Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Syrien, Patenschaft

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 11:48
Ob Auswesung schlimmer ist als Verwesung?

Ach, Mensch, @oklbokl, Du warst einfach schneller. Lass' uns @xfiles86 zum Sprachkurs schicken, wo Deutsch lernen tuen tut.


melden
Anzeige

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 14:53
Warum sollte ich statt denen unterschreiben?


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 14:55
Auch glaub die meisten die hier kommentieren haben den Sinn der Sache nicht so ganz verstanden. Hier ein Beispiel worum es dabei eigentlich geht:
https://www.youtube.com/watch?v=SKEDXeRYCaU


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 15:00
Nein, ich habe soviel nicht übrig einen Syrer zu adoptieren.


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 15:32
@paranomal
paranomal schrieb:Auch glaub die meisten die hier kommentieren haben den Sinn der Sache nicht so ganz verstanden.
Und? Hast Du auch schon für Bürgschaften gespendet oder gar eine übernommen?
Oder hast Du wenigstens eine eigene Meinung.... ( die meisten haben ja keine Ahnung ) zu dem Thema, außer einem Video-Beitrag?


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 15:33
Ich bin der Meinung, dass es grundsätzlich der falsche Weg ist, einfach nur Flüchtlinge aufzunehmen und in die europäische Gemeinschaft zu "integrieren". Statt dieser grausigen Politikdebatte darüber, wie die 'Verteilungsquote' für Flüchtlinge aussehen soll oder woher die Kosten dafür kommen sollen, ist die einzige vernünftige Lösung für die Situation die massive Konzeptgestaltung und Umsetzung einer Bekämpfung der Ursache dieser Krise, alles andere ist Schwachfug. Viell. bedeutet das einen dritten Weltkrieg.
Es ist mir ganz klar, das Menschen in Syrien sterben, und zwar ganz erbärmlich, wenn sie dort nicht weggehen. Ich bin auch absolut dafür, ihnen in Deutschland Sicherheit und Schutz zu bieten - aber all das, die Bürokratie, die politische Richtung und die ganzen gottverdammten Asylgesetze und die lächerliche Mediendiskussion darüber gehen keinen Schritt in Richtung Problemlösung. Das ist nicht nur einfach ne Flüchtlings-Krise für die Presse, das ist ein verdammter blutiger Krieg und nur weil wir in Deutschland die Mittel haben, um die Folgen zu bekämpfen und nicht die Zustände in Syrien direkt erleben, heißt das nicht, dass wir nicht mittendrin sind. Europäische Union, globale Bündnispartner...das ich nicht lache...:nerv: Ein großer Kindergarten, der sich um das beste Spielzeug streitet.


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 16:12
Ich bin der Meinung, dass es grundsätzlich der falsche Weg ist, einfach nur Flüchtlinge aufzunehmen und in die europäische Gemeinschaft zu "integrieren". Statt dieser grausigen Politikdebatte darüber, wie die 'Verteilungsquote' für Flüchtlinge aussehen soll oder woher die Kosten dafür kommen sollen, ist die einzige vernünftige Lösung für die Situation die massive Konzeptgestaltung und Umsetzung einer Bekämpfung der Ursache dieser Krise, alles andere ist Schwachfug.
Ach, hast du dafür ein Konzept, die Verhältnisse vor Ort wieder zu ordnen? Nein? Sonst hat es auch keiner (Blutzoll will keiner nehmen).
Die USA will nicht mehr seine Soldaten opfern, die Bundeswehr wäre sowieso zu schwach dafür und sonst hat auch keiner Lust, Soldaten dahinzuschicken ...
Ob die Russen etwas reißen, ist zu bezweifeln und die Türken zögern weiterhin mit dem Einmarsch ...


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 17:39
Wenn ein Anspruch auf Asy besteht...was bei Kriegsflüchtlingen, meines Wissens der Fall ist, dann hat der Staat gefälligst für die Kosten aufzukommen. So wie ich das jetzt verstanden habe versucht der Staat hier die Kosten auf Privatpersonen abzuwälzen die Angst um ihre Landsleute haben. Ich finde dieses Vorgehen mehr als Schäbig.


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 18:16
Es geht bei dieser Sache eben gerade nicht darum, dass sich der Staat um die Kosten für Flüchtlinge drücken will und sie stattdessen Privatpersonen aufs Auge drückt.

Der Videobeitrag sagt es, wenn auch verklausuliert: es geht bei diesem Verfahren um bereits in Deutschland lebende Syrer, die Ihre Verwandten nach Deutschland holen wollen und zwar auf legalem Wege. Dazu müssen sie sich aber eben verpflichten, für den Lebensunterhalt der aufgenommenen Verwandtschaft vollumfänglich aufzukommen. Dann bekommen die entsprechenden Personen Einreisevisa und Aufenthaltsgenehmigungen, so dass sie legal nach Deutschland einreisen können, in dem sie z. B. in Beirut (oder wo auch immer) einfach in ein Flugzeug Richtung Deutschland steigen. Sie müssen dann eben nicht, wie von der Moderatorin am Anfang angedeutet, in ein Schlauchboot steigen um übers Mittelmeer zu fahren (und bei dieser Überfahrt ggf. das eigene Leben riskieren).
Warum die Kirchengemeinde die Bürgschaft abgegeben hat? Nun ich denke, der Syrer, um den es im Video geht, hat nicht genug Einkommen um der Ausländerbehörde gegenüber glaubhaft versichern zu können, er könne für den Unterhalt seiner Verwandten sorgen.



Ich nehme mal an, niemand hier hat Familie in Syrien, also betrifft dieses Verfahren auch niemanden von uns.

Und eine Bürgschaft für andere gibt man immer freiwillig ab. Also wenn der syrische Nachbar oder Arbeitskollege Euch nach ´ner Bürgschaft fragt, damit er seinen kleinen Bruder oder die kleine Schwester etc. nach Deutschland holen kann, dann könnt Ihr höflich ablehnen.


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 19:01
Gwyddion schrieb:Und? Hast Du auch schon für Bürgschaften gespendet oder gar eine übernommen?
Oder hast Du wenigstens eine eigene Meinung.... ( die meisten haben ja keine Ahnung ) zu dem Thema, außer einem Video-Beitrag?
Nö, mein Beitrag hatte auch nur einen rein informativen Zweck, da manche hier wohl glaubten da wär sowas wie eine Patenschaft für ne Ziege im Streichelzoo zu übernehmen oder irgendwas a la Eltern haften für ihre Flüchtlinge.


melden
Vote_against
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 19:10
@mistaz
mistaz schrieb:Wenn ein Anspruch auf Asy besteht...was bei Kriegsflüchtlingen, meines Wissens der Fall ist, dann hat der Staat gefälligst für die Kosten aufzukommen. So wie ich das jetzt verstanden habe versucht der Staat hier die Kosten auf Privatpersonen abzuwälzen die Angst um ihre Landsleute haben. Ich finde dieses Vorgehen mehr als Schäbig.
Krieg alleine ist kein Asylgrund! Und wer meint, seine Familie nachholen zu wollen ohne dass diese das Asylverfahren durchlaufen sollen, der muss eben diese Pflicht auf sich nehmen. Ich finde das gut.
Sollten sie allerdings meinen auch einen rechtlichen Anspruch auf Asyl zu haben, so können sie sich an der Grenze melden und das Asylprüfungsverfahren beantragen.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 19:48
ich hatte eigentlich immer, seit ich auf der welt bin, indirekt mit flüchtlingshilfe zu tun.

nienienie würde ich für syrienflüchtlinge eine bürgschaft unterschreiben, ganz einfach, weil ich bisher nur enttäuscht wurde.
jeder zuwanderer nach der jahrtausendwende(egal von wo) hatte materielle wünsche, die weit über unseren eigenen möglichkeiten standen.

als beispiel, in den zeitungen werden aktuell inserate von geschulten sozialfachleuten geschaltet, man solle für unbegleitete flüchtlinge pate sein, man vermittelt, ihnen stünden jedes monat kinobesuche, restaurantessen, handytickets ,fahrscheine, kosmetika und ein sattes taschengeld zu. das sei das mindeste, meint man dort. aber unsere eigenen kinder bekommen nicht so viel.

wie soll das gehen, wenn man alle neuankömmlinge zu materialisten erziehen möchte, die mit der idee leben, sie könnten von handy bis auto und wohnung alles erreichen, trotz arbeitsverbot, zusätzlich mehrere familienmitglieder nachholen, und diesen auch allen luxus bieten?

auf ehrlichem wege kann sich das nicht ausgehen.

---------------

ein beispiel der verbildung von zuwanderern möchte ich noch anführen. man sah flüchtlinge am boden im freien schlafen. das erstaufnahmezetrum bot den menschen nicht mal mindesthygiene und ausreichend nahrung. schreckliche bilder.
hilfsorganisationen ließ man nicht rein.

dann hielt die kamera drauf, was ihnen als erste ihnen zuständige kleidungsgabe zugemessen wurde, ein paket teure sport-markenware. eine hilfsorganisation meinte dazu, nicht-markenware würden die flüchtlinge ja wegschmeißen. sie sollten was ordentliches haben.

eine schreckliche verzerrung der werte.
nach dem motto, lieber die leute auf der nackten erde leiden lassen, und dafür teures markenzeugs anhaben.

bei dem materiellen wahnsinn, der aber auf kosten der menschlichkeit und der mindestbedürfnisse geht, kann ich nicht mithalten.


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

24.09.2015 um 23:00
Würde ich nicht unterschreiben, sehe nicht ein, wieso. Auf dem Weg von Syrien aus durch ganz Europa kommt man an genug Ländern vorbei, wo man vor Krieg und Verfolgung sicher ist und Asyl beantragen kann bzw. dies laut Dublin II-Abkommen sogar muss. Ich sehe überhaupt nicht ein, wieso Deutschland alleine die Hauptlast tragen sollte.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

25.09.2015 um 00:15
@Kc
Danke. Jetzt hab ichs geschnallt. Ich lad immer meine Kumpels und Bekannten zum Essen ein, wenn die weniger Geld als ich haben, und im Urlaub zahl ich oft das Benzin alleine, weil die alle so klamm sind. Mehr ist bei mir nicht drin an Spendierhose. Reicht mir auch.
Ärzte ohne Grenzen haben auch eine Einzugsermächtigung bei mir. Und das Finanzamt sowieso. Also schon zuviele.
Ich werde nächste Woche meinen Therapeuten fragen, ob ich ein Empathie-Problem hab. Wenn er es bejaht, war's das :D.


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

25.09.2015 um 06:08
NefariousHound schrieb:Würde ich nicht unterschreiben, sehe nicht ein, wieso. Auf dem Weg von Syrien aus durch ganz Europa kommt man an genug Ländern vorbei, wo man vor Krieg und Verfolgung sicher ist und Asyl beantragen kann bzw. dies laut Dublin II-Abkommen sogar muss. Ich sehe überhaupt nicht ein, wieso Deutschland alleine die Hauptlast tragen sollte
Griechenland und Italien sind aber völlig überlastet und in anderen 'sicheren' Ländern sind sie nicht willkommen (bzw. die nehmen nur ein kleines Kontingent auf).
Ungarn pfeift ja auch auf Dublin III und schickt die Flüchtlinge unregistriert weiter ...

Also was sollen Flüchtlinge nun in dieser Situation machen, wenn sie z.B. in Griechenland kein Dach über dem Kopf und keine Verpflegung bekommen? Da würde doch jeder mit gesundem Menschenverstand weiterziehen ...

Zurückschicken geht ja auch nicht wegen siehe oben ...
Was soll Deutschland machen? Sie ins Meer treiben?


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

25.09.2015 um 08:45
@NefariousHound
@Issomad

Der Dublin-Quatsch war doch ohnehin praktisch nur dazu gedacht, den mittleren, west- und nordeuropäischen Ländern Asylbewerber aus dem Orient und Afrika vom Hals zu halten.

Man muss sich das nur einmal genau ansehen:

Asylbewerber müssen in dem sicheren Land ihren Antrag zuerst stellen, in dem sie zuerst auftauchen.

Es ist natürlich eine unheimlich praktische Sache, wenn zwischen dem eigenen Land (Deutschland) und den Asylbewerbern aus den oben genannten Gebieten eine Menge anderer Länder liegen (Spanien, Frankreich, Italien, Griechenland, Osteuropa...), vor allem, wenn man dann noch Grenzschutz hat.

Einfach sagen:,,Wir haben unterschrieben, dass derjenige sich um die Asylbewerber kümmern muss, bei dem sie zuerst auftauchen, viel Spaß" und schon kann man theoretisch sagen:,,I don`t care" oder ,,nicht mein Problem".
Die Länder wurden allein gelassen mit den steigenden Flüchtlingszahlen.
Als Italien mit Mare Nostrum anfing, fanden das alle geil und super menschlich.
Als Italien kein Geld mehr dafür hatte, Stichwort Wirtschafts- und Finanzkrise und die Aktion einstellte, war das Geschrei groß, wie gemein, die Italiener können die Leute doch nicht absaufen lassen...

Aber Geld wollte keiner geben. Auch Deutschland nicht. War ja formal nicht ihre Aufgabe.
Gleichzeitig wurde altklug und mit dem moralisch erhobenen Finger drauf hingewiesen, dass ja auch die Bedingungen für die Asylbewerber in Italien, Griechenland und Co. qualitativ hochwertig sein müssten.

Also sagten sich die Italiener irgendwann, aus meiner Sicht völlig zu Recht:

,,Wenn ihr euch nicht mit um die Asylbewerber kümmern wollt, dann schicken wir sie eben einfach weiter. Dann MÜSST ihr euch wohl oder übel mit um sie kümmern oder IHR seid die Arschlöcher, die inhuman sind ;) ".

Thema Lampedusa-Flüchtlinge.


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

25.09.2015 um 09:00
Ich warne lieber gleich mal:

Im Hinblick auf die vorläufige Schließung des allgemeinen Flüchtlings-Threads und der Begründung dafür werden auch in anderen Threads zum Thema jetzt etwas kritischere Maßstäbe angelegt.

Aus dem Kontext gerissene Meldungen, pauschale Beurteilungen von Flüchtlingen, Zitate von eindeutig islamophoben oder fremdenfeindlichen Quellen und polemische Darstellungen "besorgter Bürger", die Sätze mit Formulierungen wie "ich habe ja nichts gegen Ausländer, aber..." beginnen, werden sanktioniert.

Und wer jetzt wieder von Zensur schwafeln will:

Ja! Es ist eine Art Zensur! Wir sind nicht mehr bereit, Polemik und Propaganda eine Plattform zu bieten. Es ist schlimm genug, dass Boards wie facebook ihren Laden nicht sauber halten - wir wollen nicht, dass der Stil, der sich dort etabliert hat, hier auch Einzug hält.


melden
Vote_against
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

25.09.2015 um 09:15
@Kc

Plötzlich ist das Dublin Abkommen Quatsch?
Als es beschlossen wurde fanden es alle ganz toll, denn Deutschland war europäische Außengrenze. Als es dann faktisch auch in Kraft trat und 2 Jahre später innerhalb kurzer Zeit knapp 1 Million Flüchtlinge aus dem Kosovo nach Deutschland kamen (Deutschland war noch immer europäische Außengrenze), fanden es auch alle ganz toll und niemand hat Deutschland bei der Bewältigung geholfen.

Da also bei dem Beschluss des Dublin Abkommens und bei seiner völligen Inkrafttretung Deutschland die europäische Außengrenze nach Osten war, ist der Vorwurf
Kc schrieb:Der Dublin-Quatsch war doch ohnehin praktisch nur dazu gedacht, den mittleren, west- und nordeuropäischen Ländern Asylbewerber aus dem Orient und Afrika vom Hals zu halten.
wohl eher als Quatsch anzusehen.


melden

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

25.09.2015 um 09:23
@Vote_against

Ja nach Osten war Deutschland europäische Außengrenze.
Wenn du aber ließt, dann habe ich mich auf Orient und Afrika bezogen.

Kann sein, dass ich mich da in gewisser Weise vertan habe, das kann ich auch zugeben.

Allerdings ändert es doch wenig bis nichts an der Tatsache, dass sich die west- und nordeuropäischen Länder zunächst lange weggeduckt haben vor den Herausforderungen durch die steigenden Zahlen der Asylbewerber aus dem orientalischen und afrikanischen Raum.

Man sagte lapidar:,,Geht uns nichts an, dafür seid IHR zuständig. Und behandelt die Asylbewerber schön anständig, ist doch nicht unser Problem, wenn ihr in finanziellen Schwierigkeiten steckt."


melden
Anzeige
Vote_against
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verpflichtungserklärung für syrische Flüchtlinge unterschreiben?

25.09.2015 um 09:46
@Kc

Die 3 großen Nettozahler der EU (Deutschland, Frankreich und GB) zahlen jährlich Milliardenbeträge an diese Länder durch Stukrurfonds, Angleichungs- und Ausgleichungszahlungen, Zahlungen zur Bekämpfung von Armut, usw. Und in all diesen Töpfen, sind auch Zahlungen für den Aufbau und die Struktur von Flüchtlingen enthalten.

Aber halten wir fest: Das Dublin Abkommen ist im Grunde gut, denn es diente dazu ein europäisches System mit M;indestanforderungen und rechtlichen Maßstäben für Flüchtlinge zu setzen. Beim Beschluss und bei der Inkrafttretung war Deutschland europäische Außengrenze nach Osten. Heutigen Ansturm konnte niemand vorhersehen und daher war es mir nur ein Anliegen dir zu sagen, dass es nicht richtig ist, zu behaupten das Dublin Abkommen hätte dazu gedient die mitteleuropäischen Staaten vor Asylanten zu schützen.


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt