weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Autonome Region Kurdistan im Irak

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Irak, Bürgerkrieg, Kurdistan
Butterbirne
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 12:56
Wenn wir derzeit über den Irak sprechen, hören wir negatives.
Für mich ist der Irak verloren, so leid es mir tut. Die sollte man machen lassen, anders sieht es im Norden aus. Dort wird nur leider viel zu wenig drüber gesprochen. Im Norden gibt es die weitgehend friedliche Autonome Region Kurdistan. Ich hätte gerne, dass die westlichen Regierungen für dessen Unabhängigkeit eintreten. So könnten wir wenigstens den Menschen dort helfen, und auch selbst wirtschaftlich profitieren.Um nochmal zu betonen, es geht hier ausschließlich um die autonome Region im Irakischen Gebiet, nicht in anderen Ländern. Das erkennt das Regionalparlament aber auch an.
Wir müssen einsehen, die teilweise vor hundert Jahren gezogenen Grenzen machen keinen Sinn mehr. Diese Region ist ein absolutes Pulverfass. Die autonome Region Kurdistan ist dabei sehr ruhig und wahrscheinlich die sicherste Region im Irak.
Gerade in den von Kurden geführten Regionen, leben viele verschiedene Richtungen des Islams und anderer Minderheiten zusammen.
Diese Stimmung droht zu gucken, mit einem demokratischen auch Minderheiten tolerierten Staat Kurdistan im Norden des Iraks hätten wir eine weiteres relativ sicheres Land in dieser Krisen Region. Nach der derzeitigen Verfassung können Minderheiten ihre Sprache frei wählen, eigene Medien betreiben und ihre Religion frei ausleben. Selbst Christen und Aleviten können ihre Religion frei ausleben, was anderswo im Irak undenkbar wäre. Desweiteren unterstützt Kurdistan den Kampf gegen die PKK.
Aus gründen wie diesen hat Deutschland auch ein Generalkonsulat eröffnet, genauso wie u.a USA, Russland, Türkei, GB und Frankreich.
Auch wirtschaftlich ist die Region sehr gut aufgestellt. In Infrastruktur wird ständig investiert.
Es werden 4 Autobahnen, 1 Flughafen,2 Energiekraftwerke und Wasser- und Abwassersysteme gebaut. Des weiteren ist ein Technologiepark geplant.
Guckt man sich Bilder aus der Region an, so fällt sofort auf, diese Region passt nicht zum Irak. Es ist fortschrittlich, demokratisch und tolerant.
Die westlichen Länder sollten schleunigst dieses würdigen und offen für ein Kurdistan eintreten. Diese Menschen haben es nicht verdient in einen Konflikt hereingezogen zu werden, wo sie quasi nur verlieren können.
Daher bin ich für ein Kurdistan, als eigenes Land, und die Umsetzung des Artikels 140 der irakischen Verfassung ein.
Nirgendwo sonst im Irak leben so viele verschiedene Glaubensrichtung zusammen. Die Region hat derzeit mit jährlich 6% Wirtschaftswachstum eine der stärksten Raten weltweit.
Die Wahlen wurden von unabhängigen Vertretern als fair und frei beschrieben.
Laut Verfassung sind 11 Plätze mindestens für Minderheiten reserviert, das Parlament muss mindestens 30% Frauen haben. Es gilt Schulpflicht für Mädchen und Jungen.
Natürlich ist noch nicht alles richtig, aber man ist auf dem richtigen Weg.
Ich denke man sollte den restlichen Irak vergessen und sich voll auf diese Region konzentrieren.
Was ist eure Meinung dazu?


melden
Anzeige

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 15:13
Bist du verrückt?

Fangen wir von vorne an:
Butterbirne schrieb:Für mich ist der Irak verloren, so leid es mir tut
Du lässt das Tuch aber schnell fallen.
Butterbirne schrieb: Im Norden gibt es die weitgehend friedliche Autonome Region Kurdistan. Ich hätte gerne, dass die westlichen Regierungen für dessen Unabhängigkeit eintreten. So könnten wir wenigstens den Menschen dort helfen, und auch selbst wirtschaftlich profitieren.
Du hast vielleicht recht, aber denke daran es gibt kein perfektes Land auf der Welt. Jedes Land hat seine Fehler, so auch die Autonome Region Kurdistan
Butterbirne schrieb:Ich denke man sollte den restlichen Irak vergessen und sich voll auf diese Region konzentrieren.
Du denkst also ,dass alle Menschen in Süd, Ost und West unter der ISIS leiden, vergessen werden sollen.
Respekt für so eine Mutige Meinung.
Ach was sage ich denn da, merke dir folgendes: Jeder Mensch, egal wie er vom Charakter her sein soll oder egal ob Moslem oder Christ oder Buddhist. Jeder hat Rechte. Solange dieses Rechte bestehen, haben auch die nicht-kurdischen Iraker das Recht zu Leben.
Denke nicht Finanziell, sondern Menschlich. (Soll jetzt nicht Beleidigen)


melden
Butterbirne
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 16:10
@KönigDerPirate
Willst du jetzt in jedes Land wo die Menschenrechte verletzt werden einmarschieren?
Man sollte sich auf Regionen konzentrieren wo es Hoffnung gibt. Das ist so eine.


melden

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 16:56
@Butterbirne

Ich meine nur, dass man den Rest der Iraker (vor allem Frauen und Kinder) nicht vernachlässigen sollte. Von Einmaschieren war nicht die Rede.


melden
Souls
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 17:13
@Butterbirne
@KönigDerPirate
und immer an das öl denken!!


melden
Butterbirne
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 17:17
@KönigDerPirate
Und was willst du da machen?
@Souls
Ich sag ja, wir können unterstützen und selbst profitieren. Win-win


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 17:48
Butterbirne schrieb:wir können unterstützen und selbst profitieren. Win-win
klar, andernfalls würde es nie eine Unterstützung geben. Wer soll die auch zahlen


melden
Butterbirne
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 18:00
@rockandroll
Heul doch.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 18:01
@Butterbirne
heul halt du, wenn dann wieder die Flüchtlinge in Massen her kommen


melden
Butterbirne
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 18:02
@rockandroll
Wieso? Ich habe kein Problem mit fluchtlingen.
Bin sogar dafür, dass wir mehr junge Leute aufnehmen, diese Top ausbilden und sobald der Konflikt vorbei ist in die Heimat schicken.
Die können dann beim Aufbau des Landes helfen. So sieht für mich Entwicklungshilfe aus.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 18:04
@Butterbirne
ich werd dich bei Gelegenheit dran erinnern, wenn du wieder den Untergang der Kultur beweinst


melden
Butterbirne
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 18:06
@rockandroll
Es gibt ein Unterschied zwischen Asylanten und Migranten das weisst du oder?
Bei Migranten wurde ich rein lassen, wer uns uns weiter bringt.
Bei Asylanten ganz andere Maßstäbe.


melden

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 19:18
@Butterbirne
Butterbirne schrieb:Ich hätte gerne, dass die westlichen Regierungen für dessen Unabhängigkeit eintreten
Genau. Aber das wollen die Türken bestimmt nicht, weil sie Angst haben, dass das den Befreiungsgeist der türkischen kurden freisetzt. Ein Kurdistan im Norden von Irak würde die Regierung in Ankara unter Druck setzen, meine ich. Und die westlichen Regierungen werden wohl kein AntiTürkei Interessen Kurs unterstützen.
Butterbirne schrieb:Es gibt ein Unterschied zwischen Asylanten und Migranten das weisst du oder?
Bei Migranten wurde ich rein lassen, wer uns uns weiter bringt.
Bei Asylanten ganz andere Maßstäbe.
Asylanten sind Migranten. Alles was einwandert ist Migrant(in). Normalerweise ist es umgedreht, bei Asylanten gibt es keine Maßstäbe, weil du nicht aus dem syrischen Aleppo nur die Professoren vor Krieg und Terror nach Deutschland flüchten lassen kannst.

Du meinst jetzt wahrscheinlich dann, bei Arbeitsmigranten oder Migranten, die vor der wirtschaftlichen Situation in ihrer Heimat flüchten ganz andere Maßstäbe.


melden
Butterbirne
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 19:53
@kofi
Die türkei ist sehr offen dafür mittlerweile.
Der jährliche Handel beläuft sich auf 5 Mrd. USD
Die Türkei hat ein Generalkonsulat in kurdistan eröffnet.
Man ist mittlerweile soweit, dass man einen Staat begrüßt.
Denn damit hätte man einen neutralen Puffer zwischen Türkei und dem restlichen unberechenbaren Irak.

Zu Asylanten, ich sag ja, bei Migranten müssen wir den Maßstab ansetzen, es darf kommen wer der Gesellschaft hilft.
Bei Asylanten muss der Maßstab sein, so lange sie auf dem Boden der demokratischen Grundordnung sind, nehmen wir sie auf, wie wir es verkraften. Und wir verkraften weit mehr als wir derzeit aufnehmen.
Aber wenn sich raus stellt, es handelt sich um Leute die nicht auf dem Boden der gesellschaftlichen Grundordnung müssen diese konsequent abgeschoben werden, auch in Krisenregionen. Denn sie nehmen ein Platz für Leute weg, die es verdient haben.


melden

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 20:02
@Butterbirne

Ist wohl OT aber kurz dazu noch: Asylanten, die nachgewiesen aus einer Krisenregion (mit Krieg etc.) kommen, bzw. politisch verfolgt etc. werden, sind soweit ich weiß nicht abschiebbar. Das ist nach deutschem Recht glaube ich nicht vorgesehen. Einmal da, bleiben sie da. Bis nachgewiesen die Situation im Heimatland sich bedeutend ändert, und Abschieberisiken wie Folter etc. in das Abschiebeland nicht vorliegen. Und in dieser Zeit bleibt eigentlich auch genug Zeit zum in Deutschland heiraten und Kinder bekommen, insofern bleiben die meisten ohnehin bzw. dürfen dann auch bleiben mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis. Mit Heirat und Kinder mit/von Deutschen sind sie ohnehin nicht abschiebbar, dass ist im deutschen Recht genau geregelt, meine ich.
Butterbirne schrieb:Die türkei ist sehr offen dafür mittlerweile.
Okay. Ich bin kein Kurde und kein Experte. Wenn die Türkei ein Staat Kurdistan begrüßt ist das doch gut. Und ein wichtiger Schritt hin zu Frieden und dem Ende von Folter und Menschenrechtsverletzungen, zumindest hoffentlich.


melden
Butterbirne
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

27.06.2014 um 22:56
@kofi
Bei der Sache mit abschieben in Krisenregionen hast du recht, deshalb habe ich ja auch explizit erwähnt das es geändert gehört.


melden

Autonome Region Kurdistan im Irak

28.06.2014 um 12:51
Butterbirne schrieb:Die türkei ist sehr offen dafür mittlerweile.
Der jährliche Handel beläuft sich auf 5 Mrd. USD
Die Türkei hat ein Generalkonsulat in kurdistan eröffnet.
Man ist mittlerweile soweit, dass man einen Staat begrüßt.
Denn damit hätte man einen neutralen Puffer zwischen Türkei und dem restlichen unberechenbaren Irak.
WAS!
Das Glaubst du?
Wenn du den Staat im Irak meinst, muss ich dir sagen, dass der Erdo mitmacht. Aber auch nur der Erdo. Die CHP ( Republikanische Volkspartei) und MHP ( Partei der Nationalen Bewegung) machen das nicht mit.
Vor allem weil beide schon so viele Anhänger Haben. Glaub mir, dass würde in einen Türkischen Bürgerkrieg münden.
Zu einem Türkischen Kurdistan: Das ist sehr Unwahrscheinlich.

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/wp-content/uploads/2014/03/TRPO-600x383.png

Das Türkische Parlament besteht zur Ungefähren Hälfte aus AKP und zu ungefähren anderen Hälfte aus Nationalisten.
Jetzt sag mir mal, dass die Türkei einen Kurdischen Staat begrüßt.


melden
Butterbirne
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

28.06.2014 um 13:25
@KönigDerPirate
Hättest du auch nur die Überschrift von mir gelesen, würdest du nicht so eine blöde frage stellen.


melden

Autonome Region Kurdistan im Irak

28.06.2014 um 15:14
@Butterbirne
Butterbirne schrieb:Die türkei ist sehr offen dafür mittlerweile.
Der jährliche Handel beläuft sich auf 5 Mrd. USD
Die Türkei hat ein Generalkonsulat in kurdistan eröffnet.
Man ist mittlerweile soweit, dass man einen Staat begrüßt.
Denn damit hätte man einen neutralen Puffer zwischen Türkei und dem restlichen unberechenbaren Irak.
Liest du dir überhaupt mal deine eigenen Kommentare durch?


Du sprachst von "Türkei" und "Kurdistan" und "In Nordirak"


melden
Anzeige
Butterbirne
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autonome Region Kurdistan im Irak

28.06.2014 um 15:27
@KönigDerPirate
Die Türkei hat in der autonomen Region kurdistan im Irak ein Konsulat eröffnet.
Der Handel zwischen der Türkei und der autonomen Region kurdistan im Irak betragt 5 Mrd. Us$.
Jetzt solltest sogar du es verstehen.
Ich dachte jeden ist nach der Überschrift klar, was ich mit kurdistan meine.


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden