Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

225 Beiträge, Schlüsselwörter: Nationalismus, Dritte Reich

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 06:52
@DerVorleser

sie hatten und haben ganz einfache antworten auf hoch komplexe problemen.

hau weg, hau drauf und mach platt, siehe gestrige untat in köln gegen die oberbürgermeisterinkandidatin reker.


melden
Anzeige

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 09:09
noerdfreak schrieb:aber ich habe heute Abend mit 3 Leuten diskutiert, ob Deutschland mal wieder einen Hitler bräuchte. Es werden meistens Dinge wie "der wusste wohin das mit den ganzen Ausländern hinführt." gesagt, nebenbei aber auch, dass man heutzutage bei jeder Kleinigkeit als Nazi bezeichnet wird.
Der hatte ja nix gegen Ausländer an sich, war ja selbst einer, wenn man so will. Sondern er hat versucht, eine ganz bestimmte Volksgruppe auszumerzen.

Ich habe schon mit Leuten diskutiert, die mir sagen wollten, dass wir froh sein können, diesen einen Diktator gehabt zu haben, da er uns Fortschritt gebracht haben soll.

Solche Leute nehme ich schon garnicht mehr ernst. Klar wurmt es mich, dass es Menschen mit solch einer Gesinnung gibt, die dann sogar ganz offen darüber reden und - und das ist das Schlimme - von den Aussagen, die sie von sich geben, auch noch überzeugt sind.

Leute, die auf Facebook posten, dass Patriotismus nichts mit rechtem Gedankengut zu tun hat. Ah ja... und worauf sind diese Patrioten denn bitte... stolz?

Was hat unser Land denn zu bieten, außer Weißwurscht und Sauerkraut? Christliche "Werte"? Hahahaha....


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 10:01
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Was hat unser Land denn zu bieten, außer Weißwurscht und Sauerkraut? Christliche "Werte"? Hahahaha....
Sone Aussage ist genauso dämlich, als würde man Frankreich auf" Rotwein und Froschschenkel" reduzieren.

Am Ende hat kein Land was "zu bieten"...

Können wir hier auf Erden den Laden ja gleich dichtmachen.


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 10:04
@m.mayen
Nee, ich frage mich schlichtweg, worauf man denn als Deutscher stolz sein kann / soll?

Ich bin froh darüber, in diesem Land geboren worden zu sein, ja, aber stolz darauf? Wie soll das gehen?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 10:10
@Kältezeit
Nein,nicht eine Volksgruppe,sondern Angehörige einer Religion die er völkisch besetzte.
Es waren ja Deutsche und Juden,Franzosen und Juden,Russen und Juden.
Zudem wurden nach den Nürnberger Rassegesetzen auch Sinti und Roma, Slawen,Schwarze usw zu Nichtmenschen erklärt deren Vernichtung ein absolutes Muss ist.


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 10:11
@Warhead
Ja. Irgendwie so halt!


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 10:21
Die nazionalsozialistische Propaganda war eben teuflisch gut; mit dem Oberteufel Goebbels an der
Spitze.
So gut, dass es genug Torfköppe gibt, die heutzutage, gegen besseres Wissen sollte man meinen,
immer noch drauf hereinfallen.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 10:28
Kältezeit schrieb:Ich bin froh darüber, in diesem Land geboren worden zu sein, ja, aber stolz darauf? Wie soll das gehen?
also mal ehrlich der Satz ist ein Widerspruch in sich selbst oder?


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 10:32
@albatroxa
Nein, das ist kein Widerspruch! Denk mal genau nach...


Ich zitiere mich an dieser Stelle einfach mal selbst, weil ich das schonmal erklärt hatte in einem anderen Thread:
Kann ich stolz sein, als Deutsche geboren worden zu sein? Nein, denn ich hatte keinen Einfluss darauf. Ich hatte auch keinen Einfluss auf die Vergangenheit in diesem Land und da ich nur ein kleiner Hasenpups in diesem System bin, werde ich auch keinen großen Einfluss auf die Zukunft haben.

Ich bin lediglich froh, hier und nicht anderswo geboren worden zu sein. Ich bin froh, dass ich ein Dach über'm Kopf und täglich warmes Essen auf dem Tisch habe. Ich bin froh, dass es hier verboten ist, sich an einer Frau zu vergehen. Ich bin froh, dass ich keine Angst vor Bombenhagel haben muss. Ich bin froh, dass ich den "Luxus" habe, mich lediglich über die neuerlich erhöhten Diäten der Politiker zu mokieren und nicht darüber, dass mal wieder ein Nachbarskind gesteinigt wurde, weil es einen Apfel geklaut hatte...


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 10:41
@Kältezeit
mit Deinen Zitat dann schon eher aber Dein Satz davor ist meiner Meinung nach ein Widerspruch..
Im zweiten Zitat selbst bringst es ja dann auf den Punkt das man froh sein kann.. also kann man doch stolz sein auf Deutschland das es hier so ist (unabhängig jetzt von Nationalitäten).
:)

Ich bin ja auch der Meinung wer die Verbrechen der NS Zeit leugnet oder verharmlost hat einen an der Waffel. Ist für mich Indiskutabel.

Nun ist auch in Deutschland nicht alles so perfekt hat auch seine Macken ist aber im grünen bereich würde ich sagen .


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 10:50
BobGray schrieb:Naja, das ist jetzt aber eine merkwürdige Frage. Wieviele Menschen in Deutschland verherrlichen denn den NS oder Hitler? Ich hab ehrlich gesagt noch keinen getroffen, egal welcher politischen Ausrichtung.
Ich weiß ja, dass die Mehrheit Deutschlands vernünftig ist. Aber ich persöhnlich habe sowas oft bei ehemaligen Klassenkameraden erlebt.
An der Zahl dürften es mind. 50.000 - 120.000 Solcher Spinner im Land geben. Wieso aber so viele?
KillingTime schrieb:Belege?
Lügenpresse vielleicht?
In Demonstrationen wurden Sprüche verwendet, die die NS als Propaganda verwendet hatte. Absichtlich.
Dass es so war, stand überall in den ganzen Medien.


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 11:11
DerVorleser schrieb:Wieso? Wieso tut man noch so etwas? Ich raffs einfach nicht! Ich verstehe es nicht! Warum neigen sich viele 1000 - 10.000de Menschen (möglicherweise sogar mehr) zu solch bescheuerten Dingen?
Vereinfacht gesagt, weil man ebenfalls dem "Tätervolk" angehört. Dass die eigenen Vorfahren an schrecklichen Verbrechen mehr oder weniger aktiv mitbeteiligt waren, ist für viele Menschen eine Belastung. Diese Verbrechen zu relativieren oder zu verleugnen, ist sicher die einfachste Methode, sich von dieser "Last" zu befreien.

Andere bewältigen die braune Vergangenheit, indem sie immer und überall Nazis sehen und gegen diese kämpfen. Damit kann man die schreckliche Vergangenheit nicht ungeschehen machen, aber es beruhigt doch immerhin das Gewissen, vermutlich gerade deswegen, weil man alles andere als sicher sein kann, dass man im 3. Reich nicht auch zu den Tätern gehört hätte.

Emodul


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 11:39
Natürlich erinnert man sich lieber an schönere Kapitel der Deutschen Vergangenheit, wie Karl den Großen, Martin Luther oder die Reichsgründung, erinnert. Aber man kann nunmal die Nazi-Vergangenheit nicht ungeschehen machen. Aus diesem Grund sollte man auch dieses dunkle Kapitel der Geschichte im Hinterkopf behalten, aber niemand macht die junge Generation dafür verantwortlich.

Trotzdem scheint das vielen NS-Verharmlosern nicht klar zu sein, weswegen sie sich oft als Opfer sehen. Frei nach dem Motto: "Ich werde die Vergangenheit meines Landes mitschuldig gemacht". Aufgrund dessen versuchen sie diese Vergangenheit zu verharmlosen wenn nicht sogar ganz zu leugnen....


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 13:12
emodul schrieb:Vereinfacht gesagt, weil man ebenfalls dem "Tätervolk" angehört. Dass die eigenen Vorfahren an schrecklichen Verbrechen mehr oder weniger aktiv mitbeteiligt waren, ist für viele Menschen eine Belastung. Diese Verbrechen zu relativieren oder zu verleugnen, ist sicher die einfachste Methode, sich von dieser "Last" zu befreien.
Wäre die beste Methode sich von der " Last" zu befreien nicht einfach mal nicht zu versuchen Rechtsextrem zu sein (oder auch nur solche Gedanken zu teilen), sondern anderen Menschen (egal welcher Herkunft) zu Helfen, damit die Welt sagen wird " Guckt mal, Deutschland hilft Menschen verschiedenster Nationalitäten im Land. Das müssen wir als Vorbild nehmen". Damit meine ich, dass nicht nur die Politik helfen sollte, sondern jeder.
Alduin schrieb:Aber man kann nunmal die Nazi-Vergangenheit nicht ungeschehen machen.
Es gibt Historiker die Sagen :" Geschichte kann man nicht ungeschehen machen, aber Geschichte ist dazu da, um aus ihr zu Lernen".
Warum versuchen diese Menschen mit Rechtsextremem Gedankengut nicht aus der Geschichte zu lernen?

DerVorleser


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 13:33
@Alduin

Eher glaube ich, wenn man verharmlost, findet man besser neue Anhänger. So Setze wie “Wir haben nicht Mitschuld“ mögen zwar stimmen aber wenn ich zum einem so lese und zum anderen so höre, was sich da in den letzten Monaten zusammen braut. Bin ich mir gar nicht mehr so sicher ob ich die Schuld meiner Vorfahren schon abgetragen habe.

Denn im Grunde wurde sie nur in eine andere Richtung verschoben. Nach wie vor baut sich Glück so wie wir Glück sehen, auf das Leiden anderer Menschen auf. Versuchen diese Menschen zu fliehen, gibt es nur sehr wenig Verständnis dafür.
Jemand der das auch nur am Rande erkannt hat, kann dann entweder dagegen ankämpfen oder sich seinen Feind zum Freund machen.
Anstatt richtig agieren zu können, ist Leuten die gegen das abwerten von Menschen arbeiten quasi der Mund verboten, weil jeder neue Anhänger dieser neuen rechten psychologisch zu betreuen Vergessener, fatal ist.
Wenn ich dann lese Zensur und der Gleichen wird mir schlecht. Denn Zensur einem rechten gegenüber gibt es nur wenn er sich rechts extrem äußert. Auf “haben wir nicht eh schon genug von denen“ (ein extrem verwerflicher Satz) gibt es so gut wie keine Zensur. Vielleicht weil der Satz sehr harmlos aussieht aber er strömt eine unheimliche Kraft aus.

Wenn ich mir so anschaue welche Leute auf die Rechte Seite tendieren, sind das nicht selten Leute mit irgendwelchen geistig oder körperlichen schwächen und Leute die auf soziales angewiesen sind. Das das so ist, sehe ich als Unwissenheit an. Unwissenheit was genau damals los war und Unwissenheit auf was sie sich da einlassen.

Also haben wir unterm Strich eine Hand voll Leute die bewusst abschwächen und so Anhänger sammeln und einen Haufen Leute die nicht wissen was sie tun.


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 13:55
@DerVorleser
DerVorleser schrieb:Warum versuchen diese Menschen mit Rechtsextremem Gedankengut nicht aus der Geschichte zu lernen?
weil die meisten von denen, nie gelernt haben zu lernen.


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 13:59
Entweder weil es sich um Nazis handelt, die das alles ganz toll fanden oder es handelt sich (zusätzlich) um Unwissende.


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 14:39
@dasewige
@Ilvi
@Alduin
@emodul
@albatroxa
@Kältezeit

Was hat das Rechtsextreme Gedankengut dann eigentlich für einen Sinn?


melden

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 14:39
DerVorleser schrieb:Es gibt Historiker die Sagen :" Geschichte kann man nicht ungeschehen machen, aber Geschichte ist dazu da, um aus ihr zu Lernen".
Warum versuchen diese Menschen mit Rechtsextremem Gedankengut nicht aus der Geschichte zu lernen?
Weil man ja LERNEN muss und das ist viel zu schwer für den durchschnittlichen Wutbürger. Nach dem Prinzip "Romanes eunt Domus" ist viel einfacher.
Ilvi schrieb:Also haben wir unterm Strich eine Hand voll Leute die bewusst abschwächen und so Anhänger sammeln und einen Haufen Leute die nicht wissen was sie tun.
Ungebildete Menschen suchen nunmal jemanden, der für sie denkt, weil sie nicht in der Lage sind selbständig kritisch zu denken und dies nutzt dann ein "Führer" aus, stopft sie dann noch mit (auf dem ersten Blick klingenden) Vorurteilen voll, und entwickelt so eine Horde von Idioten. Man wünscht jemand würde von dieser Horde endlich seinen Verstand benutzen und mal anfangen all das vom "Denker" gelernte zu überprüfen um sich selbst weiterzubilden.

In unserer digitalen Welt sind wir nur einen Klick von (freien) Informationen entfernt. Und was machen diese Patrioten? - Sie gehen lieber auf eine "patriotische" Seite und wollen sich dann auch nicht anders belehren lassen. Wie kann man diesen Menschen beibringen, dass sie sich wirklich weiterbilden?

Lustig finde ich ja auch noch, dass diese Patrioten immer betonen, dass Deutschland ja das Land der Dichter und Denker sei. Dabei haben sie wahrscheinlich noch nie in ihrem Leben Schiller, Goethe, Kant etc. gelesen. Denn wenn sie das getan hätten (und sich auch damit befasst hätten), dann würden sie nie im Leben mit PEGIDA mitlaufen.


melden
Anzeige

Wieso gibt es immer noch Menschen, die das Dritte Reich verharmlosen?

18.10.2015 um 14:44
DerVorleser schrieb:Was hat das Rechtsextreme Gedankengut dann eigentlich für einen Sinn?
Was meinst du mit Sinn?


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden