Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Deutsche Verteidigung

225 Beiträge, Schlüsselwörter: Militär, Nato, Niederlande, Grenzen, Holland, Verteidigung

Deutsche Verteidigung

09.09.2015 um 14:08
@catman
Ich such dir bei Gelegenheit mal eine andere Quelle :P:
Da kommt das ganze ziemlich anders rüber ;)

Und von Flugzeugen wusste ich ehrlich gesagt garnichts, ich bezog mich rein auf Munition und Gewehre und den dazugehörigen Transport.

Nun gut, falscher Thread.


melden
Anzeige

Deutsche Verteidigung

09.09.2015 um 14:28
Im Endeffekt ist es vollkommen irrelevant ob man ein G36 nun in Afghanistan oder in Mitteleuropa als MG missbraucht. Der Lauf wird heiß und ab nen bestimmten Punkt war es das eben mit dem gezielten Schuss oder Schüssen allgemein.

Das hätte man einfach umgehen können indem man die kämpfende Truppe mit MGs oder gar LMGs ausstattet. Aber Gott bewahre wir wenden Taktiken an die es schon seit über 70 Jahren gibt.
Nachher sieht das noch alles wie Krieg aus. Lassen wir die Jungs mal lieber weiter Sturmgewehre über den Jordan schicken.


melden

Deutsche Verteidigung

09.09.2015 um 14:29
Efficiencer schrieb:Genauso wie im Irak oder Afganisthan
Afghanistan war ja ne ziemlich dämliche Aktion...guckstu hier:
Insbesondere die forcierte Säkularisierung sowie die Entmachtung und teilweise Vertreibung bislang privilegierter Gruppen führten aber schnell zu einem breiten Widerstand, der bald von der CIA unterstützt und finanziert wurde.
lieber Terroristas als Socialistas :troll:

Diskussion: Russland das Buhland... aber warum? (Beitrag von catman)


melden

Deutsche Verteidigung

09.09.2015 um 14:32
Geisonik schrieb:Ich such dir bei Gelegenheit mal eine andere Quelle :P:
Da kommt das ganze ziemlich anders rüber ;)
gerne, meins vorhin war so auf die Schnelle..damit man halt nicht ganz ohne Belege irgendwas reinrotzt weissu *zwinker


melden

Deutsche Verteidigung

09.09.2015 um 15:23
Efficiencer schrieb:Ich bin jetzt nicht genau mit der Zeitlinie vertraut, wann die Amis indirekt in den Krieg eingegriffen haben mit Materiallieferungen etc., aber nach Stalingrad war die Wehrmacht doch nur noch auf dem Rückzug, und das war Anfang ´43... klar, man hätte vom Atlantikwall ein paar "Ressourcen" abziehen können, aber auch 500 Panzer mehr fahren ohne Treibstoff nicht... bin so frech un bleib mal bei meiner Meinung
Das mit Stalingrad ist nicht ganz korrekt. Man unterschätzt immer den Logistischen Faktor, und die Wehrmacht scheiterte letztendlich an zu wenig LKW zu beginn des Krieges.

Die Russen hätten das gleich Problem in die andere Richtung gehabt. Aber dafür gibt es einen eigenen Thread.


melden

Deutsche Verteidigung

09.09.2015 um 15:25
Tyon schrieb:Das hätte man einfach umgehen können indem man die kämpfende Truppe mit MGs oder gar LMGs ausstattet. Aber Gott bewahre wir wenden Taktiken an die es schon seit über 70 Jahren gibt.
??????? Die Truppen haben MG.

Oder soll jeder damit Rumlaufen?


melden

Deutsche Verteidigung

09.09.2015 um 16:45
@Fedaykin
Die meisten Patrouillen der Bundeswehr in Afghanistan aber nicht. Das ist der Grund warum das G36 missbraucht wurde.

Es hat natürlich seinen Grund warum die Gruppen kein MG hatten, so ein MG3 ist ja auch recht schwer und MG4 wurden auch nicht genug mitgegeben.


Weswegen es immer noch egal ist ob man ein G36 als MG in Deutschland, Afghanistan oder sonstwo missbraucht. Dafür ist das Sturmgewehr nicht ausgelegt. Übrigens auch kein anderes Sturmgewehr.


melden

Deutsche Verteidigung

09.09.2015 um 16:54
Tyon schrieb:Die meisten Patrouillen der Bundeswehr in Afghanistan aber nicht. Das ist der Grund warum das G36 missbraucht wurde.
Na dann würde ich sagen selbst Schuld. Welcher Kompaniechef ordnet denn so einen Müll an.

Aber die Berichte bzgl Feuerwirkung und Hitze entstammen komischerweise gar nicht den Afghanistanerfahrungen.

Schwer? Naja 12 Kg, aber gut zu Tragen.

Klar Mg4 hat man wieder gegeizt beim Einkauf.

Ansonsten sidn wir uns einig.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Verteidigung

09.09.2015 um 18:23
@nieuwsgierig

Die Niederlande waren noch nie in der Lage sich selbst zu verteidigen. Vielleicht gegen Belgien oder Dänemark, ansonsten waren sie stets bedroht von weitaus stärkeren Mächten und waren stets auf Alliierte angewiesen. Da bringen auch ein paar Milliarden mehr oder weniger nichts.

Zudem muss man die Kosten mal in Relation sehen: ja, früher hat man mehr Soldaten unter Waffen gehabt, mehr Schiffe, mehr Flugzeuge etc. aber heutige Waffensysteme sind viel komplexer und wirkungsvoller und somit teurer. Die drei Fregatten der Sachsen-Klasse der Bundesmarine, haben kaufkraftbereinigt mehr gekostet, als die beiden Schlachtschiffe der Bismarck-Klasse aus dem Zweiten Weltkrieg. Umgekehrt verhält es sich mit den Betriebskosten. So ein Schlachtschiff hat so viel Besatzung wie eine komplette Einsatzflottile und bei den Heizölpreisen von heute würde sich Schäuble von der nächsten hohen Brücke werfen, wenn sich so ein Monstrum mal ein paar Wochen auf See befindet.
Oder was so ein Eurofighter kostet...ich habe auf die schnelle keine Preise gefunden, aber ich schätze mal, das man für einen Eurofighter locker mal ne zwei,drei Staffeln mit Spitfires ausstatten kann.

Ausserdem, wer bedroht uns denn? Russland? Die haben Atomwaffen, wenn so ein Krieg heiss wird, ists eh vorbei. Ansonsten sind die Russen in einem desolaten Zustand, Ja, die erhöhen jedes Jahr ihr Verteidigungsbudget, aber die haben auch einen riesigen Nachholbedarf. Als die Sowjetunion zusammenbrach, ist der Etat auf 4 Mrd. Dollar implodiert.Das ist nichtmal die Hälfte von dem, was die Niederlande für Verteidigung ausgeben.
Auch bei den Russen geht der Trend hin, zu kleineren, aber besser ausgerüsteten Streitkräften. Diese Mär vom Riesenreich das uns mit Menschenmassen überrollt...als das Sowjet-Imperium zusammenbrach, ist auch die Bevölkerung geschrumpft, von 290 Mio auf 143 Mio. und von den ehemaligen 290 Mio sind ein guter Teil eher auf unserer Seite. Zum Vergleich, innerhalb der Natostaaten wohnen etwa 5 mal so viele Menschen als in Russland.


melden

Deutsche Verteidigung

09.09.2015 um 22:55
Efficiencer schrieb:nichtmal in der Lage bin, mehr als 10 funktionierende Panzer/Helis/Jets auf eine Wehrübung zu schicken
Das ist in der Tat sehr wenig für ein recht großes Land.
Efficiencer schrieb:die keinem potentiellen Gegner Rspekt einflößt oder ernsthaft Paroli bieten könnte.
Habe früher von Wehrdienstpflichtigen gehört, die 9 Monate sollen schon sehr hart sein. Dachte das wäre auch wichtig in der Grundausbildung: Abhärtung.
Ist das denn nicht der Fall?

@Geisonik

Modernisieren klingt doch gut. Die deutsche Bevölkerung will also gern das Geld dafür sparen. Hier schimpfen die meisten: Das ist nicht der richtige Weg; Entspannte Weltlage sieht anders aus; Sparmaßnahmen sind nicht nötig.
Efficiencer schrieb:es mir während meiner gesamten Zeit beim Bund vergönnt war, genau 9 Patronen damit zu verschiessen
Die Marine macht hier in der Nordsee ständig Schießübungen. Einmal im Jahr sogar mit Zuschauern. Es ist doch eigentlich Sinn der Sache, dass der Wehrdienst den Soldaten auf Kampfhandlungen vorbereitet.
Fedaykin schrieb:Welcher Kompaniechef ordnet denn so einen Müll an
Wurden die Auftraggeber der bestellten G36 im Bund ausgebildet oder sind das Bürohengste? Vorher wurde erwähnt das Politiker für die Bundeswehr tätig sind. Klar der Verteidigungsminister hält alles unter Kontrolle, aber ich meine ob Politiker in der Bundeswehr solche Entscheidungen treffen? Denn die haben doch keinerlei spezifische Kenntnisse über Kriegswerkzeug.
Obrien schrieb:Die Niederlande waren noch nie in der Lage sich selbst zu verteidigen
Schon allein aufgrund der Anzahl an Männern im kriegsfähigen Alter lässt dies gegen kaum einen Gegner zu, wenn der mit einer mehrere hunderttausend Mann starken Armee über die Grenze einmarschiert. Den plötzlichen massiven Abbau an Ausgaben für das Militär kann ich nicht verstehen und empfinde es als eine unvernünftige Handlung für ein reiches Land. Wenn eine Notsituation stattfinden würde, sollten vor Ort Landsleute sein die augenblicklich Gegenwehr leisten. Ich finde das wichtig. Zudem habe ich mit eurer Hilfe feststellen können, dass mehrere EU-Staaten dies tun. Finde wirklich, dass das nicht der richtige Weg ist.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Verteidigung

10.09.2015 um 00:05
@nieuwsgierig

die Niederlande sind von Verbündeten umgeben. Gerade in Zeiten von finanziellen engpässen, sollte man versuchen im Verbund Synergie-Effekte zu nutzen. Holland braucht keine kleine Panzerarmee, die allein sowieso völlig unzureichend wäre. das lässt man besser die Deutschen machen und die niederländer spezialisieren sich eben auf Marineinfanterie.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsche Verteidigung

10.09.2015 um 00:56
Obrien schrieb:Oder was so ein Eurofighter kostet...ich habe auf die schnelle keine Preise gefunden, aber ich schätze mal, das man für einen Eurofighter locker mal ne zwei,drei Staffeln mit Spitfires ausstatten kann.
Hat mich auch interessiert und nachgesehen.

welt.de schrieb
Ein Eurofighter kostet die Luftwaffe samt Ersatzteile und Service insgesamt knapp 100 Millionen Euro
http://www.welt.de/wirtschaft/article132809242/Experten-raetseln-ueber-mysterioese-Eurofighter-Loecher.html

bei Wiki steht u.a. dies
Aufaddiert ergaben sich (Stand Dezember 2002) im Schnitt Systemkosten von 122,22 Mio. Euro pro deutsches Flugzeug, wenn 180 Einheiten beschafft werden. Mit bereits veranschlagten Waffenintegrationen plus den Beschaffungskosten für die Waffen ergaben sich etwa 138,88 Mio. Euro pro Flugzeug im Jahr 2010
Wikipedia: Eurofighter_Typhoon#Kosten

Die russische SU-50 soll um die 50 Mio kosten, wobei da auch noch Ersatzteile dazu kommen. Die Suchoi wird allerdings noch in geringen Stückzahlen produziert, hat noch Kinderkrankheiten, ist aber nicht ungewöhnlich, das haben alle neuen Kampfjets. Meiner Meinung ist die aber deutlich besser wie der Eurofighter, angeblich auf dem Niveau einer F-22 Raptor (oder manche meinen sogar besser, zumindest was die Stealth Eigenschaften angeht)
http://www.flugrevue.de/militaerluftfahrt/kampfflugzeuge-helikopter/suchoi-t-50-im-testprogramm/586410
Wikipedia: Suchoi_T-50


melden

Deutsche Verteidigung

10.09.2015 um 01:23
mayday schrieb:Meinung ist die aber deutlich besser wie der Eurofighter
Meiner Meinung nach ist der Eurofighter deutlich besser.


melden

Deutsche Verteidigung

10.09.2015 um 03:42
Foss schrieb:Meiner Meinung nach ist der Eurofighter deutlich besser.
Ach was...Messerschmitt rulez :troll:
mayday schrieb:ie Suchoi wird allerdings noch in geringen Stückzahlen produziert, hat noch Kinderkrankheiten, ist aber nicht ungewöhnlich, das haben alle neuen Kampfjets.
der Jet selbst muss nichtmal der neueste sein, reicht wenn er die neuesten supidupi Lenkwaffen tragen kann


melden

Deutsche Verteidigung

10.09.2015 um 04:01
nieuwsgierig schrieb:Habe früher von Wehrdienstpflichtigen gehört, die 9 Monate sollen schon sehr hart sein. Dachte das wäre auch wichtig in der Grundausbildung: Abhärtung.
die Grundausbildung dauert nichtmal 9 Monate, sondern nur 3

also dafür dass du den Thread aufmachst und groß rumtönst, weisst du erschreckend wenig über das Thema


melden

Deutsche Verteidigung

10.09.2015 um 06:34
@nieuwsgierig
nieuwsgierig schrieb:Die Marine macht hier in der Nordsee ständig Schießübungen. Einmal im Jahr sogar mit Zuschauern. Es ist doch eigentlich Sinn der Sache, dass der Wehrdienst den Soldaten auf Kampfhandlungen vorbereitet.
Ich glaube kaum das die ständig mit scharfer Munition umherschießen.
nieuwsgierig schrieb:Die deutsche Bevölkerung will also gern das Geld dafür sparen.
Ja, Deutschland ist ein Land voller Blümchenbrillenträgern geworden.
Der 2. Weltkrieg wird uns hier immer wieder vorgehalten und alle wollen Blind vor der Realität weglaufen. Soldaten sind Mörder und die Regierung ja so oder so nur Marionetten der Weltelite...
nieuwsgierig schrieb:wenn der mit einer mehrere hunderttausend Mann starken Armee über die Grenze einmarschiert
Naja, mehrere Hunderttausend Mann muss man auch erst mal zusammen bekommen ;)
Europas Militär ist im Normalfall zum großteil auf Verteidigung ausgelegt. Es gibt ein paar Nato Einheiten die jederzeit zuschlagen könnten, mehr brauchts auch nicht. Wir brauchen keine von schnellen Angriffskriege. Wir brauchen eine Verteidigung und darin ist Europa als gesamtes ganz gut wenns drauf ankommt, wenn man sich die potentiellen Feinde anschaut.
Chinas weg ist zu weit, Russland die einzige ernsthafte Bedrohung wenn wir von regulären Kriegen sprechen und denen kann Europa wenn es wirklich drauf ankommt und alle mitmachen schon paroli bieten, sofern der Russe seine Atomwaffen im eigenen Land behält, wovon ich ausgehe, denn wer als erstes eine Atomwaffe zündet ist einfach nur als zweites der gelackmeierte. Atomwaffen dienen heute ja eigentlich nur noch als Machtausgleich, vielleicht sogar als eine Art Friedensversicherung. Naja, außer man heißt Kim...

Die größere Gefahr wird in ein paar Jahren von China ausgehen, Mlitärisch gesehen, die werden Russland als zweite Großmacht ablösen, meiner Meinung nach. Und die haben größere Probleme mit den USA als mit uns, der Ami wirds schon richten :P:


melden

Deutsche Verteidigung

10.09.2015 um 09:13
@nieuwsgierig

ne Der Müll bezog sich auf die Geschichte mit den MG auf Patrollie.

Das G36 ist im Grunde das was die BW bzw das Ministerium sich 1993 wollte


melden

Deutsche Verteidigung

10.09.2015 um 09:17
Obrien schrieb:Holland braucht keine kleine Panzerarmee, die allein sowieso völlig unzureichend wäre. das lässt man besser die Deutschen machen und die niederländer spezialisieren sich eben auf Marineinfanterie.
Im Gefecht der Verbundenen Waffen kann man nicht wirlich ein Waffensystem entfernen. das Schmälert die Effektivität ganz ernorm.

Von daher Kastreieren sich die Niederläner ihre Mech Infantrie wenn sie keine Kpz und zu wenig Artillerie unterhalten.

Vor allem kommt ein Fähigkeitsverlust hinzu.

Und naja Marininfantrie ist stellenweise über.


melden

Deutsche Verteidigung

10.09.2015 um 09:19
@mayday

oh nicht wieder das Märchen der Russischen Waffenhersteller.

Und man muss Life Cycle Cost betrachten. Bei der Su hast du vielleicht die Produktionskosten, die sind natürlcih niedrige bei Russlands Lohn Preisniveau.


melden
Anzeige

Deutsche Verteidigung

10.09.2015 um 09:22
catman schrieb:der Jet selbst muss nichtmal der neueste sein, reicht wenn er die neuesten supidupi Lenkwaffen tragen kann
Respekt Catman, nur wenige kommten hinter den Problemen des Modernen Luftkampfes und zumindest in der Defensive auf eine Alternative Wahl von Flugzeugen.


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt