weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pressefreiheit

22 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Meinungsfreiheit

Pressefreiheit

15.03.2005 um 14:26
In den USA sitzen mittlerweile 24 Enthüllungsjournalisten hinter Gittern,weil sie sich weigerten ihre vertraulichen Quellen anzugeben.

Denn in den USA gibt es,anders als beispielsweise in Deutschland,kein verbireftes Zeugnisverweigerungsrecht für Journalisten.
Bisher basierte der freie Journalismus eher auf freiwilliger Selbstkontrolle des Staates. Doch seit den Skandalen um Abu Ghareib und anderen Enthüllungen,greift die Bush-Regierung hart gegen die einheimischen Journalisten durch und macht dabei auch nicht vor eingesessenen Granden wie CNN oder der New York Times halt.

Diese Entwicklung ist äussert bedenklich und bedrohlich.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
Anzeige

Pressefreiheit

15.03.2005 um 14:34
Link: www.reporter-ohne-grenzen.de (extern)

Hier ne kleine Link:

Leider geht ist nicht meht nur um die Pressefreiheit der Journalisten, sondern auch um dessen Sicherheit!


Gruß Smo

LUX LUCET IN TENEBRIS


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pressefreiheit

15.03.2005 um 14:37
tja, ist wohl eine weltweite bewegung, wahrscheinlich freuen sich die kontrollfreaks über 9/11, endlich ein grund, eine hatz wie damals gegen die kommunisten loszutreten. wer nicht konservativ ist, ist ein landesverräter.
bei uns gibt es ja auch gewissen tendenzen wie der vorschlag der protokollierung jeglicher telekommunikation für ein jahr (wer glaubt schon, dass danach tatsächlich etwas davon gelöscht wird?! dazu haben die deutsche eine zu düstere geschichte...) und die neuen ausweise.
grundsätzlich kann das wohl nichts werden, sobald mal der geist des misstrauens zwischen staat und volk aus der flasche ist... das zieht dann immer weitere kreise, wie man an den diktaturen dieser welt sehen kann, von denen einige auch zum wohle des volkes antraten, bevor sie voll vom weg abkamen. oft hilft dann nur noch ein umsturz, was nicht selten mit gewalt und chaos etc. verbunden ist.


melden

Pressefreiheit

15.03.2005 um 14:46
@yo

*kopfnickendDirrechtgebend*

So ist es, warum soll man das denn löschen, passt ja wunderbar zum Pass!


Mach Dir um den Umsturz keine Sorgen, bald herscht eine Gerontokratie!*LOL*

Smo ;)

LUX LUCET IN TENEBRIS


melden

Pressefreiheit

15.03.2005 um 15:07
Die Demokratie und die Freiheit sind am Ende...

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Pressefreiheit

15.03.2005 um 15:14
Nennt man ja auch eingeschränkte Demokratie, also ich fand es schon absurd diesen Begriff zu hören!


Zahlen und Fakten

seit 1. Januar 2005
Stand: 14. März 2005

8 Journalisten getötet
0 Medien-Assistenten getötet
99 Journalisten z.Z. inhaftiert
3 Medien-Assistenten z..Zeit inhaftiert
74 Online-Dissidenten z.Zeit inhaftiert


06 May 2004

USA

USA behandeln Journalisten ohne Visum wie Kriminelle

14 Journalisten mussten seit März 2003 bei der Einreise in die USA wieder umdrehen. Viele von ihnen wurden behandelt wie Kriminelle. Dies kritisiert Reporter ohne Grenzen scharf. Das Vergehen der abgewiesenen Journalisten: sie hatten kein Presse-Visum...................................


Quelle:




http://www.reporter-ohne-grenzen.de/aktu/pm_anzeige.php?id=420


http://www.reporter-ohne-grenzen.de/


LUX LUCET IN TENEBRIS


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pressefreiheit

15.03.2005 um 16:05
Ich hab den Artikel auch im Spiegel gelesen, das ist echt hammer.

で、遅い平静深い、
容易さの微笑は、
現在の時、すばらしい時を解放する。


melden

Pressefreiheit

17.03.2005 um 12:58
Tja, die USA waren schon immer ein gutes Beispiel lebendiger Demokratie.:(

..am Ende bleib ich doch alleine die Zeit steht still und mir ist kalt.


melden

Pressefreiheit

17.03.2005 um 13:07
Anhang: 1099574859,Voting_Machine_1.wmv (1884 KB)
Das amerikanische Volk hat sich doch in freier Abstimmung dafür entschieden oder ? ;)


NICHTS lebt ewig !


melden

Pressefreiheit

18.03.2005 um 13:24
Hey das Video ist echt geil. Aber auch in Deutschland sieht es meiner Meinung nach mit der Presse- und Meinungsfreiheit nicht so rosig aus, wie die Rangliste sagt. Naja im Vergleich zu Amerika geht es uns schon gut.
Will nicht in Amerika leben, da hätten wahrscheinlich schon Gründe nach einer Hausdurchsuchung mich einzubuchten.

"Die Knarre löst die Starre"


melden

Pressefreiheit

18.03.2005 um 13:39
Hi Rag ! ; )

>>>Die Demokratie und die Freiheit sind am Ende...<<<

Dann bereite dich schon mal auf das nachdemokratische Zeitalter vor...

Software, Hardware, Telefon, Zahlungsmittel, Papiere...
Und alles schön sicher in Erdbunkern lagern ! ; )=)

Möge DIE MACHT mit UNS sein !

MIKESCH

P.S. :

>>>Das amerikanische Volk hat sich doch in freier Abstimmung
dafür entschieden oder ?<<<

Klar - sorry -

Aber Adolf ist zuerst auch legal Reichskanzler geworden...


In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden
tabled
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pressefreiheit

21.03.2005 um 00:11
Das dieses Weltordungssystem dem Ende zugeht (sollte es sich nicht ändern) wissen viele bereits (man muss nur aktuelle Zahlen & Politsche Vorgänge mit denen der Vergangen vergleichen), da diese Vorgänge natürlich auch von Politikern u. Interessentgemeinschaften aus Wirtschaft usw.(mehr o. weniger) erkannt werden kann man den Ablauf wie folgt beschreiben:

1. Phase - Aufsplittung von Arm & Reich, Genaugenommen bedeutet dies nur eine Zentralisierung der Macht auf wenige Leute (EU-Regierung)
Dies vereinfacht die Kontrolle von Menschen u. Interessenströmen u. Kapitalströmen)
2. Phase - Das System frisst sich selbst, Angebot - Nachfrage System auf welchem der Kapitalismus basiert fällt in sich zusammen, (keine Nachfrage, keine Produktion, kein Gewinn, keine Grundsicherung, keine Nahrung)

In dieser Phase tritt eine Gegenbewegung der unzufriedenen Mehrheit auf, um dieser entgegenzuwirken nutzt der Staat mehr und mehr Überwachungsmaßnahmen um "Staatsgefährliche Agitatoren" schnell zu erkennen u. auszuschalten. So sollte sich jeder der in diesem Forum postet darüber im klaren sein das seine Aussagen registriert werden können, u. im Zweifel gegen ihn verwendet werden. Somit kann man keinen Freien-Informationsaustausch zulassen da er über wahre Ziele u. Hintergründe aufklärt, d.h. in d. Realität - keine Pressefreiheit mehr (z.B. Verleger druckt best. Artikel nicht o. zensiert Teile um "politisch korrekt zu sein")

"Die Freiheit einer Gesellschaft erkennt man an der Zahl ihrer Bewacher."

3. Phase - Umsturz
Dieser kann durch 3 Vorgänge geschehen
- Revolution (Umsturz durch das Volk)
- Grundlegende Änderunge (Anpassung) d. System zur Besserung
- Krieg ( Weltkrieg dürfte beim Zusammensturz dieses Systems die Folge sein)
Die einzelnen Phasen können auch als Folge voneinander ablaufen.
Man sieht die Beschränkung der Pressefreiheit ist nur EINE Tendenz der wir entgegengehen.


melden

Pressefreiheit

21.03.2005 um 00:17
Das ist schon klar.
Frag sich nur:
Wann?
Wer?
Wie?

Naja ich hätte auch ne Antwort drauf, aber die will hier kaum wer hören...

"Die Knarre löst die Starre"


melden
derpate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pressefreiheit

19.01.2006 um 18:52
Berlin (pte/18.01.2006/17:16) - Im Rahmen seiner Jahresauftaktpressekonferenz hat der Deutsche Journalistenverband (DJV) http://www.djv.de stärkeren Informantenschutz sowie einen gesicherten Tariflohn und bessere Arbeitsbedingungen für Berufsanfänger gefordert. DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken sprach sich für eine klare gesetzliche Crossmedia-Regelung aus und wünscht sich das Eindämmen von Leiharbeit und Outsourcing. Verlage, die mehr als 20 Prozent der Gesamtauflage von Zeitungen oder Zeitschriften national verlegen, sollten sich laut Konken nicht an national zugelassenen Rundfunkveranstaltern beteiligen dürfen. In Verbindung damit rief der Vorsitzende das Bundeskartellamt auch dazu auf, in Bezug auf die Springer Übernahme-Vorhaben konsequent zu bleiben und diese zu verhindern. "Wir gehen davon aus, dass das Bundeskartellamt hart bleiben wird. Die Entscheidung wurde zwar vertagt, aber es hat sich am Sachverhalt nichts geändert", sagte DJV-Sprecher Hendrik Zörner gegenüber pressetext.

2005 hatten staatliche Eingriffe in die Pressefreiheit mehrmals für Aufregung gesorgt. Die Durchsuchung bei dem Magazin "Cicero" sowie die Ermittlung von Telefonkontakten eines Journalisten der Dresdner Morgenpost seien nur ein Teil der Vorfälle gewesen. Der DJV pocht deshalb auf Informantenschutz und Redaktionsgeheimnis und fordert mehr Schutz für Journalisten in Bezug auf die Regelungen der Strafprozessordnung zur Überwachung von Telekommunikation. Jedenfalls seien Journalisten auf Informanten angewiesen und würden nur schwer welche finden, wenn diese um ihre Anonymität fürchten müssen. Beim DJV wünscht man sich von der Bundesregierung eine Ergänzung um entsprechende Gesetze und die Stärkung des Quellenschutzes.

Ein weiteres Problem sieht der Journalistenverband in der zunehmenden Leiharbeit und dem Outsourcing von Redaktionen. "Dieses Problem ist speziell bei den Tageszeitungen zu lokalisieren, aus anderen Bereichen ist uns das nicht so bekannt", erklärte Zörner im pressetext-Gespräch. Zudem sei die Lage für junge Journalisten gerade besonders schlecht. Viele Verlage beschäftigen Berufseinsteiger monate- oder auch jahrelang nur auf Praktikantenbasis, um Geld zu sparen. "Die Medienunternehmen sehen sich einer Zeit von wirtschaftlichen Schwierigkeiten gegenüber, also müssen sie ihre Ausgaben reduzieren und da bleibt meist nur der Presonalbereich übrig", bedauert Zörner. Im Schnitt bekommen Praktikanten in der Medienbranche derzeit 300 Euro für vier bis sechs Wochen Arbeit bezahlt, doch nach Einschätzung des DJV gebe es eine klare Tendenz in Richtung Nicht-Bezahlung


melden

Pressefreiheit

19.01.2006 um 19:08
Gab es in Deutschland nicht auch so einen Fall ?
Wo der Ex-Innenminster verwickelt was ?

Wo endet die Pressefreiheit ?


@Obrien
In den USA sitzen mittlerweile 24 Enthüllungsjournalisten hinter Gittern,weil sie sich weigerten ihre vertraulichen Quellen anzugeben.
Ich nehme mal an Anti-Terror Kampf...

Aber was ist daran schlimm im Bezug auf die Pressefreiheit ?
Durften Sie etwas nicht sagen ? Sie wurden wegen der Quellen eingesperrt und nicht wegen der Information.




"Can you spam that ... sucka?!"
"I'm the Prometheus... and I'm comin' to getcha!"
"I'm that damn good!"
"It’s true, it’s damn true"


melden

Pressefreiheit

19.01.2006 um 19:15
Demokratie am Ende....ihr seid witzig.

Wenn die Demokratie fällt ist nix mehr mit Regierung.

Das ist Schwachsinn was du da von dir gibst.

Ob Evolutionsforscher oder Theologe,beide klammern sich an die Unbewießenheit Gottes um ihre eignen Thesen zu stärken.


melden

Pressefreiheit

19.01.2006 um 19:22
Das ist doch wohl Mist, wenn man nur schreiben darf was der Regierung passt, damit zeigt die Regierung doch das etwas Wahres hinter den Berichten steckt,oder ??? Also Journalisten die ihren Job leben, lassen sich davon nicht abschrecken , oder ???


Hört auf, die Natur zu zerstören, ohne sie haben wir keine Zukunft.

School is like sleeping with open eyes


melden

Pressefreiheit

19.01.2006 um 20:57
@opes

Die Menscheit kennt auch noch andere Regierungsformen ausser der Demokratie;)

"Sei vergnügt solange du am Leben bist..."

-=ebai=-


melden

Pressefreiheit

19.01.2006 um 21:28
@Obrien

Natürlich kennt sie das,aber man muss sich die psychologischen Folgen eines Abbruchs der Demokratie vor Augen halten...Chaos pur.

Ob Evolutionsforscher oder Theologe,beide klammern sich an die Unbewießenheit Gottes um ihre eignen Thesen zu stärken.


melden

Pressefreiheit

19.01.2006 um 21:50
Das glaubst du doch nicht im Ernst?Was meinst du wieviele Leute sich damit abfinden würden,ja es sogar begrüßen würden?Es wäre weit mehr als die Mehrheit.Die Massen sind eh unpolitisch.

Ausserdem wird keiner so dumm sein und die Demokratie in einem Handstreich abschaffen,sondern es geschieht langsam in einem schleichenden Prozess,ein stück nach dem anderen wird abgetragen.

"Sei vergnügt solange du am Leben bist..."

-=ebai=-


melden
Anzeige
derpate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pressefreiheit

08.11.2006 um 10:48
Link: russland.ru (extern)

Negative Berichterstattung über Russland – Pressefreiheit in Deutschland "made in USA

interssanter artikel...ich fands lesenswert...


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden