Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Besatzung Deutschlands

555 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Deutschland, Russland ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 15:51
@kleinundgrün

man sieht das nicht so Eng weil der BND auch US Politiker ausspioniert.


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 15:53
Das waren amerikaner franzosen und briten auch. Besatzungsmacht. Im westen gabs die nato im osten den Warschauer pakt. Du sagst Amerikaner waren alliierte. In der ddr waren die russen die Alliierten. Wo liegt den da der Unterschiedt
Ja aber die waren das nur bis in die 50er


Und in der DDR war der Russe Allierter und hat die Souveränität der DDR im innern wie Außen nicht beeinflusst?

dann ist ja gut.

Ein Besatzer wäre er nur wenn er Besatzungrechte in Anspruch nimmt.


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 15:54
Theoretisch könnte man auch auf Band of brothers verweisen. Da sind auch szenen drin wie teilweise mit Soldaten umgegangen wurde.t
äh ja, ist klar. Du weißt schon das du 2 Weltkrieg mit den 50er Jahren vermischt? Wir reden mit Allierten im Sinne Allierte Deutschland innerhalb der NATO.


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 15:56
@Aperitif
Ehrlich gesagt war ich erstaunt das vergewaltigungen anscheinend nicht nur ein russisches problem waren.

Nein, Vergewaltigungen und alle anderen Kriegsverbrechen sind vor allem ein menschliches Problem, egal unter welchem Banner: Wikipedia: Kriegsverbrechen der Alliierten im Zweiten Weltkrieg#http://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsverbrechen der Alliierten im Zweiten Weltkrieg


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 15:56
ch betrachte die amerikaner etwas anders mit all ihren kriegen giftgas Einsätzen und den atombomben abwuerfent
.
oh erzähl merh zu den Giftgasabwürfen. Wenn schon so ein Naseweis mit fehlenden Verständniss kommt, dann will ich doch spaß haben. Weil ohne Nürnberger Trichter wird man mit dir nicht Diskutieren können.


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 15:58
Zitat von AperitifAperitif schrieb: In der ddr waren die russen die Alliierten.
Also wenn die Russen in der DDR nur Alliierte waren hast du ein seltsames verständis von Verbündeten...


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 17:00
@Fedaykin
Die entlaubung in Vietnam war kein gift? Informiere dich bitte zu den spaetfolgen. Die kann heute noch sehen an missgebildeten Kindern.


2x zitiertmelden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 17:06
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Die entlaubung in Vietnam war kein gift?
War jedenfalls kein Giftgas im eigentlichen Sinne des Wortes. Also als Mittel der sofortigen Tötung.. sprich, C-Waffe.

Der Krieg war aber sowieso kein Ruhmesblatt für die USA und eigentlich fingen sie ab dort an ihre Unschuld zu verlieren.


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 17:14
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Die entlaubung in Vietnam war kein gift? Informiere dich bitte zu den spaetfolgen. Die kann heute noch sehen an missgebildeten Kindern.
Das war doch kein Giftgaseinsatz. Es war der Einsatz einesn Entlaubungsmittel. Die Spätfolgen traten auf weil das Zeug bei der Herstellung mit Dioxiden kontaminiert wurde.

Es war aber eben kein Giftgas, Kampfgas.


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 18:29
@Fedaykin
Vermutlich haben wir unterschiedliche Auffassung von Gift.
Da das Herbizid herstellungsbedingt mit dem Giftstoff 2,3,7,8-Tetrachlordibenzodioxin (TCDD) verunreinigt war, erkrankten infolge viele hunderttausend Bewohner der betroffenen Gebiete und bis zu zweihunderttausend US-Soldaten.[1]
Wikipedia: Agent Orange


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 18:46
@Aperitif
lies dir das mal durch.
Wikipedia: Chemische Waffe

auserdem steht ja in deinem zitat schon das es eine verunreinigung war.


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 19:17
@interrobang
Du solltest genauer lesen.
Da steht auch das Wörtchen herstellungsbedingt. Das heißt diese Verunreinigungen waren bekannt. Haelst du die Amerikaner für blöd das sie nicht wissen was sie da runter kippen?

Ein versehen war das ganz sicher nicht.


1x zitiertmelden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 20:26
@Aperitif

Nein, du kannst nur nicht Lesen ober benutzt die Falschen Ausdrücke

1) Agent Orange ist keine Kampfgas gewesen sondern ein Entlaubeungsmittel

2) Das Problem an den Folgen kommt vom Dixoingehalt bei der Herstellung. Also ein Unbeabsichtigter Nebeneffekt.


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 20:27
Wikipedia: Agent Orange#Einsatz und Hersteller

Da Agent Orange mit TCDD (auch bekannt als „Seveso-Gift“ seit dem Sevesounglück 1976 in Italien) verunreinigt war, führt es bis heute zu erheblichen, oft irreversiblen Gesundheitsschäden bei der Bevölkerung der ehemaligen Einsatzgebiete.


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 20:31
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Da steht auch das Wörtchen herstellungsbedingt. Das heißt diese Verunreinigungen waren bekannt. Haelst du die Amerikaner für blöd das sie nicht wissen was sie da runter kippen?
Tja, das ist wohl eher eine Sache der Chemischen Industrie gewesen.

Ich glaube nicht das man jeden Kanister Untersucht hat.


melden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 21:30
@Fedaykin
Sag mal willst du mich verarschen? In der regel meide ich zwar solche kraft ausdrücke aber irgendwann. ..

Gift ist Gift. Kampfgas ist effizienter. Tötet gleich und mehr. Wenn dieses gift Herstellungsbedingt erzeugt wird dann ist da jeder sogenannter Kanister verunreinigt und der effekt bekannt. Wenn mans trotzdem einsetzt ist es Vorsatz. Das Resultat ist bekannt. Schon auf der wiki seite hast du ein Foto mit dem bild was es angerichtet hat. Da kannst du doch nicht relativieren Nur weils die amerikaner waren. Hätte ein Diktator sowas eingesetzt würdest du dann auch sowas von dir geben? Es ist wie mit der Atombombe. Die erste war das Experiment. Die zweite die Überprüfung des Ergebnisses. Hätten wir nicht schon glücklicherweise vorher kapituliert hätte so ein ding auch auf uns fallen können. Von Diktaturen erwartet man sowas aber doch nicht von Demokratien.


2x zitiertmelden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 21:55
@collectivist

Ich wollte mal ein paar konkrete Antworten auf dein propagiertes und hirnrissiges Totalembargo haben und deine Vorstellung wie eine friedvolle Welt mit ökonomisch zu runde gerichteten Ordnungsmächten aussehen soll und Du kommst mir hier mit uralten, durchgekauten, antiamerikanischen Phrasen - die teilweise ne Halbwahrheit sind, Hintergründe unterschlagen oder einfach nur von Unwissen zeugen.

Außerdem sollte schon ein Blick in der Menschheitsgeschichte der letzten 500 Jahre offenbaren, dass die Vorstellung einer friedlicheren Welt ohne die USA an Absurdität kaum zu überbieten ist.


@Aperitif
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Gift ist Gift. Kampfgas ist effizienter.
Nur weil es giftig/schädlich ist (bzw. ungewollte Komponenten darin), fällt es noch längst nicht unter die Definition von Giftgas/Chemischen Waffen - so einfach ist das.
Außerdem war unter den damaligen völkerrechtlichen Begebenheiten nie Nutzung von Entlaubungsmitteln in der Kriegsführung nach Sichtweise entweder absolut legal oder höchsten in einer Grauzone. Dementsprechend wurde erst 7 Jahre nach dem Vietnamkrieg nachgebessert.

Das der Einsatz in jeglicher Hinsicht - ob nun moralisch (grade in Anbetracht der Folgewirkungen und der schon zu Ende des Vietnamkrieges bekannten Effete) - oder militärisch ein Absoluter Fehlschlag war, das steht auf einem anderen Blatt


1x zitiertmelden

Die Besatzung Deutschlands

21.04.2015 um 22:29
@Aperitif
Die USA waren Alliierte der BRD, die UdSSR Waren alliierte der DDR.
Da die DDR in der BRD aufgegangen sind, war der Alliiertenstatus zur UdSSR obsolet, zumal auch die UdSSR obsolet ist.
Hinzu kommt, dass die USA der wichtigste Nato-Verbündete ist und sie bedingt durch den kalten Krieg hier in Deutschland ihre Infrastruktur gut ausgebaut haben.
Sie haben sich zwar zurück gezogen, eben, weil die BRD durch die 2+4-Verträge vollständig souverän wurde, aber eben nicht komplett, weil sie nach wie vor Nato-Verbündete sind.
Du glaubst nicht, wie groß das Aufstöhnen in so manch Westdeutschen Ort mit US-Base war, weil durch den Rückzug ein großer Wirtschaftsfaktor weggefallen ist.

Was bleibt, sind 10k Soldaten.
Zum einen können die hier nicht wirklich was anrichten, zum anderen haben die hier keinerlei Befugnisse (außer auf ihren Bases) gegenüber deutschen Bürgern oder Behörden.
Was soll daran also nach Besetzung aussehen?

Zu dem Geheimdienstskandal kann man auch nur sagen, dass auch andere Staaten hier in De ihre Geheimdienstaktivitäten ausüben, so wie auch Deutschland in anderen Staaten seine Geheimdienstaktivitäten ausübt.
Das ist Alltag, passiert Weltweit mit vielen Geheimdiensten vieler Nationen in vielen Ländern. Und hat damit nichts mit fehlender Souveränität zu tun.
Natürlich ist es dennoch etwas ungewolltes, zumindest für die Bevölkerung. Eigentlich müsste die deutsche Regierung tatsächlich mehr dafür tun, dass die durch Snowden aufgedeckten Aktivitäten zumindest eingeschränkt würden, aber die deutsche Regierung sagt sich, dass eine Kooperation aus ihrer Sicht mehr Vorteile bringt als ein hartes Durchgreifen.
Das ist tatsächlich ein Skandal und dagegen soll man bitte auch den Mund aufmachen, dies dann aber nicht mit fehlender staatsrechtlicher Souveränität Deutschlands begründen, weil man so die Diskussion ins Lächerliche zieht.

Man kann im gewissen Sinne eine informelle mangelnde Souveränität Deutschlands unterstellen, die dann aber nicht nur gegenüber den USA besteht, sondern mehr noch gegenüber der EU und auch vielen anderen Handelspartnern.
Fehlende Souveränität ist da aber selbst im informellen Sinn das falsche Wort, es sind einfach Abhängigkeiten, meist Wirtschaftliche, teilweise im Sinne der NATO auch militärische Abhängigkeiten, die durch Verträge freiwillig und mit Absicht zur Erzeugung von eigenen Vorteilen eingegangen wurden.

Also nichts mit fehlender Souveränität.

Das es Abhängigkeiten gibt, die aber keine Einbahnstraße sind und oft zu Deutschlands Vorteil sind, ist unbenommen. Dies dann aber als fehlende Souveränität zu kennzeichnen zeigt wieder nur, dass manche Menschen sich nicht wirklich mit den Themen, zu dem sie sich äußern, auseinander gesetzt haben.
Oft wird mit Gefühlen argumentiert und Fakten einfach außer acht gelassen.
Ich bin dann immer Skeptisch, ob man sowas noch als echte Meinungsäußerung kennzeichnen sollte oder ob das nicht einfach nur eine schlichte Fehlinformation ist.
Ich halte viel von der Meinungsfreiheit, deshalb finde ich, sollte man nicht jede "Meinung", die auf diffusen Gefühlen basiert, auch als solche bezeichnen.
Aber das nur am Rande.

PS:
Natürlich war Agent Orange giftig, schließlich sollte es die Wälder entlauben und das sollten keine kleinen Nanosägen in Agent Orange erledigen, sondern halt Pflanzengift.
Aber es ist kein klassisches Giftgas und wurde zumindest offiziell nicht als solches eingesetzt.
Das das ganze dennoch eine Tragödie war und ist, ist unbenommen und hat ja auch in den USA selbst dazu geführt, dass viele Menschen gegen den Krieg protestiert haben.


1x zitiertmelden

Die Besatzung Deutschlands

22.04.2015 um 03:30
Zitat von rgnfrgnf schrieb:Natürlich war Agent Orange giftig, schließlich sollte es die Wälder entlauben und das sollten keine kleinen Nanosägen in Agent Orange erledigen, sondern halt Pflanzengift.
Aber es ist kein klassisches Giftgas und wurde zumindest offiziell nicht als solches eingesetzt.
Das das ganze dennoch eine Tragödie war und ist, ist unbenommen und hat ja auch in den USA selbst dazu geführt, dass viele Menschen gegen den Krieg protestiert haben.
und der verantwortliche für den agent-orange einsatz bekam 1973 den friedensnobelpreis !... richard nixon.

( "Wir werden dieses gottverdammte Land dem Erdboden gleichmachen", so Richard Nixon am 2. Juni 1971 )

.....

http://politik-im-spiegel.de/die-schreckensbilanz-von-agent-orange/

dokumentationen:
http://www.dokus4.me/?s=vietnam+krieg+&x=0&y=0

die dokumentation "regen der vernichtung" ist leider nicht mehr auffindbar.


melden

Die Besatzung Deutschlands

22.04.2015 um 05:47
@pere_ubu
Nada,Henry Kissinger bekam den Friedensnobelpreis,nicht Nixon.Kissinger kassierte den Preis für den von ihm ausgehandelten Friedensvertrag zwischen Vietnam und den USA.
Da die Amis,übrigens gegen den Rat Kissingers,weiter das verrottete südvietnamesische Regime mit Waffen und "Militärberatern" unterstützten,dauerte der Krieg noch zwei Jahre länger


melden