Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

29 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Präsident ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Buhmann0815 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 06:27
nun ist er tot. haben wir durch seinen Tod etwas zu beklagen oder geht Alles seinen gewohnten Gang ?
Was hat er fÜr unser Land geleistet ?
Ich, zum Beispiel , erinner mich mehr an ihn als an Roman Herzog oder ander Präsidenten die folgten.
Er hatte einfach Stil.

Oder liege ich da falsch ?!

Youtube: O-TON: Zum Tod von Richard von Weizsäcker
O-TON: Zum Tod von Richard von Weizsäcker


ausnahmsweise lügt Sie mal nicht.


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 07:03
Hier noch ein 50min Interview mit und über ihn vom schweizer TV aus dem Jahr 2009.
Kennen hier vielleicht nicht viele und könnte interessieren.
http://www.srf.ch/play/tv/sternstunde-philosophie/video/richard-von-weizsaecker-im-gespraech?id=a5bd4534-8441-482e-91a4-904334dda99c
Ich selber muss gestehen, dass ich mit ihm nicht wirklich beschäftigt habe... aber als Schweizer ist es auch nicht zwingend :P
Und ja er scheint menschlich in Ordnung gewesen zu sein... Bodenständig.


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 08:32
@Buhmann0815
Moin. Ich erinnere mich nur sehr schwach an ihn, sein Wirken als Präsident.
SeIn Name ist mir natürlich bekannt. Er wurde auch gelegentlich zu aktuellen politischen Themen befragt.

Speziell erinnere ich mich daran, dass seine Unterschrift unter den Ehrenurkunden stand. Gedrückt natürlich....


melden
Buhmann0815 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 08:38
http://www.ardmediathek.de/tv/rbb-SPEZIAL/Richard-von-Weizs%25C3%25A4cker-ein-Jahrhundert/rbb-Fernsehen/Video?documentId=26214456&bcastId=4112492 (Archiv-Version vom 04.02.2015)

das sollte JEDER mal sehen !

(so ab der Mitte, aber schadet auch nicht Alles zu sehen)


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 09:11
Ich erinnere mich gut an ihn. Er war für mich einer der integersten Politiker Deutschlands.
Ein sehr guter Counterpart zur Hohlbirne Kohl.

Ein Mann der Präsident für alle Bürger" sein wollte und dies mM auch war.

Ein Mann der das vergangene Jahrhundert mit all seinen Schrecken mitbekommen hatte und seine Lehren daraus gezogen hatte.
"Wer aber vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart."



melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 09:36
Er war sicher ein guter, besonnener und integrer Bundespräsident. Allerdings hing er auch sehr an den "Fäden" von Helmut Kohl. Er engagierte sich in der richtigen Sache in genau dem richtigen Maße wie es der CDU-Führung damals gefiel.
Für die deutsche Wiedervereinigung zum Beispiel, hat er alleine jedenfalls keine entscheidenden Impulse gesetzt, jedenfalls keine, die nicht mit der Regierung genau abgewägt gewesen wären.

Insofern war er sicher ein ehrlicher und glaubwürdiger Präsident, der Gutes tun wollte (und mitunter tat), aber als politische Lichtfigur sollte er dennoch nicht verklärt werden.

Ich bin der Überzeugung, dass er -sofern er dieses Amt heute bekleiden würde- genau wie der aktuelle Grüß-August nur ungläubig den Kopf über den Überwachsungswahn der USA und des BND! schütteln würde.
Er würde sich in diesem moderenen Internet genauso wenig zuhause fühlen wie es Herzog, Wulff und Gauck tun und sich lieber bei der Feier zum Fußballweltmeisterschaftsgewinn rumtreiben statt einmal ordentlich auf den Tisch zu hauen und ALLE Menschen im Land an ihre demokratischen Ideale zu erinnern.
Er würde auch sämtlichen Auslandseinsätzen der Bundeswehr bereitwillig seinen Segen geben, weil diese ja demokratisch legitimiert, sicherheitspolitisch notwendig oder einfach nur halt irgendwie wichtig seien.
Völlig unabhängig von den traumatischen Erlebnissen die er selbst (und viele andere) im Dritten Reich erleben mussten.

Er ruhe in Frieden und er prägte sicherlich seine Zeit. Jedoch auch nur im Rahmen seiner zugelassenen Möglichkeiten.

Herr Weizsäcker, bitte berichtigen Sie mich, sollte ich falsch liegen wenn wir uns irgendwann einmal begegnen sollten. ;-)


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 09:36
Er war ein sehr besonnener und weiser Mensch. Den vergessen? Nie.
Seine Worte hatten Gewicht.


melden
Buhmann0815 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 09:44
ich fand den Auspruch den er mal in einerr iTalkshow gab cool.

Er wurde gefragt : Was ist Luxus ?!
Er antwortete "Wenn ich eine Arbeit habe und meine Kinder auf die Uni schicken kann"
Und das war vor der Jahrtausendwende !

kein Geschwurbel, einfach und direkt !


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 09:59
Nein da er nicht Präsident aller Deutschen war... Unser Staatsoberhaupt hieß zu der Zeit Honecker


1x zitiertmelden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 10:29
Zitat von DerFremdeDerFremde schrieb:Nein da er nicht Präsident aller Deutschen war... Unser Staatsoberhaupt hieß zu der Zeit Honecker
Ach ja?
Das bedeutet wohl, dass die damals üblichen Grenzfall- und Vereinigungsbesäufnisse dich in einen komatösen Zustand versetzten, der mindestens bis 1994 anhielt. Das kann ja mal passieren.


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 10:33
Sorry für diesen in der Rubrik vielleicht unpassenden Beitrag, aber: :D


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 10:43
Ich fand ihn ganz o.k..

Faktisch ist das Bundespräsidentenamt vollkommen überschätzt. Diese angeblich wegweisenden Reden vergangener Präsidenten sind ein Mythos, der wenig mit der Realität zu tun hat.


1x zitiertmelden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 10:47
War zu jung, um ihn wahrzunehmen.


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 11:20
Zitat von AnalystAnalyst schrieb:Faktisch ist das Bundespräsidentenamt vollkommen überschätzt.
Leider wird das wohl jeder Bürger und auch Politiker so sehen bzw. empfinden.
Genau darin liegt auch die Traurigkeit.

Eigentlich könnte der/die Bundespräsident(in) sehr wohl wegweisende Reden schwingen.
Es müsste nur endlich einmal jemand in dieses Amt gewählt werden, der zwar absolut unparteilich, aber moralisch glaubwürdig ist.
Jemand, der sich traut den Finger (durch die öffentlichen Reden/Auftritte) in offene Wunden zu legen.
Jemand, der sich traut klipp und klar Misststände nicht nur anzusprechen, sondern auch NACHDRÜCKLICH die Politiker zu Lösungen "ermutigt".

Die letzten Jahrzehnte lief es ja eher so ab, dass der Präsident (wenn es denn mal ein anbeblich "guter" war) sich vielleicht einmal traute etwas anzusprechen was in Deutschland nicht passt. (Bsp. Herzog "Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen.")

Das wars dann aber auch.

Nach ein paar Lippenbekenntnissen und Krokodilstränen der Abgeordneten und der Regierung läuft der Laden ganz normal weiter. That´s it.

Deshalb ist der Präsident auch nur der "Grüß-August". Weil es alle Beteiligten so wollen.

Das müsste er/sie aber nicht sein. Obschon natürlich jedem klar ist, dass potentiell unbequeme Präsidenten maximal nominiert, aber niemals gewählt werden.


1x zitiertmelden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 11:33
@azzmazter

Wenn es so offensichtliche Mißstände geben würde ... .

Hier im Thread haben noch keine zehn Personen geschrieben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass selbst wir paar Diskutanten uns nicht auf Mißstände einigen könnten, die auf jeden Fall mal vom Bundespräsidenten angesprochen werden müssten.

Die "Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen - Rede" ist doch nur so gut angekommen, weil es sich um eine Phrase handelte, der jeder zustimmen konnte.


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 11:41
Zitat von azzmazterazzmazter schrieb:Eigentlich könnte der/die Bundespräsident(in) sehr wohl wegweisende Reden schwingen.
Es müsste nur endlich einmal jemand in dieses Amt gewählt werden, der zwar absolut unparteilich, aber moralisch glaubwürdig ist.
Jemand, der sich traut den Finger (durch die öffentlichen Reden/Auftritte) in offene Wunden zu legen.
Jemand, der sich traut klipp und klar Misststände nicht nur anzusprechen, sondern auch NACHDRÜCKLICH die Politiker zu Lösungen "ermutigt".
Diese Aussage gefällt mir. Stimme ich zu.


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 11:44
@Analyst

Da hast du sicherlich nicht unrecht.
Wobei ich bezweifle, dass dir die staatliche Überwachungspragmatik derzeit total egal ist.
Oder dir als nicht würdig erscheint angesprochen zu werden?

Ich spreche da noch nicht einmal von der NSA, sondern vor allem von "unserem" BND.
Ja, natürlich wurden angeblich "nur" Verbindungen aus dem und ins Ausland aufgezeichnet und an unsere vertrauensvollen Alliierten weitergeleitet.
Aber trotzdem:
Jedem freiheitlich, demokratisch empfindenen Menschen muss dass doch irgendwie quer im Magen liegen.
Geheimdienste die ohne jeden Verdacht massenhaft Daten von massenhaft Bürgern anhäufen.
Klingelt denn da wirklich bei so wenigen Leuten etwas?

Unserem aktuellem Präsident klingelt da scheinbar (mal wieder) gar nichts. Traurig.


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 12:03
Oder noch ein Beispiel (sonst heißt es bei den älteren Politdarstellern wieder "Ach, immer diese komische Generation mit ihrem komischen Internetz-Dingens"):

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/deutschland-schickt-soldaten-an-die-nato-ostgrenze-13401910.html

Verträge unter den NATO-Staaten hin oder her.
Ich als Bundespräsident würde sehr, sehr hellhörig werden.
Gerade wenn ich die Schrecken des letzten Weltkriegs oder deren direkte Nachwirkungen am eigenen Leib hätte erfahren müssen.

Ich würde mich sehr wohl mit mahnendem Finger an das Parlament wenden und die Damen und Herren dazu auffordern Ausschüsse zu bilden bezüglich der damit verbundenen Sicherheitslage.

Ich erinnere hiermit an den (immer noch schwelenden) Ukraine-Konflikt.

Ist es dann wirklich nötig/sinnvoll/alternativlos die eigene Militärpräsenz an den Grenzen zu verstärken? Klar, wenn man kein Interesse an einer Beilegung des Konfliktes hat schon.

Von einem deutschen Bundenspräsidenten würde ich persönlich sehr offene Kritik erwarten.
Kritik an der Verteidungspolitik der NATO und auch -und vor allem- am Verhalten des deutschen Parlaments.
Und wenn schon keine Kritik, dann wenigstens Worte, die einmal zum Nachdenken anregen.

Aber gerade die bisherigen und alten Bundespräsidenten wollen sich einfach nicht an den Gedanken wagen, dass die USA, die vor rund 70 Jahren als Befreier kamen, heute nicht mehr dieselben sind und ihre eigenen Ideale oftmals zugunsten einer fragwürdigen, neuen Sicherheit opfern.
Es fällt ihnen schwer sich einzugestehen, dass nicht mehr alles Gold ist, was da glänzt und über den Teich schwappt. Aber sie sollten es sich eingestehen.
Nur dann sind sinnvolle Dialoge möglich und das ist es, was wir brauchen.
Wir müssen wieder mehr miteinander sprechen. Vor allem über unangenehme Dinge.


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 12:36
Man weiß doch, wie sehr eine unglückliche Formulierung, oder auch eine ausgesprochene Wahrheit den Ruf ruinieren können.
Kein Wunder traut sich keiner mehr, den Mund aufzumachen.


melden

Weizsäcker ist tot - erinnert sich Überhaupt wer an ihn ?!

01.02.2015 um 12:43
Naja, ein Bundespräsident sollte davor eigentlich keine Angst mehr haben.
Viel höher kann man in Deutschland nicht mehr kommen :-)

Gerade deshalb sollte ein guter Präsident ungangenehme Dinge ansprechen und das auch gerne immer wieder, wenn sich nichts ändert.
Aber ich will hier den Thread nicht mit politischen Träumereien vollsülzen. Hach ja....


2x zitiertmelden