Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Deutsche Verteidigung

225 Beiträge, Schlüsselwörter: Militär, Nato, Niederlande, Grenzen, Holland, Verteidigung

Deutsche Verteidigung

11.09.2015 um 18:14
mayday schrieb:Wobei ein Stumrmgewehr hält normalerweise lange und veraltet auch nicht in 20 Jahren. Ich weis jetzt nicht wie es mit dem G36 ist, aber da man nichts von der Bundeswehr über Mängel hört, nehme ich an, dass die sich der Lauf noch nicht "verbogen" hat xD
Na man sagt schon so 20 Jahre, um Benutzung und Technischen Fortschritt anzupassen. KLar im Kalten Krieg war das bei der Masse nicht so Usus.


melden
Anzeige

Deutsche Verteidigung

12.09.2015 um 11:12
@nieuwsgierig

oha vielleicht diskutieren wir das Thema weiter wenn du Volljährig bist.


melden

Deutsche Verteidigung

12.09.2015 um 17:41
Warum wurde eigentlich noch nicht angesprochen das das G36 ein ziemlich schlechter Granatwerfer ist?

Ich find ein Sturmgewehr sollte das können.


melden

Deutsche Verteidigung

12.09.2015 um 17:58
Tyon schrieb:Warum wurde eigentlich noch nicht angesprochen das das G36 ein ziemlich schlechter Granatwerfer ist?
Echt mal, die hätten den "Annihilator 2000" bestellen sollen!1!!

Youtube: Annihilator2000 Advert + Demonstration


melden

Deutsche Verteidigung

13.09.2015 um 14:33
@Fedaykin

Ich bin bereits seit 10 Jahren Volljährig. Auf was genau beziehst du deine Annahme?


melden

Deutsche Verteidigung

13.09.2015 um 15:13
Investiert Deutschland reichlich Geld ins Militär?
Sie investieren aber nichts funktioniert …
Sind deutsche Soldaten gut ausgerüstet und gibt es genügend davon?
Nein, hat man doch in Afghanistan gesehen.


Ist Deutschland in der Lage seine eigenen Grenzen und vielleicht die anderer zu halten und zu schützen? Schlimmstenfalls.

Mit den wenigen Panzer oder die paar Eurofighter „wenn se den abheben“ kann man nicht mal ne Stadt verteidigen …. Die BW setzt auf die NATO, die sicherlich im Ernstfall erst alles genau mal besprechen müssen, bis dahin ist Deutschland überrannt.


melden

Deutsche Verteidigung

13.09.2015 um 15:21
spielmitmir schrieb:Mit den wenigen Panzer oder die paar Eurofighter „wenn se den abheben“ kann man nicht mal ne Stadt verteidigen …. Die BW setzt auf die NATO, die sicherlich im Ernstfall erst alles genau mal besprechen müssen, bis dahin ist Deutschland überrannt.
das ist das Problem, man verlässt sich auf andere und im Ernstfall kann keiner irgendwas machen, kein Wunder, dass die Amis öfter mal angepisst sind.


melden

Deutsche Verteidigung

13.09.2015 um 15:26
Das wundert mich auch nicht mehr, dass Amerikaner angepisst sind weil se Babysitter spielen dürfen. @catman


melden

Deutsche Verteidigung

13.09.2015 um 15:44
Ein großes Problem ist die Einmischung der Politik in Verbindung mit Arbeitskreis folgt auf Arbeitskreis. Hinzu kommen Politiker, die bei jeder Investition und sei sie noch so nötig, weil das alte Gerät total veraltet ist, sofort aufschreien: "Soviel Geld für Waffen !!! Wir brauchen Entwicklungshilfe, Kindergärten,...." und damit ihre Klientel bedient, die dann wiederum auf die böse Rüstungsindustrie schimpft. Dann wird wieder geprüft, brauchen wir das wirklich...Beispiele für zweifelhaftes Management im Bereich der Ausrüstung der Bundeswehr gibt es ja zuhauf.


melden

Deutsche Verteidigung

13.09.2015 um 16:20
ein Zitat :

Der Staatsdienst muß zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut sind, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist.
TMarcus Tullius Cicero


melden

Deutsche Verteidigung

13.09.2015 um 17:22
in letzter Zeit habe ich es immer wieder mitbekommen, dass Leute, die die Bundeswehr lieber heute statt morgen abschaffen würden, und jeden Auslandseinsatz verdammen, immer öffters eine deutsche Militärintervention in Syrien fordern.
Das finde ich sehr irritierend.


melden

Deutsche Verteidigung

13.09.2015 um 18:13
Neues Theater in der Bundeswehr. Das MG5 passt nicht auf die Lafetten.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-neues-maschinengewehr-mg5-macht-probleme-a-1052458.html#utm_source=...

Da muss man sich über gar nichts mehr wundern. Am Besten bleiben die Jungs und Mädels zu Hause und machen noch ein paar KiTas auf ...


melden

Deutsche Verteidigung

13.09.2015 um 18:43
spielmitmir schrieb:Die BW setzt auf die NATO, die sicherlich im Ernstfall erst alles genau mal besprechen müssen, bis dahin ist Deutschland überrannt.
Wir verlassen uns vollkommen auf die Amerikaner.
Erst wird das Kabinett der Amerikaner tagen und dann vielleicht noch der Kongress und dann sind wird bereits vernichtet; gruselige Vorstellung.
Arminius9 schrieb:Beispiele für zweifelhaftes Management im Bereich der Ausrüstung der Bundeswehr gibt es ja zuhauf.
Das ist schon schade. Das deutsche Militär war in der Vergangenheit immer aussagekräftig. Im 21. Jahrhundert ist alles anders.
spielmitmir schrieb:Der Staatsdienst muß zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut sind, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist.
Es ist den Leuten, die in einem Land das Sagen haben möglich die Verfassung zu ändern. Ab und zu dann auch mal so, dass es nicht den Nutzen des Volkes entspricht.

Diese Gesetze regeln, dass in schweren Krisen und Ausnahmezuständen bestimmte Befugnisse auf die Regierung übertragen werden können.
1998 wurde das Recht auf Privatsphäre der Menschen durch Ergänzungen im Grundgesetz eingeschränkt.
Quelle: http://www.helles-koepfchen.de/artikel/2827.html
Das Zulassen von Willkür und straffreien Verstößen gegen das bestehende Recht (die Gesetze) durch die Politik, die Leitung und die Mitarbeiter in den Verwaltungen, Organen oder Unternehmen mit staatlichen, wirtschaftlichen oder anderen Aufgaben widerspricht den Interessen und dem Willen der Mehrheit des Volkes! ... Dieses Gesetz behandelt als einziges Verstöße gegen Gesetze durch Richter und Mitarbeiter im Staatsdienst (Amtsträger). Rechtsverletzungen können zur Zeit nur unter sehr hohen Bedingungen verfolgt und geahndet werden.

Das ist doch Wahnsinn das die solche Gesetze verfassen, die es zulassen, dass die höchsten Instanzen ihre Macht vollkommen ausnutzen dürfen.
US-Journalist Chris Hedges: Wir leben in einer Nation, in der Ärzte die Gesundheit zerstören, Anwälte die Gerechtigkeit, Universitäten das Wissen, Regierungen die Freiheit, die Presse die Information, Religionen die Moral - und unsere Banken zerstören die Wirtschaft
Das amerikanische System ist das westliche System geworden. Pharmakonzerne, Banken, Richter, wem kann man noch vertrauen? Die Geldschöpfung, die Gesetzänderungen zugunsten der Regierung und Konzernen und die Pharmakonzerne sind noch die schlimmsten von allen.
nahtern schrieb:Militärintervention in Syrien fordern.
Das hab ich mir schon vor Jahren von einigen Ländern erwartet oder erhofft. Die Russen helfen jetzt der syrischen Regierung, Hauptsache gegen IS vorgehen. Die Zustände und deren Ausbreitung wurden wohl unterschätzt oder die Waffenlobby war erfolgreich.

@Issomad
Da reiben sich die Verleger deutscher Zeitungen wieder die Hände.


melden

Deutsche Verteidigung

14.09.2015 um 07:37
@Foss
Foss schrieb:Echt mal, die hätten den "Annihilator 2000" bestellen sollen!1!!
Wir sollten lieber ein paar von den Bänken an den Grenzen aufstellen, dann kann uns nichts mehr passieren :Y:


melden

Deutsche Verteidigung

14.09.2015 um 13:14
Also mein G3 damals war auch 10 Jahre jünger als mein Geburtsdatum... aber ich denke die technologischen Fortschritte in Sachen Gewehr halten sich derzeit doch relativ in Grenzen, zumindest die "Massenware"...


melden

Deutsche Verteidigung

14.09.2015 um 14:30
nieuwsgierig schrieb:Wir verlassen uns vollkommen auf die Amerikaner.
Quatsch. Die NATO ist nur ein Bündnis mit unterschiedlichem Einfluss der Beteiligten.
nieuwsgierig schrieb:Erst wird das Kabinett der Amerikaner tagen und dann vielleicht noch der Kongress und dann sind wird bereits vernichtet; gruselige Vorstellung.
Ist aber nur eine Vorstellung.
nieuwsgierig schrieb:Es ist den Leuten, die in einem Land das Sagen haben möglich die Verfassung zu ändern.
Das ist so pauschal ausgedrückt falsch.
nieuwsgierig schrieb:Ab und zu dann auch mal so, dass es nicht den Nutzen des Volkes entspricht.
Was ist denn der "Nutzen des Volkes"? So etwas gibt es nicht. Es ist immer eine Abwägung verschiedener Vor- und Nachteile für mehr oder weniger Menschen. Das "Volk" kann keinen eigenen Willen bilden. Es ist kein eigenes Subjekt. Es ist nur die sprachliche Zusammenfassung einer Vielzahl von Individuen mit einer Vielzahl von Vorstellungen, was Recht und was Unrecht ist.


melden

Deutsche Verteidigung

14.09.2015 um 21:03
@kleinundgrün

Ich meinte damit, dass Gesetzesänderungen nicht immer positive Auswirkungen auf das Volk haben. Also dem Volk nichts nützen oder es einschränken.


melden

Deutsche Verteidigung

15.09.2015 um 12:15
nieuwsgierig schrieb:Ich meinte damit, dass Gesetzesänderungen nicht immer positive Auswirkungen auf das Volk haben. Also dem Volk nichts nützen oder es einschränken.
Schon. Aber wie willst Du beurteilen, was "dem Volk" nützt oder nicht nützt? Du bist ja nur ein winziger Teil des Volkes.
Du müsstest also fest stellen, was die anderen des Volkes so wollen. Und wenn es unterschiedliche Ansichten zu einem Thema gibt, müsstest Du entscheiden, wie diese unterschiedlichen Ansichten unter einen Hut zu bringen sind.

"Das Volk" ist ja keine Institution, die einen eigenen, einheitlichen Willen bilden kann. Es ist die Summe aus vielen "Einzelwillen".


melden
Anzeige

Deutsche Verteidigung

15.09.2015 um 16:12
Ähm, Gesetze nützen immer nur einem Teil des Volkes, das ist sozusagen 'Lobbyarbeit' ;)
Nimm ein beliebiges Gesetz und du wirst erkennen, dass viele Bürger nichts oder nicht viel davon haben ...

Der 'Wille des Volkes' ist dann auch nicht unbedingt das, was 10.000 Menschen auf der Straße oder in sozialen Netzwerken herausposaunen ... Das ist nur der Wille eines Teil des Volkes ...


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt