Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Holocaust, Meinungsfreiheit, Meinungen + 3 weitere

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 12:42
Da gibt es Menschen die sogar die Mondlandung leugnen.
Trotz Gegenbeweise.
Man muss nicht immer Alles so heiss essen, wie es gekocht wird.


melden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 15:10
@Deepthroat23
Meinungsfreiheit ist ein Teil der Freiheit die nicht aber als Narrenheitfreiheit verstanden werden soll.


melden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 15:22
@Threadkiller2
Ein heit muss ich leider abziehen.


melden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 15:44
Es ist verboten den Holocaust zu leugnen. Ist es eigentlich erlaubt, den Holocaust zu übertreiben? Damit meine ich nicht die Anzahl der Juden erhöhen, sondern übertrieben schlimm über den Holocaust zu reden.


melden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 15:47
@Frühling12
Wie willst du das noch steigern?


melden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 15:52
@Zyklotrop
Indem ich brutale Mordmethoden im Zusammenhang mit dem Holocaust bringe, die es nicht gab.

Wobei du Recht hast, den Holocaust kann man kaum steigern.

Aber es ist ja nicht nur der Holocaust, man kann z.B. die gesamte NS-Zeit als solcher schlimmer beschreiben, als sie war. Es geht mir ja darum, dass Leugnung und Verharmlosung verboten ist, aber ob Übertreibung erlaubt ist, davon hört man nichts.


@Deepthroat23
In diesem Zusammenhang fällt mir ein, warum leugnen Rechtsextreme überhaupt den Holocaust? Müssten Rechtsextreme nach ihrer Logik den Holocaust nicht zugeben?


1x zitiertmelden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 16:03
Zitat von Frühling12Frühling12 schrieb:Indem ich brutale Mordmethoden im Zusammenhang mit dem Holocaust bringe, die es nicht gab.
Das wird kaum gelingen, da es (zumindest in Einzelfällen) alles gab.
Dafür sorgten schon die verbreitet durchgeführten medizinischen Versuche, der Sadismus von Kapos usw.usw..
Zitat von Frühling12Frühling12 schrieb:In diesem Zusammenhang fällt mir ein, warum leugnen Rechtsextreme überhaupt den Holocaust? Müssten Rechtsextreme nach ihrer Logik den Holocaust nicht zugeben?
Neue Rechte sind Rechtsextremisten die den Holocaust nicht leugnen und nach ihrer Logik auch nichts mit Nationalsozialismus zu tun haben wollen.


melden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 16:20
Gibt es außer Holocaust noch andere Dinge der deutschen Geschichte, die man nicht leugnen darf?


melden
Deepthroat23 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 16:26
@Frühling12

Nicht per Gesetz so weit ich weiß.


melden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 16:28
@Deepthroat23
Gut, dann leugne ich die Hexenverbrennungen, das Magdeburgiesieren im 30jährigen Krieg
und das Verheizen der Soldaten im WK1 :troll:

Ernsthaft, es gibt andere brutale Dinge, deren leugnen man bestrafen könnte. Tut aber keiner.
Gewissermaßen ist das Dritte Reich eine Ausnahme.


1x zitiertmelden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 16:39
@Frühling12
Zitat von Frühling12Frühling12 schrieb:Gewissermaßen ist das Dritte Reich eine Ausnahme.
Sosehr ich hoffe, dass das 3. Reich eine unrühmliche Ausnahme bleibt, darum gehts beim Holocaust nicht.
Es geht sich um die systematische Vernichtung der Angehörige eines Volkes, ganz gleich wo auf der Welt sie sich befanden.
Die Deutschen transportierten die Juden aus allen eroberten Gebieten ab in Todesslager um sie dort zu massakrieren.
Das darf nicht relativiert werden, die Täter dürfen nicht entschuldigt werden und Denkbefreiten, die sich in Relativierung und/oder Glorifizierung versuchen, gehört ein kräftiger Schuss vor den Bug gesetzt.


melden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 16:44
Ja das ist doch das widersprüchliche daran. Einerseits glorifizieren, also das Dritte Reich mit allem hoch leben lassen, aber dann so tun, als ob es den Holocaust nicht gab. Rechtsextreme geben offen zu, dass sie Juden, Muslime, Ausländer, Schwule hassen und diese aus Deutschland loswerden wollen, warum verschweigen sie dann den Holocaust, denn dort wurde gemacht, was Rechtsextreme wollen.
Eigentlich müssten die doch den Holocaust hoch leben lassen. Zumindest ihrer Logik nach.


melden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 17:03
@Frühling12
Die meisten Rechtsextremisten haben wahrscheinlich einen IQ der irgendwo zwischen dem eines Schnitzels und dem einer Tapete liegt, aber auch sie wollen nicht gerne bestraft werden.
Ich bin sicher, unter Ausschluss der Öffentlichkeit werden sie ihrer Ideologie ungebremst frönen.


1x zitiertmelden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

08.07.2015 um 17:11
@Frühling12

Denk doch mal darüber nach welchen Stand der Holocaust hat.
Wenn er nicht als das schlimmste Verbrechen der Menschheitsgeschichte gilt, dann ist er zumindest eines davon.

Wenn man aber mit einer derartigen Ideologie sympathisiert, ist man der Meinung, das Richtige, das Gerechte, das Gute etc etc zu tun.
Wenn "der Jude" also der Quell allen Übels, quasi das Böse, ist, kann er doch überhaupt nicht Opfer eines derartigen Verbrechens sein, das wäre doch völlig konträr zu dieser Weltanschauung.
"Der Jude" zersetzt, zerstört, lügt, manipuliert, kontrolliert aber er ist doch kein Opfer.
Und eines möchte ich an diesem vielleicht nicht nur für uns Deutsche denkwürdigen Tag nun aussprechen. Ich bin in meinem Leben sehr oft Prophet gewesen und wurde meistens ausgelacht... Ich will heute wieder ein Prophet sein: Wenn es dem internationalen Finanzjudentum in und außerhalb Europas gelingen sollte, die Völker noch einmal in einen Weltkrieg zu stürzen, dann wird das Ergebnis nicht die Bolschewisierung der Erde und damit der Sieg des Judentums sein, sondern die Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa.
- Adolf Hitler, 30.01.1939
Den Juden wird doch hier bspw kein Unrecht angetan, sondern ihnen wird Gerechtigkeit zugeführt, weil sie die Völker in Weltkriege stürzen.

Daran hat sich überhaupt nichts geändert.

Anstatt sich also zu einer derartigen Tat zu bekennen, macht man sich natürlich selbst zum Opfer einer riesigen Verschwörung und legitimiert so den eigenen Antisemitismus.
One revives the dead in order the better to strike the living.
- Pierre Vidal-Naquet



melden
Deepthroat23 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

10.07.2015 um 08:19
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Die meisten Rechtsextremisten haben wahrscheinlich einen IQ der irgendwo zwischen dem eines Schnitzels und dem einer Tapete liegt
Die Glatzköpfe auf den Rudolf Hess Gedenkmärschen vielleicht, aber die wirklich gefährlichen Extremisten sind alles andere als dumm.


melden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

23.05.2020 um 22:27
Ich finde auch, dass Verbote hinsichtlich der Meinungsfreiheit keinen Platz in einer demokratischen Gesellschaft haben sollten. Eine starke Demokratie muss es eben auch aushalten, dass manche Leute extreme Meinungen haben. In Summe macht man mit den Verboten denke ich so manche Gesinnung nur attraktiver und geheimnisvoller. Ob es wirklich so viel zur Prävention beiträgt, dass man gewisse absonderliche Meinungsbilder einfach verbietet, wage ich zu beweifeln. Wann hat das wirklich längerfristig funktioniert?


melden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

23.05.2020 um 22:41
@symbiotic


Welche Meinung ist denn - mal abgesehen von Holocaustleugnung - verboten, so das dieses Thema tatsächlich diskutierbar ist?


1x zitiertmelden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

23.05.2020 um 22:46
@symbiotic

Wir haben Meinungsfreiheit.
Meinungsfreiheit bedeutet eben auch Gegenrede und diese aushalten zu können.

Ausnahmen sind jene Äußerungen die unter den Straftatbestand der Volksverhetzung fallen und das zu Recht.
https://dejure.org/gesetze/StGB/130.html
Aus Gründen...


melden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

24.05.2020 um 00:42
. Eine starke Demokratie muss es eben auch aushalten, dass manche Leute extreme Meinungen haben.
Es gibt diesen naiven Glauben, dass Demokratien alles aushalten können bzw. müssen. Dabei wird aber übersehen, dass Demokratien eben nicht unzerstörbar sind und es in der Geschichte reichlich Beispiele dafür gibt, wie Demokratien durch ihre eigenen Freiheiten untergraben worden sind. Es ist ja eine Sache, wenn Menschen extreme Meinungen haben. Eine Gedankenpolizei würde jeder ablehnen. Mit ihnen aber zu agitieren ist es etwas völlig anderes. In diesem Zusammenhang muss man etwa die Holocaustleugnung sehen. Es gibt per se keinen Grund den Holocaust zu leugnen. Wissenschaftlich ist die Beweislage so eindeutig wie sie in der Geschichtswissenschaft nur sein kann. Strittig bleibt nur die Gesamtzahl der Toten die zwischen 5-7m Menschen verortet wird, über diese Zahl wird aber durchaus diskutiert und Historiker gehen hierbei kein Risiko ein.

Wissenschaftliches Interesse kann an der Holocaustleugnung nicht bestehen, denn kein seriöser Historiker kann die überwältigende Beweislast ignorieren. Warum aber leugnen Menschen den Holocaust? Das hat ausschließlich Regel politische und antisemitische Motive. Kein Mensch der nicht rechtsradikal und/oder antisemitisch veranlag wäre, käme auf die Idee den Holocaust zu leugnen. Und wohin diese Ideologien führen, haben wir in Deutschland schmerzhaft erfahren müssen. Deshalb wird dem präventativ ein Riegel vorgeschoben.


1x zitiertmelden

Meinungsfreiheit - Undiskutierbar?

24.05.2020 um 00:59
Zitat von CejarCejar schrieb:mal abgesehen von Holocaustleugnung - verboten,
Die Meinung darf man haben.. man darf sie nur nicht öffentlich machen. Und das ist gut so.


1x zitiertmelden