Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Überfremdung

312 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

13.11.2014 um 15:13
Frau Akgün scheint eine der wenigen in der Politik mit klarem Verstand zu sein.

Und das ein Kind nicht an nicht erkennbare Personen übergeben wird, das sollte einleuchten und ich sehe da auch nicht dass die Kirchen jetzt am Zuge sind, sondern die Schleiereule sollte über ihre Totalverhüllung nachdenken.
Denn sonst, wenn es hart auf hart kommt, werden kirchliche Kitas dann keine Kinder von Vollverschleierten annehmen, denn die kirchlichen Einrichtungen haben nämlich auch Rechte, wie man zum Beispiel am jüngsten Gericht ( ;) ) mit seiner Entscheidung sehen kann, dass ein kirchliches Krankenhaus einer kopftuchtragenden Muslima durchaus kündigen darf wenn sie nicht bereit ist das Kopftuch während der Arbeitszeit abzulegen.


melden
Anzeige
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

13.11.2014 um 15:38
@Herbstblume
Das sehe ich genauso.
Hierzulande erkennt man die Menschen am Gesicht. Das soll auch so bleiben!

In Australien hat eine vollverschleierte Muslima einem Polizisten anläßlich einer Verkehrskontrolle verweigert ihr Gesicht zu zeigen. Nachdem sie einen Strafzettel erhielt zeigt sie den Polizisten wegen Rassismus an. Jetzt ist sie dran wegen Falschaussage. Hätte die eingeschalte Kamera nicht den ganzen Vorgang aufgezeichnet hätte der Polizist höchstwahrscheinlich seinen Job verloren.

Nebenschauplatz, das Video war nicht mehr aud deutschen Seiten auffindbar, weil Youtube aufgefordert wurde das "Beweismittel" zu entfernen. "http://www.youtube.com/watch?v=tI0hbQeHZ4k"

Frag mich in wessen Interesse das passiert.

Hier das Video:

Youtube: Muslim woman uses race card against police Australia


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

13.11.2014 um 15:51
bliebig schrieb:Hätte die eingeschalte Kamera nicht den ganzen Vorgang aufgezeichnet hätte der Polizist höchstwahrscheinlich seinen Job verloren.
glaube ich kaum.


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

13.11.2014 um 15:56
Down under English isn't easy to understand:

ab 1:58 Falsche Anschuldigung, Rassismuss, 2:30
4:07 "Das Ende seiner Karriere als Polizist"


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

13.11.2014 um 16:04
Aber, wenn es nur ihre Aussage gibt und sonst keine Beweise, wird doch trotzdem dem Polizisten geglaubt oder nicht...
Wie auch immer, wenn einige Muslimas ihren Schleier nicht mal kurz abnehmen wollen bei einer Polizeikontrolle oder wenn sie ihre Kinder vom Kindergarten abholen, zeigt das doch, dass sie den Schleier hauptsächlich aus politischen Gründen tragen. Wobei ich solche Fälle zu den wenigen Verrückten zähle, die es in jeder Religion gibt.
Was ich aber auch schlimm finde ist der Typ, der im Video sagt, die Frau hätte nicht verurteilt werden dürfen, weil sie 7 Kinder hat...


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

13.11.2014 um 16:08
@bliebig

In Deutschland sollte so etwas ja nicht passieren dürfen, da in Deutschland beim Autofahren keine Burka getragen werden darf.

Im Übrigen finde ich dass die Burka ganz konkret eine Provokation des liberaleren weiblichen Selbstverständnisses anderer Frauen im öffentlichen Raum darstellt und die Versuche, selbst die Vollverschleierung noch feministisch zu adeln und nicht als Erniedrigung oder zumindest Exklusion der Frauen anzusehen finde ich wirklich krankhaft tolerant Da passt wohl meistens der Satz, den ich mir immer imaginär auf jeder Burka vorstelle: Eure Toleranz ist meine Qual.


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

13.11.2014 um 16:10
@nananaBatman
nananaBatman schrieb:Was ich aber auch schlimm finde ist der Typ, der im Video sagt, die Frau hätte nicht verurteilt werden dürfen, weil sie 7 Kinder hat...
Das finde ich wiederum human, gerade den kindern gegenüber. Was können die Kinder dafür wenn die Mutter eine Lügnerin ist. Außerdem war es eine Bagatelle kein Kapitalverbrechen.

Andererseits was Frauen passiert, wenn diese nicht den Schleier tragen ist in dem folgenden Video zu sehen.

Youtube: Why women should not convert to islam. Warning from an ex-muslima.


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

13.11.2014 um 16:15
@bliebig
bliebig schrieb:Das finde ich wiederum human, gerade den kindern gegenüber. Was können die Kinder dafür wenn die Mutter eine Lügnerin ist.
Für die Kinder ist das nicht schön. Aber dafür trägt nicht der Staat die Schuld, sondern die Mutter, welche sich ihrer Verantwortung bewusst sein sollte.


melden

Überfremdung

13.11.2014 um 16:15
Die Frau heißt doch Carnita Matthews. Anscheinend eine Konvertitin und die sind meistens noch extremer als gebürtige Muslime.


melden

Überfremdung

13.11.2014 um 16:30
Kann ja auch mal eine Gegenthese aufstellen:

Der Begriff "Ethnopluralismus" ist ein Kampfbegriff der neuen Linken der darauf abzielt, eine neue handliche Nazi Keule zu erschaffen um von traditionellen Kulturverhalten abzulenken und damit Kulturliebhaber Mundtot zu machen, um seine eigene moderne Linksfaschistische Meinung einfacher an den Mann bringen zu können."

^^ Könnte das mal bitte jemand bei Wiki reinspucken und für Allgemeingültig erklären, Danke... =)
Dann tu es doch am Besten selbst! Kulkturliebhaber.
Nicht dass es noch jemand verdreht ...
:D


melden

Überfremdung

13.11.2014 um 17:13
bliebig schrieb:"Das Ende seiner Karriere als Polizist"
Was kritisierst du daran - die falsche Anschuldigung oder den damit einhergehenden Mangel an Polizisten?

Unabhängig vom Wahrheitsgehalt der Aussage bin ich der Meinung, dass das Verschleiertsein beim Fahren gänzlich verboten werden muss. So könnte sich jede Frau - welcher Religion sie auch immer angehören mag -, verschleiern, um sich beispielsweise auf Blitzerfotos unkenntlich zu machen.
Es muss Zeugen auch möglich sein, andere Verkehrsteilnehmer/ Unfallfahrer zu beschreiben.


melden

Überfremdung

13.11.2014 um 17:29
@niurick
niurick schrieb:verschleiern, um sich beispielsweise auf Blitzerfotos unkenntlich zu machen
Sehr gute Idee ;) - die Blitzer nerven ganz schön, wenn sie nur als Abzocke an Stellen stehen, wo keine Anwohner groß zu finden sind...

@kofi
hat ja alles auch einen psychologischen Einfluss, wenn ich manchmal mittlerweile im Zug oder der Straßenbahn sitze, denke ich darüber nach, wie der deutsche Gegenüber es wohl findet, dass kaum deutsch in Straßenbahn oder Zug gesprochen wird.
Zu welchem Ergebnis brachte Dich Dein Nachdenken? :)


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

13.11.2014 um 17:39
@niurick
Im Kontext gelesen war das so, dass die verschleierte Dame den Polizisten wegen Rassismus anzeigte und log er hätte ihr den Schleier vom Gesicht gezogen. Wäre sie damoit durchgekommen hätte dre Polizist seinen Job verloren.

Das Polizist hat sich korrekt verhalten und sich nicht provozieren lassen.

Ich denke das kann man gelassen angehen wie der folgende Artikel zeigt:

http://www.derwesten.de/staedte/essen/blitzerfoto-passkontrolle-burka-erschwert-identifikation-id10035643.html

Sollten Verhältnisse wie in Frankreich uns hier einholen, wird es sicherlich ein Verschleierungsverbot geben.


melden

Überfremdung

13.11.2014 um 18:57
@Aperitif
Aperitif schrieb:Sprich ein Land was genauso tolerant ist wie Deutschland oder eines der anderen europäischen Länder.
Du meinst also ein Land das genauso tolerant ist wie unseres, wo hier Menschen sagen wir wollen den Islam nicht haben und wir haben Angst vor Überfremdung und er Islam ist ja im Mittelalter stecken geblieben?...LOL


melden

Überfremdung

13.11.2014 um 19:56
@dasewige
Beitrag von dasewige, Seite 5

Sorry, war beschäftigt. Will nur mal kurz noch auf deinen Beitrag eingehen.
Danke für die Erläuterungen. Aber die Wörter waren nur Beispiele. Wenn man als Ausländer zum Beispiel in Deutschland zu Hause die Muttersprache spricht, spricht man Deutsch nur in der Schule und in der Freizeit mit den Freunden "Kinderdeutsch". Das richtige Deutsch mit vielen Fachbegriffen lernt man normalerweise durch die Eltern, wenn sie mit einem reden.
Das geschieht bei Ausländern aber nicht, weil sie mit ihren Eltern ihre Muttersprache sprechen.

So kommt es dann, dass man in späteren Jahren mit vielen Fachausdrücken und Fremdwörtern Probleme kriegt. ;)


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

13.11.2014 um 20:07
@Ford

Dieses Problem besteht doch aber wohl nur noch bei konsequenten Integrationsverweigerern und bei Migranten die ständig neu die sogenannte Erste Generation bilden, indem sie ihre Frauen aus dem Ausland (arrangierte Ehe/Zwangsehe) kommen lassen und da in diesen konservativen Kreisen die Kinder meist daheim bei der Mutter bleiben (statt im Kindergarten)´, lernen sie die ersten Jahre auch nur die Muttersprache. Das ist in diesen Kreisen ein echtes Problem und muss irgendwie durchbrochen werden.
Sprachtests für zuziehende Ehepartner waren ein Versuch aber sind wohl mittlerweile als Diskriminierung eingestuft.

Jedenfalls kann dieser Rückstand nie mehr aufgearbeitet werden, so sehr sich die Gesellschaft auch bemüht. Und die Gesellschaft bemüht sich, sie bemüht sich mehr als ich es für erträglich fände. Und trotzdem wird dann, wenn das Kind (konsequenterweise) schulisch und beruflich scheitert, die Schuld bei der Gesellschaft gesucht.
In meinen Augen total absurd


melden

Überfremdung

13.11.2014 um 20:16
@Herbstblume
Wieso sollte ein Ausländer denn zu Hause mit seinen Kindern eine fremde Sprache sprechen? In den eigenen Vier Wänden soll man zu Hause sein und seine Kultur ausleben dürfen.
Meine Eltern sind keinesfalls Integrationsverweigerer und ich habe auch kein Problem mit Deutschland. Es ist einfach so, dass man zu Hause die eigene Sprache spricht und draußen auf der Straße mit nicht-Gleichsprachigen eine andere.

Der Nachteil davon ist einfach nur, dass man gewisse Redensarten und etwas kompliziertere Ausdrücke nicht erlernt.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überfremdung

13.11.2014 um 20:20
@Ford
Ford schrieb:Wieso sollte ein Ausländer denn zu Hause mit seinen Kindern eine fremde Sprache sprechen?
Wenn ein Ausländer hier oder bei euch in Deutschland lebt, dann ist die Fremdsprache nicht deutsch, sondern die Muttersprache!
Denn die Alltagssprache ist die gebräuchliche Sprache an dem Ort, an welchem ich meinen Lebensmittelpunkt habe und nicht die, wo ein Elternteil herkommt.
Ford schrieb:In den eigenen Vier Wänden soll man zu Hause sein und seine Kultur ausleben dürfen.
Sollen sie ja auch, aber trotzdem haben sie ihr Kind so vorzubereiten dass es innerhalb des ansässigen Schulsystems gute Startbedingungen hat. Und die hat es nicht, wenn es nicht die ortsübliche Umgangssprache beherrscht.


melden

Überfremdung

13.11.2014 um 20:30
@Herbstblume

Du hast in deinem letzten Post natürlich Recht. Das Problem ist aber, dass man, um das von dir Geforderte einzusehen ein gewisses Bildungsniveau und eine gewisse Toleranz benötigt. :)


melden
Anzeige

Überfremdung

13.11.2014 um 20:34
Herbstblume schrieb:Wenn ein Ausländer hier oder bei euch in Deutschland lebt, dann ist die Fremdsprache nicht deutsch, sondern die Muttersprache!
Denn die Alltagssprache ist die gebräuchliche Sprache an dem Ort, an welchem ich meinen Lebensmittelpunkt habe und nicht die, wo ein Elternteil herkommt.
Muttersprache ist die Sprache, mit der man im Kopf denkt. Die Sprache, in der man sich kleine Notizzettel schreibt.
Man wird doch wohl zu Hause eine andere Sprache sprechen dürfen. Ich fände es auch ziemlich unnormal und unangenehm, mit meinen Eltern Deutsch zu sprechen.
Zieh du einfach mal nach Polen und spreche sofort nurnoch polnisch zu Hause. Ich glaube nicht, dass du das könntest.
Herbstblume schrieb:Sollen sie ja auch, aber trotzdem haben sie ihr Kind so vorzubereiten dass es innerhalb des ansässigen Schulsystems gute Startbedingungen hat. Und die hat es nicht, wenn es nicht die ortsübliche Umgangssprache beherrscht.
Manche beherrschen die Sprache aber noch nicht so gut, dass sie mit ihren Kindern darin sprechen können. In der Regel lernt man im Kindergarten die neue Sprache und perfektioniert sie in der Schulzeit. So war es bei mir auch und ich spreche trotzdem gut Deutsch. Zwar nicht perfekt, aber es reicht vollkommen aus.


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt