden.
Kc schrieb:IV.2.2. Verpflichtende Sprachkurse auf hohem Niveau für alle Einwanderer, die Sozialleistungen beziehen
Sprachkurse sind nie falsch, hier muss aber auch Aufklärung gleich mit passieren. Es ist nämlich ein Unterschied ob man Menschen die Sprache beibringen will und sie auch versucht wirklich zu integrieren, oder sie nur belästigen will um ihnen eins auszuwischen.
Kc schrieb:IV.2.3. Integrierende Bürgerarbeit für arbeitslose Migranten
Vl stehe ich gerade auf dem Schlauch, aber was darf ich darunter verstehen?
Kc schrieb:IV.2.5. Volksabstimmungen über Moscheebauten mit Minaretten
Identität
Völlig sinnlos, da das Ergebnis jetzt schon bekannt ist. Wie sollte es hier auch eine Mehrheit geben, wenn es nur einer Minderheit zugute käme, die Mehrheit aber ganz einfach manipuliert werden kann. ( Islamisierung ect ...)

Scheinabstimmung würde ich das eher nennen.
Kc schrieb:IV. 3.1. Aufwertung und Umgewichtung des Geschichtsunterrichts
Siehe Beitrag von @Rho-ny-theta . Was mit einer Umgewichtung bezweckt werden soll, kann man nun auch nur vermuten.

Bei uns ( Österreich) gab es zumindest auf dem Gymnasium sehr viele Themen, und spontan kann ich mich auch mehr an Hannibal und Napoleon als an Hitler erinnern. Klar gab es auch einen Ausflug nach Mauthausen.
Ich hab aber kein Verständnis wenn es Leuten zu viel ist, wenn dieser Teil unserer Geschichte "zu genau" durchgenommen wird.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum die AFD?

09.08.2014 um 13:37
@insideman

Auf der von @Kc verlinkten Seite gibt es noch ein pdf, dass diese Punkte etwas weiter ausführt.


melden

Warum die AFD?

09.08.2014 um 13:39
@Rho-ny-theta

Auch aufgrund seiner Aufforderung bin ich schon am Lesen.


melden

Warum die AFD?

09.08.2014 um 14:22
Sozialleistungen

Ausländer müssen also mindestens 5 Jahre einer sozialversicherungspflichtigen oder selbstständigen Beschäftigung nachgehen, bevor sie Alg 2 bekommen.

Gilt das auch für Deutsche?

Die Frage könnte ich mir natürlich sparen, es gibt auch hier im Forum Menschen die bis jetzt Arbeit wie der Teufel das Weihwasser gemieden haben, und sehr wohl diese Leistungen erhalten.

Sprachkurs

Nun die Idee ist ja immer schön formuliert, aber wie oben bereits erwähnt muss es auch richtig gemacht werden.

Ob diese Partei hier in Frage kommt? Weiß ich nicht, aber ich kann dem Programm entnehmen, dass bei unentschuldigtem Fernbleiben bei solchen Kursen, Sozialleistungen gekürzt werden.

Aber um diese zu bekommen, muss der Ausländer ohnehin bereits 5 Jahre hier gearbeitet haben. Man wird dann davon ausgehen können, dass er genug Deutsch kann dass man ihn nicht mehr in einen Kurs stecken muss.

Wenn nicht, ist es nicht gerade die beste Idee, nach 5 Jahren Deutschkurse verpflichtend anzuordnen. Klingt für mich nicht sehr durchdacht.

Auch bezüglich der Scheinumfrage zu Moscheen oder Minaretten steht nichts drin, was meine Meinung dazu ändern würde.

Man argumentiert immer gleich, aber da frage ich mich, wieso Christen Kirchen benötigen um ihre Religionsfreiheit auszuüben.
Denn genauso argumentiert man, man ist der Meinung, diese Menschen würde dies nicht benötigen.

Ich leben in einer Stadt mit ca 16 000 Einwohnern, das wäre in Deutschland vermutlich ein Dorf. Wir haben hier 4 Kirchen, eine davon hat sogar 2 Türme. Also sagen wir 4,5.

Geschichtsunterricht

Hier wird unter anderem verordnet, dass das Absingen der Nationalhymne bei feierlichen Anlässen verpflichtend sein soll.

Nun davon halte ich auch nicht viel, wobei ich mich frage welche Anlässe hier gemeint sein könnten. Müssen nun alle Schüler, unabhängig woher sie kamen und warum sie nach Deutschland kamen, das deutsche Vaterland besingen?

Bei uns bezeichnet man das als Frotzelei, denn was hat sowas in einem seriösen Wahlprogramm zu suchen?


melden

Warum die AFD?

09.08.2014 um 14:52
@insideman
insideman schrieb:Gilt das auch für Deutsche?
Nein, die sind schließlich in usere Solidargemeinschaft hineingeboren und damit automatisch drinne.
insideman schrieb:Wenn nicht, ist es nicht gerade die beste Idee, nach 5 Jahren Deutschkurse verpflichtend anzuordnen. Klingt für mich nicht sehr durchdacht.
Wieso nach 5 Jahren? Die Kurse sollen sofort nach Ankunft im Land beginnen.
Auch bezüglich der Scheinumfrage zu Moscheen oder Minaretten steht nichts drin, was meine Meinung dazu ändern würde. [...] Hier wird unter anderem verordnet, dass das Absingen der Nationalhymne bei feierlichen Anlässen verpflichtend sein soll.
Kopfschüttel... Da macht sich wieder mal der Unterschied zwischen den Parteiprogrammen auf Bundesebene und auf Landesebene bemerkbar. Während der Kopf der Partei ganz vernünftig klingt, sind auf Landesebene doch schon recht viele seltsame Gestalten dabei.

Z.


melden

Warum die AFD?

09.08.2014 um 14:58
zaeld schrieb:Wieso nach 5 Jahren? Die Kurse sollen sofort nach Ankunft im Land beginnen.
Da bei Fernbleiben als Strafe die Sozialgelder gestrichen werden, diese aber ohnehin erst nach 5 Jahren Arbeit gezahlt werden, muss ich annehmen, dass sie 5 Jahre nachdem sie hier gearbeitet haben, einen Sprachkurs besuchen müssen.

Oder sollen die Kurse mehr als 5 Jahre dauern?


melden

Warum die AFD?

09.08.2014 um 16:08
Hallo @alle !


Ich habe mich noch nicht näher mit der AFD und deren Zielen beschäftigt, aber vieles erscheint auf den ersten Blick nicht unvernümftig zu sein.

Es hat in Deutschland eine gewisse Tradition alle Parteinen und Politiker, die europakritisch auftreten und den "nationalen" Gedanken vertreten in die "rechtsradikale Ecke" zu stellen. In anderen Ländern ist Nationnalstolz selbstverständlich und wird öffendlich ganz unverblümt gezeigt. In Frankreich gibt es sogar ein Gesetz, daß den Gebrauch der französischen Sprache im öffendlichen Bereich vorschreibt. Bei den "denglichen" Sprachblüten, mit denen ich im alltäglichen Leben konfrontiert bin, erscheint mir ein solches Gesetz auch für Deutschland dringend geboten.

Die Gründung und den bisherigen "Erfolg" der AFD erkläre ich mir zum Teil mit dem "Frust" vieler Bürger über das "Multi-Kulti" Geschwurbele einer selbsternannten, linkslastigen Elite und deren Politik. Diese "Elite" schwebt doch "meilenweit" über den Problemen ganz normaler Menschen und so langsam wird bei denen der Hals dick und dicker.


Gruß, Gildonus


melden
Anzeige

Warum die AFD?

09.08.2014 um 16:31
@Gildonus
Gildonus schrieb:das "Multi-Kulti" Geschwurbele einer selbsternannten, linkslastigen Elite
Ganz, ganz vorsichtig, bitte! Die selbsternannte "Elite" ist alles andere als linkslastig!


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Veränderungen9 Beiträge
Anzeigen ausblenden